Beiträge von Hammarby

    Kunstrasen gesperrt ⛔ Unser Rasen wurde heute durch die Stadt Jülich gesperrt.

    Einer der Elfmeterpunkte und eine Stoßnaht ebenfalls im gleichen Sechszehnmeterraum sind offen.

    Auf Grund der erheblichen Verletzungsgefahr ist der Platz heute bis auf weiteres gesperrt worden.

    Eine Entscheidung im Sinne der Spielerinnen und Spieler. Dies bedeutet das alle Spiele am WE, die auf ganzem Spielfeld stattfinden sollten ausfallen.

    Laut fussball.de fällt das schwere Spiel in Kirchberg, wo letzte Woche Tabellenführer eine 2:3-Niederlage einstecken musste, aus. Bisher vermeldete weder Kirchberg noch Andernach etwas darüber.

    Gestern


    Sirius - Hammarby 0-1

    Kalmar - Varberg 2-2

    Malmö - AIK 1-0

    Östersund - Häcken 1-1


    Heute


    Degerfors - Elfsborg 1-2

    Halmstad - Örebro 1-1

    IFK - Djurgården 1-0

    Norrköping - Mjällby 2-2



    Tabelle


    1. Malmö 48

    2. Elfsborg 48

    3. DIF 47

    4. AIK 47

    5. Hammarby 43



    DIF und AIK rutschen, MFF und Elfsborg ziehen vorbei. Fehlt nur noch, dass am nächsten Spieltag die erster vier Teams verlieren und Hammarby gewinnt...


    Von den Teams unter Hammarby gewann nur IFK, verloren Sirius und Degerfors, der Rest spielte Remis.

    Heimniederlage, 0:2 gegen Ahrem. Da der Erste Zülpich auch verliert (1:2 bei Kurdistan Düren), bleibt der Rückstand weierhin sehr gering (1 Punkt), Kurdistan hat seinerseits nur einen Punkt Rückstand auf Langerwehe.

    Ungefährdeter 6:2-Sieg daheim gegen Kottenheim. Weiterhin an der Spitze, zusammen mit Westum (6:0) und Ettringen (5:4 in Heimersheim), drei Punkte dahinter Kottenheim.

    Daheim nur ein 1-1. In der 27. Minute erst gelb, dann gelb-rot für einen Ahrweiler, zudem noch der Rückstand mit dem Halbzeitpfiff. Nach einer Stunde der Ausgleich, Bohm. Porca trifft an diesem Spieltag mal nicht.

    Platz vier zusammen mit Andernach (20 Punkte), man kommt mit dem Remis auf drei Punkte ran an Trier-Tarforst, da sie in Kirchberg 2:3 verloren.

    Djurgården - Kalmar 3-2


    Chilufya bringt den Gastgeber nach 13 Minuten in Führung. Diese wird durch Ekdal verdoppelt (Minute 22), Banda zum 3-0 nach 34 Minuten. Klares Sieg! Vonwegen! Ring in der vierten Minuten in der zweiten Halbzeit, 1-3. Kollege Jansson nach einer Stunde, 2-3. Am Ende konnten die Hauptstädter die drei Punkte retten.


    Nach zwei Niederlagen konnte der Tabellenführer wieder gewinnen. Kalmar seinerseits mit nun zwei Niederlagen in Reihe.



    Häcken - Halmstad 2-3


    Die Gäste kriegen nach 14 Minuten einen Elfmeter zugesprochen, Antonsson verwandelt. Tuominen (41.) und Bengtsson (44.) drehen das Spiel noch vor der Pause. Karim nach einer knappen Stunden gleicht aus. Zehn Minuten vor Ende Wikström mit dem Siegtreffer.


    Häcken nach zwei Siegen verloren, Halmstad konnte nach sieben Spielen endlich wieder einen Sieg einfahren, wichtige Punkte im Abstiegskampf.



    Hammarby - Östersund 4-3


    Sehr viel Glück für Bajen!

    Der Tabellenletzte geht nach sieben Minuten in Führung. Turgott sechs Minuen später (nach einfachen Ballverlust Hammarbys), wobei dieser sich beim Torwart bedanken kann, durch die Hände gerutscht.

    Sonko-Sundberg trifft, aber ins falsche Tor, Hammarby kann verkürzen (15.). Vier Minütchen später die erneute Zwei-Tore-Führung, Fritson. Nach 23 Minuten schon das fünfte Tor im Spiel, Swedberg mit dem Anschlusstreffer. Minute 70, Elfmeter für die Hausherren. Der eingewechselte Lahdo fällt, Torwart Keita trifft ihn anscheinend. Für mich war es eher eine Schwalbe vom Spieler. Naja, egal, da der Schütze (Bojanic) nur die Latte trifft. Sechs Minuten später eine ähnliche Szene: Accam an der Seitenlinie mit Sprint, Mensiro "senzt" ihn von der Seite kommend um, ROT! Accam rollt recht spektakulär gefühlte zehn Meter. Zehnmal angeschaut, zehnmal ist es für mich geschauspielert vom Accam. Getroffen am Fuß/Bein, eventuell, eher sogar ein nein, da er noch über die Sense von Mensiro springt.

    Der Ausgleich ganz komisch: Direkt nach der roten Karte will ein Östersunder den Ball an der Seite des 16er nach vorne schiessen, trifft einen Spieler von Hammarby, der Ball kommt vor die Füße von Ludwigson, Tor.

    Das Spiel ist schon tief in der Nachspielzeit, eigentlich endet es 3-3. Noch eine Ecke für Hammarby! Der erste Gästespieler fliegt vorbei, der Mitspieler dahinter dreht sich im Flug, berührt den Ball mit dem Oberarm, Elfmeter! Diesen verwandelt Amoo dann sicher.

    Sehr glückliche drei Punkte.


    Dritter Siege in Folge, für Östersund wird es sehr eng, einen Punkt aus fünf Spielen.


    Spiel in Bild hier.


    Elfsborg - Sirius 3-0


    Gudjohnsen per Doppelpack (4., 28.), Elfsborg führt! Larsson drei Minuten vor der Halbzeit, schon steht der Endstand von 3-0 fest.


    Vier Sieg hintereinander für Elfsborg, Sirius' zehnte Niederlage.



    Mjällby - IFK 1-3


    Johansson trifft nach einer knappen halben Stunde, der Gast führt. Sarr gleicht aus nach 48 Minuten. Wiederum Johansson, der sein Team in Führung bringt (75.), eher Berg acht Minuten später die drei Punkte für IFK sicherstellt.


    Nach drei Siegen verliert Mjällby wieder, IFK siegt zum zweiten Mal in Folge.



    AIK - Norrköping 1-0


    Stefanelli mit dem Tor des Tages (23.).



    Wichtiger Sieg für AIK, erst der zweite in fünf Matches. Vier Siege in Folge, nun zwei Niederlagen für Norrköping.



    Varberg - Malmö 1-1


    Simovic bringt die Hausherren in Front (29.), Birmancevic gleicht aus in kurz vor der Halbzeit, Endstand!


    Varberg in sechs Spielen noch immer ohne Sieg, Malmö verspielt wertvolle Punkte im Meisterschaftsrennen.



    Örebro - Degerfors 1-2


    Im heutigen Spiel gehen die Gäste nach 24 Minuten durch Edvarsson in Führung, Saidi erhöht nach 32 Minuten. Mehmeti kann in der Nachspielzeit verkürzen (90.+3).


    Vierte Niederlage in Reihe für Örebro, vier Spiele ohne Niederlage hingegen für Degerfors.



    Tabelle


    DIF und AIK führen gemeinsam mit 47 Punkten die Tabelle an, DIF mit der besseren Tordifferenz (+17 vs. +14). Zwei Punkte dahinter Malmö und Elfsborg. Malmö mit 13 Siegen, die anderen drei Teams 14. Hammarby rückt vor auf Rang fünf mit nun 40 Punkten, profitiert von Norrköpings Niederlagen. Kalmar auf sieben, 37 Punkte. Mit sechs Punkten Rückstand folgt Häcken (31) and Rang acht, vor Sirius, das einen Punkt weniger hat. IFK und Degerfors haben sich mit zwei Siegen aus dem Keller geschossen, beide habe 28 Punkte. Auf 12 Mjällby (27 Punkte), Halmstand belegt den Relegationsplatz (26 Punte). Zehn Punkte dahinter Örebro, weitere drei Punkte weniger hat der Letzte aus Östersund.

    Bromma (Ettan Norra) könnte am Wochenende den Aufstieg perfekt machen. Nachdem man im vorigen Jahr erst in der Relegation scheiterte, hat man nun 13 Punkte Vorsprung auf den Zweiten Sandviken, bei noch fünf Spieltagen.

    Gewinnt Bromma bei Luleå, oder gewinnen Sandviken und Dalkurd nicht, ist Bromma Meister und Aufsteiger in die Superettan.

    Verdient wäre der Aufstieg auf jeden Fall, aus 25 Spielen holte man 19 Siege und verlor nur ein einziges Mal.

    Korrekt, bei der TuS. Von neun Spielen (mehr wurden nicht gespielt) hatte er in acht mitgewirkt, dabei zweimal getroffen.


    Im Pokal nach zwei Spielen mit acht Toren, in der Liga 13 Tore nach neun Spieltagen.

    Das ist auf jeden Fall eine Hausnummer! Muss man in der Rheinlandliga auch erst mal machen. Für Ahrweiler ein echter Gewinn. Vielleicht schießt er sie ja in die Oberliga. Würde dem Verein das wünschen nach dem furchtbaren Hochwasser.

    Während seiner ersten Zeit bei Ahrweiler, spielte er ja unter Trainer Susa, der gleichtzeitig sein Onkel ist. Dieser ist seit Anfang des Jahres bei Fortuna Bonn (Kreisliga A, 2. Platz, drei Punkte Rückstand auf den Ersten, allerdings ein Spiel mehr absolviert) tätig.

    Stürmer Porca war beim 5:3-Sieg seiner Ahrweiler in Wallenborn fünffacher Torschütze,

    Das ist stark! Das ist doch der Spieler mit Regionalligaerfahrung. Koblenz?

    Korrekt, bei der TuS. Von neun Spielen (mehr wurden nicht gespielt) hatte er in acht mitgewirkt, dabei zweimal getroffen.


    Im Pokal nach zwei Spielen mit acht Toren, in der Liga 13 Tore nach neun Spieltagen.