Beiträge von Tequila-Sunrise

    wieder 100 graue Haare mehr. Hätte Soutar die 36 gecheckt , wäre es wohl wieder mehr als eng geworden. Nun geht's gegen Price. Da muss man ehrlicherweise sagen,dass die Siegchancen nicht sehr groß sind. Aber zumindest hat er da rein gar nichts zu verlieren

    Ich hab alle Spiele der Deutschen gesehen. Zu Flo Hempel muss ich sagen, dass er wirklich eine unglaublich große Chance hatte, Luke Humphries zu bezwingen. Beide waren wirklich schlecht, doch letztlich war Flo noch schlechter. Clemens hat einen guten Tag erwischt, man muss ehrlicherweise aber au h sagen,dass er von der Doppelschwäche O'Connors profitiert hat. Nichts desto trotz ein tolles Spiel,ein Highlight war mit Sicherheit der Check von 132 über Doppel-Bull,Doppel-Bull,Doppel 16. Wenn man sich die Auslosung so ansieht, hat er gegen Williams auf jeden Fall eine richtig gute Chance auf die nächste Runde, wo er dann auf den Sieger Noppert/Soutar treffen würde,auch das wäre nicht unmöglich.

    Martin Schindler hat mit nem 93er Average mal wieder überzeugt und den vielen Buh rufen routiniert getrotzt. Leider hat er im Draw eine nicht so schöne Auslosung bekommen, denn mit Michael Smith braucht er nicht nur einen Sahnetag, sondern mit Sicherheit auch einen Average um die 100 um für eine Überraschung zu sorgen, zumal Smith die letzten Wochen überragend drauf ist. Der Sieger der Paarung trifft auf den Gewinner Heta/Cullen.

    Heimspiel am Samstag gegen Ravensburg findet in Dahenfeld statt +++
    🔵⚪️ Die aktuell katastrophalen Platzverhältnisse im Pichterichstadion sind inzwischen allgemein bekannt. Daher findet unsere Heim-Begegnung am kommenden Samstag gegen den FV 1893 Ravensburg auf dem Kunstrasenplatz in Neckarsulm-Dahenfeld statt. Die Adresse In den Prügelwiesen 1, 74172 Neckarsulm. Der Anpfiff erfolgt um 14:00 Uhr.

    In den Prügelwiesen :kicher: mal schauen wer da selbige kassiert :lachen:

    Auf meiner Facebook Seite "Tequila's Amateurfußball TV" schreibe ich immer mal wieder etwas zu den verschiedenen Vereinen im Bezirk. Heute habe ich mir mal die TSG Balingen rausgesucht :)


    Quer durch die Ligen zur Halbzeit ⚽⚽⚽

    Heute 👉👉 TSG Balingen


    Ja, heute nehme ich mir "Rückblickend" zur Vorrunde in der Regionalliga Südwest auch mal das Team der TSG Balingen vor.


    Doch zuerst noch eine kleine Zeitreise 🔮 Von der TG Balingen über den VfR 07 Balingen , SV Balingen und seit der Saison 1950/51 die TSG Balingen. Viel ist passiert seit der Gründung um 1907. In den 50er und 60er Jahren gehörte die TSG 13 Jahre lang der 2.Amateurliga Württemberg an, stieg 1963 dann ab ,um nur ein Jahr später wieder nach oben zu klettern. Unvergessene Lokalderbys gegen den Fußballclub 1907 Hechingen e.V. den FC Tailfingen oder den FC Grosselfingen 1910 e.V. gab es damals.

    Ein großes Highlight war 1975 ein Freundschaftsspiel gegen Olympique Marseille,das 2:5 verloren wurde. Zum 75-Jährigen Jubiläum im Jahr 1982 , spielte man gegen ein Promi-Auswahl (u.a. Jürgen Grabowski,Buffy Ettmayer,Georg Schwarzenbeck, Horst Eckel)

    Hättet ihr noch gewusst,dass die TSG in der Saison 1989/90 aus der Bezirksliga Zollern in die Kreisliga A abgestiegen ist? 😲🤷‍♂️ Kaum vorstellbar, aber wahr. Die damaligen Gegner hießen u.a FC Onstmettingen 1910 e.V., TSV Frommern Fussball, TSV Laufen/Eyach , Sportfreunde Bitz. Im der Saison 92/93 wurde man mit einem Punkt Vorsprung Meister der Kreisliga A, Staffel 1, knapp vor der Spielvereinigung Truchtelfingen 1911 e.V.

    Nur ein Jahr später gelang auch der Durchmarsch in der Bezirksliga und vor den Konkurrenten TSV Harthausen/Scher 1872 e.V. und dem SV Gruol war der Aufstieg in die Landesliga perfekt. Doch es ging noch besser, denn widerum 1 Jahr später, in der Saison 94/95 wurde die 3.Meisterschaft und damit der Aufstieg in die Verbandsliga gefeiert. Auf Platz 2 damals der FC Tailfingen und auf Platz 4 der FV 07 Ebingen. Gefeiert wurde dieser Aufstieg damals mit einem Freundschaftsspiel gegen den 1.FC Kaiserslautern.

    2008 dann der Aufstieg in die Oberliga BW, mit 8 Punkten Vorsprung auf die SpVgg Au/Iller und dem FV Illertissen. Gleich die erste Oberliga Saison war unglaublich, denn mit Platz 3 😲 hinter dem damaligen Meister SG Sonnenhof Großaspach und der TSG Hoffenheim II , hatte sicherlich niemand gerechnet.

    Zehn Jahre später war es dann soweit, der nächste Schritt in der Historie der TSG Balingen stand an. Die Meisterschaft in der Oberliga BW und gleichzeitig der erstmalige Aufstieg in die Regionalliga Südwest. Die Plätze 11, 17 (Saisonabbruch wegen Covid in der Saison 19/20), 15 und 8 standen bislang zu Buche...und nun?? Was mich zu einer hervorragenden Überleitung von damals zu jetzt bringt 😁


    Wir schreiben das Jahr 2022 und es ist Mitte November. Die TSG Balingen steht einen Spieltag vor dem Ende der Hinrunde auf einem absolut sensationellen 5.Platz , Punktgleich mit den 4.Platzierten TSG Hoffenheim II und dem Team auf Platz 3, dem FC 08 Homburg der Mitte der 80er bis Mitte der 90er Jahre seine Glorreichen Jahre hatte und abwechselnd in der 1. oder 2.Bundesliga kickte.

    Die TSG hat aus bislang 16 absolvierten Spielen 29 Punkte ergattert und ist mit nur 16 Gegentoren nach Tabellenführer SSV Ulm das Team mit der zweitbesten Abwehr der Liga👆💪 allein das sagt schon eine Menge aus.

    Seit dem 6.Spieltag gab es nur noch 1 Niederlage gegen den TSV Steinbach/Haiger, die mit 2:3 noch recht unglücklich ausgefallen ist.

    Insgesamt ist die TSG seit 5 Spielen ungeschlagen, holte 13 von 15 möglichen Punkten, dabei zuletzt 4 Siege in Serie und alle zu Null.

    Bis auf die Niederlage gegen Homburg, kann man ohne Zweifel sagen, dass das Team mit allen anderen "Voll-Profi Teams" mehr als gut mithalten konnte und sich auf jeden Fall viel Respekt erarbeitet hat. Wieder einmal konnte man den hochgehandelten Teams wie Ulm (1:1) und den Offenbacher Kickers (1:1 *des isch de uffstieech) Punkte abluchsen.

    Bis zur Winterpause stehen noch 4 Partien gegen Rot-Weiß Koblenz (aktuell Tabellenletzter), FSV Frankfurt (Platz 9), SGV Freiberg (Platz 14) und den VfR Aalen (Platz 17 / 9 Punkte Abzug wegen Insolvenzverfahren) an, und wenn man mal die aktuelle Form betrachtet, wäre auch ein Ausbau der aktuellen Siegesserie nicht unmöglich.

    Auch im WFV Pokal steht man wieder im Viertelfinale und hat realistische Chancen, endlich auch mal die letzten Schritte zu tun um es in die 1.Runde des DFB Pokals zu schaffen.


    Abschließend bleibt nur noch zu sagen, dass es wirklich mehr als erstaunlich ist, was die TSG Balingen aus ihren Möglichkeiten zu leisten im Stande ist. Großer Respekt an die TSG Führung 👍

    Dienstag, 15. November


    TSG Hoffenheim II - TSG Balingen 0:2

    Was soll man dazu noch sagen....immer wieder gewinnt die TSG gegen Vollprofiteams, die einen mehr als deutlich höheren Etat vorweisen und unter ganz anderen Bedingungen trainieren und eben keinen normalen Job nebenher mehr ausüben. Platz 5 vor dem letzten Vorrundenspieltag, Punktgleich mit Platz 4 und 3 und eben auch nur 3 Punkte hinter Steinbach-Haiger auf Platz 2, der 4 Sieg in Folge und sogar das 4.mal in Folge zu Null. Einfach nur Chapeau TSG

    Leider gab es vor kurzem mal wieder Ausschreitungen im Bezirk Zollern. Beim Kreisliga A1 Spiel zwischen Türkspor Winterlingen und dem FC Onstmettingen (1:3) ging ein Spieler des Heimteams kurz vor Ende des Spiels auf den Schiedsrichter los,schlug diesem ins Gesicht und beleidigte ihn. Das ganze endete sogar in einem Polizeieinsatz. Der FC Onstmettingen schaffte beim Spielstand von 1:1 kurz vor Ende noch einen Doppelschlag und gewann mit 1:3.

    Das ganze dürfte in jedem Fall harte Konsequenzen für den Spieler vielleicht sogar für den Verein haben.

    Türkspor Winterlingen ist nach der Hinrunde noch komplett ohne einen einzigen Punkt relativ hoffnungslos Tabellenletzter. Schon in den 90er und 00er Jahren, als Türkspor noch in der Bezirksliga spielte ,gab es mehr als oft Probleme und häufig schwere Ausschreitungen von den heißblütigen türkischen Fans und Spielern. Die letzten Jahre wurde es dann deutlich ruhiger, nun leider wieder eine ganz schwarze Stunde für den Amateurfußball. Da wundert es einen nicht,wenn es immer weniger Schiedsrichter gibt.

    Morgen steht für den FC 07 das 1/8 Finale im WFV Pokal an. Hier mein Vorbericht von meiner Facebook Seite "Tequila's Amateurfußball TV "


    Vorbericht zum Livestream vom

    1/8 Finale WFV Pokal

    FC 07 Albstadt e. V. vs Türkspor Neu-Ulm


    2 Arten von Reaktionen dürfte es bei der Auslosung zum 1/8 Finale bei beiden Teams gegeben haben. Zuerst dürften die meisten wohl eher enttäuscht gewesen sein,dass es kein "Kracherspiel" gegen einen der 3 Regionalligisten gab, sondern "nur" 2 Landesligisten aufeinander treffen, die beide nicht gerade als Zuschauermagneten gelten. Doch im 2.Gedankenschritt dürfte natürlich auch beiden Mannschaften klar gewesen sein, wie hoch doch jetzt die Chance ist, ins Viertelfinale und damit unter die letzten 8 Mannschaften einzuziehen.

    Zumindest dürften die Verantwortlichen des FC 07 froh darüber sein, ein Heimspiel zu haben, auch wenn eher nicht davon auszugehen ist,dass am Dienstag den 1.November , eine Flut von Zuschauern ins Albstadion hereinbrechen wird, trotz des Feiertags.


    Nun zum sportlichen Teil. Die Mannschaft von Coach Ünal Demirkiran, der schon einiges in seiner Karriere vorzuweisen hat und bei Teams wie dem SSV Ulm 1846 Fußball, VfR Aalen 1921 e.V.,dem SSV Reutlingen 1905 Fußball e.V. und dem 1. FC Heidenheim 1846 e. V. gespielt hat, kickte in der Saison 2014/15 noch in der Kreisliga A, bevor es stetig Bergauf ging mit dem bisherigen Höhepunkt , der Meisterschaft der Landesliga Staffel 2 2020 und dem gleichzeitigen Aufstieg in das württembergische Oberhaus.

    Die erste Saison in der Verbandsliga wurde ja bekanntermaßen aufgrund Corona abgebrochen, bei der Türk Spor nach 12 Spieltagen Platz 14 belegte.

    In der Saison 2021/22 bei dem mit 38 Spieltagen ein absolutes "Mammutprogramm" absolviert werden musste, verpasste Türk Spor nur Hauchdünn den Klassenerhalt. Die Dramaturgie vor dem letzten Spieltag war wirklich extrem. 6 direkte Absteiger von Platz 15 bis 20, Platz 14 musste in die Relegation. Mit 44 Punkten stand Türk Spor vor diesem letzten Spieltag auf Platz 16. Auf 15 & 14 mit jeweils einem Punkt mehr die SKV Rutesheim und der TSV Crailsheim, davor mit einem weiteren Punkt mehr der FC Wangen 05 e.V. (13. /46 Pkt) und Calcio Leinfelden-Echterdingen 1974 (12. /46 Pkt).

    Türk Spor musste zum bereits als Absteiger festehenden VFB Friedrichshafen und in jedem Fall gewinnen. Bis kurz vor der Halbzeit lief alles perfekt und man wäre gerettet gewesen, doch dann drehte der VfB das Spiel und auch die anderen Spiele liefen gegen Türk Spor, so folgte dann doch der bittere Abstieg.


    Der Neustart in die Landesliga Saison verlief allerdings alles andere als gut. Die ersten 5 Spiele in Folge gingen allesamt verloren. Erst am 6.Spieltag die ersten 3 Punkte. Nach 13 Spieltagen liegt man bereits 16 Punkte hinter dem Spitzenduo TSV Oberensingen und SV Waldhausen Fussball (je 30 Pkt) zurück und rangiert mit 14 Punkten und 23:28 Toren auf dem 13.Platz, der zugleich der erste direkte Abstiegsplatz wäre. Doch der Trend zeigt nach oben, denn zuletzt konnte man 2 Siege in Folge einfahren (6:3 gegen Weilimdorf und 2:0 gegen Heiningen).

    Bekanntester Spieler dürfte Alper Bagceci sein, der schon in der 2.Bundesliga beim 1.FC Heidenheim gespielt hat und auch im DFB Pokal war er des öfteren im Einsatz. Mit seinen mittlerweile über 38 Jahren, gehört er zwar nicht mehr zu den jüngsten, doch bringt er auf jeden Fall große Erfahrung mit ins Team und ist immer wieder gut für Tore.

    Besonders gefährlich ist das Angriffsduo Liridon Elezaj und Luan Kukic, die zusammen schon 15 Treffer erzielt haben.


    Türk Spor Neu-Ulm steht zum ersten mal in der Historie im Achtelfinale des WFV Pokals. Mit einem 7:6 nach Elfmeterschießen gegen Bezirksligist TV Neuler startete man in Runde 1. Eine große Überraschung dann in Runde 2, als man Verbandsligist Calcio Leinfelden-Echterdingen mit 1:0 bezwingen konnte. Der Lucky Punch durch Nikica Vojnovic gelang dabei in der 93.Minute. In Runde 3 gewann man dann gegen Ligakonkurrent SV Bonlanden überaus deutlich mit 5:1, wobei Goalgetter Elezaj allein 3 Treffer erzielte.


    Der FC 07 Albstadt, der aus der Fusionierung des FV 07 Ebingen und des FC 1910 Tailfingen entstand, war als jener FV 07 Ebingen zuletzt 1985 WFV Pokalsieger. Damals vor 37 Jahren konnte im Finale der FC Wangen mit 4:3 besiegt werden. In der Auslosung zur 1.Runde im DFB Pokal wurde den damaligen "Rothosen" der Bundesligist 1. FC Nürnberg zugelost. Vor knapp 5000 Zuschauern war es dann am Samstag 24.August 1985 so weit. (ich war damals 8 Jahre alt und natürlich auch im Stadion :D ) Der Nürnberger Stefan Reuter stellte mit seinen Toren in der 18. und 39.Minute die Weichen, letzten Endes wurde es ein 2:7 für den Bundesligisten. Die beiden Tore für Ebingen erzielten Gerd Wizemann (71.) und Werner Pletschacher (89.)

    Zuletzt stand der FC 07 Albstadt 2019 im Viertelfinale des WFV Pokals und unterlag dort nur denkbar knapp dem späteren Finalisten TSV Essingen 1893 e.V. - Abteilung Fussball mit 7:6 nach Elfmeterschießen. Eine Runde zuvor konnten die Blau-Weißen im Zollern-Derby Regionalligist TSG Balingen mit 3:0 düpieren.

    Im laufenden Wettbewerb gewann man in Runde 1 gegen Verbandsligist FV Biberach e.V. mit 4:3, in Runde 2 konnte Landesligist TSV 1889 Buch e.V. mit 4:2 bezwungen werden und in Runde 3 gabs dann ein lockeres 4:0 gegen Ligakonkurrent VfB Friedrichshafen, der allerdings keineswegs in Normalbesetzung antrat.

    In der Liga läuft es für die Blau-Weißen zuletzt etwas holpriger. Am Freitag konnte man zu Hause gegen den FC Mengen 1919 e.V. trotz 2:0 Führung den Sack nicht zumachen und kassierte innerhalb von 60 Sekunden den Ausgleich und damit verlor man auch wichtige Punkte auf die anderen. Einen Spieltag zuvor gabs eine "Last-Second" Niederlage beim VfB Friedrichshafen, die zwar gesamt gesehen in Ordnung ging, trotzdem recht ärgerlich war. Aktuell steht man auf Platz 3 mit 28 Zählern, 4 Punkte Rückstand auf Tabellenführer FV Olympia Laupheim e.V. 1904 . Doch jetzt folgen gegen FV 1893 Ravensburg U23, FV Rot-Weiß Weiler, TSV Riedlingen und Laupheim die richtigen Kaliber und erst danach wird man sehen, wohin die Reise geht.

    Der Livestream beginnt am Dienstag ab 14 Uhr. Wer über den Start des Livestreams informiert werden möchte, einfach die Seite liken und abonnieren, dann kommt die Info automatisch.

    Leider wurde das Verbandsliga Spiel SSV Ehingen-Süd gegen die Sportfreunde Dorfmerkingen beim Stand von 1:0 in der 42.Minute abgebrochen. Ein Gästespieler wurde rassistisch beleidigt, woraufhin dieser sich ebenfalls lautstark beschwerte,was vom Schiedsrichter mit einer Gelb-Roten Karte belegt. Daraufhin verließ die komplette Mannschaft der Sportfreunde den Platz. Angeblich wurden die rassistischen Ausrufe auch von dem Schiedsrichtergespann vernommen. Die Mannschaft des SSV Ehingen-Süd verhielt sich vorbildlich und entschuldigte sich komplett in der Kabine der Gäste. Schade,dass es immer wieder zu solch hirnlosen Aktionen kommt,die vor allem den Vereinen schaden. #neinzurasismuss

    12.Spieltag

    FC 07 Albstadt vs TSV Nusplingen 2:0 (1:0)


    Eine Woche nach der herben Derby Pleite gegen Balingen, ist der FC07 wieder zurück an der Tabellenspitze.

    Das ist aber auch das einzig positive vom Wochenende. Das Spiel der Blau-Weissen war zum wiederholten mal richtig schlecht, und gegen andere Gegner hätte man wohl auf die Mütze bekommen. Ein Fehlpass Festival, kaum zwingende Torchancen ...eine einzige Katastrophe für die Zuschauer, die das mit ansehen mussten. Mal wieder "Retter" in der Not war Denis Mazrekaj, der mit seinem 9.Saisontor per Kopf in der 42.Minute zur 1:0 Führung traf. Quasi mit dem Halbzeitpfiff hätte der Tabellenletzte fast wieder ausgeglichen. Martin Sibers Gewaltschuss ließ aber nicht das Tornetz,sondern nur die Latte erzittern. Die 2.Halbzeit war dann noch schwächer als die erste. Der erste wirklich ernsthafte Versuch nach vorne, brachte dann quasi auch das 2:0 in der 74.Minute. Samed Güngör spielte sich mit dem Ball am Fuß in den 16ner und dort noch bis zur Torauslinie, wo er regelwidrig gefoult wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte Gil Rodriguez ohne Probleme. Mehr gab's dann nicht mehr.

    Coach Alexander Eberhart sprach in der anschließenden Pressekonferenz von einer "Spirale die kontinuierlich nach unten führe" und war mit der Leistung absolut unzufrieden. Man sei zwar Tabellenführer, aber jetzt kommen die ganzen großen Brocken. Und mit der Leistung der letzten Wochen sei da nichts zu holen.

    Wie recht er hat.

    Am kommenden Wochenende geht's zum Verbandsliga Absteiger VfB Friedrichshafen, den man vor kurzem im WFV Pokal zwar deutlich besiegen konnte, doch spielte da quasi auch die 2.Mannschaft.

    Anschließenden Mengen,WFV Pokal, Ravensburg U23, Weiler,Riedlingen,Laupheim, Straßberg...wenn man aus diesen 7 Ligaspielen 12-14 Punkte holen kann, wird man fast froh sein. Auf jeden Fall muss eine deutliche Leistungssteigerung her,sonst hat man ganz schnell nichts mehr mit der Spitze zu tun.

    10.Spieltag

    FC 07 Albstadt vs SV Oberzell 2:0 (0:0)


    Nach einem sehr mühsam erkämpften Arbeitssieg steht der FC 07 wieder an der Tabellenspitze.

    Knapp 10 Minuten waren gespielt, da lag man quasi mit 0:1 zurück...eigentlich...denn das Tor war leer und der Gästestürmer schoss Richtung Tor. Nur hatte er das Pech,dass er dabei die Latte traf. Im Laufe des Spiels konnten die Blau-Weissen zwar mehr Ballbesitz kreiren, aber zählbares kam nicht dabei heraus. Der Aufsteiger machte vieles mit zum Teil überhartem Einsatz wett. Es kam fast wie es kommen musste und ein Standard brachte die Führung. In diesem Fall ein zurecht gegebener Foulelfmeter den Denis Mazrekaj sicher verwandelte. Die Gäste kamen in der Folgezeit zu keinen Chancen mehr. Letzten Endes war es erneut Mazrekaj, der in der 92.Minute nach einem katastrophalen Abwehrfehler zum Endstand traf.

    Angesichts von mehreren fehlenden Spielern Denis Banda gelb/rot gesperrt,Kapitän Samed Akbaba privat verhindert, Dominik Bentele verletzt usw ,war es eine ordentliche Leistung. Aufgrund der gleichzeitigen Niederlage des FV Rot Weiß Weiler,übernimmt der FC 07 wieder die Tabellenführung.

    Belgien Darts Open 2022


    Dave "Chizzy" Chisnall gewinnt im Finale gegen den ungesetzten Andrew Gilding mit 8:6


    Gleich 2 Deutsche Spieler hatten es dabei ins 1/4 Finale geschafft. In Runde 2 gewann Schindler gegen seinen Österreichischen Kumpel Rusty Jake Rodriguez klar mit 6:3 bei einem Average von knapp über 94 Pkt.

    Gaga Clemens gewann in Runde 2 ebenfalls mit 6:3 über den Ex-Weltmeister Rob Cross bei auch knapp über 94 Pkt im Schnitt.


    Im Viertelfinale konnte Schindi dann leider seine Normalform nicht finden und mit einem 84er Average war leider gegen Gilding mit 2:6 Endstation.

    Richtig bitter das 1/4 Finale von Gabriel Clemens gegen Jonny Clayton. Gaga führte mit 2:0 Legs,ehe Clayton ausgleichen konnte,danach brachte jeder seine Legs durch. Beim Stand von 5:4 hatte Gaga 4 Matchdarts ,die er allesamt vergab. Es kam wie es kommen musste,und Clemens konnte auch den Vorteil des Anwurfs im Entscheidungslag nicht nutzen ,obwohl er auch in diesem vorne lag. Tja,statt einem rein deutschen Halbfinale, beide raus.


    Absolutes Highlight, im Halbfinale warf Dave Chisnall gegen Danny Noppert gleich im 1.Leg einen 9-Darter !!

    So langsam wirds echt bedenklich. Der TSB hat gestern beim Mitabstiegskandidaten TSV Essingen II mit 3:4 verloren, obwohl man beim Aufsteiger dreimal geführt hat. :(

    Der Angriff scheint ja echt gut zu sein, hat man sogar 1 Tor mehr als der aktuelle Tabellenführer erzielt. Die Abwehr ist dagegen wohl eher der Knackpunkt und mit 23 Gegentoren die zweitschlechteste der Liga. Jetzt kommt gegen Heuchlingen ein wohl ganz wichtiges Spiel

    9.Spieltag

    SV Sulmetingen vs FC 07 Albstadt 2:1(1:1)


    In einem der schwächsten Spiele seit langer Zeit, konnten die Blau-Weissen beim Aufsteiger aus Sulmetingen in keinster Weise an die Form der vergangenen Wochen anknüpfen und verlor verdient mit 1:2. Zwar bleibt man zumindest bis morgen an der Tabellenspitze, kann aber noch vom FV Rot-Weiß Weiler verdrängt werden, wenn diese bei Ravensburg U23 gewinnt.

    Es ist zwar kein Beinbruch und trotzdem ist die Saison der Albstädter bisher richtig gut,trotzdem kommt diese Niederlage natürlich sehr unerwartet. Schon am nächsten Samstag kommt es dann zum 4. Mal in Folge zum Aufeinandertreffen gegen einen Aufsteiger. Diesmal gastiert der SV Oberzell im Albstadion.

    Das Leben ist kein Wunschkonzert, aber für den FC 07 Albstadt bitte einen der 3 Regionalligisten oder die Kickers.

    Zufrieden? :)

    Ähm, nö. Rein Zuschauertechnisch natürlich eine absolute Katastrophe. Rein Pokaltechnisch,um ins 1/4 Finale einzuziehen,wohl das beste Los. Die Mannschaft kenn ich eigentlich überhaupt nicht. Haben die nicht vergangene Saison noch Verbandsliga gespielt?? Jetzt sind sie auf jeden Fall in der Landesliga Staffel 2 mit 4 Punkten nach 8 Spielen nur ein Pünktchen besser als Heiningen. Das müsste also wirklich machbar sein. Worst case wenn man da zu Hause ausscheiden würde. Als noch 6 Kugeln im Topf waren und der FC 07 gezogen wurde,hab ich schon auf Balingen gehofft, aber naja. Dann halt die Kickers im 1/4 Finale ;)

    Wie bist du mit Bietigheim-Bissingen als Gegner zufrieden?

    8.Spieltag

    FC 07 Albstadt vs TSV Heimenkirch 4:1 (2:0)


    8.Spiel , 7.Sieg in Serie...weiter Tabellenführer


    Das Spiel begann mit dem 1:0 nach genau 50 Sekunden, als sich viele Zuschauer noch nicht einmal auf ihren Hosenboden gesetzt hatten. Denis Mazrekaj war der Schütze. In Minute 14 ging es für die Gäste aus dem Westallgäu wieder zu schnell und Dominik Bentele nutzte eine unsortiert Abwehrleistung zur frühen 2:0 Führung. Der TSV hatte zuvor in 3 Auswärtsspielen kein einziges Gegentor erzielt. Bis zur Halbzeit gab es noch einige Chancen, doch es blieb zunächst beim 2:0. Kurz nach Anpfiff von Halbzeit 2,war es abermals Denis Mazrekaj in Minute 49,der mit dem 3:0 quasi die Vorentscheidung markierte. Trotzdem ließen die Blau-Weissen nicht locker und Dominik Bentele legte mit seinem 2.Treffer in der 60.Minute zum 4:0 nach. Danach folgten einige Wechsel und man schaltete mindestens ein bis zwei Gänge runter. In der 78.Minute dann mal ein schöner Angriff der Gäste,eine Flanke von links konnte Markus Hutterer per Kopf zum 1:4 verwerten. Letzten Endes nicht mehr als Ergebnis Kosmetik.

    Nach 90 Minuten siegt das Team von Alex Eberhart zum 7.Mal in Serie, ist mit 21 Punkten Tabellenführer vor dem starken FV Rot-Weiß Weiler (19 Pkt) . Am Dienstag wird gespannt nach Holzhausen geblickt,wo dann das 1/8 Finale im WFV Pokal ausgelost wird, in dem der FC 07 ja noch vertreten ist. Das nächste Ligaspiel findet am kommenden Samstag erneut gegen einen Aufsteiger statt. Es geht zum SV Sulmetingen.