38. Spieltag FC Nöttingen : FC 08 Villingen / Endspiel

  • Das Spiel gestern lief wie in Balingen - erste Halbzeit super Chancen, die nicht umgesetzt und im weiteren Verlauf 3 Tore kassiert. Sei's drum. Wir haben eine tolle Saison gespielt und viele im Verein werden nicht allzu unglücklich sein, daß wir weiter Oberliga spielen können.
    Der Käs war gegessen, als das 2:0 in Mannheim gefallen ist. So wie ich mitbekommen habe, wussten unsere Spieler bereits in der Halbzeit Bescheid, was auch die zweite Halbzeit gestern erklärt.
    Anscheinend ist sogar der eine oder andere Spieler zur zweiten Halbzeit bereits mit Tränen in den Augen auf's Spielfeld gekommen.
    Das einzige was mich ein bisschen enttäuscht hat: ich hatte gehofft, es würden mehr Villinger kommen. Aber die "paar" die da waren, haben eine tolle Stimmung gemacht. Und ja - ich freu mich auch Euch in der nächsten Saison wieder zu sehen.
    Einen riesigen Stein im Brett hat bei mir ab sofort Mario Ketterer. Er war bereits in seiner Zeit beim FCN einer meiner beliebtesten Spieler und hat gestern sowohl sportlich als auch charakterlich überzeugt. Man hat ihm sogar irgendwie angemerkt, daß er mit seinen alten Kameraden richtig mitleidet.


    Ach und noch zu den Villinger Fans: ich fand richtig geil, als ihr Mexico angestimmt hattet!

    Der Delta-Besitzer
    __________________
    [Oo]\____Y____/[oO]


    Nöttingen - wer's findet, findet's gut...!


    Wir sind die Ultras in Nöttingen! :lachen:
    Marathon... Wenn es einfach wäre, hieße es ja Fußball :frech:

  • Es war ja auch das wetter dazu :D


    Ich glaube die stimmung gestern war ganz okay sehr geil Party gemacht mit der Mannschaft und ein geiles spiel geshen.
    Ketter ist auch unser Lieblingsspielr er ist 08er zu 101% er hat für 4Jahre verlängert und ist die verbindungsfigur zwischen spielern und Fans darum musste er auch unbedingt auf den Zaun und ein Humba anstimmen.

    ...wahre freunde unterwegs auf das die freundschaft nie vergeht...



    :supporter10: :firedevil: :firedevil: :supporter10:

  • Eigentlich schade, dass Nöttingen in der zweiten HZ aufgegeben hat.


    Aber Kopf hoch Jungs ihr habt eine gigantische Saison gespielt.


    Jetzt ruht Euch aus nehmt diese Erfahrung mit und startet in der neune Saison einfach wieder frisch durch.


    Danke für diese tolle Saison, die Zuschauer sind stolz auf Euch!!! :thumbsup:

    Strogg


    Warum ein Fremder unter Fremden bleiben, wenn es Freunde gibt die Freunde brauchen

  • Viel Glück in der nächsten Saison.

    _______________________________________________________________
    Comeback Tour
    2010/11 Oberliga BW --> 2011/12 Regionalliga --> 2015/16 3. Liga

  • Comeback Tour
    2010/11 Oberliga BW --> 2011/12 Regionalliga Süd --> 2015/16 3. Liga

    Hey Blutgrätsche - warum steht in Deiner Signatur erst 2015/1016 3.Liga? Ich erwarte nen Durchmarsch ;)


    Und Danke für das Glück - wir werden es sicher brauchen. Jetzt beginnt alles von vorne - alles kann passieren.

    Der Delta-Besitzer
    __________________
    [Oo]\____Y____/[oO]


    Nöttingen - wer's findet, findet's gut...!


    Wir sind die Ultras in Nöttingen! :lachen:
    Marathon... Wenn es einfach wäre, hieße es ja Fußball :frech:

  • Hallo delta27.


    Ich möchte zwar auch schnellstmöglichst in die 3. Liga, aber dafür nicht in neue Schulden stürzen. Die Saison 2015/16 wird von Vereinsseite offiziell als Aufstiegsjahr angepeilt. Kommt der Aufstieg früher werden wir uns sicherlich nicht wehren. Lieber erst mal das Gerüst bauen um dann ohne neuen Schuldenirrsinn in 3-4 Jahren aufsteigen zu können.


    Ich denke mal, dass ihr es nächste Saison packen werdet. Dann hätten wir mal wieder 2 schöne Spiele gegeneinander. Verlasst euch aber nicht so arg auf die ehemaligen Profis. Einige waren ja schon mal bei uns und da hat es nicht viel Erfolg gegeben.

    _______________________________________________________________
    Comeback Tour
    2010/11 Oberliga BW --> 2011/12 Regionalliga --> 2015/16 3. Liga

  • Das ist wahrscheinlich auch der sinnvollste Weg. Ich finde es immer wieder schade, wenn es Traditionsvereine wie Euch erwischt. Euer "neues" Präsidium scheint da einen richtig gute Job zu machen.
    Das mit den Ex-Profis ist so ne Sache für sich. Das kann gut gehen, aber auch nicht. Jedenfalls wird der Vertrag mit Thomas Olhoff nicht mehr verlängert. Daß wir in der Vergangenheit auch vermehrt auf junge talentierte Spieler gesetzt haben, hat sich ja auch ausgezahlt. So was dauert aber dann eben 2-3 Jahre. Leider waren unsere Spieler vielleicht dann doch noch den Tick zu jung, um die Meisterschaft zu holen.


    Was das nächste Jahr betrifft, so habe ich da meine Bedenken. Man siehe nur, wie es Walldorf in diesem Jahr erging. Für mich ist das Ziel der Klassenerhalt und alles was dann kommt wird gerne angenommen.


    Viel ärgerlicher ist, als ich erfahren habe, wen der SV Sandhausen im DFB-Pokal als Los gezogen hat - das hätte unser Los sein können, bzw. wäre unser Los gewesen: den aktuellen Meister Borussia Dortmund. :cursing:
    Vielleicht wäre es dann doch mal an der Zeit die Profi-Vereine aus dem Verbands-Pokal raus zu halten.

    Der Delta-Besitzer
    __________________
    [Oo]\____Y____/[oO]


    Nöttingen - wer's findet, findet's gut...!


    Wir sind die Ultras in Nöttingen! :lachen:
    Marathon... Wenn es einfach wäre, hieße es ja Fußball :frech:

  • Genau das selbe hab ich auch gedacht als ich dies heute morgen in der PZ gelesen habe. Warum Sandhausen und nicht wir? Ganz einfach weil wir OL Spielen ind Sandahausen 3. Liga.
    Hier solten die ganz kleinen auss dem DFB-Pokal fern gehalten werden. Sandhausen hat ein Tor gegen uns geschossen hatte gerade eine echte Torchance und die genutzt.
    Wir hatten viele Gelegenheiten und keine genutzt daher spielen wir jetzt nicht gegen Dortmund.


    Aber dafür spielen wir im nächsten Jahr im BFV-Pokal gegen den SVW.

    Strogg


    Warum ein Fremder unter Fremden bleiben, wenn es Freunde gibt die Freunde brauchen

    Einmal editiert, zuletzt von Strogg ()

  • 13. Juni 2011


    Zweimal knapp gescheitert


    Der Traum ist ausgeträumt...der FCN hat den lange für möglich gehaltenen Traum vom Aufstieg in die Regionalliga - wenn auch äußerst knapp - nicht realisieren können. Das 0:3 gegen den Tabellendritten aus Villingen hatte am Ende nur noch statistischen Wert, da der SV Waldhof Mannheim sich vor einer beindruckenden Zuschauerkulisse im letzten Spiel keine Blöße gab und die erforderlichen 3 Punkte zur Meisterschaft einfuhr.


    Dieser klare Erfolg des Rivalen aus Mannheim ist sicherlich auch ein Grund dafür, dass der FCN vor allem in der 2.Hälfte die letzte Konsequenz vermissen ließ, stand es doch zu diesem Zeitpunkt im Carl-Benz-Stadion bereits 4:0 für den SV Waldhof. So war es nicht verwunderlich, dass die Villinger Mannschaft am Ende einen deutlichen 0:3-Auswärtserfolg feiern durften, dem aber auch Gäste-Trainer Martin Braun bei der anschließenden Pressekonferenz keine all zu große Bedeutung beimessen wollte. Vielmehr äußerte er sein Mitgefühl mit seinem Trainerkollegen Michael Wittwer und attestierte dem FC Nöttingen eine hervorragende Saison.


    Dass man sich von Komplimenten und warmen Worten leider nichts kaufen kann, wurde an diesem Abend dann auch noch ein zweites Mal bittere Realität. Denn auch nach dem verlorenen BfV-Pokal-Endspiel hörte man allerseits nur lobende Worte für den Verlierer aus Nöttingen. Was ein Erfolg im Finale letztendlich Wert gewesen wäre, zeigte die Auslosung für die erste Hauptrunde des DFB-Pokals. Unser Bezwinger SV Sandhausen bekam den amtierenden deutschen Meister Borussia Dortmund zugelost und darf sich neben einem attraktiven Gegner auf weitere große Einnahmen freuen.Wenn nun der erste Kummer über die beiden verpassten Chancen vorbei ist, sollte man sich aber trotzdem noch einmal bewusst machen, dass die Mannschaft eine grandiose Runde gespielt hat, bei der am Ende 78 Punkte und ein toller Platz 2 sowie das erneute Erreichen des Pokalfinales als große Erfolge anzusehen sind. Dass die Mannschaft sich auch außerhalb des Spielfeldes hervorragend versteht und zu einer verschwornenen Gemeinschaft samt Trainer geworden ist, zeigte sich am Samstag Abend im FCN-Clubhaus, als dort zusammen mit den Fans zum Abschluss noch einmal ein rauschendes Fest gefeiert wurde.


    Die überwiegend positiven Momente der Saison 2010/2011 sollte das Team über die nun verdiente Sommerpause tragen, um mit neuem Elan in eine möglichst erneut erfreuliche kommende Runde zu starten.
    Quelle: Homepage des FC Nöttingen:

    Strogg


    Warum ein Fremder unter Fremden bleiben, wenn es Freunde gibt die Freunde brauchen