Beiträge von matoul

    Hallo, Krugster, ich hab auch nicht von nem guten Spiel, sondern einem rassigen und interessanten Derby gesprochen. Du und ich, wir wissen beide, dass beide KSV´s dem OSC sicher spielerisch um Längen voraus sind, in den letzten Spielen hat das´aber keiner am Schwimmbad beweisen können. Auch Euer 5:2 letzte Saison entsprang wohl dem, wie man in Vellmar nur bestehen kann, zumal in nem Derby: einem großen Kampf. :jo:

    Nun, ich denke, es hat vom Kopf gestimmt, die Truppe hat den zu erwartenden Kampf angenommen. Das 1:1 ist sicher gerecht in einem interessanten und rassigen Derby.

    Ich will mich gern noch einmal wiederholen: Der Kopf entscheidet, und dann die Füße. Ich habe 3 Heimspiele der Vellmarer gesehen und alle 3 gingen an die Gäste. Normal ein Ding, was man ziehen kann und sollte. Aber auch ein Derby, welches die Vellmarer zu oft als Sieger sahen. Lassen wir uns überraschen. Oder besser nicht.

    Alles eine Frage der Einstellung, wenn einige wieder so über den Rasen schleichen, bzw. minutenlang im Abseits parken, :confused:bestimmt nicht.


    Wenn man sich auf seine Stärken besinnt und einer für den anderen kämpft und spielt, dann ja.

    In 14 Tagen steigt wieder ein " Landkreisderby " und deswegen schaute man nochmals in Vellmar vorbei. Mein Fazit: Ein letztlich verdienter und wohl auch ungefährdeter Sieg des SCW. Zwei ( kurze ) Druckphasen sind zu wenig. Ein Einwerfer mit der Nr 21, der mit diesem simplen Mittel, Einwürfe so scharf wie Ecken, die OSC Abwehr 70 Minuten lang quälte.


    Aber Vorsicht: Die Löwen haben ihr Wunder am Schwimmbad erlebt und wir letzte Saison auch. Derby´s haben eben doch einen eigenen Charakter.

    So langsam läuft die Truppe rund und harmoniert mit dem neuen Trainer. Ich denke, da wächst etwas zusammen. Wenn man mal vergleicht, letzte Saison und heute, wo stand man da und heute ?!
    Das könnte eine gute Basis für die Zukunft sein. Jetzt punktuelle Verstärkung geplant und realisiert und Ali gehalten - dann können wir 2005/06 den ganz großen Wurf packen.

    @Löwe64: Ich glaube nicht, daß Ihr und wir hier uns schlechter darstellen sollen, als wir sind. Ich gebe Dir ausdrücklich Recht, man muß die Leistungen der Vellmarer und Schwälmer würdigen. Ich habe vorhin nochmal die HNA Sonderbeilage vor der Saison gelesen, was wurde denen beiden da prophezeit. Über eine lange Saison relativiert sich aber vieles, das haben wir letzte Saison gemerkt, bei Euch war das ein bißchen anders, aber so grottig, wie Du meinst, wird es nicht. Klar, im Hessenlager muß man schon mal nachdenken, wie denn nun irgendwann ein Aufstieg zu packen ist, da hat es sicher einige strukturelle Fehler gegeben. Und bei uns muß man nachdenken, ob man es denn überhaupt will, oder die eigene Rolle denn doch anders sieht. Eines scheint mir klar: Im Krieg gegeneinander verlieren beide, denn der " Markt " der Sponsoren ist begrenzt und kein Geldgeber mag permanent negative Schlagzeilen, weder durch Leistung, noch durch die Nebengeräusche.

    Ich war selbst nicht im Stadion, sondern 1000 km weg inmitten von Frankreich. Egal, wen ich gefragt habe, Hessen Fans, Bauni Fans, jeder war der Meinung, trotz Innenpfostenkopfball in Minute 89, der Sieg war verdient. O.K., Derbypleiten tun sehr weh...nimm es mir nicht krumm, es waren nicht die 4 Verletzten und unsre volle Kapelle, es war vielleicht Tagesform, Glück, Pech usw. usf. Warum ich die 4 Verletzten auch nicht " akzeptiere " ( blödes Wort !! :( Es ist der eigene Anspruch des KSV Hessen: tolle Truppe etc., die Arroganz in manchen Beiträgen im Forum, der fällt dann voll zurück. Ich denke, das kannst Du nachvollziehen, so gut kennen wir beide uns. Letztlich ist es doch so, dass beide KSV´s ein Ziel ausgegeben haben in bester Überzeugung, das klappt und jetzt gilt es eben zu schauen, warum es nicht geklappt hat. Und beide müssen für sich weiter schauen, was wann geht und vorallem wie es geht.

    Mensch, Zuppler, laß doch mal die Kirche ein bissl im Dorf. Ich hätte fast geschrieben, Du glaubst es nicht, Du hoffst es, aber selbst das glaube ich nicht, denn solange der KSV Hessen in der OL Gefangenschaft lebt, gehören die Derbys ja nun mal dazu und sind das Salz in der Suppe.


    Und so viel Ahnung vom Fußball hast Du ja wohl, dass diese Mannschaft mit diesem Trainer mit dem Abstieg nichts zu tun haben wird, sondern vom Potential her in etwa dort hin gehört, wo sie letztes Jahr die Saison beendet hat.

    Hallo, Buchone, ich wollte Eurem Trainer echt nichts absprechen, ich kenne ihn nicht, außer von 2 Pressekonferenzen in Eurem VIP-Raum und da hat er auf mich einen wirklich guten Eindruck hinterlassen. Sehr ruhig in der Analyse, aber man merkt schon, da spricht ein Mann vom Fach, der mit Sicherheit seiner Elf viel gibt. Ich kenne den Matthias Hamann auch nur flüchtig, aber aus der hiesigen Presse etwas besser und den Ali Marzban, na, ja dazu muß ich wohl nix sagen. Wa sEuren Kader betrifft: Ich war vom Spiel ( außer dem Ergebnis ) echt angetan, ein begeisternter Fight, entschieden durch die Undiszipliniertheit in unseren Reihen. Im April 2005 sah das noch anders aus, da gewannen wir so verdient in Flieden, wie wir verdient das Heimspiel als Desaster erleben mußten. Trotzdem bin ich unter dem Strich der Meinung, dass beide KSV vor Flieden stehen werden ( Grund: siehe oben ) , aber ein Platz 4 für Euch wäre doch sicher auch aus Eurer Sicht ein tolles Ergebnis ?!

    Löwe64: Der Kalle hat bestimmt die 3 Punkte nach hinten im Auge gehabt, was ja nun wirklich kein Riesenpolster ist, gerade vor dem Derby und dem Heimspiel gegen den FSV. Wenn Du vielleicht noch auf Marzbans Worte in die gleiche Richtung deutest, dann sag ich einfach mal, wenn er die Truppe damit munter gerüttelt hat, dann paßt das schon.


    Ansonsten hast Du es ja selbst gesagt, es gibt für beide keinen Grund zur Zufriedenheit und der Rest wird sich zeigen. Ich sage es immer noch, beide KSV´ s werden am Ende Platz 2 und 3 unter sich ausmachen, nach oben geht da nix mehr und bei allem Respekt vor Schwalmstadt, Vellmar und sicher auch Flieden - beide KSV´s haben letztlich mehr Substanz, spielerische Klasse, je einen ambitionierten Trainer. Letzte Saison standen wir noch viel beschissener da und zu Euch brauch ich Dir nix zu erzählen. Das Endresultat ist bekannt, nur eben wird sich der Hessenplatz so nicht wiederholen.

    KLar ist Fusaball und Erfolg planbar. Die Zeitläufe, da kann man sich manchmal täuschen. Man schaue nur mal nach Mainz. Oder vielleicht ins Auestadion, wo ein Trainer von außerhalb anscheinend und bis jetzt alles richtig gemacht hat.

    Es reist ein Auto an mit einem KSV Baunataler und seinen Freunden vom KSV Hessen Kassel. Da liebt man sich im richtigen Leben nicht wirklich und zu den Derbys beider kommen in der Regel auch 5000 Leute. W ir hoppen dahin in der Hoffnung auf tolle Stimmung und einen Sieg des 1.FC Union !!!!!!! :rock: :rock: :rock: :D :D

    Zunächst mal zu Löwe 84: Es waren heute genau die Zuschauer da, wie auch gegen Waldgirmes, also 450.


    Zum Spiel selbst: So wird das nichts. Keine Struktur, kein System, Verunsicherung. 5 Gegentore in Spielen aus 5 Standarts.


    Keine Hierarchie, keine Hackordnung, Totenstille auf dem Platz, so passieren eben die Fehler. Wieder keine Hilfe von außen. Vor der Viererkette 2 Defensive. Zu knacken waren diese Steinbacher über die Flügel, siehe das toll herausgespielte 1:0. Letzte Woche, siehe die Beiträge, kam bereits die Kritik an den, der die Stellschrauben in der Hand halten müßte. Unter der Woche war der HNA zu entnehmen, wir wären nicht in Rostock. Vor der Saison haben offensichtlich a l l e sich auf ein Saisonziel eingeschworen. Dann müssen auch a l l e es mit letzter Konsequenz wollen. Es reicht nicht, im Stadionheft oder der Zeitung sich selbst auch Fehler zu attestieren, man muß sie auch abstellen. Ein weiter so geht nicht. Die Anspruchsmeßlatte liegt höher.


    Vielleicht sind 7 Jahre im Traineramt doch nicht ohne Abnutzungserscheinungen zu bewältigen ? Es wird höchste Zeit zum Handeln, denn noch so ein Ritt von Platz 18 auf Platz 4, wie in der Vorsaison gelingt nicht, außerdem benötigt man mehr als die respektablen 51 Punkte der Vorsaison. Jetzt sind es nach 4 Spielen schon 7 Punkte auf den FSV !!


    :runter:

    Nicht so pessimistisch, alter Freund. Wr werden ein 4:0 sehen, wer die Dinger rein macht, ist egal. Die Jungs haben es sich gesterngleich nach dem Abpfif geschworen, jetzt läuft es. :jo: :rauf:

    Unsere Jungs haben heute am Riederwald einen letztlich verdienten und in der 2. Halbzeit ungefährdeten 2:0 Sieg eingefahren. Das und nur das war wichtig, um das Selbstbewußtsein der Truppe zu stärken. Es war nicht alles Gold, man konnte sehen, wo es noch hakt, sollte aber heute das Positive heraus stellen:


    Marc Reichholds fehlerlose Partie, er hielt bei 2, 3 Chancen der U 23 das 0:0 zur Pause fest. Man merkt, dass ihm die Verpflichtung von Zoran Zeljko sehr gut getan hat, er ruft sein vorhandenes Vermögen wesentlich besser ab, als früher. Positiv übrigens, dass beide Torhüter sich offensichtlich hervorragend verstehen.
    Artug Özbakir ruft den Wunsch in mir wach, Abwehrspieler wie ihn klonen zu können, aber der Rest der Viererkette war heute ebenso sicher, nur er eben der Turm in der Schlacht. Das 1:0 war ein Klassefreistoß von Sergej Neubauer, das 2:0 toll heraus gespielt. Patrick Tronborg wird wohl noch immer nicht effizient bedient, Aymen Ben Hatira war doch stärker, weil auch spielstärker.


    Fazit: Eine gute Basis für den Trainer, aus der Mannschaft 9 Punkte aus den nächsten 3 Spielen zu kitzeln, denn nur das gilt, um dem eigenen, selbst gesteckten Ziel gerecht zu werden. :jo:

    Ja, Mejor, irgendiwe hast Du Recht mit dem Schiri, aber das ist nicht der Grund. Auch in Vilbel wurde auf den Schiri geschimpft, es ist halt Oberliga und da hat man in der Regel viertklassige Schiris. Lenkt aber letztlich nur von den eigenen Schwächen ab.


    @ Löwe 64: Ist doch klar, dass der, der die Verantwortung für Aufstellung, Taktik etc. moniert, sich dem stellen muß. Meine Kritik war ja wohl eindeutig ?


    Baunatalo: Nebe fand ich nicht so schwach. Ich denke, was Spieler betrifft, braucht man den Markt nicht mehr zu sondieren. Die Truppe steht, es ist eine super Mannschaft und es gilt jetzt, die Potenziale zu wecken. Ich dachte, der Chala ist in Polen ? Aber was soll der den bei uns ....? :rauf:

    Ich will mal direkt an meinen Vorredner anknüpfen und bin ganz froh, dass er schon einiges thematisiert hat.
    An die Bank: " Angst essen Seele auf ! " Angst vor dem Erfolg. Wenn ich aus einer Viererkette zum Schluss ein Abwehrbollwerk bauen will, zeugt das nicht gerade von Selbstbewußtsein. Die Wechsel waren gelinde gesagt eine Katastrophe. Ein eifriger Nej Daghfous wandelt hart an der gelb - roten Karte und wird als einzige Spitze verschlissen. Warum darf nicht Ben Hatira in der zweiten Hälfte ran ? Wofür holt man jemanden aus der Nähe von Berlin, der in 2 Saisons 36 Tore gemacht hat und läßt ihn auf der Bank schmoren ? Für Tobi Nebe kommt ein Pascal Witzke, der Anfang der Woche noch als angeschlagen gemeldet wurde. Was muß sich da ein Peter Freund denken ? Mit Ochs und Nebe gehen zwei Leute vom Platz, die spielerisch und läuferisch nach v o r n etwas bringen können. In der Mannschaft steckt ein riesiges Potential, Bernd Lichte hat selbst gesagt, dass er noch nie eine solche Truppe hatte. Nun muss er aber etwas draus machen !! Beide Spiele sind aus meiner Sicht im Kopf verloren worden ( das 1:1 ist eine Niederlage ! )
    Wenig Hilfe von de Bank. Carranza spielt eine riesig gute Vorbereitung und jetzt ? Auf der Bank. Drei Pflichspiele, kein Sieg. Von der Zielstellung schon jetzt meilenweit entfernt. :runter: