1. FC Bocholt zur Saison 2021/22

  • 1. FC Bocholt verlängert mit Florian Abel


    Mittelfeldspieler Florian Abel wird auch in der kommenden Saison das Trikot des 1. FC Bocholt tragen. Der 32-Jährige hat seinen in diesem Sommer auslaufenden Vertrag an der Gigaset Arena um ein weiteres Jahr, bis 30.06.2023, verlängert. Er bleibt dem FCB unabhängig von der Spielklasse treu.


    1. FC Bocholt verlängert mit Florian Abel | 1. FC Bocholt 1900 e. V.

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Gabs eigentlich schon den Bescheid über die Regionalliga-Zulassung? :hmm:

    Bei einigen anderen Oberligisten liest man die hätten ihn schon vom Westdeutschen Fußballverband erhalten.

  • Naja, Auflagen wird der Verein sicherlich erhalten.

    Gibt ja doch noch einige Baustellen im Stadion zu beheben.

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Ne, ich frag eher weil ich kenn doch unsere Pappenheimer. :kicher:

    Positive Nachrichten stehen sofort auf der Hp, negative werden erstmal verschwiegen.

    Nicht das wir gar keine RL Zulassung erhalten haben. X/ Wenn andere Klubs den Bescheid schon erhalten haben, dann FC ja wohl auch!

  • Gabs eigentlich schon den Bescheid über die Regionalliga-Zulassung? :hmm:

    Bei einigen anderen Oberligisten liest man die hätten ihn schon vom Westdeutschen Fußballverband erhalten.

    Hat denn Velbert oder Hilden die schon, ich hab nichts gelesen !

  • FCB verabschiedet sechs Spieler: „Alle haben Geschichte geschrieben!“


    Der 1. FC Bocholt muss nach dem letzten Meisterschaftsspiel bei der SSVg Velbert Abschied von sechs Akteuren nehmen. Tobias Boche, Alexander Lipinski, Maurice Pluntke, Louis Ferlings, Sergen Sezen und Felix Göttling verlassen den Verein und schließen sich neuen Clubs an.


    FCB verabschiedet sechs Spieler: „Alle haben Geschichte geschrieben!“ | 1. FC Bocholt 1900 e. V.

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Herausragende Saison der gesamten Mannschaft, aber Marcel Platzek hat durch seine sagenhaften 39 Saisontore natürlich noch eine ganz besondere Marke gesetzt.


    Platzek gewinnt Torjägerkanone aller fünften Ligen
    Bocholt - Marcel Platzek ist durch seine sagenhaften 39 Saisontoren aus 32 Saisonspielen der beste Amateur-Torjäger in Deutschland.
    www.bbv-net.de


    Er hat in der Oberliga-Niederrhein den bisherigen Rekord von Marvin Ellmann, der in der Spielzeit 2017/18 31-Mal für ETB Schwarz-Weiß Essen getroffen hatte, ganz klar verbessert. Er hatte maßgeblichen Anteil daran, dass der 1. FC Meister wurde und in die Regionalliga aufstieg. Nun hat er die Torjäger-Kanone aller Amateur-Ligen in Deutschland gewonnen.


    Und das sind die Top-Torjäger aller fünften Ligen:


    Marcel Platzek, 1. FC Bocholt , 39 Tore;

    Marco Grüttner, SGV Freiberg, 34 Tore;

    Ex-Bundesligaprofi Martin Harnik, Dassendorf, 31 Tore;

    Oriyama Nao, Brinkumer SV, 31 Tore;

    Ramien Safi, Brinkumer SV, 31 Tore;

    Hakan Sezer, SV Westfalia Rhynern, 30 Tore;

    Marc-Frank Brasnic, 1. FC Düren, 30 Tore;

    Tommy Kind, VfL Halle, 29 Tore;

    Patrick Kroiß, SpVgg Ansbach, 29 Tore;

    Morten Liebert, SV Todesfelde, 28 Tore.

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)