Beiträge von Klutsch

    In Brandenburg bin ich auf einen Verein gestoßen, der wohl den "deutschesten" aller möglichen Namenskombinationen hat: Wacker Motzen. Das klingt ja schon fast wie eine Aufforderung :)


    Ganz feine Ecke rund um den Motzener See, südlich von Berlin nahe KW (Königs Wusterhausen). Ich war da vor vielen Jahren mal einige Tage auf einem Firmenevent in einem wunderschön gelegenen See-Hotel. Ist mir in Erinnerung geblieben, weil urplötzlich eine Unmenge an Sicherheitskräften auftauchten. Grund: Der seinerzeitige Bahn-Chef Mehdorn reiste per Helikopter an, um nebenan den bekannten Motzener Golfplatz zu bespielen.

    Holstein Kiel legt zum Wochenstart den sechsten Transfer des Sommers nach: Am Montag gab die KSV die Verpflichtung von Steven Skrzybski bekannt. Der 28 Jahre alte offensive Mittelfeldspieler kommt ablösefrei von Schalke 04 an die Förde. Bei Holstein Kiel soll er in die Fußstapfen von Jae-Sung Lee treten.


    Holstein Kiel holt Steven Skrzybski von Schalke 04 (kn-online.de)

    Kein schlechter Transfer, wenn, ja wenn Steven endlich mal eine Saison durchgehend verletzungsfrei bleibt.

    Alle Begegnungen der 1. Runde:


    Eintracht Braunschweig – Hamburger SV

    FC Ingolstadt – FC Erzgebirge Aue

    SV Meppen – Hertha BSC

    SSV Ulm – 1.FC Nürnberg

    Bremer SV – FC Bayern München

    SC Weiche Flensburg – Holstein Kiel

    FC Viktoria Köln – TSG Hoffenheim

    SV Babelsberg – SpVgg Greuther Fürth

    1. FC Kaiserslautern – Borussia Mönchengladbach

    1. FC Lokomotive Leipzig – Bayer Leverkusen

    SV Elversberg – 1. FSV Mainz 05

    SV Sandhausen – RB Leipzig

    Sportfreunde Lotte – Karlsruher SC

    SpVgg Bayreuth – DSC Arminia Bielefeld

    FC Carl Zeiss Jena – 1. FC Köln

    FC Villingen – FC Schalke 04

    Würzburger Kickers – SC Freiburg

    Waldhof Mannheim – Eintracht Frankfurt

    SV Wehen Wiesbaden – Borussia Dortmund

    Greifswalder FC – FC Augsburg

    F.C Hansa Rostock – 1. FC Heidenheim

    VfL Osnabrück – SV Werder Bremen

    Eintracht Norderstedt – Hannover 96

    Rot-Weiß Koblenz – SSV Jahn Regensburg

    Türkgücü München – 1. FC Union Berlin

    SG Dynamo Dresden – SC Paderborn

    VfL Oldenburg – Fortuna Düsseldorf

    Wuppertaler SV – VfL Bochum

    Vertreter Berliner Fußballverband – VfB Stuttgart

    1. FC Magdeburg – FC St. Pauli

    SC Preußen Münster – VfL Wolfsburg

    1860 München – SV Darmstadt 98

    Der "weitere Verein aus dem Bereich des Berliner FV" kann nur Blau-Weiß 90 sein, die zuvor bereits Einspruch gegen die Fortführung des Landespokals mit Regionalligisten eingelegt hatten. Dieser wurde nur wegen eines Formfehlers abgewiesen. Dagegen hatte BW90 auch schon auf Landesebene Revision eingelegt.


    Wie ist der Protest in Sachsen-Anhalt eigentlich ausgegangen? Da war es doch auch unklar.

    Ging um eine ähnliche Problematik wie in Berlin (Fortführung des Landespokals mit den klassenhöchsten Vereinen). Nachdem der Landesverband gerichtlich für dieses Vorgehen abgewatscht wurde, einigte man sich außergerichtlich auf eine höhere Entschädigungssumme für die 16 Vereine, die im Pokal nicht weiterspielen durften. Sollten der Pokalsieger aus Magdeburg im DFB-Pokal eine Runde weiterkommen, erhalten diese Vereine zudem noch einen Nachschlag.

    Gute Sache, ausgehend von einer Initiative der aktiven Fanszene.





    Union zieht für die Conference-League-Heimspiele nun doch ins Olympiastadion: https://www.faszination-fankurve.de/index.php...

    Buuuuuuuuuuuuuuh

    Definitiv unschön, aber ich habe für die UEFA-Problematik auch keine Lösung. Zum Thema wurden alle mittlerweile 38.000 Mitglieder vom Präsidenten angeschrieben und die Entscheidung begründet. Union hat bei der UEFA vorgesprochen, aber die hohen Auflagen der UEFA verhindern ein halbwegs volles Stadion An der Alten Försterei. Es bleibt also nur die Möglichkeit ins landeseigene Olympiastadion zu wechseln oder auf Stadiongänger zu verzichten. Sollte die Coronasituiation ohnehin eine höhere Zuschauerzahl verhindern, bleibt es bei der Alten Försterei.




    Saison 2021/22


    Zugänge: Kevin Behrens (<-Sandhausen), Timo Baumgartl (<- Eindhoven), Rick van Drongelen (<- Hamburger SV), Andreas Voglsammer (<- Bielefeld), Julius Kade (<- Dresden), Pawel Wszolek (<- Legia Warschau), Genki Haraguchi (<- Hannover), Levin Öztunali (<- Mainz), Tymoteusz Puchacz (<- Lech Poznań), Paul Jaeckel (<- Fürth), Rani Khedira (<- Augsburg)

    Abgänge: Marius Bülter (-> Gelsenkirchen), Akaki Gogia (unbekannt), Florian Hübner (-> Nürnberg), Christian Gentner (-> Luzern), Christopher Lenz (-> Frankfurt), Nico Schlotterbeck (-> Freiburg/Leihende), Loris Karius (-> Liverpool/Leihende), Taiwo Awoniyi (-> Liverpool/Leihende), Joel Pohjanpalo (-> Leverkusen/Leihende), Petar Musa (-> Slavia Prag/Leihende), Nicolai Rapp (-> Bremen, war zuvor bereits nach Darmstadt verliehen)

    Der 1950 gegründete Verein, aus der Gemeinde Hallbergmoos im oberbayerischen Landkreis Freising, steigt erstmalig in seiner Geschichte in die Oberliga Bayern Süd auf.

    Der SV Vatan Spor Aschaffenburg entstand 1995 durch Zusammenschluss der Vereine SV Türk Gücü (gegründet 1975) und FSV Türk Birlik (gegründet 1981), Der Verein steigt erstmalig in die OL Bayern Nord auf.

    Der ehemalige Regionalligist 1. SC Feucht kehrt nach zweimaliger Insolvenz und Absturz in die Bezirksoberliga Mittelfranken in die OL Bayern Nord zurück.

    ..

    Ein Jahr später war ich in Halle zu Gast beim Heimspiel gegen den VfR Aalen. Auch die Hallenser sorgten phasenweise für laute Stimmung, allerdings waren bei diesem Spiel nur etwa 5.700 Zuschauer anwesend. In Sachsen-Anhalt sehe ich Magdeburg daher zuschauertechnisch leicht vor dem HFC.

    Mal die Ligen außer Acht gelassen. Halle sehe ich im Fußballosten auf einem Niveau wie Jena, Cottbus, Erfurt, Chemnitz usw. Deutlich hinter Rostock, Magdeburg, Dresden, Union..

    Fantechnisch zählten die Bördebauern definitiv zu den größten DDR-Vereinen, nach Dresden. Undenkbar auch, dass die heute 'ne Kuschelgemeinschaft mit den einst verhassten dynamischen Berlinern haben. Ist deshalb bei vielen älteren Fans auch hoch umstritten.

    Wie jetzt? Die Ultras oder Hools haben jetzt eine Freundschaft mit dem BFC Dynamo? Schwer vorzustellen wie das funktionieren soll....

    Die Alt-Hools seit Jahren (deshalb hängt auch immer ein Biffzen-Lappen bei FCM-Spielen) mittlerweile aber auch die Jungen.

    Im Jahr 2017 besuchte ich den 1.FC Magdeburg bei seinem Heimspiel gegen den FSV Frankfurt. Dabei empfand ich die Magdeburger als eines der fanatischsten Heimpublika in Deutschland. An diesem Tag kamen zu einem Drittligaspiel über 17.000 Zuschauer und das ganze Stadion feuerte die Mannschaft lautstark an. Selten habe ich in einem Stadion der Bundesrepublik erlebt, dass bei einem gewöhnlichen Ligaspiel über weite Strecken der 90 Minuten von vier Kurven supportet wurde.

    Kann ich von meinem Besuch 2015 mit dem OFC bestätigen. Was Magdeburg da abgeliefert hat, war das Beste was ich seit 20 Jahren in Deutschland gesehen habe. Zwar ein wenig ultralastig , aber vor allem von 3 Tribünen und 20000 Kehlen dauerhafter und lauter Support! Die haben uns 90 Minuten Hass entgegengebracht.

    Mag auf dieses Spiel zugetroffen haben, ist mir aber zu verallgemeinernd. Im Osten sehe ich den Bördeverein klar hinter Dresden.

    In der Oberliga Baden-Württemberg gab es einen Namenswechsel.

    Aus dem FSV 08 Bissingen wurde jetzt auch offiziell die schon etwas länger beschlossene Namensänderung beschlossen. Der Verein heißt jetzt auch im Vereinsregister "FSV 08 Bietigheim-Bissingen" (siehe auch Impressum)

    Das neue Wappen: ist unten angehängt

    cropped-logo_fsv_bietigheim_bissingen.png

    Geändert und Wappen aktualisiert.

    PS: die Neckarsulmer Sport-Union heißt immer noch Neckarsulmer Sport-Union. Ein Namenswechsel (der nur durch eine Mitgliederversammlung erfolgen kann) ist m.W. auch nicht angedacht.

    Geändert.

    Update zu Madeira: Letztendlich finanziell ca. 60% Verlust gemacht. Als Urlaubsalternative einen Mercedes Marco Polo (ähnlich dem Camping-Bulli von VW) mit unbegrenzten Kilometern, Schlafmöglichkeiten und kleiner Küchenzeile gemietet. Bin froh kurzfristig noch ein Fahrzeug gefunden zu haben. Der Vermieter sprach von einem coronabedingten "Glamping-Boom".

    Fahrt geht jetzt ab Donnerstag von Berlin gen Süden ohne konkretes Reiseziel - einfach je nach Coronalage, spontaner Lust und Laune. Vielleicht Österreich, vielleicht Südtirol, vielleicht Bodenseeregion.

    Hat mich auch erstaunt. Als Kind war ich beim UEFA CUP Spiel Schalke-Magdeburg, schon allein deshalb gehörten die für mich immer zu den großen DDR-Vereinen. Aber noch mehr hat mich überrascht, dass das schon vor dem Krieg so war.

    Fantechnisch zählten die Bördebauern definitiv zu den größten DDR-Vereinen, nach Dresden. Undenkbar auch, dass die heute 'ne Kuschelgemeinschaft mit den einst verhassten dynamischen Berlinern haben. Ist deshalb bei vielen älteren Fans auch hoch umstritten.

    Magdeburg ist eher eine Handballstadt.

    Nein. Fußball ist die klare Nummer 1. Handball funktioniert aber trotzdem, wie man an den Zuschauerzahlen des SCM sieht.

    Sind ja jetzt doch schon viele Zu & Abgänge.

    Wie zufrieden bist du ?

    Bin weder zufrieden noch unzufrieden. Wie du erwähnst, viele Ab- und Zugänge. Ich vertraue einfach dem Kaderplaner Oliver Ruhnert, weil der in den letzten Jahren bei Neuverpflichtungen selten daneben gegriffen hat und zudem natürlich auch weiterhin in die Fähigkeit von Urs Fischer Spieler weiterzuentwickeln.

    Einige Abgänge bedauere ich allerdings menschlich, z.B. die von Lenz, Gogia und Gentner. Und eventuell gehen auch noch Andrich und Friedrich, die in die gleiche Kategorie fallen. Ich hoffe, dass bei den vielen Wechseln trotzdem der interne Teamgeist erhalten bleibt, zumal 2-3 Neuzugänge sicher noch kommen werden.

    Der Berliner Sportverein Eintracht Mahlsdorf steigt zur Saison 2021/22 in die NOFV Oberliga Staffel Nord auf.

    Der Ortsteil Mahlsdorf liegt im Osten Berlins im Bezirk Marzahn-Hellersdorf. Zusammen mit den Ortsteilen Biesdorf und Kaulsdorf (Süd) bildet der Ortsteil Mahlsdorf das größte Ein- und Zweifamilienhausgebiet Deutschlands bzw. sogar Europas, was im krassen Kontrast zum Image von Marzahn-Hellersdorf als reine Plattenbaugroßsiedlung steht. Der Bezirk Marzahn-Hellersdorf hat ~270.000 Bewohner, von denen ca. 1/3 in diesem großen Ein-und Zweifamilienhausgebiet leben und ca. 2/3 in "Plattenbauten".

    14 Jahre nach dem Finanzskandal (der ehemalige MSV-Vizepräsident hatte als Geschäftsführer der kommunalen Stadtwerke zu Gunsten des MSV eine hohe Geldsumme veruntreut und nach seiner Verurteilung Suizid begannen), Oberligaabstieg und Insolvenz, steigt der Märkische Sportverein aus Neuruppin zur Saison 2021/22 wieder in die NOFV Oberliga Staffel Nord auf.