Beiträge von 4String

    Eine starke kämpferische Leistung ist heute vor heimischem Publikum wichtig, mehr erwartet niemand. Darauf könnte man für die beiden nächsten Partien dann aufbauen. Bestenfalls heute mit Punktgewinn, das wäre die Krönung.


    Bitte jedenfalls nicht nochmal so eine hoffnungslos unterlegene Vorstellung wie in Münster...

    Die Mannschaft ist sowohl hinsichtlich Fitness als auch Mentalität nicht in der Liga angekommen, so John.


    Das wirft alles kein gutes Licht auf die letzten Monate. :runter: Und es wird auch verdammt schwer, das jetzt während der Saison zu korrigieren...

    Vorher wurde im Verein aber die sportliche Situation und Entwicklung der letzten Monate analysiert. Die schlussendliche Entscheidung trifft dann das Präsidium. Das war kein Alleingang.


    Wie gesagt, in der Sache halte ich das, nach allem was man jetzt so mitbekommt, für nachvollziehbar. Das nach 3 Spieltagen, finde ich zwar schon hart. Einen richtigen Moment gibt es dafür leider ohnehin nicht.


    Mir geht diese Vergötterung und Unfehlbarkeit des Trainers zu weit. Insbesondere das, was so auf Facebook geschrieben wird. Die Vorbereitung war eine einzige Fehleinschätzung des Trainers und wird uns als Hypothek noch die gesamte Vorrunde begleiten. Anscheinend gab es auch Zweifel daran, dass Winking selbst das so sieht bzw. korrigieren kann. Dann trennt man sich besser frühzeitig.

    Ja, für uns als Außenstehende ist das sicherlich so.

    Sollte aber an den Sachen, die man in der RS liest, etwas dran sein, hatte man keine andere Wahl. So unpopulär und schwer die Entscheidung dann auch ist. Dann war sie richtig.

    Trainerentlassung: Darum hat der 1. FC Bocholt die richtige Entscheidung getroffen | RevierSport


    Was dort teilweise geschrieben wurde, finde ich durchaus berechtigt. Wie ich schon meinte... es war nicht nur die fehlende Fitness. Es fehlte Kommunikation, Struktur und eben das Feuer. Die immer gleichen Ansagen, dass das Auftaktprogramm so schwer sei, finde ich einfach zu naiv. Du musst eigentlich gegen diese Gegner 2-4 Punkte holen, die anderen Mannschaften sind doch keinesfalls schlechter als Düren oder Düsseldorf.


    Nach wie vor ist die Nachricht der Schocker des Tages. Aber wer weiß... eventuell war diese so unbeliebte Aktion der Ausschlag für einen etwas verspäteten Neuanfang in der RL.

    Genau so sehe ich das auch.


    Das Triphaus Raus usw. finde ich jetzt völlig daneben. Wir haben auf Vorstandaebene eine sportliche Beratung, einen sportlichen Leiter und den Mannschaftsrat. Die Entscheidung hat Triphaus nicht alleine getroffen!

    Winking entlassen.

    Das geht mir bei aller berechtigten Kritik aber viel zu schnell! Das kann doch nicht allein sportliche Gründe haben. Spricht auch dafür, dass nicht nur die 3 Spiele, sondern die letzten 2 Monate ausschlaggebend sind...


    Ich hoffe, dass dem eine grundlegende Analyse vorausgegangen ist und dass dies kein Alleingang von Triphaus ist!

    In der Sache nachvollziehbar. Das macht man aber intern und posaunt das nicht vor dem erstbesten Reporter heraus. Unnötig und unprofessionell von Triphaus!

    Ahlen schießt grad Wattenscheid ab. Mal davon abgesehen, dass Wattenscheid anscheinend auch ziemlich schwach ist, ist Ahlen der Gegner, gegen den wir in 2 Wochen dringend 3fach punkten müssen. Das wird schwer genug...

    Die Mannschaft zeigt leider immer mehr, wie körperlich unterlegen sie ist. Das Trainerteam ist jetzt gefordert, die Versäumnisse der Vorbereitung schnellstmöglich aufzuholen, sodass wir gegen Ahlen endlich konkurrenzfähig sind. Ansonsten wird das eine ganz bittere Saison.


    Ich wiederhole mich, aber das Fitnessniveau der Mannschaft ist desaströs und das hat das Trainerteam zu verantworten!

    Der eine oder andere dürfte vor Wut auch heute morgen das BBV zerrissen haben, nachdem dort auch die Leistung des einen oder anderen kritisiert wurde. Was maßen die sich eigentlich an, nach 2 verdienten Niederlagen Kritik zu üben? :kicher:


    Jetzt mal im Ernst: Die Kritik ist völlig berechtigt und für zwei Jahre tollen Fußball können wir uns auch nichts kaufen. Der Sprung von der Oberliga zur Regionalliga ist groß und vielleicht für den einen oder anderen Spieler auch zu groß. Da gilt es jetzt, schnell alle Naivität abzulegen, die hier anscheinend in den letzten Monaten so aufgekommen ist.


    Wenn wir drin bleiben wollen, müssen wir kämpfen, kratzen und beißen. Mehr Kilometer abspulen als der Gegner und 90 Minuten Vollgas. Und das macht am meisten Sorgen: Der Fitnesszustand der Mannschaft lässt das derzeit nicht zu!!! Die Vorbereitung ist Sache des Trainerteams. Und da war man wohl der Überzeugung, dass ein paar Wochen Urlaub für große Teile des Kaders, teilweise Abwesenheit des Trainers in der wichtigsten Vorbereitung seit 25 Jahren und größtenteils bedeutungslose Testspiele gegen unterklassige oder viel zu starke Teams das richtige sind. :facepalm:Das böse Erwachen kommt jetzt zum Saisonstart. Das war alles naiv und ich hoffe, dass jetzt zumindest intern diese Naivität abgelegt wurde. Ich Zweifel nicht am Willen der Mannschaft oder am Charakter des Teams, der war zumindest letztes Jahr vorbildlich!


    Es kann alles noch korrigiert werden, aber dafür muss das Schönreden und stark Reden von Gegnern aufhören!

    Sachliche Kritik hat nichts mit "in Schutt und Asche reden" zu tun. Die ersten beiden Spiele werfen genauso wie die Vorbereitung und der Fitnesszustand der Manschaft einfach Fragen auf. Die Probleme können noch korrigiert werden, insbesondere vom Trainer. Nicht mehr und nicht weniger. Klar ist aber auch, dass die Aufstiegseuphorie, die uns noch eine Zeit lang hätte tragen können, nun leider dahin ist, und das ist selbst verschuldet.

    Nach Tabellen- und Punktestand müssten wir jetzt normalerweise mindestens einen Punkt holen, damit wir nicht direkt komplett mit dem Rücken zur Wand stehen. Andererseits kann man das gegen Münster nun auch nicht erwarten.


    Wichtig wäre, dass Winking auch mal komplett defensiv und destruktiv spielen lässt, ggf. dann auch mit Dreierkette. Grund dann ins (defensive) Mittelfeld davor. Solange wir auch fittnessmäßig so unterlegen sind wie in den ersten beiden Spielen, können wir ohnehin kein dauerhaftes Defensivpressing spielen.

    Es war klar, dass es schwer wird. Heute hatte ich nach dem 0:1 nicht einmal das Gefühl, dass wir etwas zählbare mitnehmen können. Nach dem Elfmeter hat Düsseldorf einfach wieder hoch geschaltet und schon brannte es in unserer "Abwehr" wieder lichterloh. Da wäre der neue IV von Anfang an sicher besser gewesen.


    Ab der 60 Minute kam dann wieder fast gar nichts mehr. Diese anscheinenden Fitnessprobleme werfen auch die Frage auf, was in der Vorbereitung so gemacht wurde. Anscheinend zu viel Urlaub?! Es darf jetzt keinen geben, der in irgendeiner Form eine Stammplatzgarantie hat!


    So wird das alles nichts! :nein1:

    Zwei, die weiterhelfen, ich befürchte aber, noch nicht heute. Gegen Düsseldorf wäre ein Sieg aber verdammt wichtig angesichts der kommenden Aufgaben. Da muss unsere Not-Abwehr heute irgendwie den Laden dicht halten. Und vorne fehlt ja auch mit Fakhro einer.


    Wenn ich lese, dass der Trainer gegen Düren auch die mangelnde Fitness als Grund anführt, wird mir sowieso Angst und Bange. Düren hatte auch eine kurze Vorbereitung. Da fragt man sich schon, was die anders gemacht haben?! Und während der Saison an der Fitness zu arbeiten heisst auch nichts anderes, als dass das harte Training zwischen den Spielen das Risiko von weiteren Verletzungen erhöht. Das sind alles keine guten Vorzeichen... :facepalm:

    Ich bin immer für junge Spieler, die man entwickeln kann. Angesichts der Probleme in der Defensive brauchen wir aber akut mindestens einen, der sofort weiterhilft. Und das kann keiner aus der Landesliga oder darunter sein.

    Ich hoffe inständig, dass wir kurzfristig noch jemanden unter Vertrag nehmen, der auch Samstag spielen kann. Gegen Düsseldorf müssen wir punkten. Danach gegen Münster und den WSV wird es nämlich verdammt hart.