FC Eintracht Bamberg [Kader & Vorbereitung 20/21]

  • Königstransfer für die Abwehr: Christopher Kettler kehrt zurück


    Dem FC Eintracht Bamberg ist ein Transfercoup für die neue Saison gelungen: Einer der stärksten Innenverteidiger der Bayernliga Nord wird beim derzeitigen Tabellensechsten anheuern. Christopher Kettler, derzeit noch in Diensten des Stadtrivalen DJK Don Bosco, kehrt im Sommer zu seinem Heimatverein zurück und soll der Defensive der Domreiter noch mehr Stabilität verleihen. Kettler unterzeichnete am Mittwochabend den Vertrag bei den Blau-Violetten.

    Weiter lesen!
    Quelle: www.fce2010.de

    „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“

  • Torfestival gegen Regionalligisten:


    Zitat von FC Eintracht Bamberg

    "Domreiter" unterliegen im Testspiel FC Carl Zeiss Jena mit 4:6 Guter Einstand nach vier Monaten Spielpause: gegen den Drittligaabsteiger Carl Zeiss Jena unterliegt der Bayernligist FC Eintracht Bamberg 4:6.


    Ohne sechs Stammspieler angetreten spielten die Hutzler Jungs munter mit und konnte zwischenzeitlich sogar mit 2:1 in Führung gehen. Der Regionalligist aus Jena, der in Bestbesetzung angetreten war und bereits nächste Woche in die Pflichtspielphase geht, schaffte es aber, die Bamberger Hintermannschaft ein ums andere Mal auszuspielen und ging mit einer 4:2 Führung in die Pause. In den zweiten 45min zeigte beide Mannschaften weiterhin ein Spiel auf hohem Niveau, dass die "Domreiter" als gelungenen Auftakt in die (hoffentlich) restlichen Spiele des Jahres werten kann. Torschützen FCE: 2x Tranziska, 1x Ulbricht, 1x Strohmer

    „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“