Beiträge von Portsmouth Bubblejet

    Donaustauf zieht sich aus dem höherklassigen Amateurfußball zurück


    Mit den Neuwahlen am Freitagabend gibt es den großen Knall beim Nord-Bayernligisten SV Donaustauf. Gerüchte um ein mögliches Ausscheiden von Geschäftsführer und Hauptsponsor Matthias Klemens (51) und dem damit verbundenen, unweigerlichen Rückzug aus dem gehobenen Amateurfußball ranken sich bereits seit einiger Zeit.


    Nun teilt der Verein im Rahmen einer Pressemitteilung eine komplette Neuausrichtung ab der Saison 2024/25 mit. „Ein Rückzug der 1. Mannschaft in eine niedrigere Liga ist der Wunsch des SV Donaustauf. Der Fokus soll wieder auf einheimische Spieler und der Jugendarbeit liegen. Eine angedachte Fortführung der Spielbetriebs in der Bayern- oder Landesliga unter der Leitung des e.V. wurde vom Verein, auch mit finanzieller Unterstützung von Matthias Klemens, aufgrund dieser Neuausrichtung, auch aufgrund der Schwierigkeit der Umsetzung nicht in Erwägung gezogen“, so lautet der Kern der Mitteilung.


    Quelle: FuPa

    Der Berliner Fußball-Verband hat den Schlüssel zur Staffeleinteilung im Herrenbereich für die Saison 2023/24 bekanntgegeben. (FuPa Berlin)



    Die Staffeln der Kreisliga B und Kreisliga C folgen in den kommenden Tagen. Dort ist die genaue Zusammensetzung auch wegen möglicher Rückzüge und Neuanmeldungen noch unklar. Bei den Staffeln der LL Staffel 1 bis KL A Staffel 4 können gegebenenfalls noch Änderungen vorgenommen werden.

    Wohin mit den "Dorfbuam"? Hankofen würde gerne in die Bayernliga Nord. (FuPa Bayernliga)


    Zitat

    Für Hankofen spräche dieses Mal einiges, neue Wege zu gehen. "In der Bayernliga Nord hätten wir mit dem SV Donaustauf, dem ASV Cham, Fortuna Regensburg und dem SSV Jahn Regensburg II gleich vier Vereine im Umkreis von ca. 50 Kilometern dabei. Das wären lukrative Spiele für uns. Im Süden wären unsere nächsten Gegner der SV Erlbach und der SV Kirchanschöring. Als wirkliche Derbys würde ich diese Spiele aber nicht bezeichnen", erklärt Hankofens Sportlicher Leiter Richard Maierhofer. Mit dem FC Ingolstadt II und dem VfB Eichstätt wären zudem zwei attraktive Gegner in der Nordstaffel dabei, bei für Bayernliga-Verhältnisse gleichzeitig überschaubarer Fahrstrecke.

    Tennis Borussia Berlin hat Konsequenzen aus der unbefriedigenden sportlichen Entwicklung in der bisherigen Hinrunde gezogen und Cheftrainer Abu Njie sowie seinen Bruder und Co-Trainer Momar Njie von ihren Aufgaben entbunden.


    Tennis Borussia Berlin trennt sich von Abu Njie – Tennis Borussia Berlin
    Tennis Borussia Berlin hat Konsequenzen aus der unbefriedigenden sportlichen Entwicklung in der bisherigen Hinrunde gezogen und Cheftrainer Abu Njie sowie…
    www.tebe.de

    Zitat

    Neuruppin. In der Fontanestadt können die Sektkorken knallen: Der MSV Neuruppin bleibt auch in der Saison 2022/23 NOFV-Oberligist. Der Nord-Vertreter hat den Klassenerhalt perfekt, weil es nur zehn statt elf Absteiger aus der Fünftklassigkeit gibt. Grund dafür ist, dass Thüringenligist Wismut Gera am Dienstagmittag darüber informiert hat, auf sein Aufstiegsrecht zu verzichten. Dies bestätigte Till Dahlitz, Mitarbeiter Spielbetrieb beim Nordostdeutschen Fußballverband (NOFV), auf MAZ-Nachfrage: „Die BSG Wismut Gera hat uns das schriftlich bestätigt. Somit wird es aus dem Thüringischen Fußball-Verband keinen Aufsteiger in die Oberliga geben.“


    Quelle: Märkische Allgemeine

    Zitat

    Die Abschlusstabelle weist also Preußen Reinfeld auf Rang sechs und damit (durch Todesfeldes Nicht-Aufstieg) als Absteiger auf. Am 30. Mai wurde die Tabelle den Vereinen zugestellt. Innerhalb von 14 Tagen konnte Einspruch erhoben werden – und das hat Preußen Reinfeld gemacht, wie Ulf Bödeker den LN bestätigt. Der Vorsitzende des Ausschusses für Satzung und Recht des SHFV räumte den Stormarnern daraufhin eine Frist bis Dienstag, den 14. Juni ein, die Beschwerde zu begründen. Am Montag schickte der SVP diese raus.


    Nach Eingang der Begründung fordert der Rechtsausschuss eine Stellungnahme des SHFV-Herren-Spielausschusses an. Von der Begründung der Reinfelder hängt ab, wie schnell eine Entscheidung fallen kann. Eventuell müsse der Rechtsausschuss Stellungnahmen Dritter anfordern, verrät Bödeker. „Nein, bisher nicht“, sagt er außerdem dazu, ob weitere Beschwerden gleicher Art beim SHFV eingegangen sind.


    Quelle: Lübecker Nachrichten

    Für die Relegation zur Bayernliga wurden folgende Partien ausgelost:


    Gruppe Nord

    TuS Röllbach (Landesliga Nordwest) - SV Vatan Spor Aschaffenburg (BAYL Nord)

    TSV Karlburg (Bayernliga Nord) - Würzburger FV (Bayernliga Nord)


    Gruppe Mitte

    SV Fortuna Regensburg (Landesliga Mitte) - VfB Hallbergmoos (Bayernliga Süd)

    TSV Neudrossenfeld (Landesliga Nordost) - SV Seligenporten (Bayernliga Nord)


    Gruppe Süd

    FC Unterföhring (Landesliga Südost) - SV Pullach (Bayernliga Süd)

    1. FC Sonthofen (Landesliga Südwest) - TSV 1865 Dachau (Bayernliga Süd)


    Hinspiele am Mittwoch, 25. Mai 2022, 18:30 Uhr / Rückspiele am Samstag, 28. Mai 2022, 16:00 Uhr.


    Die Sieger aus Hin- und Rückspiel der 1. Runde (alter Europapokal-Modus, bei Punkt- und Torgleichheit zählen die Auswärtstore doppelt) qualifizieren sich für die 2. Runde in ihrer Gruppe. Nur der Sieger aus Hin- und Rückspiel der 2. Runde qualifiziert sich für die Landesliga-Teilnahme 2022/2023.

    Für die Relegation zur Bayernliga wurden folgende Partien ausgelost:

    Gruppe Nord
    TuS Röllbach (Landesliga Nordwest) - SV Vatan Spor Aschaffenburg (BAYL Nord)
    TSV Karlburg (Bayernliga Nord) - Würzburger FV (Bayernliga Nord)

    Gruppe Mitte
    SV Fortuna Regensburg (Landesliga Mitte) - VfB Hallbergmoos (Bayernliga Süd)
    TSV Neudrossenfeld (Landesliga Nordost) - SV Seligenporten (Bayernliga Nord)

    Gruppe Süd
    FC Unterföhring (Landesliga Südost) - SV Pullach (Bayernliga Süd)
    1. FC Sonthofen (Landesliga Südwest) - TSV 1865 Dachau (Bayernliga Süd)

    Hinspiele am Mittwoch, 25. Mai 2022, 18:30 Uhr / Rückspiele am Samstag, 28. Mai 2022, 16:00 Uhr.


    Die Sieger aus Hin- und Rückspiel der 1. Runde (alter Europapokal-Modus, bei Punkt- und Torgleichheit zählen die Auswärtstore doppelt) qualifizieren sich für die 2. Runde in ihrer Gruppe. Nur der Sieger aus Hin- und Rückspiel der 2. Runde qualifiziert sich für die Landesliga-Teilnahme 2022/2023.

    "Vor der letzten Runde in der englischen League Two, der vierthöchsten und damit tiefsten Profi-Liga, war die Ausgangslage klar. Die Bristol Rovers hatten bloss noch mit einem sehr hohen Sieg die Chance, direkt in die League One aufzusteigen. Du ahnst es bestimmt schon, weil wir ja grundsätzlich eher selten über die League Two berichten: Die «Piraten» haben dieses Fussballwunder tatsächlich geschafft. Ein Jahr nach ihrem Abstieg kehren sie mit einem fast komplett veränderten Kader zurück in die Drittklassigkeit.


    Sieben Tore in einem Spiel – das gelang dem Klub zuletzt 1964. Und jeder einzelne dieser sieben Treffer war nötig. Denn zeitgleich gewann Northampton Town 3:1 gegen Barrow.


    Video: https://www.youtube.com/watch?v=DWDPJZKucyM


    Damit kam es zum Kuriosum, dass zwei Teams nach 46 Runden nicht nur gleich viele Punkte (80) auf dem Konto hatten, sondern auch die gleiche Tordifferenz (+22). Weil die Bristol Rovers allerdings 11 Tore mehr schossen als Northampton, zogen sie vorbei auf Rang 3, der zum Direktaufstieg berechtigt. Diesen Platz belegten sie heute zum ersten Mal in der ganzen Saison – dann, als es zählte, ganz am Ende."


    Quelle: https://www.watson.ch/sport/fu…g-dramatisch-den-aufstieg



    7. Mai 2022

    Barrow - Northampton Town 1:3

    Bristol Rovers - Scunthorpe United 7:0


    Schlusstabelle:
    1-3: Aufsteiger in die EFL League One

    4-7: Teilnehmer an den Relegationsspielen um den Aufstieg in die EFL League One


    TeamSp.SUNToreDiff.Punkte
    1.Forest Green Rovers 462315875:44+3184
    2. Exeter City462315865:41+2484
    3. Bristol Rovers4623111271:49+2280
    4. Northampton Town4623111260:38+2280
    5. Port Vale4622121267:46+2178
    6. Swindon Town4622111377:54+2377
    7. Mansfield Town4622111367:52+1577
    8. Sutton United4622101469:53+1676

    Abpfiff!


    SV Grün-Weiß Lübben - FSV Bernau 2:2 (1:0)
    TSG Einheit Bernau - Preußen Eberswalde 9:1 (4:0)
    Union Klosterfelde - Eintracht Oranienburg 1:2 (1:1)
    TuS 1896 Sachsenhausen - 1.FC Frankfurt 5:1 (2:1)
    BSC Preußen 07 Blankenfelde/Mahlow - SV Falkensee/Finkenkrug 4:0 (1:0)
    SV Grün-Weiß Brieselang - MSV 1919 Neuruppin 1:5 (1:1)
    Werderaner FC Viktoria 1920 - FC Eisenhüttenstadt 1:4 (0:2)
    SV BW Petershagen - SV Victoria Seelow 1:3 (0:2)



    1. Vict. Seelow 30 84:40 63
    2. MSV Neuruppin 30 74:37 60
    3. 1.FC Frankfurt 30 68:37 60
    4. Einheit Bernau 30 72:45 55
    5. Sachsenhausen 30 53:32 54
    6. Oranienburg 30 51:34 54
    7. FSV Bernau 30 59:45 52
    8. Klosterfelde 30 57:59 41
    9. Werderaner FC 30 42:46 37
    10. Petershagen 30 45:50 35
    11. SV GW Lübben 30 49:62 35
    12. Eberswalde 30 47:70 31
    13. Falks./Finkrg. 30 39:71 26
    14. Eisenhüttenst. 30 35:73 26
    15. Blankenfelde 30 30:60 25
    16. GW Brieselang 30 41:85 22



    Die Grün-Weißen müssen den bitteren Gang in die Landesliga gehen, nachdem sie vor einem Jahr noch in der Oberliga spielten.