Beiträge von eps1846

    Zitat

    Original von WaldhofBub
    Ist jedenfalls ne höhere Leistungsichte als in der Oberliga, dementsprechend schwerer ist die Liga einzuschätzen. Dazu kommen die vielen Zweiten, bei denen man nie weiß, wer jetzt "von oben" als Verstärkung kommt. Außerdem sind die Mannschaften einfach auch noch nicht richtig eingespielt nach gerade mal fünf Spieltagen.


    Trifft so ziemlich meine Meinung.


    Manchen Mannschaften sind einfach nicht konstant genug und unterliegen zu großen Schwankungen.


    Viele haben mit Wehen II einen starken Gegner gehabt, gestern waren sie einfach nur schwach.
    Der Waldhof hat die ersten beiden Spiele vergeigt und kommt jetzt in Schwung.
    Usw, usw.
    Die Leistungdichte ist extrem hoch. Und wenn sich die Mannschaften mit der Zeit eingespielt haben, dann sieht das vielleicht wieder anderst aus.


    Das leidige Thema mit den Zweitvertretungen birgt auch jede Menge Überraschungen.

    Verdammte Scheiße war das geil. :soccerlove:


    Ein Spiel zwischen Hoffen und Bangen. Einer der (wenn nicht DIE) besten Leistungen in dieser Saison.
    Gekämpft und geackert gegen die 11 Wiesbadener und ihren 12. Mann (und damit sind nicht die "Fans" gemeint)!
    Einen schlechteren Schiri hab ich in dieser Saison noch nicht gesehen.


    Respekt, dass sie diesen Sieg nach Hause gebracht haben, obwohl sie mehr als eine Halbzeit in Unterzahl waren.


    Wenn die beiden riesigen Chancen Anfang der zweiten Hälfte noch rein wären, dann hätte sich auch niemand beschweren können.

    Zitat

    Original von Villinger
    Da mein Beitrag vom Admin als unpassend bezeichnet wurde, poste ich meine Antwort auf den Schwachsinnigen Beitrag von SVW Oldie bezüglich Angriffe auf Jugendspielerdes.


    @ SVW Oldie


    Ich hatte dich gefragt ob du Blau mit Schwarz-Weiss verwechselt hast, oder wie hast du de Flaschenwurf auf unseren A-Jugend Spieler aus dem Waldhof Block miterlebt ???


    Könnt ihr dieses Thema bitte im entsprechenden Thread weiter diskutieren. Ansonsten werde ich die Beiträge wieder verscheiben bzw löschen.

    Zitat

    Original von chris
    Dann will ich mich als Tribünenhocker doch auch mal zu Wort melden:
    Man darf auch nicht alles schönreden. Ein Spiel mit perfektem Kuzpassspiel erwartet wohl niemand, aber etwas mehr hätte es schon sein dürfen. Und da den Regen oder den Platz als Ausrede her zu nehmen ist doch etwas billig. Ich denke in der Ulmer Mannschft steckt durchaus mehr Potenzial als man am Samstag sehen durfte. Dieses Spiel hatte schon einen leichten Touch in Richtung Abstiegskampf. Ich glaube zwar nicht das den Ulmern nach unten was passieren wird aber man sollte schon bedenken das die meisten Gegner stärker wie Darmstadt sein werden, die man ehrlicherweise ja nur durch einen unberechtigten Elfer besiegt hat. Am eklatantesten fiel mir wieder auf das ein richtig guter Stürmer einfach fehlt. Und ohne echten Torjäger wird man in der Regionalliga nicht ganz oben mitspielen. Auch mit Coulibaly wird dieses Problem nicht behoben.
    Zu der lächerlichen Diskussion wer die lauteren Fans hatte: Dieser Punkt geht klar an die Gäste, wer was anderes behauptet ist wohl taub oder kann aus Prinzip nichts anderes zugeben. Aber mir ist das völlig egal solange die Punkte im Donaustadion bleiben.


    Dann will ich auch mal meinen Senf abgeben:


    Wer von dieser jungen Mannschaft erwartet, dass sie einen Club wie Darmstadt wegschießen, oder auch nur das Spiel dominieren, der ist sehr realitätsfremd.
    Natürlich könnte es besser sein, wenn man die Fehler reduziert, aber das trifft auf viele Mannschaften zu. Die wenigsten Mannschaften haben bislang ihr Potential voll ausgeschöpft.


    Die Darmstädter haben eine meist sehr solide Abwehrleistung gezeigt. Dass man gegen solche Mannschaften schwer zum Zuge kommt und viel Geduld braucht ist wohl jedem klar.
    Dass viele Mannschaften stärker sein werden, als die Darmstädter wage ich auch noch zu bezweifeln. Wenn sie offensiver sind liegt uns das oft eher als dei defensiven Mannschafteb, wenn sie ebenso defensiv sind, dann wird es wohl ähnliche Spiele wie gegen Darmstadt geben.


    Bei was ich zustimmen muß, ist die Sache mit dem Sturm. Sehr mager und keine Besserung in Sicht. Coulibaly ist für mich keine Alternative. Da herrscht Handlungsbedarf.



    Und das mit den lauteren Fans liegt im Auge des Betrachters:
    Ich habe von Leuten, die draußen waren, gehört dass wir sehr laut waren und man von den Darmstädtern nur ab und an was lautes gehört hat. Und auch Leute auf der Gegentribüne haben bestätigt, dass wir durchaus laut waren.
    Ich selbst mag/kann das kaum beurteilen, da ich im Bulk stand und somit natürlich zuviel Lärm um mich hatte um die Leistung der Gäste zu beurteilen.

    Zitat

    Original von Reutlinger1905... Er wurde zum Glück dann gleich wieder freigelassen, viele andere haben jetzt Stadionverbot. :evil:


    Also laut den Infos, die ich habe (MUß nicht komplett richtig sein, ist aber ne ziemlich zuverlässige Quelle) waren unter den 31 Stadionverboten ne hohe Anzahl junger Stuttgarter dabei(knapp über 20 Leute).


    Zu dem Beitrag hättest Dir den Kommentar wirklich sparen können. Die Aussage ist nämlich, die eines Einzelnen und hat nichts mit "von Ulmer Seite" zu tun.


    Ich selbst bin meist eher kritisch was die Stadionverbotsvergabe angeht, da es im Augenblick Mode ist, die auch willkürlich zu vergeben.


    Und jetzt kommt das ABER:
    Wenn es wirklich hauptsächlich Jugendliche waren, die da festgehalten wurden, dann muß ich mich fragen "wo waren die älteren Jungs, die den Jungen klar machen können, was dies für Konsequenzen hat?"
    Es dürfte inzwischen allgemein bekannt sein, dass die Grünen solche Spiele seh genau beobachten. Ausserdem dürfte auch schon durchgedrungen sein, dass es selbst für Kleinigkeiten Stadionverbote hagelt.
    Mancher Verein nutzt auch die Gunst der Stunde und macht Fans mundtot, die einem sonst immer wieder ungemütlich werden.


    Auch hier gibt es ein ABER: denn es ist nicht selbstverständlich, dass der Verein eine Anhörung der "Schuldigen" durchführt, bei der sie sich verteidigen können. Oft reduziert sich das dann nochmal, wenn die Leute anständige Argumente haben und sich nicht ZU dämlich anstellen.

    Hmm. War lange am überlegen, ob wir einen Punkt gewonnen haben, oder zwei verloren. Bin mir zwar immer noch nicht zu 100% sicher, aber tendiere doch sehr zu zwei verlorenen Punkten.


    Ulm klar die bessere Mannschaft. Allein in der ersten Hälfte mindestens 3 Chancen die drin sein müssen.
    Die besten Chancen der Großbardorfer enstanden durch Fehler im Spielaufbau der Ulmer.
    Am Ende kann man über den Punkt fast noch froh sein, denn nach dem 2:1 für Großbardorf, haben die meisten wohl gedacht, dass dies nix mehr wird. Aber ein schwacher Christian Sauter hat mit seiner einzigen sehenswerten Aktion das Unentschieden "gerettet".


    Übrigens ein recht schnuckeliges Stadion dort in Schweinfurt. Für alle die noch nie dort waren: das lohnt sich auf jeden Fall.
    Gute Verpflegung zu günstigen Preisen, Polizei unauffällig und ruhig (traurig genug, dass man sich über so eine Sache inzwischen schon freuen muß)
    Ein Gästeblock von dem man eine gute Sicht hat und der mit den Bäumen rundherum ein sehr nettes Flair hat.


    Sehe ich ganz genau so.


    Beide Mannschaften hatten Phasen, in denen sie ein leichtes Übergewicht hatten, wobei die meiste Zeit relativ ausgeglichen gespielt wurde. Vo daher wäre ein Sieg der Heidenheimer auch nicht verdient gewesen.
    Es war kein wirklich schönes und hochklassiges Spiel, aber beide Abwehrreihen sind sicher und gut gestanden (von den kleinen Schwächephasen bei den Druckperioden der Gegner abgesehen).


    Das Meiste davon kann man so stehen lassen.
    Denke es hat bei beiden Mannschaften gezeigt wo die Stärken liegen, nämlich in der Abwehr.


    Und an diejenigen, die vor dem Spiel gemeint haben, dass der Kader der Heidenheimer so viel besser sei als die jungen Ulmer, der sah sich getäuscht. Meiner Meinung nach haben sie das sehr gut gemacht.


    Dass es in Mittelfeld und Sturm happert, dürfte schon vor dem Spiel klar gewesen sein, nicht zuletzt wenn man die Verletztenliste anschaut.


    Ausserdem glaube ich, dass dieses Unentschieden, den Heidenheimern wesentlich mehr weh tut, als uns. Mit einem Punkt aus zwei Spielen gerät man langsam unter Druck, zumal Erwartungen ja auch gestiegen sind und man nun schon ein bißchen hinter diesen her hinkt.

    Zitat

    Original von Wormatia 08 - John


    War irgendwie auch klar. Trotzdem, nicht jeder Regionalligist bringt so viele Leute mit. :zwinkern:


    Ich glaube fast, dass von den restlichen Regionalligisten KEINER mehr so viele Fans mitbringen wird.


    Wie war denn das Ganze spielerisch? War das Ergebnis gerecht? Hat sich gegenüber der Klatsche gegen die 60er was geändert?

    Zitat

    Waldhof Mannheim 35 33.33%


    Hmm.


    Möchte vielleicht jemand seinen Tipp zum Meisterschaftsfavoriten revidieren???


    Ist zwar noch ein bißchen früh, aber ich denke wenn man jetzt schon hinterher läuft, dann wird man sicher bald nicht mehr die Ruhe haben, die man eigentlich braucht um da vorne mitzumischen.
    Vor allem weil doch viel Geld dahinter steckt und die Geldgeber dafür was erwarten werden.

    Zitat

    Original von _1846_


    Die ARD hat schon ewig die Rechte für die ersten vier Ligen, dennoch waren Regionalsender durch Sublizenzen in der Lage, Spielszenen zu senden. So ist es diesmal auch. Man muss sich nur einigen.


    Was bei den meisten Dritten auch funktioniert.
    Nur der SWR hat scheinbar von allen Dritten am wenigsten Interesse an der neuen Regionalliga.
    Sport im Dritten brachte nur einen kleinen Bericht über das Derby. Kein Wort zu den anderen Spielen dieser Liga.
    Schon sehr armseelig das Ganze.


    :D
    Ist aber durchaus eine eigenständige Gruppe.


    Wie gesagt gibt es da schon noch einige mehr oder weniger aktive Gruppen.


    *Kässpatzen
    *Rottenacker...
    *D-Block Muppets
    *Ulmer Uhus
    usw.


    Es fehlen noch einige andere, die kaum mehr aktiv sind, aber ein sehr neuer Fanclub mit vielen Jungen sollte hier noch erwähnt werden:


    nachwuchSUlm


    bestehend aus ca 20 Leuten und mehr oder weniger sehr eng mit den Supporters verbunden.


    Das wird uns noch öfter treffen in dieser Saison.
    SChiedsrichter, die sich für höhere Aufgaben empfehlen wollen und dabei total daneben greifen. Und das komische ist, dass gerade sie dann aufsteigen.


    Und mit den Zweitvertretungen wird auch der Aufstieg entschieden. Entweder direkt, oder über die Anzahl der Spiele (und den damit verbundenen Gegnern) bei denen sie Profis einsetzen und somit unberechenbar werden.


    Tippe auch eher auf 600-650 Ulmer.


    Die Presse dreht gerne das Zeug so wie sie es brauchen. Es wurde auch nicht erwähnt, daß wir keineswegs freiwillig die Busse genutzt haben, sodern von den Grünen gezwungen ("Entweder die Busse oder kein Spiel!") ,usw.
    Was mich etwas gewundert hat, dass man diesmal ausschließlich den Reutlingern die Schuld für die Ausschreitungen in die Schuhe geschoben hat.