Beiträge von Kerl Fieser

    Ergebnisse von Donnerstag und Freitag:


    A-Liga


    Kressenbach/Ulmbach II - Veitsteinbach 2:1 (0:0)
    Tore: 1:0 Thomas Scheidemantel (60.), 1:1 Timo Atzert (70.), 2:1 Jonas Keidel (88.)
    Schiedsrichter: Alexander Korell (Lauterbach)
    Zuschauer: 160.


    Vollmerz - Oberzell/Züntersbach II 1:2 (1:1)
    Tore: 1:0 Mehmet Yilmaz (18.), 1:1 Julian Dorn (26.), 1:2 Lavdim Herzog (61.)
    Schiedsrichter: Matthias Kristek (Aulendiebach)
    Zuschauer: 50.


    FV Steinau II - Bellings/Hohenzell 1:3 (0:0)
    Tore: 1:0 Mario Berthold (65.), 1:1 Alexander Bott (66.), 1:2 Alexander Bott (74., Handelfmeter), 1:3 Dennis Gaul (89.)
    Schiedsrichter: Markus Gerhard (Hanau)
    Zuschauer: 50.


    Distelrasen - Gundhelm/Hutten 2:1 (2:0)
    Tore: 1:0 Jonathan Heil (25.), 2:0 Michael Heil (35.), 2:1 Jonas Christ (55.)
    Schiedsrichter: Oliver Romanow (Petersberg)
    Zuschauer: 150.


    Weichersbach - Mottgers/Schwarzenfels 6:3 (4:0)
    Tore: 1:0 Kevin Schneider (7.), 2:0 Kevin Schneider (22.), 3:0 Dominik Blum (33.), 4:0 Kevin Schneider (34.), 4:1 Sascha Hölzer (63.), 5:1 David Maikranz (76.), 5:2 Sascha Hölzer (79.), 6:2 Jens Link (84., Eigentor), 6:3 Sascha Hölzer (90.+2)
    Schiedsrichter: Markus Ulrich (Schmalnau)
    Zuschauer: 50.


    Niederzell - Oberkalbach - abgesagt




    B-Liga


    Freiensteinau II – Uttrichshausen 3:2 (1:0)
    Tore: 1:0 Stefan Fuchs (31.), 1:1 Felix Föller (49.), 1:2 Luca Breitenbach (52.), 2:2 Arnold Lotz (60.), 3:2 Kevin Stribny (84.)
    Schiedsrichter: Bernd Büttner (Gelnhausen)
    Zuschauer: 50.


    Sterbfritz/Sannerz - Bellings/Hohenzell IIabgesagt




    C-Liga


    Grebenhain/Bermuthshain II - Radmühl 8:2
    Niederzell II - Niederkalbach/Oberkalbach II 4:3




    @Pamas Vollmerzer verlieren auch das zweite Spiel gegen Aufsteiger Oberzell/Züntersbach II. Erste Ursachenforschung?
    Bellings/Hohenzell scheint der (Mit-)Favoritenrolle gerecht zu werden.
    Die SGF II holt den zweiten Sieg im zweiten Spiel, dabei erneut tolle Moral bewiesen. Sobald ich mehr weiß, geb ich Bescheid.

    @ Kerl Fieser: Hast Du Dich nun schon für ein Spiel entschieden? Wenn nicht, hab ich Dir einen Tipp:
    Werde selber an diesem Abend beim Landesligaspiel zwischen der SG Bettringen und dem TSV Buch sein. Bettringen ist ein Stadtteil von Schwäbisch Gmünd und liegt etwa 50 km östlich von Stuttgart. Gutes Heubacher Bier gibts da auch und bei schönem Wetter kann man sogar ins direkt neben dem Sportplatz belegene Freibad gehen. Die Fußball-Vereinsgaststätte ist gleichzeitig auch Freibad-Gaststätte und hat eine schöne Terrasse, auf die man auch kommt, ohne Freibad-Eintritt zahlen zu müssen. Und die SG Bettringen ist ein sympathischer Verein, bei der sehr viele Spieler dabei sind, die schon in der Jugend da gespielt haben. Ein Besuch dort lohnt sich definitiv. Und selbstverständlich gebe ich Dir auch ein Bier aus, wenn Du kommst. :)


    Memmingen hat sich leider zerschlagen. Der Termin in Stuttgart beginnt (und endet auch dementsprechend) später als gedacht, weshalb ich es nicht mehr rechtzeitig nach Memmingen schaffe. Bettringen, Neckarsulm und TSG Tübingen hatte ich dann noch auf dem Schirm, werden aber auch sehr knapp. Funktioniert nur, wenn der Termin doch schneller rum ist als befürchtet. Wenn dem so sein sollte, folge ich vielleicht deinem Rat. Neckarsulm und Tübingen sind ja noch weniger die Richtung, in die ich fahren möchte. Und auch Schwäbisch Gmünd soll ja eine Reise wert sein.

    In Osthessen ist man oft auf Busse angewiesen. Neuhof funktioniert ganz gut mit dem Zug. Bei Borussia Fulda, Flieden, Hünfeld und vor allem Bad Soden muss man von dort noch eine ordentliche trecke zu Fuß zurücklegen. Bei Lehnerz, Johannesberg und Petersberg sollte man gleich mit Busverbindungen planen. Möchte man zum SV Steinbach bleibt sogar fast nur das Auto.

    I. Herren, KOL Fulda Süd


    Oberzell/Züntersbach - Freiensteinau 1:1 (1:0)
    Tore: 1:0 Nico Landefeld (13.), 1:1 Roland Lotz (85.)
    Schiedsrichter: Klaus Bodusch (Gersfeld)
    Zuschauer: 150 (davon ca. 60 Freiensteinauer)


    Zum Spiel in Oberzell muss man sagen, dass wir damit deutlich besser leben können als Oberzell. Das Spiel war extrem temporeich und für die KOL sehr hochklassig. OZ war etwas besser, spielte sich vor allem häufiger gute Chancen heraus. Das 1:0 konnte ich nicht sehen, da wir zuvor beim Spiel der Zweiten in Elm waren und erst nach etwa 20 Minuten in Oberzell ankamen. Das 1:1 ein wunderbarer Beleg dafür, wie wichtig die Rückkehr von Roland Lotz für uns ist. Einen präzise geschlagenen Ball in den Strafraum verlängert er für Keeper Bezemer (ex-Freiensteinauer) unhaltbar. So hätte sich im Strafraum sonst keiner von uns hochschrauben können.
    Für uns trotzdem ein eher glücklicher Punktgewinn. Oberzell/Züntersbach ist absolut zurecht einer der Topfavoriten auf den Titel.




    II. Herren, B-Liga Schlüchtern


    Schlüchtern/Elm II – Freiensteinau II 1:2 (0:0)


    Tore: 0:1 Kevin Stribny (57.), 1:1 Sven Kohler (71., Foulelfmeter), 1:2 Arnold Lotz (76.)
    Schiedsrichter: Bernd Seifert (Eichenzell)
    Zuschauer: 65 (davon ca. 25 Freiensteinauer)


    Geiles Spiel! Während Schlüchtern/Elm II durch Spieler aus der Ersten verstärkt wurde, gingen wir, da die Erste zwei Stunden später in Oberzell spielte, mit zwei komplett getrennten Teams an den Start. Das Spiel wogte hin und her, beide Teams ließen zunächst in der Offensive die letzte Gefährlichkeit vermissen. In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel vor allem von uns offener gestaltet und Möglichkeiten taten sich auf. Eine davon nutzte Kevin Stribrny (eigentlich erste Mannschaft aber wegen Umzug und Renovierung mit geringer Trainingsbeteiligung in der Vorbereitung und deshalb nur in der Zweiten) im zweiten Versuch aus. In der 70. Minute dann wohl das 2:0 für uns: Der Ball war wohl hinter der Linie, bevor der Elmer Torhüter ihn rausbugsieren konnte aber der Schiedsrichter (zum entsprechenden Zeitpunkt etwa 60m vom Tor entfernt) gab das Tor nicht. Im direkten Gegenzug ein (vermutlich) unberechtigter Elfmeter zum Ausgleich. Schön, dass die Mannschaft Moral zeigte und durch Tobias Fischer (nicht Arnold Lotz, wie oben angegeben und auch nicht Julian Sill, wie zunächst vermutet) zum Siegtreffer kam. Für Innenverteidiger Fischer war es mit 27 Jahren das erste Tor im Seniorenbereich(!) und für die SGF eine wichtige Reaktion auf die miserablen Testspielergebnisse.


    Ein Neuzugang im Freiensteinauer Mittelfeld (ziemlicher Kampfzwerg) reagierte auf den 2:1-Führungstreffer mit dem denkwürdigen Satz: "Ab jetzt fällt die Axt an der Mittellinie." Einstellung 1A.

    Schlüchtern/Elm II – Freiensteinau II 1:2 (0:0)


    Tore: 0:1 Kevin Stribny (57.), 1:1 Sven Kohler (71., Foulelfmeter), 1:2 Arnold Lotz (76.)
    Schiedsrichter: Bernd Seifert (Eichenzell)
    Zuschauer: 65.

    Geiles Spiel! Während Schlüchtern/Elm II durch Spieler aus der Ersten verstärkt wurde, gingen wir, da die Erste zwei Stunden später in Oberzell spielte, mit zwei komplett getrennten Teams an den Start. Das Spiel wogte hin und her, beide Teams ließen zunächst in der Offensive die letzte Gefährlichkeit vermissen. In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel vor allem von uns offener gestaltet und Möglichkeiten taten sich auf. Eine davon nutzte Kevin Stribrny (eigentlich erste Mannschaft aber wegen Umzug und Renovierung mit geringer Trainingsbeteiligung in der Vorbereitung und deshalb nur in der Zweiten) im zweiten Versuch aus. In der 70. Minute dann wohl das 2:0 für uns: Der Ball war wohl hinter der Linie, bevor der Elmer Torhüter ihn rausbugsieren konnte aber der Schiedsrichter (zum entsprechenden Zeitpunkt etwa 60m vom Tor entfernt) gab das Tor nicht. Im direkten Gegenzug ein (vermutlich) unberechtigter Elfmeter zum Ausgleich. Schön, dass die Mannschaft Moral zeigte und durch Tobias Fischer (nicht Arnold Lotz, wie oben angegeben und auch nicht Julian Sill, wie zunächst vermutet) zum Siegtreffer kam. Für Innenverteidiger Fischer war es mit 27 Jahren das erste Tor im Seniorenbereich(!) und für die SGF eine wichtige Reaktion auf die miserablen Testspielergebnisse.


    Zwei Anekdoten:
    Der Schlüchtern/Elmer Marko Link, eigentlich erste Mannschaft, kannte nicht mal die Namen seiner Mitspieler und hat sie mit Nummern angesprochen und sich lauthals über deren Ausrichtung beschwert. Durchlässigkeit zwischen den Teams scheint bei der SGSE weder vorhanden noch gewünscht.
    Ein Neuzugang im Freiensteinauer Mittelfeld (ziemlicher Kampfzwerg) reagierte auf den 2:1-Führungstreffer mit dem denkwürdigen Satz: "Ab jetzt fällt die Axt an der Mittellinie." Einstellung 1A. :thumbup:

    Lustige Geschichte zu Lauterbach: Spielertrainer Erovic (eigentlich, glaube ich, Deutschbosnier) beleidigt seinen Gegenspieler auf türkisch. Dummerweise war der Schiedsrichter Deutschtürke und des Türkischen mächtig. Blöd gelaufen und absolut verdient.


    Zum Spiel in Oberzell muss man sagen, dass wir damit deutlich besser leben können als Oberzell. Das Spiel war extrem temporeich und für die KOL sehr hochklassig. OZ war etwas besser, spielte sich vor allem häufiger gute Chancen heraus. Das 1:0 konnte ich nicht sehen, da wir zuvor beim Spiel der Zweiten in Elm waren und erst nach etwa 20 Minuten in Oberzell ankamen. Das 1:1 ein wunderbarer Beleg dafür, wie wichtig die Rückkehr von Roland Lotz für uns ist. Einen präzise geschlagenen Ball in den Strafraum verlängert er für Keeper Bezemer (ex-Freiensteinauer) unhaltbar. So hätte sich im Strafraum sonst keiner von uns hochschrauben können.
    Für uns trotzdem ein eher glücklicher Punktgewinn. Oberzell/Züntersbach ist absolut zurecht einer der Topfavoriten auf den Titel.


    Bad Soden war wieder mal mit deutlicher Verstärkung aus der Ersten unterwegs.
    Magdlos ist unser nächster Gegner. Gar nicht schlecht, dass deren Selbstvertrauen erstmal einen Dämpfer erlitten hat.

    :denken: diesseits der Staatsgrenze hab ich Gundelfingen gefunden, da ist der Gegner aber auch nix ebenso wie in Memmingenin der Bezirksliga das Derby Kempten - Durach wäre noch eine Möglichkeit

    Ja, Gundelfingen hab ich auch schon gesehen und ausgeschlossen. Kempten war mir noch nicht ins Auge gesprungen, ist aber mit dem Zug noch schwerer erreichbar als Memmingen, zumal das Spiel dort schon um 18:30 angepfiffen wird.

    Schade. :sad: Für mich ist die Verlegung sogar gut, weil ich nicht weiß, wie lange ich in Stuttgart brauche. Hatte noch überlegt, woanders ohne Fußball ne Nacht zu bleiben und Leute zu treffen, die ich kenne aber es sieht nicht so aus, als hätte von denen jemand Zeit. Also wohl doch Memmingen.

    Ich suche grade für Fr, 18. August noch was zwischen Stuttgart und München. Best Guess ist derzeit Memmingen - Unterföhring. Bin ich aber auch noch nicht 100%ig überzeugt davon. :denken:

    Gut Frage. Dünne Personaldecke, grauenhaft gespielt und eventuell noch Abstimmungsprobleme mit dem neuen Trainer(?). Man sollte das nicht überbewerten - auch da die B-Liga Fulda stärker ist - aber das Ergebnis sieht trotzdem apokalyptisch aus. Acht Gegentore fielen in der ersten Halbzeit.


    Bei der ersten steht die Vermutung, dass Bachrain das ganze nicht so ernst genommen hat wie wir. Unter der Woche gab es beim Neu-Gruppenligisten Elters/Eckweisbach/Steinbach mit 0:5 einen deutlichen Dämpfer, der in meinen Augen auch wichtig war. Favorisiert sind in der KOL Süd andere.


    Unsere Damen verloren indes ihr erstes Testspiel beim Frankfurter Gruppenligisten FSG Niedermittlau/Lieblos mit 3:8.

    Denke mal, Steinbach und Neu-Isenburg solltet ihr auf jeden Fall hinter euch lassen können und dazu müssen noch zwei-drei aus der Gruppe Vellmar, Lohfelden, Ederbergland, Griesheim und der anderen Aufsteiger kommen.


    Von denen gibt es traditionell den einen oder anderen Ausreißer nach oben aber die meisten sollten um den Klassenerhalt spielen.

    weitere Testspiele:


    TSV Bachrain (GL) - SG Freiensteinau 2:3
    SG Frischauf Fulda (B-Liga FD) - SG Freiensteinau II 11:1


    Zwei Ausrufezeichen. Die erste mit einem positiven, die zweite mit einem negativen.


    Die Erste besiegt den Gruppenligisten knapp und schaut gut gerüstet in die neue Saison. Die zweite hat wieder ein schweres Jahr vor der Nase und wird wohl nur gegen den Abstieg spielen können.