Neues vom TuS Mayen

  • Josef Brodam bleibt an TuS-Spitze


    Vorsitzender wird auf der Jahreshauptversammlung einstimmig bestätigt - Einnahmen weiter rückläufig - Ärger um Kiosk


    Die Vorstandswahlen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des größten Sportvereins der Eifelstadt. Dabei wurde auch der Vorsitzende des TuS Mayen gewählt.


    MAYEN. Josef Brodam bleibt Vorsitzender des TuS Mayen. Während der jüngsten Jahreshauptversammlung wurde er einstimmig wiedergewählt. Auch für das Vorstandsteam gab es ein einstimmiges Votum. Sie bleiben nun für zwei Jahre im Amt. Neu im Vorstand ist der Zweite Vorsitzende Egon Schmitt, der dieses Amt bereits vor Jahrzehnten innehatte.


    Ottmar Luxem, der Vorsitzende des Sportkreises Mayen-Koblenz, und sein Stellvertreter Jogi Marx überreichten den Verantwortlichen nicht nur einen Scheck, sondern würdigten zuvor die Arbeit des TuS Mayen. "Ohne Vorstand rollt auch beim TuS kein Ball. Als Mayener bin ich stolz auf diesen Verein", sagte Marx. Brodam zog ein positives Fazit der zurückliegenden Jahre: "Sportlich liegen wir voll im Soll. Wir haben vor der Saison einen personellen Schnitt gemacht - und es hat funktioniert. Es gab dazu aber auch keine Alternative." Es ist kein Geheimnis, dass die finanziellen Einnahmen auch beim TuS seit Jahren rückläufig sind. Ein Minus in Höhe von 3893 Euro habe der Verein im Geschäftsjahr 2007 zu verzeichnen gehabt. Die Einnahmen - bestehend aus Sponsorengeldern und Beiträgen - für das laufende Jahr liegen bei 228 000 Euro. An Eintrittsgeldern konnte Mayen nur 11 000 Euro verbuchen. "Die Sponsoreneinnahmen sind wiederum um 17 000 Euro gesunken", bestätigte Schatzmeister Wolfgang Reuter, der aus dem Vorstandsteam ausschied. Auch die Kosten für den Spielbetrieb der ersten Mannschaft lagen mit 159 000 Euro erneut unter dem Vorjahreswert.


    Einziger Aufreger der Versammlung ist und bleibt das Thema Stadionkiosk. Brodam meinte energisch: "Ich trete als Vorsitzender zurück, wenn sich an diesem Tatbestand nichts ändert." Derzeit besitzt eine Privatperson das Ausschankrecht im Stadion. Dem TuS gehen dadurch weitere Einnahmen im Vergleich zur Konkurrenz flöten. Brodam sagt: "Hier muss die Stadt Mayen kurzfristig reagieren. Wir sind froh, dass wir das Vereinsheim haben. Aber es bringt uns nur weiter, wenn wir es auch selbst bewirtschaften können. Wir brauchen diese Einnahmequelle, ansonsten müssen wir die 300 Jugendlichen, die wir sportlich ausbilden, demnächst auf die Straße oder zum Streetworker der Stadt Mayen schicken."

    _________________
    Diskutiere nie mit einem Idioten---zuerst zwingt er
    dich auf sein Niveau herab und dann schlägt er dich mit seiner Erfahrung!


    9 5-3-1 :D

  • Markus Pazurek verlässt den TuS Mayen mit sofortiger Wirkung und geht zum VfB Stuttgart II.


    Er ist beim Länderpokal in Duisburg mehreren Spähern von Profivereinen aufgefallen und war u.a. auch bei 1860 München II und Hannover 96 II auf einem Probetraining.


    Aber Stuttgart schon besser als Hannover und die Ghettomünchner :D


    Er wird uns fehlen.
    Ich hoffe daß er seine Chance nutzt und vielleicht auch noch weiter oben bei der 1. Mannschaft anklopft.


    Servus Patschu....Maach et joot.

  • TuS testet morgen in Bad Breisg


    MAYEN. Die Hallensaison hat der Fußball-Oberligist TuS Mayen hinter sich gebracht, am morgigen Dienstag bittet Trainer Stefan Ruthenbeck sein Team zum ersten Test unter freiem Himmel. Und der hat es in sich. Mayen gastiert ab 19 Uhr im Rheintalstadion beim Liga-Konkurrenten und Lokalrivalen SG Bad Breisig.

    _________________
    Diskutiere nie mit einem Idioten---zuerst zwingt er
    dich auf sein Niveau herab und dann schlägt er dich mit seiner Erfahrung!


    9 5-3-1 :D

  • Zitat

    Original von Ahnungsloser
    TuS testet morgen in Bad Breisg


    MAYEN. Die Hallensaison hat der Fußball-Oberligist TuS Mayen hinter sich gebracht, am morgigen Dienstag bittet Trainer Stefan Ruthenbeck sein Team zum ersten Test unter freiem Himmel. Und der hat es in sich. Mayen gastiert ab 19 Uhr im Rheintalstadion beim Liga-Konkurrenten und Lokalrivalen SG Bad Breisig.


    Ergebniss ;2:1 für Bad Breisig

    _________________
    Diskutiere nie mit einem Idioten---zuerst zwingt er
    dich auf sein Niveau herab und dann schlägt er dich mit seiner Erfahrung!


    9 5-3-1 :D

  • Mayen kommt in Schwung


    Fußball: Der Oberligist gewinnt sein Testspiel beim RSV Würges


    RSV Würges-


    TuS Mayen 2:3 (1:1)


    RANSBACH-BAUMBACH. Zweites Testspiel, erster Sieg - der Fußball-Oberligist TuS Mayen hat sich in Ransbach-Baumbach in einem Testspiel mit 3:2 (1:1) gegen den Hessen-Oberligisten RSV Würges durchgesetzt. Gegen die Mannschaft des RSV-Trainers Thorsten Wörsdörfer erzielte Stephan Schikora die Tore für den TuS (14., 64., 70.). Manuel Meuth glich zwischenzeitlich für die Hessen aus (25., Handelfmeter, 70.).


    "Stephan Schikora hat den Unterschied ausgemacht", sagte Mayens Trainer Stefan Ruthenbeck. "Wir waren in der Offensive einen Tick beweglicher." Zufriedenstellend verlief der Test nach Meinung Ruthenbecks aber dennoch nicht: "Das, was wir in der Defensive verbessern wollten, ist uns nicht gelungen. Wir haben zu viele Möglichkeiten zugelassen." Die durch den Wechsel von Markus Pazurek entstandene Lücke ist derzeit noch nicht zu schließen. Ruthenbeck sagt: "Die Spieler, die hintenan stehen, müssen noch mehr Gas geben. Es drängt sich im Moment noch niemand bei mir auf."


    Mayens A-Junioren-Spieler Ricardo Retterath gehört ab sofort zum festen Oberliga-Kader. Retterath ist der Kapitän der U18-Rheinland-Auswahl. Am Dienstag testet der TuS Mayen um 19.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Oberwinter gegen den Rheinlandligisten TuS Oberwinter. (dag)


    TuS Mayen: Luft, Schmitz (60. Retterath), Leppin, Pauls, Merling, Breitbach (60. Klein), Weißenfels, Thiesen, Schlich, Arnold (60. Lovric), Schikora.

    _________________
    Diskutiere nie mit einem Idioten---zuerst zwingt er
    dich auf sein Niveau herab und dann schlägt er dich mit seiner Erfahrung!


    9 5-3-1 :D

  • Zitat


    Mayens A-Junioren-Spieler Ricardo Retterath gehört ab sofort zum festen Oberliga-Kader. Retterath ist der Kapitän der U18-Rheinland-Auswahl.


    Was ich von dem Jungen bisher gehört habe, scheint das ein echtes Juwel zu sein. Vielleicht der nächste, der es wie Markus Pazurek in naher Zukunft in den Profibereich schafft.
    Und noch dazu en echte Mayener Jung :D

  • Zitat

    Original von petermy


    Was ich von dem Jungen bisher gehört habe, scheint das ein echtes Juwel zu sein. Vielleicht der nächste, der es wie Markus Pazurek in naher Zukunft in den Profibereich schafft.
    Und noch dazu en echte Mayener Jung :D


    Ohja de Ricardo ist echt en gute Jung hab schon mit dem zusammen gespielt.. :jo:

  • Testspiel:


    TuS Oberwinter - TuS Mayen 3:4 (2:0)


    Offensiv scheint´s ja zu stimmen, aber die Abwehr macht einem schon etwas Sorgen. 3 Tore gegen einen mittelmässigen Rheinlandligisten :no:


    Aber es ist ja noch was hin bis zum 14.2. in Hasborn... :jo: :fifa:


  • Abwehrschwächen sind immer leichter abzustellen als Offensivprobleme. Deshalb glaube ich schon, dass Ihr zum Saisonstart die richtige Balance gefunden habt. :jo:

    Wer einen anderen als Idioten verkaufen will ist selbst ein Idiot.

  • Am Samstag, 7.2., standen sich der TuS Montabaur und der TuS Mayen in einem Testspiel gegenüber.
    Auf gefrorenem und wasserbedeckten Hartplatz gingen die Gastgeber in der 23. Minute durch Benedikt Lauer in Führung. Mayen glich in der 66. Minute durch Stefan Schikora aus, der auch in der 82. Minute die Führung für seine Mannschaft erzielte und damit das Endergebnis herstellte.

  • Zitat


    Gesternn Abend war Markus Pazurek 2-facher Torschütze beim Punktspiel gegen Wacker Burghausen.


    VfB Stuttgart II feiert 3:0-Erfolg über Burghausen
    Kategorie: 3. Liga – Jörn – 12:25 am


    Im Nachholspiel der 3. Fußball-Liga hat das zweite Geschirr des VfB Stuttgart seine Negativserie beenden können. Die Schwaben schlugen vor eigenem Publikum Wacker Burghausen mit 3:0 (2:0). Dies war gleichzeitig der erste Sieg nach sechs Partien.


    Vor 300 Zuschauern markierte Markus Pazurek in der 14. Minute die frühe Führung der Platzherren. Noch vor dem Seitenwechsel stellte Martin Dausch (33.) die 2:0-Führung her. Kurz nach Wiederanpfiff traf erneut Pazurek (47.), der in der Winterpause vom Südwest-Oberligisten TuS Mayen zu den Stuttgartern gekommen war. Die Gäste aus Burghausen konnten nicht an ihre gute Leistung vom 2:0- Sieg in Unterhaching anknüpfen.

    _________________
    Diskutiere nie mit einem Idioten---zuerst zwingt er
    dich auf sein Niveau herab und dann schlägt er dich mit seiner Erfahrung!


    9 5-3-1 :D

    Einmal editiert, zuletzt von ahnungsloser ()

  • Zitat

    Original von Ahnungsloser


    ........das zweite Geschirr des VfB Stuttgart.............



    :dreh:



    Der hier Zitierte "Jörn" ist wohl ein wahrer Fußballfachmann..............

    _________________________________________________________


    Meine Signatur befindet sich im Wartungsmodus.

  • Stefan Ruthenbeck bleibt auch in der kommenden Saison Trainer beim TuS Mayen. Zwar hatte der Mayener Coach etliche andere Angebote, entschied sich aber seinen Vertrag um ein weiteres Jahr zu verlängern.


    Auch 10 Spieler haben bereits die Zusage gegeben, auch im kommenden Jahr im Nettetal zu spielen.

  • Zitat

    Original von drägga
    Wenn Ruthenbeck selbst mikickt, bekommt ihr immerhin eine Mannschaft zusammen.


    Na ja. Es ist ja erst Ende März, da wird wohl noch der eine odere andere dazukommen, so daß SR nicht mehr selber spielen muss :D

  • Der TuS ist abgestiegen und die Ratten verlassen das sinkende Schiff.
    Angeblich 14 Spieler der aktuellen Mannschaft kehren dem TuS den Rücken. Bei vielen bin ich froh das man die Penner nicht mehr sehen muss, aber wenn sogar gebürtige Mayener, die seit der F-Jugend im Club sind, den Verein verlassen könnte ich kotzen!
    Charakterlose A***löcher. Als Begründung von einigen "Wir wollen aber Oberliga spielen!" Na klar, hätten sie auch in Mayen gekonnt wenn sie sich etwas mehr den Arsch aufgerissen...
    Aber dann schnell weiter zum nächsten Verein. Plötzlich ist so ein lächerlicher Club wie Bad Breisig in Mayen höchst angesagt. Ich kotze :sauer: In der Vergangenheit hätten wir so was wie die mit 8 Mann und ohne Schuhe abgeschossen...
    Einen dieser Vögel werde ich morgen beim Relagationsspiel sehen und ihn mir mal zur Brust nehmen.


    124 Jahre TuS Mayen - auch diese Lutscher kriegen unseren Verein nicht kaputt!


    SCHWARZ UND WEISS EIN LEBEN LANG!!!!