Beiträge von Devil98

    https://www.kicker.de/779447/a…_lassen_auf_eigene_kosten


    Die Bundesliga hofft zum Saisonstart wieder auf Zuschauer. Doch das ist in Corona-Zeiten nicht sicher. "Die konsequente Einhaltung höchster Infektionsschutzstandards ist Grundvoraussetzung" für Zuschauer. Letztlich kommt es auf lokale Konzepte an. Union Berlin preschte schon mal vor und verriet, wie man das Stadion voll auslasten möchte.

    Wie soll das denn gehen?

    Was kostet so ein Test? 60€?

    Wie will man denn 22.000 Fans an einem Tag testen und auch noch auswerten?

    Oder habe ich was verpasst und es gibt einen Schnelltest?

    Ich glaube genau seit DEM Spiel Asa...hab ich die gefressen.

    Ging 2:2 aus...dieser provokante Jubel vor unserem A-Block...GRRRRRR

    Die sich in meiner Nähe befindende Lilienstraße habe ich daraufhin boykottiert.

    Als kurzfristige Maßnahme sicherlich höchtgradig angemessen. Aber langfristig sieht man ja, dass sowas schietegal ist. Weil sich sportliche Ergebnisse einer Saison schon mittelfristig ins völlige Gegenteil verkehren können. Und wer kann heute schon sagen, in welcher Liga Darmstadt und Bielefeld in wiederum 5 Jahren spielen werden?

    Richtig

    Am liebsten wäre mir es, wenn wir in der übernächsten Saison in der gleichen Liga spielen und ihr nächste Saison die Klasse halten könnt.

    Ich möchte hier mal nicht unerwähnt lassen, dass die Lilien den Heimtabellenführer 3:1 geschlagen haben.

    Es fehlen 3 Punkte auf den Relegationsplatz und ich lass jetzt nicht Revue passieren, wo wir die Punkte haben liegen lassen.

    Hinrunde war einfach zu durchwachsen.


    Grüße an den Rollbraten

    Glückwunsch zum Aufstieg :)

    Nachdem was Bremen da Gestern aufs Parkett gezaubert hat, wird es für HDH oder HSV ganz schwer.

    Zugegeben...Köln hat nach 20min mit dem Fußball spielen aufgehört...aber Bremen war schon gut drauf.


    Ich fände ne 2. Liga mit Bremen und HSV schon sehr geil...aber da man ja vermutlich die nächsten paar Jahre ohnehin kein Spiel besuchen kann issses dann doch wieder wurscht...

    Die Entscheidung ist gefallen: Die U19 des SV Darmstadt 98 steigt als Meister der Hessenliga in die A-Junioren-Bundesliga auf. Das ergab der außerordentliche Verbandstag des Hessischen Fußballverbandes (HFV) am vergangenen Wochenende.


    Maßgeblichen Anteil daran hatte auch Ensar Arslan. Der Junge hat 27 Tore in 16 Spielen geschossen und sich damit in den Fokus der Profis gebracht.

    Nach einem Kurzeinsatz in Bielefeld kam er gegen Wehen Wiesbaden 12min zum Einsatz und konnte seinen ersten Assist verbuchen, als er frei vor dem Wehener Torwart nochmal quer auf Marcel Heller legte der dann zum 3:1 einschieben konnte.


    Doch damit nicht genug. Dank des Aufstiegs der U19 sind nun erstmals in der Vereinsgeschichte des SV Darmstadt 98 alle älteren Teams des NLZ (U14, U15, U16, U17, U19) zeitgleich in den höchstmöglichen deutschen Spielklassen vertreten.


    Da wächst was ran. Mit dem neugebauten NLZ kommen jetzt auch endlich nach und nach die Erfolge. Talente aus der Region gehen nicht mehr automatisch zur SGE oder nach Hoffenheim.

    Freut mich sehr, dass Darmstadt auch ne gute Adresse für Jugendfussball geworden ist.

    Wenn man das so betrachtet...

    Darmstadt würde über 1,2 Mio € and TV-Geld verlieren, falls Heidenheim aufsteigt.

    Wir können jeden Euro brauchen..der Neubau der Haupttribüne steht an.

    Naja mein lieber Rollbraten...Vermutlich wird Gomez mit einer Niederlage in Rente gehen.:lachen:

    Trotzdem ist der VFB nächstes Jahr erstklassig. Meine Boys in Blue verteidigen den 5. Platz.

    :blauweiss:

    Hab mir das Spiel am Dienstag in der Stadionkneipe angesehen.

    Als Dursun das 3:1 erzielt hat kam aus jeder Ecke " un jezzt die Relegation geje die Hühner" (SGE).

    Mal sehen...es gab seit Jahren keine langweilige Saison mehr in Darmstadt. Entweder geht's um den Aufstieg...oder halt gegen den Abstieg.

    Wir müssten schon alles gewinnen um tatsächlich noch in die Top 3 zu rutschen.