Beiträge von Nordhessenstar

    2022

    #53
    29.06.2022

    Testspiel

    VfB Schrecksbach - KSV Hessen Kassel 0:9 (0:4)


    09.07.2022

    Testspiel

    1.FC Schwalmstadt - FSV Hohe Luft Bad Hersfeld 3:1 (2:1)


    22.07.2022

    Testspiel

    KSV Hessen Kassel - Hapoel Nir Ramat HaScharon (Israel) 0:2 (0:2)


    31.07.2022

    Testspiel

    1.FC Schwalmstadt II - FSG Alsfeld/Eifa 1:4 (1:2)


    14.08.2022

    Kreisliga A Schwalm-Eder Gruppe 2

    1. FC Schwalmstadt II - SG Neuental/Jesberg II 5:0 (2:0)


    14.08.2022

    Gruppenliga Kassel, Gruppe 1

    1. FC Schwalmstadt - Eintracht Baunatal 2:1 (1:0)


    17.08.2022

    Gruppenliga Kassel, Gruppe 1

    SG Neuental/Jesberg - 1.FC Schwalmstadt 1:4 (0:4)


    28.08.2022 (Eishockey, Vorbereitung)

    EC Kassel Huskies - Lausitzer Füchse Weißwasser 4:2


    31.08.2022 (Fussball-Gruppenliga Kassel, Gruppe 1)

    1.FC Schwalmstadt - TSV Mengsberg 2:0 (1:0)

    Wahnsinn, der FCS startet mit 18 Punkten aus sechs Spielen und übernimmt zumindest bis morgen die Tabellenführung, da erst dann Wolfhagen spielt !


    Nach den Arbeitssiegen in Homberg (2:1) und gegen Hertingshausen (3:1), gewinnt der FCS vor 380 Zuschauern das Derby gegen Mengsberg mit 2:0 (1:0) und bleibt damit auch erstmals ohne Gegentor !

    Vor einer Hessenliga-reifen Kulisse (an einem Wochenende wären es wohl 500 gewesen.....), hatte der FCS trotz optischer Überlegenheit der Gäste in der ersten Halbzeit klar das Heft des Handelns in der Hand, denn während die Gäste zu keiner guten Möglichkeit kamen, war der FCS bei seinen Vorstößen stets brandgefährlich ! Für die nahezu in Bestbesetzung angetretenen Schwälmer vergab der starke Leo Freund schon nach wenigen Minuten völlig freistehend vor dem Gästetor...... Mitte der ersten Halbzeit ging der FCS nach einem Freistoß von Leo Freund in Führung, der Ex-Schwälmer Sacir Nicosevic im Gästetor könnte nur prallen lassen und Leandro Knoch verwertete den Abpraller mit seinem zweiten Saisontor zum 1:0. Weitere gute Chancen durch Ögretmen oder Julian Ide, sowie Jerkovic blieben bis zur Pause ungenutzt.

    Zu Beginn der zweiten Halbzeit kamen die Gäste, die mit Nicosevic, Huber, Kuntz, Fey und Hagemeier etliche Ex-Schwälmer in der Startelf hatten, deutlich besser ins Spiel. Der FCS wurde immer fahriger, war zu langsam. Mengsberg mit einigen Topmöglichkeiten, doch mitten die Drangphase war der FCS dann eiskalt und traf durch Leo Freund nach tollem Steckpaß von Jerkovic zum 2:0 in der 78. Minute. Die Entscheidung, danach kam von Mengsberg nichts mehr !

    Es folgen das Heimspiel gegen Angstgegner Altenlotheim am Sonntag, sowie am Mittwoch darauf das nächste Topspiel unter Flutlicht in Treysa im Kreispokal-Viertelfinale gegen Verbandsliga-Nachbar TSV Wabern ! Bemerkenswert zudem der Auftritt des Fanclubs Schwalmlöwe von 1974, der heute erstmals seit Jahren mit ca. 15 Leuten, zwei großen Trommeln, mehreren Sirenen und Fahnen wieder vertreten war ! Weiter so !


    Der FCS spielte mit:


    Girschikofsky - K.Atas, Szücs, Knoch, Selentschik - J.Ide, Jerkovic, Lautenschläger, Freund - Ögretmen, S.Atas


    Eingewechselt: Wilm, Wenzlik, Lenz, Koch


    Ohne Einsatz: Kuhn (Tor), Dammer, Luckhardt


    Es fehlten: Stang, Allerdings, Rieck, Seitz

    29.06.2022

    Testspiel

    VfB Schrecksbach - KSV Hessen Kassel 0:9 (0:4)


    09.07.2022

    Testspiel

    1.FC Schwalmstadt - FSV Hohe Luft Bad Hersfeld 3:1 (2:1)


    22.07.2022

    Testspiel

    KSV Hessen Kassel - Hapoel Nir Ramat HaScharon (Israel) 0:2 (0:2)


    31.07.2022

    Testspiel

    1.FC Schwalmstadt II - FSG Alsfeld/Eifa 1:4 (1:2)


    14.08.2022

    Kreisliga A Schwalm-Eder Gruppe 2

    1. FC Schwalmstadt II - SG Neuental/Jesberg II 5:0 (2:0)


    14.08.2022

    Gruppenliga Kassel, Gruppe 1

    1. FC Schwalmstadt - Eintracht Baunatal 2:1 (1:0)


    17.08.2022

    Gruppenliga Kassel, Gruppe 1

    SG Neuental/Jesberg - 1.FC Schwalmstadt 1:4 (0:4)

    Und weiter geht's, Dritter Sieg im dritten Spiel!

    Mit 4:1 (4:0) gewinnt der FCS vor 200 Zuschauern auch das Derby bei der SG Neuental/Jesberg in Waltersbrück, direkt an der A 49.

    Und das trotz des Fehlens einiger Leistungsträger sehr souverän. So musste der FCS auf Jerkovic, Ögretmen, Girschikofsky und Luckhardt (alle im Urlaub), sowie auf Julian Wilm (am Sonntag verletzt) verzichten. Auch S.Atas nahm zunächst auf der Bank Platz, kam aber später uns Spiel. Dafür standen wieder Wenzlik und Lenz im Kader. Zweimal Leo Freund jeweils per Foulelfmeter, sowie Nick Allerdings und Maik Dammer mit Traumtor ließen den zahlreichen FCS-Anhang bereits zur Pause jubeln. Für die Hausherren reichte es lediglich zum Ehrentreffer nach 51 Minuten. Einziger Wermutstropfen, Torwart Kuhn verletzte sich und musste durch Kaminski ersetzt werden.


    Der FCS spielte mit:


    Kuhn - K.Atas, Knoch, Szüczs, Dammer - J.Ide, Selentschik, Lautenschläger, Freund - Koch, Allerdings


    Eingewechselt: Kaminski (Tor), Wenzlik, Seitz, Rieck, S.Atas.

    Ohne Einsatz: Lenz


    Sonntag nächstes Derby beim FC Homberg.


    Testspiele:

    VfB Schrecksbach - KSV Hessen Kassel 0:9 (0:4)

    1.FC Schwalmstadt - FSV Hohe Luft Bad Hersfeld 3:1 (2:1)

    KSV Hessen Kassel - Hapoel Nir Ramat HaScharon (Israel) 0:2 (0:2)

    1.FC Schwalmstadt II - FSG Alsfeld/Eifa 1:4 (1:2)

    Kreisliga A Schwalm-Eder Gruppe 2

    1. FC Schwalmstadt II - SG Neuental/Jesberg II 5:0 (2:0)

    Gruppenliga Kassel, Gruppe 1

    1. FC Schwalmstadt - Eintracht Baunatal 2:1 (1:0)

    Kann mich auch noch gut an ein Spiel unter der Woche erinnern. Da hattet ihr auf der gegenüberliegenden Seite der Tribüne einen Bier Pils aufgestellt. Euer Personal: Ich muss euch das Bier leider in einen Becher umkippen. Kumbel von mir zu ihm: Lass es in der Flasche, wir trinken es dann immer auf Ex. Euer Mann: Ja, okay. Haben wir dann nicht nur einmal so gemacht. Zum Glück war ich damals noch an der Uni. :lachen: :kicher:

    Das weiß ich noch ! Das war unser erstes Heimspiel damals in der Hessenliga, über 1.000 Zuschauer, da gab es den Bierpilz. :smile:

    Glückwunsch! 300 Zuschauer auch wieder deutlich mehr wie in der letzten Saison. Freut mich. Zeigt aber auch einfach, dass Potenzial. Schwalmstadt darf gerne zurück in die Hessenliga, wäre deutlich besser wie so mancher Ground und vor allem Sportlerheim im Rhein-Main-Gebiet.

    Das ist das, was viele sagen. Schwalmstadt hat mit Ziegenhain und Treysa zwei tolle Stadien, die ganz Anderes zulassen. Dazu gute Jugendarbeit und höherklassige Erfahrung.

    Problem ist, das Geld ohnehin fehlt, und im Moment auch das Personal "drumherum". Da wurde jahrelang nicht für Nachwuchs gesorgt, Corona hat das noch verschlimmert. Habe heute wieder als Stadionsprecher ausgeholfen, habe das schon von 2011 bis 2018 gemacht. Seitdem bisschen zurückgezogen, noch Ersatzweise und dazu bisschen Spielberichte für die Homepage. Kommt aber einfach nix nach. Würde liebend gerne wieder nach Waldgirmes fahren, war immer toll bei euch !!!! :smile:

    "Zurück haltendes Schwälmer Publikum"!? Habt ihr nicht mehr eure aktive Szene? Fand es bei euch früher für Hessenliga-Verhältnisse auch eher emotionaler wie zurückhaltender.

    Aber schon gaaaanz lange nicht mehr.....auch der Schwalmlöwe hat in Corona gelitten..... :ja2:

    Das kann sich keiner ausdenken!


    Zwei Unentschieden hatten sich die Optimisten vom Auftakt in Gudensberg und gegen Eintracht Baunatal erhofft - nun sind es sechs Punkte nach zwei Spielen und die Liga staunt !!!


    Vor fast 300 Zuschauern liefern sich der FCS und Eintracht Baunatal eine epische Hitzeschlacht, die der FCS trotz Unterlegenheit glücklich, aber keineswegs unverdient, mit 2:1 (1:0) für sich entscheidet ! Was sich über 90 Minuten tatsächlich für ein Drama ereignet, sieht man daran, daß das bekannt zurückhaltende Schwälmer Publikum seine Mannschaft mit der Welle in die Kabine verabschiedet !


    Der Reihe nach: Zunächst siegte die Reserve in ihrem ersten Spiel gleich mit 5:0 in der Kreisliga A und übernahm umgehend die Tabellenführung, was direkt für gute Laune sorgte !

    Danach übernahm erstmal der Topfavorit aus Baunatal, angereist mit den Ex-Schwälmern Trainer Friedhelm Janusch, Kevin Kutzner, Nico Langhans und Antonio Bravo-Sanchez und einigen mitgereisten Fans. Doch der FCS, um die bärenstarken Torwart Laurenz Kuhn und Abwehrchef Petr Szüczs behielt die Übersicht und startete immer wieder gefährliche Konter. Schon da war zu sehen, daß sich zwei Teams auf sehr, sehr hohem Niveau begegneten. In der 12. Minute war es dann soweit, ein 40-Meter-Diagonalball aus der eigenen Abwehr hebelte die Baunataler aus, Sercan Atas leitete geschickt in den Lauf des wieder starken Timur Oegretmen und dieser überwand den Gästekeeper per Außenrist zur 1:0-Führung der Schwälmer. Danach Baunatal weiter überlegen, aber der FCS behielt die Übersicht und blieb weiter gefährlich. So ging es in die Pause...

    Aus der kam Baunatal mit Wechseln und Schwung, den die Gäste direkt zum 1:1 in der 51. Minute nutzten.....und was nun kam, war einfach nur episch.....Baunatal zum Teil so überlegen, wie beim Handball, immer um den Sechzehner drumherum, zwischen der 57. und 63. Minute ließen die Gäste nicht weniger als 5 (!) hundertprozentige Möglichkeiten liegen, von denen zwei noch dazu am Pfosten landeten. Turm in der Abwehrschlacht des FCS der überragende Szüczs, der mit zwei Grätschen, die der Bundesliga durchaus gut gestanden hätten, die Führung zum Entsetzen der Gästefans verhinderte. Jeder wartete auf das Tor der Gäste, doch es kam nicht....

    So kam, was kommen musste. Der FCS wechselte geschickt, brachte für die völlig ausgelaugten und bärenstarken Selentschik und Allerdings frisches Personal. In der 70. Minute folgte eine Trinkpause. Fortan hatte Baunatal bis zum Ende keine Torchance mehr und der FCS legte in der Hitze und unter der Begeisterung der Zuschauer nochmal zu! Jetzt gab es wieder mehrere Konter. In der 85. Minute holte Jerkovic clever einen fragwürdigen Freistoß aus dem Halbfeld heraus...der eingewechselte Leo Freund chippte in seiner typischen Art den Ball an den zweiten Pfosten, wo sich Leandro Knoch hochschraubte und per Kopf zum 2:1 in den Winkel traf....was dann los war, hat der Schreiber dieser Zeilen wohl zuletzt in Hessenliga-Zeiten erlebt..... die völlig frustrierten Baunataler hätten dann in der 92. Minute fast noch dir dritte Bude durch Freund kassiert, doch es war dann Schluß und nur noch Jubel seitens des FCS !!!! Ein denkwürdiges Spiel !

    Am Mittwoch folgt nun das erste Derby in Waltersbrück gegen Neuental/Jesberg.


    Der FCS spielte mit:


    Kuhn - K.Atas, Wilm, Szüczs, Selentschik - J.Ide, Jerkovic, Knoch, Oegretmen - S.Atas, Allerdings


    Eingewechselt wurden: Freund, Lautenschläger, Luckhardt, Koch, Dammer


    Ohne Einsatz: Kaminski (Tor), Seitz

    Auftakt nach Maß für den FCS !


    Nach starker Vorbereitung siegen die Schwälmer mit einer Topleistung mit 3:1 (1:0) bei Verbandsliga-Absteiger FSG Gudensberg.

    Vor 130 Zuschauern trafen Sercan Atas nach toller Kombination in der 40. Minute, sowie Nick Allerdings ebenfalls nach Kombination in der 48., sowie erneut Sercan Atas per Freistoß in der 53. Minute zum 0:3. Zudem traf Jerkovic per Freistoß noch den Pfosten. Das 1:3 durch Siebert in der 68. Minute kam für die Gastgeber zu spät.

    So kommt es direkt am Sonntag zum Topspiel in Ziegenhain, wenn Topfavorit Eintracht Baunatal in die Schwalm kommt, der seinen Auftakt mit 4:0 gegen den FC Homberg gewann.


    Der FCS spielte in Gudensberg mit:


    Kuhn - K.Atas, Wilm, Szücs, Selentschik - J.Ide, Jerkovic, Luckhardt, Knoch - Oegretmen, S.Atas


    Bank: Ritterfeld - Rieck, Dammer, Seitz, Lautenschläger, Allerdings, Koch

    Starke Ergebnisse, sehr gut :positiv1:


    Aber in Körle werden wohl nicht mehr viele Spieler übrig geblieben sein oder ?

    Oder wie ist das sonst zu erklären ?

    Ja, natürlich, nach Abstieg ist das wohl naturgemäß.....ging schnell für Körle, von Verbandsliga in Kreisoberliga, zwei Abstiege in Folge.

    Zitat
    Zitat


    VfB Schrecksbach - KSV Hessen Kassel 0:9 (0:4)

    1.FC Schwalmstadt - FSV Hohe Luft Bad Hersfeld 3:1 (2:1)

    KSV Hessen Kassel - Hapoel Nir Ramat HaScharon (Israel) 0:2 (0:2)

    1.FC Schwalmstadt II - FSG Alsfeld/Eifa 1:4 (1:2)

    Der FCS hat die Vorbereitung inklusive Kreispokal ungeschlagen und sehr erfolgreich absolviert!


    Die Ergebnisse im einzelnen:


    1.FC Schwalmstadt - FSV Hohe Luft Bad Hersfeld (Gruppenliga Fulda) 3:1


    Kreispokal

    SG Fuldalöwen/Beisetal (Kreisliga A) - 1. FC Schwalmstadt 0:3


    Turnier (2 × 30 Minuten)

    1.FC Schwalmstadt - SG Obergrenzebach/Leimsfeld (Kreisliga A) 3:0


    Turnier (2 × 30 Minuten)

    SpVgg. Zella/Loshausen (Kreisoberliga) - 1.FC Schwalmstadt 1:1


    SG Kirchberg/Lohne/Hadamar (Kreisoberliga) - 1.FC Schwalmstadt 3:6


    Kreispokal-Achtelfinale

    FC Körle (Kreisoberliga) - 1.FC Schwalmstadt 1:9


    SSV Sand (Verbandsliga Nord) - 1.FC Schwalmstadt 3:3


    Vor Allem die letzten beiden Ergebnisse ragen heraus....beim Absteiger in Körle unterlag man vor Wochen noch mit 1:2, nun ein 9:1-Triumph im Pokal....in Sand führte man sogar bis zur 93. Minute mit 3:2.


    Zum Einsatz kamen in der Vorbereitung (gleichzeitig auch der Kader):


    Tor: Tobias Girschikofsky, Laurenz Kuhn, Sascha Ritterfeld (2. Mannschaft), Michael Kaminski (Stand-By)


    Abwehr: Leon Seitz, Mirko Rieck, Peter Szücs, Tim Wenzlik, Jan-Philipp Selentschik, Julian Wilm, Maik Dammer, Kenan Atas


    Mittelfeld: Julian Ide, Christoph Luckhardt, Vedran Jerkovic, David Stang, Johannes Lautenschläger, Leandro Knoch, Leonard Freund, Timur Oegretmen, Marco Schwab (Spielertrainer)


    Angriff: Sercan Atas, Nick Allerdings, Henry Lenz, Tim Koch

    Erste Infos sind nun auch durchgedrungen....

    So wird Rifat Arifi neuer sportlicher Leiter beim FCS und ersetzt Mario Naumann, der fortan als Co-Trainer für die Reserve tätig wird. Rifat spielt schon weit über 10 Jahre für die Alten Herren des FCS, kennt den Verein gut und war früher als Spieler in der 1. Liga des Kosovo, sowie der zweiten jugoslawischen Liga aktiv. Er verfügt auch über ein gutes Netzwerk, hört man.... Dazu passt, das man wohl aktuell mit einem Stürmer und einem Innenverteidiger als Neuzugänge in Verhandlungen steht. Den Neuaufbau der in die Kreisliga A abgestürzten Reserve werden als Trainer Sven Köhler (bisher im Jugendbereich), sowie, wie oben erwähnt, Mario Naumann anleiten.

    Am 30. Juli testet man bei Verbandsligist SSV Sand, weitere Termine folgen noch.

    Der Spielplan ist zum Auftakt gleich massiv.... So tritt man zunächst bei Verbandsliga-Absteiger FSG Gudensberg an, dann empfängt man Topfavorit Eintracht Baunatal in Ziegenhain, ehe auswärts zwei Derbies in englischer Woche in Jesberg und Homberg anstehen......

    Ist das Ziel in den nächsten Jahren schon wieder der Aufstieg oder ?

    Ja, so langsam will man sich wieder mit eigenen Spielern nach Oben orientieren. Gibt auch so gut wie keine Abgänge. Nächstes Jahr ist 20-jähriges Jubiläum der Fusion.

    Heute gab es zum Abschluß einen überragenden 7:1-Sieg beim TSV Hertingshausen. Dadurch landet man am Ende noch auf Platz 6! Vor ca. 100 Zuschauern auf dem schönen Sportgelände in Hertingshausen zeigte der FCS klasse Fussball, führte nach 20 Minuten bereits mit 4:0 und erzielte mit den Treffern zum 6:0 und 7:1 wahre Traumbuden, die sogar das Heim publikum mit reichlich Beifall quittierte!

    Die Treffer für den FCS markierten dreimal Vedran Jerkovic, David Stang, Timur Ögretmen, Henry Lenz, sowie ein Eigentor des Gegners.


    Der FCS spielte mit:


    Kuhn - K. Atas, Wilm, J. Ide, Dammer - Lautenschläger, Ögretmen, Jerkovic, Stang - S. Atas, Lenz


    Eingewechselt wurden: Allerdings und Wenzlik, ohne Einsatz: Selentschik und Seitz.