Beiträge von Waldgirmes

    Herren, Halbfinale:


    Zverev verliert nach 3:33 Stunden in fünf Sätzen. Der Unterscheid war sicherlich die Verwertung der Break-Möglichkeiten. Bei Djokovic 5 von 8 und bei Zverev 3 von 12.


    Novak Djokovic (Serbien/1) - Alexander Zverev (Hamburg/4) 4:6, 6:2, 6:4, 4:6, 6:2

    Daniil Medvedev (Russland/2) - Felix Auger-Aliassime (Kanada/12) 6:4, 7:5, 6:2

    Endlich mal wieder bei einem Flutlichspiel in Offenbach gewesen, endlich wieder Eckkneipe und Rosi vor dem Spiel. Schön zu sehen, dass die Kneipenkultur an Spieltagen in Bieber weiter funktioniert.


    In der ersten Halbzeit eine ordentliche Leistung vom OFC, hohes Pressen und so Hoffenheim immer wieder zu Fehlern gezwungen, gutes Umschaltspiel, so fiel auch das Tor. Nach der Pause muss das 2:0 zeitnah fallen, dann kannst du so ein Spiel runter spielen. Von den beiden Kopfbällen von Zieleniecki und Soriano muss einer rein. Insgesamt nach der Pause aber zu tief gestanden und die Konter schwach ausgespielt.

    Uruguay gewinnt mit einem Tor in der Nachspielzeit. Messi mit drei Toren.


    Paraguay - Venezuela 2:1 (1:0)

    Uruguay - Ecuador 1:0 (0:0)

    Kolumbien - Chile 3:1 (2:0)

    Argentinien - Bolivien 3:0 (1:0)

    Brasilien - Peru 2:0 (2:0)


    1. Brasilien 8 +17 24

    2. Argentinien 8 +9 18

    3. Uruguay 9 +3 15

    4. Ecuador 9 +5 13


    5. Kolumbien 9 0 13


    6. Paraguay 9 -2 11

    7. Peru 9 -9 8

    8. Chile 9 -3 7

    9. Bolivien 9 -10 6

    10. Venezuela 9 -10 4

    Die Fernandez ist der Wahnsinn! Nächster Favoritensturz, haut auch Sabalenka raus! :D

    7:6, 4:6, 6:4. Genau so sensationell steht Emma Raducanu (Großbritannien) im Finale. 6:1, 6:4 über Maria Sakkari (Griechenland/17). Raducanu ist die erste Qualifikantin in einem Grand-Slam-Finale.

    Straßenrad-EM in Trento:


    Italien wurde mit der Mixed-Staffel Europameister vor Deutschland und den Niederlanden.


    Im Einzelzeitfahren der Juniorinnen Silber durch Antonia Niedermaier (Bad Aibling). 32 Sekunden hinter Alena Ivanchenko (Russland)

    Tissier mit einem starken Erstliga-Debüt für Hamburg. Zwischenzeitlich führte der HSV mit vier Toren. Balingen führte in der zweiten Halbzeit mit 17:16. Die Entscheidung ein Lauf von 21:20 zum 28:20 vom THW. Möller bei seinem Bundesliga-Comeback für Flensburg mit 15 Paraden und einer Quote von 45%.


    THW Kiel - HBW Balingen/Weilstetten 33:24 (13:11)

    TBV Lemgo - MT Melsungen 26:26 (11:12)

    HC Erlangen - SC DHfK Leipzig 19:15 (8:8 )

    GWD Minden - SG Flensburg/Handewitt 18:31 (9:14)

    HSV Hamburg - FA Göppingen 27:28 (16:15)

    Sehe ich auch so. Mit diesem Kader muss Fulda-Lehnerz einfach um die Meisterschaft mitspielen und gewisse Gegner in der Liga auch einfach deutlich schlagen. Grösch, Gröger, Schaaf, Hofmann, Pomnitz, Duran, Wittke, Reinhard, Rummel. Diese Qualität gibt es in der Liga so sonst einfach nicht. Selbst wenn Schaaf gegen Erlensee ausfällt, da ist mit Duran, Pomnitz und Hofmann immer noch genug Qualität im zentralen Mittelfeld. Zur Aussage "Jeder kann jeden schlagen" hier hat AdlerUli schon paar Vereine aufgeführt. Aus der B-Gruppe hätten zum Beispiel auch Ginsheim, Griesheim, Bad Vilbel, Dietkirchen (minimale Ausnahme auf ihrem kleinen und engen Rasenplatz) und auch mein SCW zu 95% keine Chance gegen Fulda-Lehnerz.

    Hans hat offenbar die Impfung gegen das Löw-Virus gefunden.

    Der große Unterschied für mich ist bislang, dass Flick im Gegensatz zu Löw die Spieler auf ihren Positionen einsetzt. Ein Kimmich hat gezeigt warum er in das Zentrum vom Spiel gehört. Gnabry spielt wieder auf dem rechten Flügel und nicht ohne Bindung zum Spiel im Sturmzentrum wie bei der EM. Wenn Gündogan spielt dann weiter vorgezogen im Mittelfeld wie gegen Island und nicht auf der Doppel-6, dort fehlt ihm einfach die Zweikampfhärte. Wobei ich hier weiter einen Müller, Reus oder Havertz bevorzugen würde. Durch das deutlich frühere und höhere Pressing kommen wir jetzt auch wieder schneller in Abschlusspositionen. Mit Buttgereit kommen auch wieder neue Impulse bei Standards. Sichtbar bei der einstudierten Freistoßvariante vor dem 2:0.


    Schweden mit der ersten Niederlage. Griechenland ist in der Qualifikation weiter ungeschlagen.


    England gibt in der Nachspielzeit erstmals Punkte ab.


    Estland holt einen Punkt in Wales.


    Gruppe B:


    1. Spanien 6 +8 13

    2. Schweden 4 +4 9

    3. Griechenland 4 +1 6

    4. Kosovo 5 -6 4

    5. Georgien 5 -7 1


    Gruppe C:


    1. Italien 6 +11 14

    2. Schweiz 4 +3 8

    3. Nordirland 4 +1 5

    4. Bulgarien 5 -3 5

    5. Litauen 5 -12 0


    Gruppe E:


    1. Belgien 6 +17 16

    2. Tschechien 5 +1 7

    3. Wales 4 0 7

    4. Belarus 5 -9 3

    5. Estland 4 -9 1


    Gruppe I:


    1. England 6 +16 16

    2. Albanien 6 +4 12

    3. Polen 6 +11 11

    4. Ungarn 6 +2 10

    5. Andorra 6 -10 3

    6. San Marino 6 -23 0