Beiträge von 1900er FC-Fan

    Zitat

    Original von Dionysus
    Ein paar weitere Bocholter haben ja auch den Weg hierhin gefunden, wie ich sehe - die FCB-Connection wächst also weiter an


    Cool. Sind ja echt schon einige Bocholt-Anhänger hier! :jo:


    schwatt.com
    Dionysus
    1.FC Bocholt
    Nordlicht1900
    Fabse
    Bocholter
    1900er FC-Fan
    Toerti81
    Islorn
    KIKI1900
    FCB'ler
    Stefan77
    schwide
    Kussi
    Emmericher
    4String ?


    Und das sind sicher nicht alle... :supporter10: :supporter10:



    Ich will das Thema jetzt nicht nochmal groß aufkochen, es hat sich ja alles erst einmal wieder beruhigt. Aber nichtsdestotrotz sollte man sich Gedanken machen und an längerfristige Planungen denken. Vielleicht wird in der Winterpause dann ja Nägel mit Köpfen gemacht!

    Cool, sowas hab ich ja schon lange gesucht! Klasse Statistiken. Also dieses "Derzeit: Oberliga Nordrhein" dachte ich erst wäre doch überflüssig (oben stehen die Saisons ja auch dabei), aber ist doch ganz praktisch für alle ehemaligen Vereine, die jetzt vielleicht Kreisliga oder Bundesliga spielen!


    Und höchste Heimsiege: gehört da nicht auch das 7:0 gegen Fortuna Köln hin? War doch ein ganz reguläres Spiel, keine krummen Yurdumspor-Dinger. Aber leider wurden die Spiele annulliert, oder? :(

    Sascha Wolf hat jetzt am Wochenende genug getroffen für die nächsten drei Spiele. Es ist also wieder Zeit für ne Ladehemmung! :D Ich finde es aber auch echt beschissen, das wir immer einen Spieltag später die Gegner von Yurdumspor kriegen. :sauer: Bessere Aufbauhilfe gibts ja gar nicht!

    Jaja, Wegberg. Die müssen wir abschießen. Klare Angelegenheit. Genau wie Duisburg, Yurdum und Homberg, etc. Auf diese Spiele der Marke "ist doch ne klare Sache" setze ich nicht mehr. Ein 2:0 wär schon ne schöne Überraschung! Toi toi toi

    1. FC Bocholt - GFC Düren 5:0 - Das Geburtstagsgeschenk


    Heute wird Franz-Josef Tenhagen 53 Jahre alt. Eines seiner Geschenke bekam der Trainer des 1. FC Bocholt bereits gestern von seiner Mannschaft überreicht - in Form von drei Punkten. Der Fußball-Oberligist gewann sein Heimspiel gegen den abstiegsbedrohten GFC Düren klar mit 5:0 (1:0) Toren. Überragender Akteur auf dem Platz war Spielmacher André Badur, der zwei Tore selbst erzielte und zwei weitere vorbereitete. Es war der höchste Saisonsieg der Bocholter und erst die zweite Begegnung, in der der neue Tabellensiebte ohne Gegentor blieb.


    "Ich bin sehr erfreut über diesen Sieg, denn endlich haben wir einmal gegen einen vermeintlich kleinen Gegner überzeugt und in einer beachtlichen Höhe gewonnen", erklärte Tenhagen nach der Partie. Als eine Art Trotzreaktion der Mannschaft auf die Diskussion um seine Person als Trainer wollte der Coach diesen Erfolg nicht bewerten. "Diese Diskussion ist spurlos an der Mannschaft vorbei gegangen, denn die Sache ist nur von außen aufgebauscht worden. Im Verein gab es ja überhaupt keine Probleme." Auch André Badur sah die gestrige Leistung nicht als eine Antwort der Mannschaft auf die Trainerdiskussion an. "Zwar geht das Thema nicht ganz an den Spielern vorbei, aber wir spielen in erster Linie für den Verein. Außerdem wollen auch wir nicht um den zehnten Platz spielen und haben uns gesagt, dass wir gegen die, die unten stehen, endlich gewinnen müssen."


    Der kleine Spielmacher des 1. FC trug seinen Teil dazu bei, dass der Gastgeber dieses Vorhaben in die Tat umsetzte. Nach dem wichtigen 1:0 vor der Pause, das Stefan Bennink per Freistoß erzielte (39.), war es Badur, der im zweiten Abschnitt die Akzente in diesem Spiel setzte. Der 29-Jährige sorgte direkt nach Wiederanpfiff mit einem fulminanten 25-Meter-Schuss für das 2:0 selbst. Und auch das 3:0 markierte der Neuzugang von Adler Osterfeld, als er nach schöner Vorlage von Seeger Oudshoorn frei vor GFC-Keeper Dino Breuer die Nerven behielt (73.). Dass Badur dann auch noch die Tore zum 4:0 und 5:0 durch die eingewechselten Dennis Seeger (86.) und Jeroen Fühler (88.) indirekt oder direkt vorbereitete, krönte seine starke Vorstellung in den zweiten 45 Minuten. Auf BBV-Nachfrage bestätigte Badur, dass ihm Angebote von anderen Vereinen vorliegen. Der Linksfuß sagte aber auch: "Mein erster Ansprechpartner ist Bocholt. Hier spiele ich und ich bin hier nicht unzufrieden, auch wenn die sportliche Situation nicht so ist, wie wir uns das vorgestellt haben."


    Ein anderer Neuzugang des 1. FC dürfte gestern der Verzweiflung nahe gewesen sein. Tuncay Aksoy besaß zahlreiche Chancen, um sein Torekonto (bisher drei) zu erhöhen. Aber der Stürmer, der ungemein engagiert spielte und ein ständiger Unruheherd war, vergab entweder zum Teil überhastet oder hatte Pech wie bei einem Pfostenschuss in der 64. Minute. Ein noch höherer Sieg des 1. FC hätte aber auch absolut nicht dem Spielverlauf entsprochen. Denn Düren hatte gegen die nicht immer sicher wirkende FC-Deckung - insbesondere auf der rechten Seite war sie anfällig - durchaus gute Möglichkeiten, vor allem nach dem 0:2. Zum Glück für den Gastgeber klärte Vincent Grütter auf der Linie (67.) und traf Andrija Dabovic nur das Außennetz (69.). "Der Sieg für Bocholt war verdient, aber er ist sicherlich um ein bis zwei Tore zu hoch ausgefallen", stellte GFC-Trainer Jörg Jung treffend fest.


    Bericht aus dem Bocholter Borkener Volksblatt



    1. FC Bocholt - GFC Düren 5:0 (1:0)


    Tore: 1:0 Bennink (39.), 2:0 Badur (46.), 3:0 Badur (73.), 4:0 Seeger (86.), 5:0 Fühler (89.)
    Zuschauer: 500

    Zitat

    Original von Santa_Claus


    haben die scheiß fressen die schwulen bocholter
    besonders der zweite der mit der fresse bremst :lool:


    :depp:
    Wie kann man mit so wenigen Worten, nur soviel geistigen Dünnschiss von sich geben?!! :nuhr:

    Zitat

    Original von schwatt.com
    Haste mal die Berichte von Horst Koenen im Stadionheft gelesen?
    Der ist da aber mit der Kettensäge unterwegs... :lool:


    Nein, hab beim letzten Mal keine mehr abbekommen! :traurig2:


    Wars wirklich so heftig? Was stand denn drin?
    Gings um die Team-Leistungen und Tenhagens Taktik? Oder um seine letzten Aussagen.