Beiträge von Manfred

    Ich hatte passend zum Winterwetter nach dem langen Spaziergang mit Hund einen GEPA Bio-Dajeeling First Flush.

    Heute abend werde ich Kalbsbraten und Blaukraut für morgen vorkochen. Da in beides ein Schuss Rotwein gehört, in den Koch natürlich auch, wird ein classico vom Kalterer See geöffnet.

    Man kanns ja machen wie Helmut Hack über 20 Jahre in Fürth und davor in Vestenbergsgreuth: die eigene Firma (bzw. er war ja nur Geschäftsführer) als einen wichtigen Sponsor, aber dazu konsequent einen regionalen Sponsorenpool aufbauen, angefangen beim Malermeister und Installateur über örtliche Industrie bis später sogar regionale Global Player. Dazu Geschäftskontakte in der eigenen Branche. Und das ganze langfristig angelegt mit Aufbau Schritt für Schritt. Und mit der eigenen Seriösität und Bonität - er hatte einen Namen in der regionalen Wirtschaft und in seiner Branche insgesamt.

    Nur mal so, wie gutes und seriöses Sponsoring aussehen kann.

    :lachen::lachen:

    Zur Lactoseintolereanz:

    das kriegt man häufig erst mit zunehmenden Alter. Daher habens nicht soviele Kinder. Hat auch nicht jeder so krass. Mancher muss bei Milchprodukten gleich kotzen oder aufs Klo rennen. Aber viele haben auch nur Probleme mit Frischmilch, ansonsten oft eher "nur" Bauchgrummeln von Joghurt, Quark usw. Da kann man sich leichter drauf einstellen.

    Und früher hieß es: stell dich nicht so an! Da musste man eben durch.

    Ganz früher gabs bei diesen Krankheiten a la Zöliakie die natürliche Auslese, da starben die Betroffnen bevor sie ihr Erbgut weitergeben konnten.

    So ist es. Da wird es rutschig und hätschelig.

    Der FKP hatte am Samstag anstatt des ausgefallenen Spiels ein Trainingsspielchen auf dem Kunstrasenplatz gemacht. Prompt gabs einen Verletzten.

    Warum braut man das überhaupt? Muss man halt eine ausländische Sorte trinken, die nicht nach deutschem Reinheitsgebot ist, sondern weiß der Geier was als "Malz" verwendet wird. Schmecken wirds vermutlich genau so sch...;)

    Aber glutenfrei ist wie lactosefrei mittlerweile so in Mode, dass viele sowas kaufen ohne es nötig zu haben. Und ich stehe im Supermarkt des öfteren vor dem leeren Fach des lactosefreien Joghurt usw.

    Lactosefrei geht relativ einfach. Die rühren das Lactaseenzym rein und voila.

    Gibt ja auch "veganen" Wein. Ein Winzer hat mir mal erklärt, wie das gemacht wird. Da langst dir an den Kopf...

    Eine Bekannte von mir hat tatsächlich Zöliakie,muss also Guten meiden. Ist immer noch nicht so einfach.

    Mei, ein Bier das nicht aus normaler Gerste, Weizen, Dinkel, Roggen, Emmer ist, sondern aus...ja was eigentlich?

    Obwohl, auf der homepage steht, das "glutenfreie" enthält auch Gerstenmalz. Das muss jetzt mal ein Experte erklären. Wie kriegt man Getreide "glutenfrei"?

    Wenigstens haben sie es diemal rechtzeitig abgesagt. Wobei ein Blick auf die Wetterprognose das schon am Samstag verraten hätte. Die Plätze in Pirmasens werden eher noch schlechter als besser. Alter Schnee, der durch die Sonne leicht antaut, aber eben nicht wegtauen kann und spätestens nachts wieder ganz durchfriert.

    Kaiserslautern kommt nicht vom Fleck.

    Der durchaus sympathische Jeff Saibene erzählt immer wieder von "Geduld haben", wirkt aber fast schon rührend hilflos wenn er erklärt, was man eigentlich wollte und was dann wieder nicht geklappt hat und schief ging. Derweil reden Verein, Fans und z.T.auch die Presse davon, was alles besser wird/werden soll und welche höheren Ziele man hat. Teilweise wird die Presse aber auch schon ungeduldig, die Spielberichte werden kritischer.

    Glaube schon, dass der Trainer ruhig und akribisch arbeitet. Aber lässt man ihm die Zeit bzw. so langsam sollte man sich wenigsten in sichere Tabellenzonen hocharbeiten.

    Da rutschen die Bayern mal aus und was passiert? Die Konkurrenz spielt für sie. Ausgerechnet Dortmund hilft den Bayern.;)

    Aber wenns um die Frage geht, Bayern oder Retortenball ais Meister, ist jedes Mittel recht:lachen:

    Kalt, Schnee liegt, aber Sonnenschein. Nach Schweinegeschnetzelten mit Seidenknödel, dazu ein Simon Spezial Dunkel ist jetzt der ausgedehnte Spaziergang mit Frau, Tochter und Hund fällig.

    Alles ein Frage des Geschmacks. Aber bei Begriffen wie Kellerbier, Zwickl,

    Winterbier, Weihnachtsbier, Bock, Märzen usw. weiß man doch, was einen erwartet. Zumindest nach oberdeutscher Definition. Jedenfalls nichts herbes. Zwickl ist der bairische Begriff für Kellerbier. Daher gibts auch die alternative Sorte Zwickl Pils, um Missverständnisse zu vermeiden.

    Aber eben, ausprobieren. Prost!

    Kunstrasen hilft auch nicht, wenn die Wetterbedingungen so sind wie die letzten Tage in Pirmasens. Da hätte es ein grausames rumgerutsche und gehätschel gegeben. Wäre es entweder dauergefrorener Boden oder ein "tiefer Rasen" oder ein feuchter Kunstrasen ( wo das Wasser durch die Drainage abfließen kann), wäre es notgedrungen gegangen. Aber bei diesem ständigen Nass mit anfrieren, auftauen, anfrieren...Es gibt halt trotz Termindruck und "Fussballzirkus" Grenzen durch die Natur. Ehrlich gesagt mir unverständlich, wie man den Platz gestern für bespielbar erklären konnte.

    In Pirmasens haben sie in den letzten Tage noch großes Theater gemacht, ob die Stadt den Platz freigibt oder nicht. Gestern war man der Meinung, es ginge.

    Nun macht der Schiri nicht mit.

    Zurecht, denn der Rasen im Pirmasenser Stadion ist seit Wochen in einem saumässigen Zustand und die letzten Tage waren ein Wechsel aus Schnee, Regen, anfrieren und auftauen.

    Bis auf Alpirsbacher sagen mir die Namen nichts.

    Mit Großbrauereien meinte ich schon die Stuttgarter und Mannheimer. Vielleicht ist man am Bodensee auch nicht so gut sortiert mit regionalen Klein- und Mittelbrauereien. Dafür gibts dort die regionalen Weine: Konstanz, Meersburg, Hagnau usw. - sehr lecker.

    Vielleicht täusche ich mich, aber Biere aus BW-Brauereien mit der Aufschrift "Spezial" auf der Flasche sind mir noch nicht aufgefallen. Beim nächsten Aufenthalt in Allensbach (Corona weiß wann) achte ich mal drauf. Ich bin ja biertechnisch schon neugierig.

    Bei fränkischen Bieren sagen mir Namen wie Klostersud, Altfränkisch, Spezial, Märzen usw. in etwa, was ich zu erwarten habe.