Beiträge von Trantor

    doch es gibt nen Kunstrasen - allerdings wird das dort dann mit der Bewirtung schwierig - und wenn der Gastverein zustimmt dann ist die Verlegung leichter für den Verein zu bewerkstelligen. Ausserdem wer spielt gern auf Kunstrasen ? Zusätzlich geht es auch darum der Stadt den schwarzen Peter zuschieben zu können - denn um das Football Spiel gabs wohl ziemlichen Streit - und wenn man dann auf den Kunstrasen ausweicht dann hat die Stadt das Totschlagargument " was wollt ihr ihr konntet doch weiterspielen?"

    Ich kanns immernoch nich fassen wie eine chance den pokal zu holen hier vergeigt wurde. Der CFR individuell u d slielerisch eine Klasse stärker findet keine Wege in 120 Minuten das Spiel zu entscheiden. Bruchsal verteidigt sich ins Elferlotto und gewinnt dort den Einzug ins Halbfinale.

    So Halbzeit in meinem erstem Brötzinger Tal Flutlicht Match ever es steht im Pokal Viertelfinale gegen Bruchsal 0:0. Zuschauer sind etwa 300 bis 400 im Stadion. Pforzheim mit den deutlich besseren Spielanlagen während sich Bruchsal aufs Kontern beschränkt und vor allem dann mal nach vorne spielt wenn Pforzheim etwas nachlässig ist. Auf beiden Seiten wars bisher knapp Pforzheim mit einem schönen Pfostentreffer, aber auch Bruchsal konnte schon das Alu treffen. Es wird spannend wies weitergeht. ANZUMERKEN die Stadt bzw der CFR haben es geschafft das Brötzinger Tal zu einem Stimmungskiller umzubauen. Es gibt im ganzen Stadion quasi keine vernünftigen Stehplätze mehr wo sich die Leute zusammen hinstellen können und wo dann etwas wie Stimmung aufkommen könnte. Die ehemaligen Fan Treppen hinter dem Tor haben jetzt Fangitter im Blickfeld auf der Tribünenseite gibt es gar keine Stehplätze mehr und die Gegengerade wurde mit Sitzschalen vollgschraubt... Traurig

    Naja die Begründung kann man schon verstehen... mit dem Kader und den Voraussetzungen (Profibedingungen) MUSST Du deutlich besser da stehn. Vielleicht passt Germans Art da auch nicht ganz zum Verein.Man kann Aufstiege nur bedingt planen und kaufen den kicken können ab der Oberliga eigenlich alle...

    Rick#29 den Artikel aus dem BO kann mn nso aber nicht stehn lassen ( der scheint mir aber sehr einseitig und aus Vereinsseite verfasst zu sein. Zur Unsportlichkeit ... grade in der Schlussphase war das spiel sehr hektisch ... Die Oberacherner Spieler waren ziemlich platt und im Pforzheimer Ballbesitz wurde jede Möglichkeit gezogen am Boden liegen zu bleiben und Luft und sekunden zu schinden und den Pforzheimer Spielfluss zu unterbrechen. Hätte es ein klares Foul oder eine klare Berührung gegeben dann hätten die Pforzheimer mit Sicherheit nicht weitergespielt ( Insgesammt war das Spiel hart aber ziemlich fair von beiden Seiten). Auch dieses Zeitschinden und liegen bleiben ist eine unsportliche Unsitte und nach dem 4. und 5. mal hat man dann auch irgendwann die Nase voll davon. In der fraglichen Szene gab es kein vorangegangenes Foul - in dem Fall sehe ich das Weiterspielen nicht als unsportliches Spiel. Auch wenn ich hier Hauptsächlich über den CFR schreibe bin ich kein Riesenfan, und kann hier durchaus neutral bewerten.

    Back to Fußball ich komme grade direkt vom Spiel


    SV Oberachern - CFR Pforzheim


    Ergebnis : SVO 2:3 CFR


    Spiel in einem Wort: hart umkämpft


    Kuriusum des Spiels: mehrere das 0:1 klares Abseits dafür war das 1:1 nie und nimmer Vorsätzliches Handspiel - der Ball wurde aus 3 m Abstand mit voller Kraft auf den Spieler gezogen - und trifft die angelegte Hand ...lächerlich



    Von Vorn: Nachdem ich beruflich bisher oft verhindert war konnte ich endlich mal das erste Oberliga Spiel in der Saison live verfolgen. Ich habe bisher selten ein so intensiv geführtes spiel gesehn - beide Mannschaften standen sich quasi auf den Beinen und haben um jeden Ball gefightet. Der CFR agiert mit einem sehr konsequenten Forechecking und stellt sauber die Räume zu. Am Ball und in den Zweikämpfen warOberachern oft dann mit den gedanklich schnelleren und agileren Pforzheimern leiucht überfordert und kam nur zu chancen wenn Pforzheim zu offensiv agierte und ein verlorener Ball schnell nach vorn gespielt werden konnte weil dann Lücken offen waren. zu wirklichen Torchancen führte das nicht. Ein Oberacherner Zuschauer meinte in der Halbzeit - spielerisch haben wir gegen Pforzheim keine Chance ... da sehn wir kein Land . Ganz so deutlich hab ich das nicht gesehn aber ein übergewicht im Pforzheimer spiel - das dem Oberacherner sehr ähnlich war - war quasi ab der 10. Minute immer vorhanden. trotzdem kam Pforzheim nicht zu zwingenden Chancen. ist allerdings auch nur schwer auszurechnen da viele spieler sich ins offensivspiel einschalten - Ein Stossstürmer alla dicklhuber oder Salz ist allerdings nicht vorhanden. Wenn eine Mannschaft immer etwas schneller am Ball und im kopf ist dann passieren häufig fehler - und so kam es dann auch zum elfemter - der allerdings excelent vom Oberacherner Schlussmann gehalten wurde. Kaumein paar Minuten Später klingelte es allerdings als der Ball dann im netz zappelte - nach einem Kopfball von Sauerborn, Trotzdem war es vom Spielverlauf her völlig verdient zu dem zeitpunkt. in einem der wenigen Gegenzüge 10 Minuten später will ein Oberacherner Spieler direkt aus dem lauf schiessen und schiest dem 3m entfernten CFR Spieler den ball vollspann an den arm - der Schiri pfeift elfemter - ich geh davon aus das die neue regelauslegung was Hand und was kein Handspiel ist sich noch nicht rumgesprochen hat. Insgesammt macht der Schiri einen völlig überforderten eindruck mit zahlreichen fehlern auf beiden Seiten. Viele nicht geahndete Nickeligkeiten und dafür Pfiffe wo gar nix war und jeder im Stadion sich frage was denn jetzt war. der Sicher Verwandelte elfemter führte zum 1:1 - gege den Ex Club trifft es sich am schönsten dachte wohl cemal durmus und drosch den Ball ins Netz. Kurz vor der Halbzeit dann das 2:1 für Pforzheim - nach einem Flankennlauf köpft demirvay sheron der ehemalige Oberacherner den Ball ins Netz - in Meinen Augen hätte der Treffer allerdings nicht zählen dürfen - denn dem Spielzug ging ein klares Abseits von sauerborn vorraus. Naach der Halbzeit wird Pforzheim immer stärker bis zur 78 Minute ... Rienhardt vergibt eine 1000% chance allein vor dem Tor ... nur eine Minute später stellt Oberachern durch einen Sehenswerten Angriff auf 2:2.Man bemerkte das Oberachern das ding drehen wollte - allerdings wurde das spiel zunehmend ruppiger viele fouls und hartes spiel von beiden seiten denn auch Pforzheim gab nicht klein bei ... im gegenteil hatte Rienhard kurz darauf nocheinmal quasie dieselbe 1000% Chacnceauf den Führungstreffer - und diesmal hielt der SVO Goalie das Unentschieden fest. Als alle schon dachten das es das dann war schafften die unermüdlich kämpfenden Pforzheimer dann doch noch den Siegtreffer - ein Acherner Spieler blieb am Zweikampf auf dem Boden liegen der Schiedsrichter lies allerdings laufen und Pforzheim n nutzte die Chance zum Führungstreffer - die Rudelbildung danach hatte schon eishockeycharakter und ich verstehe bis jetzt nicht wie es da zu keiner gelben oder roten Karte kommen konnte. Unterm Strich ein hart umkäpfter aber verdienter Pforzheimer Sieg.. sollte Pforzheim mal lernen wie sie ihre chancen und Spielsttärke in tore ummüntzen dann wird es für jeden Gegner unangenehm werden. Aber solange das nicht geschieht bleiben sie ein zahnloser Tieger

    1288 Zuschauer beim Derby CFR Nöttingen... Der CFR 60 Minuten in Unterzahl macht wieder das Spiel kann den Vorsprung aber nicht über die Zeit retten... Es rächt sich halt wenn man seine Chancen nicht reinmacht. 2mal Latte in Unterzahl... Oh mann

    Rick#29 ja genau so sieht es aus. In Pforzheim ist wohl auch so ne queerdenker Gang... Die gehn nicht in Stadion weil sie sich nicht testen lassen wollen... Als verein würde ich knallhart 2G fahren... Auch bei den Spielern... Du willst dich nichtbimofen und gefährdest lieber freiwillig andere? Dann spielst du auch nicht.... Ganz einfach

    Das Spiel Lörrach Brombach gegen Pforzheim wurde wegen mehrerer Corona Fälle bei Lörrach ebenfalls abgesagt. Also mal ernsthaft wie schwer ist es sich impfen zu lassen - ja es gibt impfdurchbrüche - aber so viele sind dann statistisch absolut unglaubwürdig

    Hei Geil ich kenn schon die Spielberichte der nächsten Pforzheimer Spiele ... Pforzheim zeigt Spitzenfußball und verliert wegen mangelnder Chancenauswertung unglücklich mit 1:0 ....

    Naja - nach 2 mal in Folge mit absolut überlegenem Spiel 0:1 verloren - ist mir das Ergebnis dann auch trotz 30 schlechteren Minuten lieber... Noch hat sich der CFR nicht so richtig gefunden- wobei wenn man auf die Tabelle schaut es eng ist wie nie. Im Moment scheint jedes Spiel eine Wundertüte zu sein. Ich denke das bei der langen Saison der wahnsinnig starke Kader ( jede position kann quasi gleichwertig von der bank besetzt werden) ein großes Plus sein wird in Pforzheim. aus den Spielern im Kader die gestern nicht in der ersten Elf standen kann man quasi eine eigene Oberliga taugliche Elf machen - diese Qualität auf der Bank hat nicht jeder - auch wenn im Kader im Vergleich zu den letzten Jahren die ganz großen Namen fehlen.

    Zitat von neunzehn05

    ... Die ambitionierten Pforzheimer bringen es gegen Dorfmerkingen, Freiburg und Ilshofen auf gerade einmal drei Punkte...

    tja ... wenn man ihn nicht reinbekommt hilft aller Ballbesitz und alle Überlegenheit nix. Mal sehn wo das hinführt -


    Grundsätzlich hat man von den Pforzheimern jetzt 3 richtig gute Spiele gesehn - und davon haben sie nur eines gewonnen und 2 mal zum denkbar schlechtesten Zeitpunkt vor der Pause ein dummes Tor bekommen ( einmal ein fragwürdiger Elfer - und einmal gepennt) - es ist frustrierend wenn man 70-80% Ballbesitz hat und im Vorwärtsgang ist und den Ball dann nicht in die Bude reinbekommt.


    Ein ungewöhnlicher Saisonstart insgesammt in der OL bleibt es allemal.

    Noch eine bemerkenswerte Sache : der CFR hat dieses Jahr genug Breite um 2 Teams zu stellen... Zum wiederholten mal steht eine volkommen durchrotierte Elf auf dem Platz... Im Vergleich zur Pokalelf vom Mittwoch.