Beiträge von LaufwunderMario

    Elversberg muss in den ersten 30 Minuten in Oldenburg eigentlich alles klar machen. Überlegener kann man nicht sein und fahrlässiger mit eigenen Torchanchen umgehen eigentlich auch nicht. Und das auswärts... Solche Spiele verliert man normalerweise.

    Elversberg braucht daher in Hälfte 2 auch viel Glück.

    Es spricht aber für diese Elversberger Mannschaft, wie sie in der Schlussphase zurück gekommen ist.


    Fazit: Ein unterhaltsames Spiel beider Mannschaften. Ein Remis wäre vielleicht verdient gewesen, das Ergebnis freut mich aber aus lokaler Sicht.

    Eppelborn hat das zweite Spiel verloren. Zwar gg den Geheimfavoriten Schwalbach, aber trotzdem für mich überraschend.

    Merzig bisher souverän, ich hoffe, sie dürfen diese Saison aufsteigen.

    Nicht, dass es so geht wie letzte Saison, in der man theoretisch noch als Vierter in die Relegation gedurft hätte.

    Die hochgehandelte Borussia aus NK hinkt bisher meilenweit den eigenen Ansprüchen hinterher. Geht das dritte Spiel in Hasborn schief, darf durchaus von einem gepflegten Fehlstart des Aufstiegsaspiranten gesprochen werden.


    Fazit bisher: Ich bin gespannt, wer überhaupt in die OL aufsteigen will/darf.

    Aber wollen wir mal nicht nach dem 1. Spiel schon eine Zusammenfassung der Saison machen. :lachen:

    Nee, das machen die 40000 mit Ausnahme von Hengen schon von alleine :rofl:


    Es stimmt aber, was Export schreibt.

    Auch durch diese Methoden wurde mir dieser FCK immer unsympathischer.

    Und man glaubt es nicht, ich war diesem Verein einmal zugetan. In der Zeit, als ich in der Pfalz wohnte, war ich sogar ein paar Jahre Dauerkarteninhaber.

    Heute ist Fußball-KL nur noch das Tal der Tränen für mich.

    Das Problem ist für mich die Gutsherrenart der Begründung, weniger die Maßnahme als solche.


    Man gehe "modernere" Wege. Und weiter?


    Abgesehen davon, dass man etwas, das vor ein paar Jahrzehnten abgeschafft wurde, als "modern" bezeichnet, vermisst man in den saarländischen Medien eine etwas genauere Ausführung, warum man jetzt so modern voran schreitet.


    Ich muss aber zugeben, dass ich nicht genauer gesucht habe, sondern mich damit begnügte, was einem sofort an entsprechenden Artikeln ins Auge sprang.

    Vielleicht hätten auch hier ein, zwei Sätzchen zum "Warum" zur Beruhigung der Gemüter beigetragen. Denn es gab auch sehr viel Kritik.


    Von daher nehme ich die tollen Ideen der alten Verbandsherren nur noch zur Kenntnis.

    Der Torwart war wie der gegen Pauli etwas klein?

    Tja, damit beantworte ich eigentlich Dein Zitat weiter unten mit.

    Der Torwart damals war Sacha Purket. Eine lebende Torhüterlegende hier im Südwesten mit sicherlich mehr Potential als Regionalliga.

    Dafür mit einer ausgeprägten Vereinsliebe. Dass er nach seiner aktiven Laufbahn nicht bei der Borussia geblieben ist, lag wohl nicht an ihm.

    Weitere Station als Torwartrainer waren Eintracht Trier, jetzt Elversberg.

    Das Spiel hatte auf keinen Fall Oberliga-Niveau

    Deshalb steht auch kein Sascha Purket mehr im Tor.🤫

    Ich sag mal so, wenn man bei dem SL-Niveau, welches für mich erinnerlich ist, darauf angewiesen ist, dass die Konkurrenz um Platz 2 entweder nicht hoch darf oder will, spricht das nicht unbedingt für einen Relegationsteilnehmer.

    Dazu dann der exorbitante Tabellenvorsprung des Meisters Auersmacher...


    EDIT: Dann gibt es eben nur SL-Durchschnitt im Tor und keinen Purket oder Flauss mehr

    Ich war 1998? zum Pokalspiel gegen Pauli im Ellenfeld und fühlte mich da gut unterhalten.
    War ein langer Tag mit glücklichem Ausgang für Pauli und ein langer Abend in der Stadiongaststätte.
    Danach gab es noch Begegnungen in der RL in Pfullendorf und Schweinfurt. Seit dem Abstieg vor 5-6 Jahren ist es dann eher still gworden

    Wie? Den "El Classico" gegen Hauenstein nie besucht? :lachen:

    Märchenbericht!!!

    Ich habe da in den letzten Jahren schon einige Kommentare gehört, die in diese Richtung zielen.

    Legendär damals der "Torwart-Titan". :rofl:

    Herrlich, so etwas kann man nicht selbst erfinden

    Gut, muss jeder selber wissen, ob er das liest. Ich habe den Fehler gemacht, den Text flüchtig zu überfliegen und bin an der Stelle mit der "überfälligen Führung" hängen geblieben.

    Bin selber schuld! :pardon:

    Erst mal herzlich willkommen hier im Forum.

    ich lese einen gewissen Bezug zu der Borussia heraus?

    Zu Deinem Beitrag:

    Nöö, die Frage stelle ich mir nicht.

    Ich kann jetzt nur von einem Spiel sprechen, welches ich gesehen habe. Noch dazu ein wichtiges Spiel.

    In diesem Kader fehlt ganz schlicht und ergreifend die Qualität, um OL kicken zu können.

    Unsere OL ist zwar in weiten Teilen eine Kartoffelliga, das aber doch auf einem anderen Niveau als die SL.

    Ich finde ebenso, dass keinerlei sportliche Entwicklung im Vergleich zu meinem letzten Spiel zu erkennen war.

    Zwei Fragen stelle ich mir doch:

    -Wer ist verantwortlich für die Kaderentwicklung der letzten 5 Jahre?

    -Manche Dinge, die nicht funktionierten, kann man durchaus als "Trainersache" bezeichnen.

    In der heutigen SZ beschränkte sich dieser Sportvorstand darauf, die Schuld bei der Mannschaft zu suchen. Da frage ich mich wiederum, wer für die Zusammenstellung dieser Mannschaft verantwortlich war?

    Glückwunsch, mit zwei Siegen ist man verdient weiter, auch wenn ich nicht erkennen kann, wie man mit der Mannschaft die Oberliga bestehen will, aber vielleicht verstärkt man sich ja noch.

    Das war schon erschreckend schwach heute. NK hat es den Hausherren wirklich sehr einfach gemacht. Die mussten wirklich nur das Allernotwendigste tun.


    Irgendeine OL-Tauglichkeit war in der Tat auch bei Kirchberg nur schwer zu erkennen.

    Da muss ich aber den Finger in die Wunde legen und fragen, wie man gegen diese Mannschaft zu Hause verlieren kann, wenn man den Anspruch hat, selbst in der OL spielen zu wollen?

    So, mittlerweile 2:0...

    Dabei sah es ungefähr ab Minute 60 für 5 Minuten so aus, als sei aus heiterem Himmel ein Borussenplan vom Himmel gefallen.


    Nun gut, es scheint dann so zu sein, als ob sich Idar in Spiel 1 selbst den Aufstieg vermasselt hat. Kichberg machte heute sehr souverän nur das Notwendigste.

    Als die Borussia 5 Minuten Fußball spielte, machten sie das 1:0 und gut war es.

    Ganz im Stil eines guten Turnierpferdes.


    Zur Borussia einmal konkret ein paar Worte:

    Es war das erste Spiel, das ich nach 5 Jahren gesehen habe, wenn auch nur im Livestream.

    Für diese Grütze ließ man also den damaligen Trainer und ein Vorstandsmitglied über die Klinge springen? Und damit kurze Zeit später den Gesamtvorstand?

    Also sorry, der jetzt ausscheidende Trainer hatte 5 Jahre Zeit, dieser Sportvorstand auch...

    Aber heutzutage bemüht man ja die Erzählung oder das Narrativ. Die ist bei der jetzigen Borussia eine andere.

    Na ja...

    Stream läuft, ich gucke mir das langweilige Geschehen aber nur am Rande an.

    Zu Kirchberg: Erinnern mich an das berühmte Turnierpferd, welches nur so hoch springt wie es unbedingt muss. Sowas kann ins Auge gehen, wenn die Gegner wissen, wie man das anstellt.

    Zu NK: Wenn ich auswärts Tore erzielen muss, sollte ich schon einen Plan haben und wissen wie!

    Na ja, sieht schlecht aus für Idar, wenn jetzt nicht plötzlich ein Borussenplan vom Himmel fällt.