Beiträge von peterenis

    Ich habe diese Saison bereits kaum mehr Spiele vom SSV gesehen, was aber vor allem geographische Gründe hatte. Scheiße haben sie ja schon seit geraumer Zeit gespielt. In 2 Wochen werde ich dann wohl nochmal nach Reutlingen fahren und mir das letzte Spiel unseres SSV in der Oberliga anschauen.

    Eine Vertragsklausel nutzte Kuhn, um sich dem SSV Reutlingen anzuschließen. Mündlich habe der frühere Profi seinen Verbleib bei der TSG auch im Abstiegsfall zugesichert. Er sei aber auf die TSG zugekommen und habe darum gebeten, ihn trotz Zusage gehen zu lassen, da ihm ein sehr gutes Angebot eines anderen Klubs vorlag, schreiben die Balinger. „Das war keine leichte Entscheidung, denn ich habe hier viele wundervolle Momente erlebt, die ich nicht vergessen werde“, sagt Kuhn.

    Seit wann machen wir gute Angebote? :lol:


    Bei Binanzer gibt es Hinweise, dass er sich dem SSV Reutlingen anschließen könnte.

    Nehme ich gerne mit.

    Hat eigentlich mal was von seitens des Vereins gehört, inwieweit das Szenario Verbandsliga dann beim SSV aussehen soll ? Was macht das aus dem Kader oder welche sportlichen Ziele will man sich dann setzten ? Man hat leider den Eindruck das man es nicht wahr haben will das ein Abstieg eher die Realität ist als das man irgendwie die Klasse doch noch hält.

    Das Gefühl habe ich auch. Je nachdem ob Mutschelbach zurückzieht besteht ja aber sogar tatsächlich die Chance, dass man sich wieder mal mehr schlecht als recht in der Liga hält.


    Es wird aufjedenfall ein harter Gang. Um das Umfeld, Sponsoren , Fans und Zuschauer etc. einigermaßen zuhalten muss in der VL klar die Zielsetzung sein sofort oben mitspielen zu wollen. Wenn man nach 5-6 Spielen merkt, das man das ( selbst) in der VL nicht wirklich was erreichen kann, wird auch das Interesse und ansehen des Vereins stark leiden und auch die Zuschauerzahlen sicher noch deutlicher zurückgehen. Klingt zwar eher nach Wunschgedanken, aber auch irgendwie alternativlos.

    Alles andere als den direkten Wiederaufstieg auszugeben wäre auch ein schlechter Witz. Wenn die Mannschaft zusammenbleibt, sollte das auch drin sein. Das setzt allerdings voraus, dass die Mannschaft ihre Leistung auch abruft und da sehe ich durchaus ein Problem.

    Melde mich zurück aus Göppingen wo der SSV unterstützt von einem vollen Gästeblock eine Klasse erste Halbzeit gespielt hatte und auch verdient mit 0:1 Führung in die Halbzeitpause ging. In der zweiten Halbzeit der SSV dann wie ausgewechselt und spätestens nach der Doppelauswechslung Inan für Onesi und Trianni für Gorglione ohne jeglichen Zugriff. Piu hielt sogar noch einen Elfer von ExSSVler Milisic in der 90. Minute musste man dann aber trotzdem das verdiente 2:1 schlucken.


    Wir marschieren im Galopp in Richtung Verbandsliga.

    Hätte man so eine Leistung mal gegen Offenburg und Co gezeigt, würde man jetzt nicht absteigen. Der Klassenerhalt dürfte inzwischen nur noch theoretisch möglich sein, selbst bei 2 Siegen.

    Die Bundesliga braucht dringend Investoren. Wir werden international abgehängt!


    Es ist so schön zu sehen, wie doch ab und zu noch Tradition und Leidenschaft über den totalen Kommerz triumphiert.

    Bloß weil zum ersten Mal seit 11 Jahren wieder wer anders als Bayern aus der Bundesliga im Finale steht, ist das noch lange kein Indiz dafür, dass die Bundesliga auch weiterhin mithalten wird. Und wenn es mal wer anders ist, dann ist es immer Dortmund.

    Ob man ins Finale einzieht, ist doch überhaupt kein Kriterium dafür. Das sind immer die gleichen Vereine aus jedem Land. Ausnahme Tottenham und eben Dortmund. Ein sinnvolles Kriterium ist die 5 Jahres-Wertung und da kann Deutschland sehr gut mithalten. Aktuell 4. und in dieser Saison sogar weit vor der so tollen Premier League.

    Sehe das wie neunzehn05

    Ob man in der Oberliga oder Verbandsliga kickt, ist völlig egal. Beides bedeutungslos und die wenigen interessanteren Vereine in der Oberliga ziehen keine Zuschauer an, von daher macht das keinen Unterschied. Der Abstieg hat sich angedeutet und ist völlig verdient. Vielleicht spielen wir ja dann wenigstens in der Verbandsliga um den Aufstieg mit (Hahaha!)

    Danke!

    Für mich sieht aber eher nach Fehlverhalten der Reutlinger aus und dürfte saftige Strafen für den Verein und Offizielle nach sich ziehen. Dazu natürlich eine heftige Strafe für den Denzlinger Spieler.

    Am Spielergebnis dürfte sich nichts ändern. Spiel war ja vorbei?

    Bist du zufällig beim WfV? Klar Fans haben am Spielfeldrand nichts verloren und das wird sicher eine Strafe geben, wenn das bewiesen werden kann. Wo siehst du sonst das Fehlverhalten beim SSV wenn Denzlingen einen Stuhl auf die Reutlinger wirft und damit eine Rudelbildung provoziert?


    Ansonsten hat der Schiedsrichter das Spiel normal abgepfiffen und nicht abgebrochen, daher dürfte die Sache klar sein. Allerdings weiß man beim WfV nie. Wird dann vermutlich erst mal gegen Reutlingen entschieden und dann in die 2. Instanz gehen wobei das Urteil wieder einkassiert wird. War ja damals beim 3-Punkte Abzug gegen Backnang auch so.

    Was war los in Reutlingen? Irgendwelche "spielbeeinflussende Randale" wirds doch nicht gegeben haben?

    Nach dem 2:1 von Reutlingen in der Nachspielzeit gab es eine Rudelbildung, wobei ein Reutlinger sowie ein Denzlinger Rot gesehen haben. Der Denzlinger ist daraufhin völlig ausgerastet. Beim Rausgehen hat er einen Stuhl auf die Reutlinger Ersatzbank geworfen. Daraufhin gab es eine erneute Rudelbildung auf Höhe des Kabineneingangs, wobei besagter Spieler versuchte, auf einen Reutlinger loszugehen. Dies hat ein paar Reutlinger Fans (auf den Bildern konnte ich nur einen sehen, der Rest waren Offizielle) dazu bewogen, über die Absperrung an den Spielfeldrand zu springen um ebenfalls am Tumult Teil zu nehmen. Der Rest sind einfach nur erbärmliche Lügen von einem Verein, der billig versucht an Punkte zu kommen, nachdem er die Lage selbst provoziert hat. Auf dem Video ist deutlich zu sehen, dass zu KEINEM Zeitpunkt irgendein Denzlinger in Richtung Kabine flüchten musste. Der Trainer, der das behauptet, ist die gesamte Zeit im Bereich der Auswechselbänke zu sehen. Zu keinem Zeitpunkt war ein Fan auf dem Spielfeld. Der Schiedsrichter hat, nachdem sich die Rudelbildung beruhigt hat, direkt abgepfiffen. Das dürfte ca. die 90. + 10 gewesen sein.


    Im Nachgang wurden wohl noch Reutlinger von den Denzlingern rassistisch beleidigt. Diese Aussage ist für mich nicht überprüfbar, würde aber ganz gut passen.

    Bin mal gespannt, wie hoch die Strafe ausfällt. Ich möchte daran erinnern, dass Giles Sanchez damals für eine deutlich weniger schlimme Aktion 8 (!) Spiele Sperre bekommen hat. Dementsprechend müsste man für diese Aktion mit einer 2-stelligen Sperre rechnen.


    Zitat

    Nach einem Kontakt zwischen Özüdogru und dem Denzlinger Torhüter David Bergmann stieß Abwehrspieler Yannick Lawson den Reutlinger um, was eine Handvoll Reutlinger Ultra-Fans dazu veranlasste, den Platz zu stürmen und handgreiflich zu werden. „Wir sind dann schnell Richtung Kabine gelaufen“, sagt FCD-Trainer Marco Dufner.

    Polizeischutz notwendig: FC Denzlingen erlebt "erschreckende Szenen"
    „Wir hatten Sorge, dass wir da nicht mehr gesund herauskommen“, so Trainer Marco Dufner
    www.fupa.net


    Also da würde ich mir als SSV eine Richtigstellung erzwingen. Das ist dermaßen gelogen und die Tatsachen verdreht. Fakt ist: Erst haben beide Rot bekommen. Zu diesem Zeitpunkt hatten keine Fans eingegriffen. Dann läuft der Denzlinger Richtung Reutlinger Bank und wirft einen Stuhl (!) auf diese. Erst dann eskaliert die Situation mit Rudelbildung vor dem Spielertunnel. Die Denzlinger suchen hier gezielt den Kontakt zu den Reutlingern und wollen selbst handgreiflich werden. Niemand rennt Richtung Kabine außer Lawson, der einem Reutlinger davor noch im Vorbeilaufen eine mitgegeben will, dabei aber von dem nun auf dem Platz befindlichen Fan behindert wird. Dass der Fan da nichts verloren hat ist klar, insbesondere da er wohl versucht Lawson auf die Fresse zu hauen. Da dieser aber selbst der Aggressor ist, darf er sich darüber nicht wundern. Der Trainer ist übrigens die ganze Zeit im Bereich der Ersatzbänke. Das kann jeder auf den Videos sehen. Unfassbar dreist, jetzt solche Behauptungen aufzustellen.

    Habe länger kein Spiel mehr komplett gesehen, wollte dem Ganzen nach der Neuausrichtung wieder eine Chance geben. Hat tatsächlich Spaß gemacht. Leverkusen/Stuttgart erdet das Team. Viel bessere Kommunikation, jeder geht die Wege mit. Kroos mit herausragender Leistung. Bin gespannt ob sie gegen die Niederlande an die Leistung anknüpfen können.