Beiträge von Puma

    Sinnvoller wäre sicherlich, wenn Vize Hessen und Vize RLPS erstmal in Hin- und Rückspiel einen Sieger ausspielen und der dann in Hin- und Rückspiel gegen den Vize BW antritt. Oder man halt direkt noch den Dritten aus BW in die Verlosung dazunimmt.

    Und warum wäre das „Sinnvoller“?

    In den letzten 4 Relegationsrunden hat sich drei Mal der Rheinland-Pfalz-Vertreter und ein Mal der Hessen-Vertreter durchgesetzt. Die Vertreter aus der OL BaWü hingegen kein einziges Mal.


    Nochmal: Für mich ist dir OL-BaWü _GEFÜHLT_ auch die ausgeglichenste. Faktisch ist der Vertreter aber vier Mal in Folge gescheitert. Modus hin, Ausgeglichenheit her.


    *edit: oder meinst du mit deinem Satz „Oder man halt direkt noch den Dritten aus BW in die Verlosung dazunimmt.“ mit dem „Dritten“ den Stellvertreter aus BaWü? (hatte das zunächst so verstanden, dass der Drittplatzierte aus BaWü Relegation spielt…. Und der Zweitplatzierte demnach direkt aufsteigt).

    Zur Stärke der Liga: in der OL BW hätten sicher 12 bis 14 Mannschaften diese Saison die Regionalliga-Lizenz beantragt.

    In Rheinland Pfalz und Hessen kann man grade so 4 Mannschaften zusammmen kratzen, die überhaupt aufsteigen wollen.

    Das ist schon eindeutig, dass die OL BW ausgeglichener besetzt ist. Wer da als Zweiter aufsteigt oder nicht, sagt darüber nichts aus.

    Gut, dann habt ihr eben die stärkere/ausgeglichenere Liga und wir dafür zwei Aufsteiger. Dann sind doch alle zufrieden…

    Und wieder mal scheitert der vermeintliche Favorit aus BW.

    Ist halt 1 (!!!!) einziges KO-Spiel. Das sagt überhaupt nichts über die stärke der Liga aus. Außerdem waren die Kickers in doppelter Unterzahl und das Spiel ging 1:1 aus!

    Weder hat er gesagt das die OL-BW schwächer ist, noch das die Trierer gewonnen haben.

    Er hat lediglich richtigerweise konstatiert, dass der vermeintliche Favorit aus BaWü gescheitert ist. Was ja wohl faktisch absolut richtig ist.


    Zum Spiel: Die Stuttgarter haben sich eindeutig selbst geschlagen. Die bessere Spielanlage, die besseren Chancen. Aber, unterm Strich, auch unfassbar dämlich (Pardon, dass kann ich wirklich nicht „blumiger“ formulieren). Mir war nach 20 Minuten schon klar dass die Kickers das Spiel nie und nimmer vollzählig über die Linie bringen.


    Glückwunsch an SVE-Torsten!

    Stuttgart feldüberlegen und mit den besseren Chancen. Aber auch mit unfassbar dämlichen Aktionen.

    Die Gelbe für das Ball-wegschlagen in der fünften (?) Minute war schon extrem dumm - Die Gelb-Rote des Kapitäns aber nochmal eine Steigerung, auf der nach oben offenen Dummheitsskala.


    Jetzt wird spannend. Die Situation ist nun ähnlich wie im Spiel Worms gegen Trier. Da konnten die Trierer auch kein Kapital aus der Überzahl schlagen. Ganz im Gegenteil.

    Die anderen Zweitplatzierten (hätten natürlich auch klagen können) (…)

    Die anderen Zweitplatzierten sind doch aufgrund des schlechteren Quotienten (im Vergleich zu Kassel) damals nicht aufgestiegen - was, wenn man die Annahme vertritt, gegen die du argumentierst (nämlich dass die Hessen-OL die schwächste ist) natürlich doppelt bitter ist/war.

    Das einfach mal nur Wertneutral „eingeworfen“ .


    Die anderen Zweitplatzierten (…) hatten in der darauffolgenden Saison die Chance, als Erstplatzierter aufzusteigen.

    Nein. Hatten sie nicht. Nicht mal die Erstplatzierten hatten in der darauffolgenden Saison die Chance, aufzusteigen :kicher:


    so oder so bleiben zwei völlig Regionalligawürdige auf der Strecke

    Auch hier die völlig wertneutrale Frage: Was macht Stadtallendorf (als einer der beiden Vereine, die auf der Strecke bleiben) „völlig Regionalligawürdig“?


    Gegenwärtig hat Stadtallendorf beide Relegationsspiele mit insgesamt 0:8 Toren verloren. Das ist die sportliche Perspektive.

    Auch auf die Historie bezogen, sehe ich jetzt nicht unbedingt, was Stadtallendorf zu einem obligatorischen Regionalligsten machen sollte.

    Und die 330 Zuschauer im Schnitt…. Joa.

    Hier sieht man den Kader der nächsten Saison ganz gut im Überblick:


    VfR Wormatia Worms - Kader der nächsten Saison


    Im Vergleich zu den letzten Jahren haben wir ja schon mal einen vernünftigen Stamm - Und Mit Cymer, Ihrig, Mvoto und Loechelt, auch Leute, die schon Regionalliga (oder noch höher) gespielt haben.


    Wenn ich den derzeitigen Kader durchgehe, ergibt sich für mich folgendes Bild:


    Cymer: Guter Rückhalt ohne nennenswerte Aussetzer, hat Vertrag bis 2023, wird auch in der Regionalliga seine PS auf die Straße bringen. Der wird m.E. Nummer 1 bleiben.

    Passt.


    Tayar: Fand ich in seinen wenigen Einsätzen unfassbar unsicher. Klar, Torhüter leben auch von Spielpraxis, aber für eine gute Nummer zwei brauchst du gewisse Attribute, die er m.E. nicht mitbringt. Den Vertrag würde ich nicht verlängern


    Mvoto: Absolute Maschine. Der Typ hat gefühlt noch nie ein Kopfballduell verloren. Freut mich unfassbar das er bleibt. Wird auch in der RL liefern. Ergänzt sich gut mir Ihrig.


    Ihrig: Da hatte ich zwischendurch ein bisschen die Sorge, dass er den „Köksal-Graciotti“-Weg einschlägt und trotz guter Voraussetzungen eigentlich keine Hilfe mehr darstellt. Hat sich aber gefangen und stabilisiert. Gut das der Vertrag bis 2024 hat.


    Kireski: Hat letztes Jahr überragend gespielt, blieb dieses Jahr ein wenig unter seinen Möglichkeiten - aus meiner Sicht.

    Würde ich trotzdem gerne noch ein Jahr in Worms sehen. Denke, Regionalliga ist genau der nächste richtige Schritt für Ihn. Gerne verlängern.


    Joshua Smith: Wie bereits oben ja erwähnt - So eine richtige Rolle hat er ja bei uns nicht gespielt. Zwei kurzeinsätze in der Aufstiegsrunde, kam ja aus der Verbandsliga. Glaube, da ist die Regionalliga eine Nummer zu groß. Vertrag bis 2024, würde ich aber abgeben


    Mark Knäblein: War zwischendurch mal auf einem richtig guten Weg, kam in der Aufstiegsrunde jetzt auch nur auf 53 Minuten. Glaube aber trotzdem, dass da grundsätzlich das Potenzial für mindestens Oberliga in ihm schlummert. Hat ja Vertrag bis 2023. Sehe da jetzt keinen Grund ihn abzugeben. Soll

    Sich beweisen.


    Henrique: Da dachte ich zwischendurch mal: Ok, der kommt so langsam an seine Leistungsgrenze. Körperlich und vom Potenzial. Und dann hat der nochmal eine unglaubliche Entwicklung genommen. Vertrag läuft aus, würde ich gerne noch weiter hier sehen.


    Lennart Grimmer: Hier gibts, denke ich, keine zwei Meinungen. Spielt seit drei Jahren konstant auf hohem Niveau. Darf sehr gerne weiterhin hier spielen und verlängern (hatte nur mal gehört, dass es ihn ggf. zur Polizei zieht)


    Jannik Marx: Ebenfalls super entwickelt die letzten Jahre, richtig guter 6er derweil, der alles mitbringt. Da kommt die Regionalliga jetzt ebenfalls zur richtigen Zeit, um den nächsten Schritt zu gehen. Vertrag bis 2024, gut so.


    S. Loechelt: Auch hier kurz und knapp: Vertrag bis 2024. Gut so. Hoffe er bekommt seine Wehwehchen weiterhin so gut in den Griff wie in der Aufstiegsrunde


    Lickert: Hier hatte ich in der Zeitung gelesen, dass sich die Wege trennen, da er wohl weiter Heimatnah an der Reha arbeitet. Schade das er sich zwei Mal so schwer verletzt hat. Hoffe er kommt wieder auf die Beine


    G. Darkaoui: geiler Kicker, wie ich finde. Zwischen Genie und Wahnsinn. Treibt mich auch oft in den Wahnnsinn. Und dann hat er mal wieder einen raus :D

    Glaube sogar, das ihm die RL ein wenig besser liegen würde, als die OL (aufgrund seiner körperlichen Konstitution). Daher würde ich ihm nochmal ein Jahr geben und schauen, wie er sich schlägt


    A. Asamoah: Sympathischer Junge, aus der eigenen Jugend. Würde ihm die Chance, RL zu spielen, geben. Auch wenn er Wodka-Fanta trinkt :lachen:


    L. Graciotti: Nüchtern betrachtet, lief er die komplette Zeit bei uns (immerhin vier Jahre) seinem eigentlichen Leistungsniveau hinterher. Als der damals zu uns kam, dachte ich „guter Neuzugang“. Fakt ist: Weder in der RL, noch in der OL war Graciotti wirklich ein Faktor bei uns. Den Vertrag würde ich nicht verlängern.



    Justin Smith: Siehe Ausführungen zu seinem Bruder.


    S. Joachim: Ist ja leider der erste Stammspieler der uns bereits verlassen hat. Schade, aber ich kann es natürlich absolut nachvollziehen.



    Köksal: Analog Graciotti. Nur eben mit laufendem Vertrag. Das schlimmer ist: Jeder weiß, was Fatih eigentlich kann. Als der damals weg ist, war ich mir sicher, das der mittelfristig mindestens dritte Liga spielt. Und jetzt war er in der Oberliga quasi kein Faktor mehr. Keine Ahnung was da los ist - Würde ich unter Mehring die Vorbereitung mitmachen lassen und dann schauen.


    Eichinger: Der junge wird nicht zu halten sein. Da sah ich größere Chancen, dass Joachims bleibt und der ist Weg. Eichinger wird da nicht weniger Begehrlichkeiten geweckt haben. Kann ich mir schwer vorstellen, dass man ihn nochmal überzeugt bekommt. 17 Scorerpunkte in 12 Aufstiegsspielen. 19 Scorerpunkte in 21 Hauptrundenspielen.

    Macht 36 (!) Scorer in 33 Spielen. Wahnsinn für einen 20 Jährigen.

    Da ist ja wohl auch die Option USA ein Thema.


    D. Kasper: Für mich der Spieler der Saison. Einfach von der Entwicklung her. Der Einsatz stimmte von Anfang an und in der Wintervorbereitung hat man plötzlich gemerkt, wie der eins, zwei Schritte nach vorne gemacht hat. Und folgerichtig saß der „namenhafte“ Neuzugang Biedermann auf der Bank und der 19 Jährige Kasper hat gespielt, geliefert und getroffen. Gut das der noch ein Jahr Vertrag hat (wurde ja per „Einsatz-Option“ automatisch verlängert). Würde ich direkt nochmal verlängern zu angepassten Bezügen. Habe das Gefühl, dass wir auch in der RL viel spaß mit ihm haben werden.


    L. Kiefer: Hat ja ebenfalls noch ein Jahr Vertrag. Bin gespannt wie der sich in der RL schlägt, hatte ja jetzt in der Aufstiegsrunde etwas Verletzungspech. Dem trau ich RL aber ebenfalls durchaus zu.


    Biedermann: Maximal unglücklich agiert teilweise. Und trotzdem 4 Tore in der Aufstiegsrunde. Alles nochmal auf Null und da wird der auch in der RL liefern. Bringt für mich alles mit um auch eine Liga höher eine Rolle zu spielen. Hat ja auch noch Vertrag.


    Zusammenfassung meiner Einschätzung


    Laufender Vertrag und RL-Tauglich oder RL-Potenzial:

    Cymer, Mvoto, Ihrig, Knäblein, Marx, Loechelt, Kiefer, Biedermann Kasper


    Bitter verlängern:

    Grimmer, Kireski, Darkaoui, Asamoah, Eichinger, Henrique


    Abgang:

    Die Smith-Brüder, Tayar, Lickert, Graciotti, Simons und ggf. Köksal


    *Edit: Wooten hat seinen Vertrag in Osnabrück aufgelöst. Vielleicht hat der ja Bock nochmal ein Jahr für seinen Jugendverein zu kicken. Erfahrung werden wir brauchen und RL hat der sicher noch im Tank. Andererseits sind wir im Sturm mit Kiefer, Biedermann und Kasper sehr gut aufgestellt. Wollte es nur mal einwerfen :smile:

    Ich hoffe ja nur, dass der gefühlte Ruck der nach den Spielen in Trier und Gonsenheim durch Worms ging, nachhaltig ist.

    Das muss kanalisiert und in die neue Saison transportiert werden. Da ist jetzt auch der Verein gefragt…

    Hat das irgendeine Bedeutung/Auswirkung?

    Das das vom SWR in seiner Ahnungslosigkeit ins Spiel gebrachte Szenario „die Relegation wird ggf. abgesagt“ Quatsch ist, diese Stattfindet und Trier als offiziell zweitplatzierter (unabhängig von irgendwelchen juristischen Scharmützeln) daran teilnimmt.


    Und, für mich, im Umkehrschluss: Wir sind Meister und spielen somit nächste Saison RL. Unabhängig davon was Trier noch treibt. Das habe ich auf der Wormatia-Homepage auch so beim Verein hinterfragt, der auf meine These „so kann man das lesen“ erwidert hat.


    *edit: Und Ich glaube, dass man seitens der RLSW damit auch nochmal subtil seinen Standpunkt klarmachen wollte: Trier ist zweiter und schafft es entweder regulär über die Relegation oder eben gar nicht.

    Pressemitteilung der Regionalliga Südwest


    „SV Eintracht Trier steht als dritter Teilnehmer der Aufstiegsrunde fest


    Nachdem das Verbandsgericht des Fußballregionalverband Südwest die Beschwerden der Oberligisten Eintracht Trier, FV Eppelborn und FSV Salmrohr zurückwies und daraus resultierend die Meldung des VfR Wormatia Worms als Meister und SV Eintracht Trier als Vizemeister der Oberliga Rheinland- Pfalz/Saar erfolgte, steht nun das Teilnahmefeld der Aufstiegsspiele zur Regionalliga Südwest fest. Auch wenn der SVE sich dazu entschieden hat, im „Fall Völklingen" das Schiedsgericht des Regionalverbandes anzurufen, wurde durch den Beschluss des Verbandsgerichts am vergangenen Dienstag die verbandsrechtliche Ebene ausgeschöpft. Bedingt durch den Stuttgarter Sieg im gestrigen Auftaktspiel empfängt der TSV Eintracht Stadtallendorf den SV Eintracht Trier am kommenden Samstag um 14 Uhr, ehe es am kommenden Dienstag, 14.06.22 um 19 Uhr zum Duell zwischen Trier und den Stuttgarter Kickers kommen wird.“

    Dem gibts eigentlich nichts hinzuzufügen.


    Trier ist doch doch durch den Rückzug von Röchling nie ein Nachteil entstanden - und wir hatten, im Umkehrschluss, dadurch auch nie einen Vorteil.


    Rein nüchtern und sachlich betrachtet lügt die Tabelle eben nicht. Und das ist der Grund, warum ich die selbstzugeschobene Operrolle der Trier so unfassbar schäbig finde.

    Wenn sie inhaltlich allerdings recht bekommen (und das wird frühestens nach den Religationsspielen passieren) und die Relegation nicht gewinnen, wird es nur durch Trier als zusätzlichen Aufsteiger zu lösen sein.

    Und dadurch entsteht auch genau niemandem ein Nachteil.

    Der Verband, der Mist gebaut hat, würde allerdings durch Deinen Vorschlag auch noch mit einem zusätzlichen Regionalligisten belohnt.

    Der Verband hat doch bereits zwei Mal gegen Trier entschieden. Nach welcher Logik sollte das nun also eine „Belohnung“ für ebenjenen Verband sein?!


    Und dadurch entsteht auch genau niemandem ein Nachteil.

    Natürlich entsteht für andere ein Nachteil. Nämlich für die Mannschaften die im Folgejahr im Abstiegskampf stecken und am Ende für den, der zusätzlich absteigen muss.

    Leute, wir müssen schon bei der gleichen Diskussionsgrundlage bleiben. Es ging in _diesem_ Kontext lediglich um die übrigen Relegationsteilnehmer (denen kein Nachteil entstünde, wenn Trier zusätzlich aufsteigt). Nicht mehr, nicht weniger.

    Seltsame „Logik“: Der Vorteil (oder auch das Recht) der einen (in diesem Falle Trier), ist doch nicht gleichzeitig ein Nachteil für andere (in dem Fall für denjenigen, der sportlich in der Relegation unterlegen war).


    Nach meinem subjektiven Empfinden hat es Trier natürlich nicht verdient, sich durch übelsten Winkeladvokatismus (und nichts anderes ist das hier) hoch zu klagen. Aber wenn die regulatorik dieses Schlupfloch hergibt, muss der Verband eben die Suppe auslöffeln und nach Möglichkeiten schauen, wie alle zu ihrem „recht“ kommen.


    Wenn sie inhaltlich allerdings recht bekommen (und das wird frühestens nach den Religationsspielen passieren) und die Relegation nicht gewinnen, wird es nur durch Trier als zusätzlichen Aufsteiger zu lösen sein.

    Und dadurch entsteht auch genau niemandem ein Nachteil.


    Mein Tipp: Die Stuttgarter Kickers gewinnen die Relegation (an der alle Mannschaften normal teilnehmen), die Trierer gewinnen in der nächsten Instanz und gehen als zusätzlicher Aufsteiger hoch.

    Das zumindest mein Bauchgefühl.


    Am Ende des Tages ist das mir, als Wormatia-Anhänger, auch alles relativ Wurscht. Wir haben uns die Meisterschaft fair erspielt und steigen auf. Den Rest sollen Juristen und Verbände entscheiden.

    Ich vermute mal fünf Aufsteiger:

    Ich vermute mal fünf Aufsteiger: Die drei Meister, Trier und der Sieger aus Stadtallendorf vs. Stukis

    Und warum müssen andere Vereine aus völlig anderen Landesverbänden darunter leiden nur weil ein Regionalverband keine klare Kante zeigt???? Entweder Fair sportlich mit allen 3 Vereinen oder nicht da klagt dann sicher der unterlegene zwischen StuKi und Stadtallendorf (was ist wenn Sie Unentschieden spielen, gibts ne Wiederholung??????) - MERKE EIN Regionalverband baut MIST und 5 andere leiden darunter.............

    Warum leidet in diesem Szenario der Verein eines anderen Landesverbandes darunter?

    Wo läge der Nachteil des Unterlegenen, wenn anstelle nur des Relegationssiegers, auch noch Trier aufsteigt?!


    Am Ende des Tages müsste so oder so ja die Regionalliga Südwest der Aufstockung zustimmen. Und das hat ja durchaus Auswirkungen auf andere Vereine und den Spielbetrieb.

    Der SWR bringt eine Absage der Aufstiegsspiele und eine Aufstockung der Regionalliga im Erfolgsfall der Trierer Klage ins Spiel.

    Was natürlich nur auf deren Ahnungslosigkeit fußt.

    Wenn überhaupt, wird die Regionalliga um Trier aufgestockt, sofern Trier NICHT die Relegation gewinnt und Trier gleichzeitig in der nächsten Instanz Erfolg hat. Aber das bedingt, dass hier kurzfristig Fakten geschaffen werden müssten.

    „Das Verbandsgericht des FRV „Südwest" hat unter Vorsitz von Dr. Matthias Weidemann in seiner mündlichen Verhandlung am 07.06.2022 in Koblenz die Beschwerden der Vereine SV Eintracht Trier, FSV Salmrohr und SV Eppelborn gegen den Beschluss des Spielausschusses vom 16.05.2022 zurückgewiesen.“