Beiträge von Alter Sack

    Hier die Termine der Nachholspiele:


    23.02.2022, 19:00 Uhr (A) TSG Pfeddersheim
    26.02.2022, 15:30 Uhr (A) FSV Jägersburg
    05.03.2022, 15:30 Uhr (H) FV Diefflen
    09.03.2022, 19:30 Uhr (H) FV Dudenhofen



    Wobei ich sage, wer glaubt wirklich daran das im Amateurbereich Mitte Februar gekickt wird ( nicht zu vergessen 4 Wochen Vorbereitungstraining....) :sorry:

    Gruppe Süd
    Sa.04.12.21 15.30hViktoria Jägersburg:VfR Wormatia Worms
    TSG Pfeddersheim:SV Elversberg²
    TuS Mechtersheim:Röchling Völklingen
    FV Diefflen:Hertha Wiesbach
    16.30hFC Speyer:FV Eppelborn
    Mo. 06.12.21FV Dudenhofen:Arminia Ludwigshafen
    Gruppe Nord
    Sa. 04.12.21 14.30hFC Karbach:FV Engers
    15.30hHassia Bingen:SV Waldalgesheim
    16.00hEisbachtaler Sportfreunde:Emmelshausen
    So. 05.12.21 14.00h1 FCKaiserslautern:Eintracht Trier
    14.00hFSV Salmrohr:TuS Koblenz
    15.00hSV Gonsenheim:SG Mülheim- Kärlich
    Gruppe SÜD
    27.11.21Wormatia WormsAbgesagtFV Dudenhofen
    15.30hHertha Wiesbach4 : 1Viktoria Jägersburg
    FV Diefflen2 : 1FC Speyer
    17.30SV Elversberg²2 : 3TuS Mechtersheim
    28.11.21
    15.00hRöchling Völklingen2 : 1FV Eppelborn
    29.11.21
    19.00hArminia Ludwigshafen3 : 2TSG Pfeddersheim
    Gruppe NORD
    27.11.21
    14.00hTuS Koblenz0 : 2BW Karbach
    14.30hFSV Salmrohr 3 : 11.FC Kaiserslautern²
    15.30hFV Engers 3 : 1  SV Gonsenheim

    Alemannia Waldalgesheim 3 : 3Eintracht Trier
    17.30hTSV Emmelshausen1 : 0 Hassia Bingen
    18.00hMühlheim - Kärlich3 : 1Eisbachtaler Sportfreunde


    Tabelle Gruppe Süd
    PlatzVereinSpieleToreDiff.Punkte
    1VfR Wormatia Worms1854 - 134145
    2Arminia Ludwigshafen1952 - 361637
    3Hertha Wiesbach1844 - 331137
    4FV Diefflen
    2044 - 39534
    5FV Dudenhofen
    1747 - 262130
    6TuS Mechtersheim
    2037 - 38-129
    7Röchling Völklingen2029 - 36-724
    8TSG Pfeddersheim1832 - 39-720
    9SV Elversberg²1931 - 49-1820
    10Viktoria Jägersburg1931 - 42-1118
    11FV Eppelborn1827 - 43-1617
    12FC Speyer2027 - 61-347
    Tabelle Gruppe NORD
    PlatzVereinSpieleToreDiff.Punkte
    1Eintracht Trier2053 - 173646
    2FC Karbach2044 - 281636
    3Alemannia Waldalgesheim
    2036 - 28836
    4FV Engers2031 - 25634
    5SV Gonsenheim1932 - 23929
    6TuS Koblenz2029 - 29026
    7Mülheim-Kärlich2027 - 31-426
    8FC Kaiserslautern²2030 - 37-726
    9Sportfreunde Eisbachtal2038 - 38023
    10FSV Salmrohr2028 - 55-2719
    11Hassia Bingen1931 - 32-1116

    12 TuS Emmelshausen 20 15 - 41 -26 15

    Hätte mich doch auch sehr gewundert wenn da nicht noch einige nachkommen würden nachdem es letzte Woche den Trainer getroffen hat. Gute Besserung an alle, denke die Runde dürfte für die Wormatia 2021 vorbei sein. Hoffentlich geht es im März 2022 weiter


    EDIT: Alle Spieler und Staffmember sind geimpft

    SPIEL IST ABGESAGT !!!!!!


    Mittlerweile ist ein zweiter Spieler aus unserer Mannschaft an Covid19 erkrankt. Weitere zeigen nun ebenfalls Erkältungssymptome , deren PCR-Tests stehen noch aus. Um keine unnötigen Risiken einzugehen, wird das Derby heute Abend nach Rücksprache mit dem Spielklassenleiter abgesagt.

    Ob auch unser kommendes Heimspiel gegen Dudenhofen betroffen ist, wird sich in den nächsten Tagen zeigen. Auch der FVD hat sein Spiel heute wegen mehrerer möglicher Coronafälle abgesagt.


    GRUPPE NORD
    Mittwoch 24.11.21
    19.30hEisbachtaler Sportfreunde1 : 2FV Engers
    Hassia Bingen0 : 2SG Mülheim - Kärlich
    Eintracht Trier5 : 0 Emmelshausen
    1.FC Kaiserslautern²3 : 1SV Alemannia Waldalgesheim
    SV Gonsenheim1 : 0TuS Koblenz
    20.00hFC Karbach1 : 4 FSV Salmrohr

    GRUPPE SÜD
    Dienstag 23.11.21
    19.00hTuS Mechtersheim3 : 0  Arminia Ludwigshafen
    Mittwoch 24.11.21
    19.00hTSG PfeddersheimAbges.VfR Wormatia Worms
    FV Eppelborn4 : 2SV Elversberg²
    Viktoria Jägersburg2 : 5 FV Diefflen
    19.30hFC Speyer0 : 1Röchling Völklingen
    FV DudenhofenAbges.Hertha Wiesbach
    Tabelle Gruppe NORD
    Platz
    VereinSpieleToreDiff.Punkte
    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10
    11
    12
    Tabelle Gruppe SÜD
    PlatzVereinSpieleToreDiff.Punkte
    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10
    11
    12

    Puma : Bin auch auf euer Derby gespannt.

    Blöde Frage: Ist das "Stadion" in Pfeddersheim für die zu erwartende Zuschauerzahl ausgerichtet?

    Es werden sicherlich mehrere hundert Wormatia-Fans zugegen sein.


    Wir haben unsere Delle immer noch. Derzeit sind wir mit den personellen Möglichkeiten nicht mehr als ein durchschnittlicher Oberligist und müssen jetzt irgendwie bis zur Winterpause durchkommen. Wenn wir von den vier kommenden Spielen zwei gewinnen und noch ein Remis holen, bin ich zufrieden.

    Ja passt schon, die "Gegengerade"und hinter dem Tor am Eingang, ist in voller VfR Hand. Da dürften locker 1000 hin passen. Für wieviel der Sportplatz zugelassen ist kann ich dir aber nicht sagen.

    Quelle Wormatia HP

    Bereits im Hinspiel konnten die Wormaten nur einen Punkt ergattern und gestern sah es erneut nach einer schweren Aufgabe aus. Die 1. Halbzeit war sicherlich eine der schlechteren in dieser Saison, allerdings verteidigten die Gäste aus Mechtersheim auch sehr diszipliniert und ließen fast nichts zu. Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware, bis auf ein paar Distanzschüsse über den Kasten. Nach einer halben Stunde ging Mechtersheim dann in Führung. Bei einem gelungenen Angriff über rechts war Aleksander Biedermann schneller als Mark Knäblein und Jannik Marx, seinen Schuss aus spitzem Winkel konnte Ricco Cymer nur nach vorne abwehren und Björn Weisenborn reagierte am schnellsten (34.). Die dicke Möglichkeit zum Ausgleich hatte Noel Eichinger drei Minuten später, schoss aber nach Vorarbeit von Luis Kiefer aus der Drehung in die Wolken. Mit dem nicht unverdienten 0:1 ging es in die Pause.

    Nach Wiederbeginn zeigten die Wormaten ein anderes Gesicht. Angetrieben von Kapitän Lennart Grimmer ging es nun mit mehr Zug nach vorne und auch gegen den Ball wurde aggressiver gearbeitet. Gut vorbereitet von Eichinger hatte Grimmer plötzlich Platz im Strafraum und drosch mit Anlauf sehenswert zum Ausgleich in den Winkel (53.). Kiefer hätte direkt nachlegen können (54.), und für den obligatorischen Pfostentreffer – der 16. diese Saison – war diesmal Adrian Kireski zuständig (57.). Eine Minute später zog Marx einfach mal ab und traf aus 25 Metern unhaltbar zum 2:1. Nach schöner Vorarbeit von Simon Joachims verpasste Kireski es, per Kopf nachzulegen (60.). Weitere Möglichkeiten boten sich, aber auch die Gäste machten sich mit einem gefährlichen Flachschuss von Florian Simon noch einmal bemerkbar (71.).

    Nachdem Torwart Nazmi Seyman den eingewechselten Daniel Kasper vor dem Strafraum abgeräumt hatte, war Mechtersheim nur noch zu zehnt (73.). Weil eine Minute zuvor die letztmögliche Einwechslung vorgenommen wurde, musste mit Bruno Ferreira da Cruz ein Feldspieler ins Tor. Der stand wenig später gegen Kasper richtig (82.), hatte sonst aber nichts zu tun, weil die Wormaten ihre Überzahl nicht ruhig ausspielten. Das galt auch für Maximilian Krüger, der wegen eines schweren Wadenkrampfes zwar schon gestützt in Zeitlupe nach draußen gebracht werden musste, kurz darauf aber zurück auf den Platz und ins Tor geschickt wurde, um eine doppelte Unterzahl zu vermeiden. In der Nachspielzeit schoss Kireski überhastet drüber und verpasste die Entscheidung. So blieb es bis zum Schlusspfiff spannend, am Ende stand ein letztlich verdienter 2:1-Sieg.

    Nun geht es in die hoffentlich letzte englische Woche mit dem Derby in Pfeddersheim und dem schweren Heimspiel gegen Dudenhofen. Leider ohne Kristjan Glibo, der von Co-Trainer Christian Adam vertreten wird, und Gibriel Darkaoui. Beide befinden sich mit einer Corona-Erkrankung in Quarantäne. Die gesamte Wormatia-Familie wünscht gute Besserung sowie eine schnelle und problemlose Genesung!

    Tore: 0:1 Weisenborn (34.), 1:1 Grimmer (53.), 2:1 Marx (58.)

    Gelb: Knäblein (79.) / Reitarow (27.), da Silva Arnold (39.), Seyman (52.)

    Rot: Seyman (Mechtersheim), Notbremse (73.)

    Zuschauer: 779

    Schiedsrichter: Giuseppe Geraci (Einöd-Ingweiler)

    Aufstellung

    Cymer – Grimmer, M’voto, Ihrig, Knäblein (89. Graciotti) – Asamoah (72. Kasper), Marx, Kireski, Joachims – Eichinger (79. Henrique), Kiefer (90.+1 Lickert).

    Gewonnen :schal5: aber die Jungs haben mich heute wieder ein paar Minuten meiner Lebenszeit gekostet ... aber nicht nur die, ich habe mir heute, weil es mir nicht so gut ging(kein Corona..) einen Platz auf der HT gegönnt. Meine Fresse diese ständige Motzerei der HT Onkels geht mir dermaßen auf den Senkel..

    Zum Spiel, zum Schluss ein verdienter Sieg, mit zwei Toren die man auch nicht jeden Tag sieht. Erst Grimmer mit einem Kanonenschuss unten ins Eck, und dann Marx mit einer Volleyabnahme aus der Luft ins rechte obere Eck... aus 20 Meter. :flehen: Jetzt unter der Woche Derby Time in Pfeddersheim, hoffe mit Zuschauern. Die TSG Jungs werden heiss sein um die Hinspiel Niederlage vergessen zu machen. Das wird ein hartes Kampfspiel geben. Jetzt erst mal ein Biersche auf den Sieg :bier:

    Trier kann auch beim 1:1 in Mülheim-Kärlich nicht dreifach punkten. Im Moment agieren wir eher wie eine durchschnittliche Oberligamannschaft.


    Am Mittwoch geht es gegen Emmelshausen. Ein Sieg ist da Pflicht - eigentlich.


    Dann geht es nach KL und Waldalgesheim. In der aktuellen Verfassung und den vielen Ausfällen kann sich da schon die Saison für uns entscheiden.

    Bei uns sieht es im Moment auch nicht besser aus, jetzt haben wir auch noch zwei Corona Verdachtsfälle (hoffe mal nicht Kiefer dabei). Und für heute gegen Mechtersheim...mmmhhh kein gutes gefühl... Ob wir die Vorrunde zu ende bringen bevor alles dicht gemacht wird steht auch in den Sternen :keineahnung2: :naja:

    Quelle HP Wormatia


    Nach Corona-Fall: Heimspiel gegen Mechtersheim nicht gefährdet


    Angesichts steigender Infektionszahlen war es wohl nur eine Frage der Zeit, aber nun gibt es auch in Reihen der Oberligamannschaft des VfR Wormatia eine bestätigte Corona-Erkrankung. Bei einem weiteren Verdachtsfall steht nach positivem Schnelltest das Ergebnis des PCR-Tests noch aus. Beide berichten glücklicherweise über derzeit nur leichte Erkältungssymptome und weitere Fälle sind nach täglichen Schnelltests nicht aufgetreten. Die Impfquote beim VfR beträgt 100%: Alle Spieler, Trainer und Betreuer sind vollständig geimpft, daher muss sich bis auf die beiden Betroffenen auch niemand in Quarantäne begeben. Das Heimspiel gegen den TuS Mechtersheim am Samstag um 15:30 Uhr kann also stattfinden.

    Seit 2004 mit einjähriger Unterbrechung gehören die Mechtersheimer zum Inventar der Oberliga. Nach einigen einstelligen Tabellenplätzen drohte in der Saison 2019/20 der Abstieg, der Saisonabbruch bewahrte bekanntlich davor. In den neun Spielen der vergangenen Saison gelang nur am 1. Spieltag ein Sieg und die diesjährige Runde begann ebenfalls mit drei Punkten. Dabei blieb es zunächst, fünf Niederlagen folgten.

    Das 1:1 im Hinspiel gegen unsere Wormatia war so etwas wie der Wendepunkt. Von den zehn darauf folgenden Spielen wurde nur eins verloren und 19 Punkte eingesammelt. Siege gab es durchweg gegen die direkte Konkurrenz in der unteren Tabellenhälfte, dazu Unentschieden gegen die Top-Clubs Ludwigshafen, Dudenhofen und Wiesbach. Und vor allem nicht zu vergessen: Zusätzlich konnte man den Drittligisten 1.FC Kaiserslautern aus dem Pokal werfen. Im letzten Auswärtsspiel gab es allerdings eine überraschend deutlich 4:0-Niederlage in Diefflen, der sich gegen Wiesbach fast eine weitere angeschlossen hätte, wenn in der Nachspielzeit nicht noch der Ausgleich gelungen wäre.

    In jedem Mannschaftsteil mussten die Mechtersheimer wichtige Akteure ziehen lassen, teils schon während der Corona-Zwangspause. Sechs Stammspieler waren darunter. Im Gegenzug konnten aber auch echte Verstärkungen geholt werden. Rückkehrer Florian Simon (28) zum Beispiel, bis Januar in Schweden aktiv. Und natürlich insbesondere der ebenfalls schon im Januar aus Luxemburg gekommene Aleksandar Biedermann (26), mit 14 Treffern aktuell Führender der Torschützenliste. Kristjan Glibo kennt ihn noch bestens aus dessen Zeit bei Sandhausen II. Nun wird es darauf ankommen, ob die Defensive den bulligen Mittelstürmer besser in den Griff bekommt als im Hinspiel.

    Für den Besuch des Spiels gilt die 3G-Regel, Zutritt also geimpft, genesen oder getestet mit entsprechendem Nachweis. Nach den derzeit gültigen Vorgaben für Veranstaltungen im Freien sind Maskenpflicht und Abstandsgebot aufgehoben.

    Anpfiff in der EWR-Arena

    Samstag, 20.11.2021, 15:30 Uhr

    Vorverkauf in der Geschäftsstelle am Freitag noch 13:00-17:00 Uhr. Die Tageskassen sind ab 14:00 Uhr geöffnet.


    Livestream


    Liveticker




    SÜD
    Samstag 20.11.21
    14.30hArminia Ludwigshafen5 : 0 FV Eppelborn
    15.30hViktoria Jägersburg4 : 2FC Speyer
    15.30hHertha Wiesbach3 : 2TSG Pfeddersheim
    15.30hVfR Wormatia Worms2 : 1TuS Mechtersheim
    17.00hFV Diefflen3 : 2FV Dudenhofen
    19.15hSV Elversberg²0 : 0Röchling Völklingen
    Dienstag 23.11.21,Nachholspiel 19.00hTuS Mechtersheim:Arminia Ludwigshafen
    NORD


    Freitag 19.11.Mülheim-Kärlich1 : 1Eintracht Trier
    Samstag 20.11
    14.00hTuS Koblenz2 : 1Eisbachtaler Sportfreunde
    14.30FSV Salmrohr1 : 7SV Gonsenheim
    14.30hFC Karbach4 : 21.FC Kaiserslautern²
    15.30hFV Engers2 : 2Hassia Bingen
    17.30SV Emmelshausen1 : 2Alemannia Waldalgesheim
    17.11. Nachholspiel
    19.30hTuS Koblenz1 : 2Alemannia Waldalgesheim
    NORD
    PlatzVereinSpieleToreDiff.Punkte
    1SV Eintracht Trier1744-133141
    2FC Karbach1737-221530
    3Alemannia Waldalgesheim1628-20829
    4FV Engers1724-22225
    5Eisbachtaler Spfr.1735-31423
    6SV Gonsenheim1623-19423
    7TuS Koblenz1626-23323
    81.FC Kaiserslautern²1724-29-523
    9Mülheim - Kärlich1721-29-819
    10Hassia Bingen1620-27-716
    11FSV Salmrohr1720-46-2613
    12Emmelshausen1713-34-2112
    SÜD
    1VfR Wormatia Worms1752-124042
    2Hertha Wiesbach1637-30731
    3Arminia Ludwigshafen1644-311331
    4FV Dudenhofen1645-232230
    5FV Diefflen1734-34025
    6TuS Mechtersheim1730-34-423
    7TSG Pfeddersheim1628-33-520
    8SV Elversberg²1627-42-1519
    9Röchling Völklingen1726-35-917
    10Viktoria Jägersburg1624-31-715
    11FV Eppelborn1522-34-1214
    12FC Speyer1724-54-3019

    Quelle Wormatia HP


    Nach einer Spielminute hatten die Wormaten schon zwei Eckbälle zu verbuchen. Torwart Lißmann lenkte den Fernschuss von Jannik Marx über die Latte (9.) und Noel Eichingers Schuss an den Pfosten (19.). Das liest sich zwar gut, doch so richtig in sein gewohntes Angriffsspiel kam der VfR auf dem Kunstrasen nicht. Die formstarken Gastgeber machten es ihm schwer und traten mit zunehmender Spielzeit immer selbstbewusster auf. Eppelborn holte einige Freistöße heraus, von denen einer abgefälscht ebenso neben das Tor ging wie der Kopfball nach der fälligen Ecke (17.). Ebenfalls per Freistoß wurde später wurde Ricco Cymer durch Dalphin (22.) geprüft. Bei den Wormaten zirkelte Eichinger knapp vorbei (26.) und nach schönem Angriff scheitere Lennart Grimmer aus spitzem Winkel an Lißmann (41.). Das Unentschieden zur Pause war durchaus leistungsgerecht.

    Im zweiten Durchgang legte Eppelborn jeglichen Rest an Respekt ab. Noch mehr als im ersten Durchgang haute man alles rein was man hatte und versuchte, bei jedem Körperkontakt einen Freistoß herauszuholen oder ein paar Sekunden von der Uhr zu nehmen. Insbesondere nachdem Meriton Mehmeti mit einem Sonntagsschuss die Eppelborner Führung erzielte (50.). Im Schein der Flutlichter bekam die Partie nun Pokalcharakter. Die teils hart geführten Zweikämpfe trugen zur hitzigen Stimmung bei, neun Gelbe Karten wurden nach dem Tor verteilt. Grimmer ballerte knapp drüber (53.), zwei Minuten später traf Marx den rechten Pfosten, Eichinger setzte den ersten Nachschuss an die gleiche Stelle und den zweiten an den linken Pfosten. Dreimal Aluminium binnen fünf Sekunden! Simon Joachims rechts vorbei (57.), Marx links vorbei (60.), Eichinger ebenso (64.). Eichingers Freistoß (65.) und ein platzierter Schuss von Marx‘ (67.) – was aufs Tor kam, parierte Lißmann. Die Chancen war da, doch der Ausgleich wollte und wollte nicht fallen.

    Die Spielunterbrechungen nebst Behandlungspausen der Gastgeber stoppten vermehrt den Spielfluss, offensiv gelang in der Schlussphase immer weniger. Doch die Wormaten stemmten sich gegen die Niederlage und packten die Brechstange aus. Jean-Yves M’voto ging in den Sturm, mit langen Bällen wurde sein Kopf gesucht. In der 93. Minute konnte er einen solchen Ball verlängern, Daniel Kasper war in der Luft eher am Ball als Torwart Lißmann und wurde umgerissen – Elfmeter! Eichinger verwandelte sicher zum hochverdienten Ausgleich. Die Trainerbank peitschte die Mannschaft weiter nach vorne, doch die restliche Nachspielzeit reichte nicht mehr aus für eine Chance auf den Siegtreffer.

    Am Ende waren die Eppelborner trotz des späten Ausgleichs sichtlich zufriedener mit dem Punkt als die ebenfalls abgekämpften Wormaten. Doch solche Spiele gibt es eben auch. Nun heißt es regenerieren für das kommende Heimspiel gegen den TuS Mechtersheim, der sich seit dem 1:1 im Hinspiel vom Abstiegskandidaten in Richtung Meisterrunde gekämpft hat.