Beiträge von Hammarby

    Das Pokalfinale und das Spiel um Platz drei finden dieses Jahr statt in Koslar. Am 3. Oktober trifft die Viktoria aus Arnoldsweiler (12. Mittelrheinliga) auf den Türkischen SV Düren (Vorletzter Bezirksliga 3), Anpfiff 14 Uhr. Der Türkische SV sorgte in der ersten Runde für die Überraschung, schalteten sie doch den (haushohen) Favoriten und Seriensieger 1. FC Düren aus dem Wettbewerb.

    Drei Stunden später ist Anstoss zwischen Freialdenhoven (Mittelrheinliga, Platz vier) und TuS Langerwehe (Tabellenführer Bezirksliga 3).


    Beide Finalisten, sowie der Drittenplatzierte nehmen teil am FVM-Pokal.

    Rübenach unterliegt den Oberligisten Mülheim-Kärlich nur 0-1. Der Tabellenführer der Rheinlandliga, Malberg, unterliegt daheim dem Ligakonkurrenten SG Neitersen 3-5 nach 11-m-Schiessen, Ahrweiler locker weiter (7-0), TuS Koblenz 3-0. Bezirksligist Konz scheidet erst nach 11m-Schiessen aus gegen Rheinlandligist Mehring, Trier braucht die Verlängerung um weiterzukommen, Wirges (Bezirkliga) kegelt den Oberligisten Eisbachtal raus (n.E.).

    Nächste Woche noch Hochwald Zerf - Salmrohr.

    Ein Blick über den Tellerrand!


    Superettan


    Aufsteiger Värnamo führt die Liste an, nach 22 Spielen haben sie 43 Punkte, gefolgt von Absteiger Helsingborg (40). Sundsvall hat sich mit vier Siegen in Reihe auf Platz drei hochgeschossen. Unten in der Tabelle sehen wir auf Relegationrängen Västeras und Absteiger Falkenberg mit 23 Punkten. Stand jetzt wären die Absteiger Brage (22) und Aufsteiger Vasalund (21).



    Ettan


    Hier sehen wir Brommapojkarna als Norra-Tabellenführer, letzte Saison noch in der Relegaton gescheitert, mit 53 Punkten. Sieben Punkte dahinter befindet sich Sandviken (Relegation). Superettanabsteiger Dalkurd auf Platz drei, der zweite Absteiger Umea sieht man auf den fünften Rang mit neun Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz.


    Unten seher wir Hudiksvall (13., 20 Punkte), das ist jetzt Relegation. Auf den Abstiegsrängen sind Assyriska Södertälje (19), Hammarby TFF (in etwa Hammarbys U23) und Täby FK (beide 18).


    Im Süden führt Oskarshamn die Liste an, 44 Punkte, dicht gefolgt von Trolhättan, welche nur zwei Zähler wenger haben und Skövde (weitere zwei Punkte Rückstand). Als Sechster sehen wir Absteiger Ljungskile (35 Punkte).


    Im Keller Aufsteiger Vänersborg (12., 26 Punkte), den Relegationsplatz hat Torns inne (25), direkte Absteiger wären Öserlen und Assyriska Turabdin (beide 24) vor dem abgeschlagenen Linköping City mit 13 Zählern.



    Eine weitere Liga tiefer, Division 2


    Västra Götaland


    Ängelholm oben mit 45 Punkten, Platz zwei und Relegation Absteiger Eskilsminne (38) vor Onsala (37).



    Norra Götaland


    Langjähriges Ettanteam BK Forward führt die Tabelle an (47 Punkte), dicht dahinter Oddevold mit nur einem Punkt weniger.



    Södra Götaland


    BK Olympic (36 Punkte) vor Absteiger Karlskrona (34), Hässleholm, Räppe und Absteiger Berga folgen mit jeweils 33 Zählern.



    Norrland


    Team Thoren (Absteiger) mit 43 Zähler neu auf Rang eins, diesem Platz musste Friska Viljor nach einer Niederlage abgeben.



    Södra Svealand


    United Nordic und Syrianska teilen sich den Platz an der Sonne mit 40 Punkten. Einen Punkt weniger hat Absteiger Nyköping, mit drei Punkten Abstand ist der nächste Absteiger Motala. In dieser Liga haben wir noch einen weiteren Absteiger, Karlslund als Sechsten.



    Norra Svealand


    Stockholm Internationale und Karlsberg teilen sich den ersten Platz, 43 Punkte. Mit fünf Punkten Abstand Järfalla.

    MFF - Örebro 5-1

    Zwölf Minuten gespielt und schon führen die Malmöer, Nanasi der Torschütze. Neun Minuten später der Ausgleich, Mehmeti. Colak mit der erneuten Führung mit dem Halbzeifpfiff. Nach einer Stunde Elfmeter, Christiansen erhöht. Nalic baut in der 68. Minute die Führung aus, Berget mit dem Endstand (75').


    Malmö vier Spiele ohne Niederlage, Örebros vierte Niederlage in den letzten fünf Partien.



    Mjällby - Elfsborg 4-0

    In der ersten Halbzeit fiel nur ein Treffer, Johnson nach elf Minuten. Kurz nach Wiederanpfiff erhöht Bergström (48'). Eine halbe Stunde später das 3:0, Nilsson. Rönnig (Elfsborg) danach mit gelb-rot vom Platz. Hodzic zwei Minuten später per Elfmeter zum 4:0.


    Die Gastgeber sechs Spiele ohne Niederlage, Elfsborgs dritte Niederlage hintereinander.



    Östersund - Djurgården 0-3

    Schon zur Halbzeit stand der Endstand fest. Larsson nach zwölf Minuten, Chilufya nach einer halben Stunde erhöht und Asoro macht den Deckel drauf (40.).


    Erneute Niederlage für den Letzten, die vierte in der letzten fünf Spielen, DIF seit vier Spiele unbesiegt.



    Häcken - Hammarby 1-1

    Fjolusen bringt die Gäste in Front, knapp eine halbe Stunde gespielt. In der Nachspielzeit gleicht Jeremejeff aus (45.+2), Punkteteilung!


    Zusammenfassung hier.


    Zehn Punkte aus fünf Spielen für die Haupstädter, Häcken mit drei Remis in Folge.



    Norrköping - Varberg 2-1

    Erste Minute, erstes Tor! Adegbenro bringt die Gastgeber in Front. Karlsson egalisiert nach 23 Minuten. Wahlqvist nach einer Stunde zum Heimsieg.


    Norrköping mit 13 Zähler aus fünf Partien, läuft! Varberg zweimal verloren in der letzten drei Spielen.



    Degerfors - AIK 2-1

    In Norrköping fiel das erste Tor in der ersten Minuten, in Degerfors dauerte es doppelt so lang! Edvardsen mit der Führung. Nach 65 Minuten trifft er erneut, 2:0. Bahoui kann nur auf 1:2 verkürzen in der 90. Minute.


    Endlich wieder ein Sieg für Degerfors, davor fünf Niederlagen in Reihe. AIK mit seiner vierten Saisonniederlage.



    Halmstad - Sirius 1-1

    Karim nach 12 Minuten netzt ein, Sirius liegt 0:1 hinten. Erst in der Nachspielzeit (90.+2) das 1:1 durch Kouakou.


    Nach drei Niederlagen nun zwei Remis in Reihe für Halmstad, Sirius mit zehn Punkten aus fünf Spielen.



    IFK - Kalmar 0-2

    Die Gäste gehen durch Sipiao in Führung. Ring nach einer Stunde mit dem 2:0-Endstand, drei Punkte gehen nach Kalmar.


    Fünfte Niederlage im sechsten Spiel, IFK rutscht weiter ab, Kalmar seit vier Matches unbesiegt, darunter drei Siege.




    DIF grüßt weiter von oben, 44 Punkte. Malmö nun auf gleicher Höhe mit AIK, beide drei Punkte weniger als DIF (41 Punkte). Elfsborg mit der dritten Niederlage in Reihe raus aus dem Titelrennen. Gleichzeitig gewinnt Norrköping dreimal in Folge, beide mit 36 Zählern auf vier und fünf. Hammarby federt auch, sieht dadurch Kalmar neben sich kommen (34 Punkte). Mit sieben Punkten weniger Varberg und Sirius auf Platz acht und neun.

    Ganz unten Östersund mit zwölf Punkten. Davor Örebro (16). Degerfors trotz Sieg weiterhin auf 14, weil auch Mjällby gewann (beide 21). IFK nähert sich dem Tabellenende, hat zusammen mit Halmstad 22 Punkte.

    Der Tabellenführer der Rheinlandliga verlor sein Heimspiel gegen Morbach 0:1. Erste Saisonniederlage, Tabellenführung weg, drei Plätze ging es runter.

    Vierter Sieg im sechsten Spiel, Ahrweiler rauf auf Platz drei. Goalgetter und Rückkehrer Porca (Tus Koblenz) traf beim 4:0-Sieg gegen Mehring einmal (Elfmeter), führt die Torjägerrangliste der Rheinlandliga an, er netzte schon zehnmal ein.

    Ein 1:0-Sieg am achten Spieltag beim Türkischen SV Düren, somit weiter Spitzenreiter in der Bezirksliga (sieben Sieg, nur eine Niederlage. Zum dritten Mal reichte ein Tor zum Sieg.

    Die dritte Niederlage in Folge für die Jülicher! Ohne Wosz gab es daheim gegen Lohn ein 1-7. Vierfacher Torschütze war Stürmer Nowak.

    Lohn zieht vorbei, ist nun Zweiter hinter Birkesdorf, Tabellenführer Lendersdorf unterlag in Oberzier. Rurland runter auf Platz sieben.

    Vorschau:


    Heute nur ein Spiel, Malmö empfängt Örebro (17:30h), der Dritte gegen den Vorletzten. Bei Sieg Malmös würde sie die Führung in der Tabelle übernehmen. Gewinnt Örebro, winkt der 14. Rang, Relegation.



    Morgen:


    Mjällby - Elfsborg

    Der Vierte beim Viertletzten. Für die Gäste kann es nur heissen auf Sieg zu spielen (keine Punkte aus den letzten zwei Spielen, darunter eine Niederlage beim Letzten), die Gastgeber zwar sechs Spiele ohne Niederlage, darunter aber viermal 0-0 gespielt.


    Östersund - Djurgården

    Erster von unten gegen Ersten von oben. Drei Siege und 14 Niederlagen gegen 12 Siege und drei Niederlagen. Djurgården geht als Favorit ins Spiel und sollte es auch gewinnen.


    Häcken - Hammarby

    Die Göteborger haben sechs Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz, die Gäste wollen die Anschluss als Verfolger der Spitze halten. Hammarbys Schwäche auswärts dürfte maximal einen Punkt bringen.


    Norrköping - Varberg

    Varberg jeweils sieben Spiele gewonnen und verloren, reicht für Platz acht, Norrköping einen Rang vor Hammarby, nach drei Siegen in den letzten vier Partien.



    Montag:


    Degerfors - AIK

    Nach dem 8:1-Sieg bei IK Sleipner im Pokal kamen fünf Niederlagen am Stück, freier Absturz in der Tabelle, Drittletzter. AIK auf Rang zwei. Beide müssen liefern, am Ende wird AIK die Punkte wohl mit nach Hause nehmen.


    Halmstad - Sirius

    Das Heimteam schon seit vier Spielen ohne Sieg, nur drei Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Sirius hatte nach drei Siegen in Reihe, während der Woche eine Niederlage einstecken müssen, stehen im gesichterten Mittelfeld.


    IFK - Kalmar

    Die Göteborger, fünf Spiele, davon vier Niederlagen. Kalmar auf Platz sieben.

    Hammarby - IFK 3-0


    Nach fünf Minuten durften die Heimfans schon jubeln, Amoo aus etwa 20m mit links ins rechte untere Eck. In der fünfminütigen Nachspielzeit trifft Hammarbys Mohammed zum 2:0 (45'+2) nach einem Freistoß, Erlingmark hatte zuvor gefoult. Rodic in der 70. Minute mit einer verunglückten Miniflanke innerhalb des 16er ins lange Eck, 3-0; Erstes Saisontor für ihn.



    Kalmar - AIK 1-1


    Berg mit der Führung nach 65 Minuten. 90. Minute, Bahoui zum Ausgleich.



    Varberg - Häcken 1-1


    Vierte Minute, das erste Tor durch Johansson, 1:0 für die Gastgeber. Wålemark gleicht in der 66' Minute, direkter Freistoßtreffer.



    Mjällby - Halmstad 0-0



    In der Tabelle gibt AIK die Führung an DIF ab, die Tordifferenz ist in DIFs Vorteil (+17 vs +14), beide 41 Punkte. Dahinter nun Malmö (38), das an Elfsborg (36) vorbeizog gestern. Drei Punkte weniger haben Norrköping und Hammarby, Kalmar lässt federn, hat 31 Punkte auf Platz sieben. Achter ist Varberg, gefolgt von Sirius. Beide Göteborger Teams dahinter, Häcken (24) auf zehn, IFK mit 22 Punkten auf den elften Platz. Auf zwölf Halmstad, 18 Punkte haben Mjällby und Degerfors. Unten Örebro (16) und Östersund (12).

    ...bei HARIBO-Grafschaft 2, drei Tore in den letzten vier Minuten. Grafschaft auf eins.

    ach schau an, dort ist die Unternehmenszentrale. Sind die auch als Sponsor bei Grafschaft tätig?

    So weit ich weiss nicht. Wenn ich an der Grafschaft vorbeifahre über die A61, fällt das HARIBO-Gelände extrem auf.

    Djurgården - Degerfors 3-2

    Ekdal bringt die Hauptstädter in Führung (13'), Eriksson erhöht (38'). Djurdjic mit Doppelpack (53', 71'), 2-2. Radetinac mit seinem Treffer zum Heimsieg, Tabellenführung! Carlen (Degerfors) mit gelb-rot in der Nachspielzeit (82', 90'+2).


    Elfsborg - MFF 0-1

    Dritter gegen Vierter. Tor der Tages "schoss" Larsson, Eigentor. Malmö dadurch an Elfsborg vorbei.


    Örebro - Östersund 2-0

    Kellerduell, der Letzte empfängt den Vorletzten. Zwei späte Tore von Gerzic (84') und Broberg in der Nachspielzeit (90'+6).


    Sirius - Norrköping 2-4

    Zeidan bringt das Heimteam in Front nach sieben Minuten. Danach übernimmt Norrköping: Wahlqvist (20'), Björk zweimal (24', 51') und Khazeni (70'). Ståhl kann nur noch verkürzen (90'+4).


    Morgen Hammarby - IFK, Kalmar - AIK, Mjällby - Halmstad & Varberg - Häcken.



    Zusammenfassung des Hammarbyspiels gegen Varberg von Wochenende hier.

    Östersunds Turgott mit Dreierpack beim 3-1.

    Bahoui (AIK) trifft zweimal, Sieg heute gegen IFK. Amoo in der Nachspielzeit vor der Halbzeitpause mit dem Tor des Tages.


    AIK auf eins (40) vor DIF (38) und Elfsborg (36). Auf vier MFF (35). Mit 30 Punkten folgen Peking, Hammarby und Kalmar.

    Östersund siegt und hat nur noch einen Punkt Rückstand auf Örebro.