Beiträge von Waldgirmes

    1. SV Elversberg 36 +50 80


    2. SSV Ulm 1846 36 +30 77

    3. Kickers Offenbach 36 +41 76

    4. TSV Steinbach 36 +27 70

    5. FSV Mainz 05 II 36 +21 69

    6. FC Homburg 36 -5 52

    7. KSV Hessen Kassel 36 +9 51

    8. TSG Balingen 36 -18 46

    9. Bahlinger SC 36 -9 45

    10. FCA Walldorf 36 -12 44

    11. VfB Stuttgart II 36 -3 43

    12. VfR Aalen 36 -11 43

    13. TSG Hoffenheim II 36 -5 41

    14. RW Koblenz 36 -8 39

    15. FSV Frankfurt 36 -13 39


    16. Sonnenhof Großaspach 36 -22 39

    17. Schott Mainz 36 -22 33

    18. FK Pirmasens 36 -27 33

    19. FC Gießen 36 -23 29

    Türk Gücü braucht für die nächste Saison eine neue Heimspielstätte. Der Vertrag für die Nutzung des Sportplatzes des FC Ober-Rosbach wird nicht verlängert. Womöglich könnte Türk Gücü auf dem Friedberger Burgfeld unterkommen, wo im November ein 1:0 im Hessenpokal über Wehen gelang. Alleine schon wegen dem Blick unterhalb der Burg wäre es die bessere Alternative gegenüber Ober-Rosbach.

    Friedberg ist seit acht Spielen ungeschlagen. Der Abstieg von Hünfeld steht jetzt auch fest. Die 270 Zuschauer sind Saisonrekordkulisse für Bad Vilbel, darunter waren einige aus Hanau. In der Nachspielzeit gab es in Vilbel auf beiden Seiten jeweils eine Rote Karte wegen Tätlichkeit.


    FV Bad Vilbel - 1.FC Hanau 1893 0:0 - Zuschauer: 270

    Türk Gücü Friedberg - Hünfelder SV 2:1 - Zuschauer: 105


    Sonntag, 15:00 Uhr:


    Viktoria Griesheim - Buchonia Flieden

    VfB Ginsheim - Bayern Alzenau

    RW Walldorf - SV Steinbach

    SV Zeilsheim - KSV Baunatal

    Nächste Heim-Niederlage für Wetzlar. Über das 5:10 (18.Min) und das 9:15 zur HZ stand es nach 36.Min 10:20! Die Kleingruppe Aufbau/Kreis von Erlangen nie in den Griff bekommen und so Zechel am Kreis mit 12(!) Toren. Bitter mit 12 Paraden für Hamburg. Göppingen gibt weiterhin die launische Diva der Bundesliga-Saison. Im Abstiegskampf stand es für Balingen in der 53.Min noch 25:25.


    HSG Wetzlar - HC Erlangen 26:30 (9:15) - Zuschauer: 2200

    TSV Burgdorf - HBW Balingen/Weilstetten 31:27 (16:13) - Zuschauer: 2998

    TBV Lemgo - RN Löwen 24:23 (14:13) - Zuschauer: 2653

    FA Göppingen - HSV Hamburg 24:28 (10:13) - Zuschauer: 3600

    Von der Intensität und der Qualität absolut hohes Niveau von beiden Seiten. Seider beeindruckt. Wahnsinn, eine absolute Maschine. Macht er so weiter, wird er einer der Top 3 Defender in der NHL. Grubauer im Tor auch mit einer starken Leistung.

    Biedenkopf übernimmt erstmals in dieser Saison die Spitze. Das 2:1 für den VfL in der 89.Min. Nach zuvor 20 Spielen wieder eine Niederlage für Burg. Lebenszeichen von Wettenberg, aber auch zwei Spiele mehr wie Braunfels.


    FSG Wettenberg - VfB Wetter 4:1 (2:1) - Zuschauer: 100

    VfL Biedenkopf - SSC Juno Burg 2:1 (0:1) - Zuschauer: 400


    1. VfL Biedenkopf 26 70:19 68

    2. FC Burgsolms 27 65:21 68


    3. SSC Juno Burg 28 73:20 64


    14. FSV Braunfels 27 42:62 30


    15. FSG Wettenberg 29 50:74 27

    16. TSV Langgöns 28 33:74 27

    17. RSV Büblingshausen 28 29:56 22

    18. SV Emsdorf 28 37:63 19

    84 Minuten eine gewisse Langeweile im Abstiegskampf und dann zeigt der Fußball seine ganze Dramatik und seine Emotionen. Zuvor zeigte aber Stuttgart einen unfassbare Chancenverwertung. Da hätte es schon zur Pause 4:0 für den VfB stehen müssen. Dazu beim Gegentor ein Bock von Müller.