Alemannia Aachen II

  • Zitat

    Original von tivolifan2004
    Da für uns noch eine kleine Aufstiegschance besteht, hoffe ich auf einen hohen Sieg in Homberg. RWO wird gegen Solingen wieder mal das Tor net treffen und spielt nur 0:0. Somit könnte dann am letzten Spieltag die Tordifferenz entscheiden.


    Also:


    AUF GEHT'S AACHEN KÄMPFEN UND SIEGEN!


    Hoher Sieg in Homberg? :lool: :lool: :lool: :lool: :lool: :lool: :lool: :lool:

  • Hab mir das Spiel mal angetan, nettes SPiel vr 1100 Zuschauern, bei denen die Aachener zwar spielerisch etwas besser waren, aber nicht gerade konsequent im Abschluss waren. Der Homberger Sieg war insgesamt verdient.

  • Schade, dass es zumindest mit einem Punkt nicht geklappt hat. Aber Oberhausen war ja eh zu 99,9 % durch und das wussten auch die Spieler......

  • Zitat

    Original von tivolifan2004


    Geil dich doch daran auf, hast ja sonst nix zu feiern. :rofl2:


    Daran kann man erkennen wieviel Ahnung du von Fussball hast.
    Nämlich überhaupt keine.

  • Zitat

    Original von 1900er FC-Fan


    Scheiss Aachener! Für die Ehre spielen gibts wohl nicht mehr? :sauer:


    Genau das meine ich.Wer weiss wofür die gespielt haben?
    Ein Schelm wer böses dabei denkt.

  • also zu Aachen sag ich mal nichts wie kann man nur so doof sein,aber naja glückwunsch an Homberg

  • Zum Abschluss einer Super-Saison empfangen unsere Amateure auf dem Tivoli zum heißgeliebten Duell die SSVg Velbert.


    Ich hoffe natürlich auf einen Sieg zum Abschluss.


    Pikanterweise könnte das Spiel noch das letzte von Stefan Emmerling als U23-Trainer sein, da er ja als möglicher Nachfolger von Michael Frontzeck bei den Profis gehandelt wird.


    Hoffentlich kommen viele Zuschauer und unterstützen dann unsere Elf.

  • Zitat

    Original von tivolifan2004


    Pikanterweise könnte das Spiel noch das letzte von Stefan Emmerling als U23-Trainer sein, da er ja als möglicher Nachfolger von Michael Frontzeck bei den Profis gehandelt wird.


    Ich habe gestern noch gelesen, das Guido Buchwald die 1.Mannschaft übernehmen soll/will. :confused:

    :supporter: :schal7: :supporter:

  • Vizemeister verliert zum Saisonabschluss
    Im bedeutungslosen letzten Saisonspiel hat die Amateurelf der Alemannia am Sonntag vor heimischem Publikum mit 2:4 (1:2) gegen den Tabellendritten SSVg Velbert verloren. Für die Abschlusstabelle hatte dieses Resultat allerdings nur noch statistischen Wert, da der jungen Aachener Truppe die Vizemeisterschaft bereits im Vorfeld nicht mehr zu nehmen war.




    Zum letzten Spiel der Saison standen Trainer Stefan Emmerling nur noch acht gesunde Feldspieler bei neun (!) Ausfällen gegenüber. Mit Felix Haas und Nico Schmied rutschten daher gleich zwei A-Jugendliche in die Anfangself. Und auch im sechsten Heimspiel in Serie musste seine Elf wieder einem Rückstand hinterherlaufen. Ein Fehlpass aus der gegnerischen Hälfte brachte Gästestürmer Finnern in Ballbesitz, SR-Assistent Haverkamp stiftete durch energisches Wedeln seiner Fahne für zusätzliche Verwirrung und Schell hatte im Duell Mann gegen Mann keine Abwehrchance (5.). Die Antwort der Alemannia folgte jedoch postwendend: Freistoß Addai, Kopfball Özgen – 1:1 (6.). Bis zur 40. Minute sahen die rund 350 Zuschauer auf dem Tivoli ein munteres Oberligaspiel mit Gelegenheiten auf beiden Seiten - nur die Chancenauswertung ließ bei sommerlichen Temperaturen zu Wünschen übrig. Dies rief erneut den leicht überfordert wirkenden Assistenten vor der Haupttribüne auf den Plan. Auch diesmal signalisierte er – für Jedermann im Stadion ersichtlich - eine Abseitsstellung. Der Treffer des Ex-Aacheners Rentmeister fand durch Hauptkampfrichter Möller (Bonn) jedoch erneut seine Anerkennung (40.)



    Im zweiten Spielabschnitt sorgte Kapitän Tom Moosmayer mit einem als Flanke angedachten Freistoß aus 30 Metern zunächst für den zwischenzeitlichen Ausgleich (54.) Da wollte Velberts Ballout dem Aachener anscheinend in Nichts nachstehen und zirkelte die Kugel anschließend ebenfalls per Freistoß aus etwa 35 Metern ins kurze Eck – Schell im Aachener Tor hatte wohl auf eine Flanke spekuliert. Zwei Minuten nach der Ampelkarte gegen SSVg-Akteur Reucher (73.) machte Schulte bei einem Gästekonter in Unterzahl mit dem 2:4 dann alles klar (75.).

    Trotz der Niederlage durfte sich der Vizemeister nach Spielende erhobenen Hauptes von seinen Fans verabschieden. „Zum Abschluss einer sensationellen Saison hätten wir dieses Spiel natürlich gerne noch gewonnen“, wollte Stefan Emmerling seinen Jungs zum Saisonabschluss trotz der Niederlage keinen Vorwurf machen.


    Spieldaten


    Bilder zum Spiel


    350 Zuschauer waren für ne Zweitmannschaft in der Oberliga, wo es um nichts mehr ging, eine sehr ordentliche Kulisse!! :rauf:

  • Alemannia II: Termine der Vorbereitung

    Nach 34 Spieltagen belegt Alemannias Zweitvertretung mit 61 Punkten den zweiten Tabellenplatz in der Oberliga Nordrhein. Zum Ende hin konnte der Vorsprung des Aufsteigers RW Oberhausen nicht mehr eingeholt werden. „Dennoch sind wir mit der Platzierung durchaus zufrieden“, so Kapitän Tom Moosmayer.


    Nun geht es für die Amateure in die verdiente Sommerpause. Doch bereits Anfang Juli beginnt für die Jungs von Coach Stefan Emmerling die Vorbereitung für die kommende Spielzeit.


    Am 3. Juli 2007 ist um 18.30 Uhr Trainingsbeginn am Tivoli. Vom 5. bis zum 8. Juli 2007 fährt das Team gemeinsam ins Trainingslager nach Bitburg. Am 12. Juli 2007 findet um 19 Uhr ein Testspiel gegen Jugendsport Wenau statt. Am 16. Juli 2007 ein Einlagespiel gegen Germania Lich-Steinstraß im Rahmen der Sportwoche in Teveren um 18.30 Uhr. Am 21. Juli spielt Alemannia Aachen II um 18 Uhr gegen den FC Wiltz aus Luxemburg in Harlange. Am 23. Juli steht die Teilnahme am Sommercup in Rurdorf mit den Gegnern Germania Dürwiß, Jülich 12 und Würm-Lindern auf dem Programm. Anstoß ist um 19 Uhr.


    Das erste Meisterschaftsspiel der neuen Saison 2007/2008 findet am 5. August 2007 um 15 Uhr statt.



    Vorbereitung Saison 2007/2008


    So, 03.07.07, 18:30 Trainingsauftakt

    05. - 08.07.06 Trainingslager in Bitburg

    Do, 12.07.07, 19:00 Jugendsport Wenau - Alemannia Aachen II

    Mo, 16.07.07, 18:30 Germ. Lich-Steinstraß - Alemannia Aachen II in Teveren

    Sa, 21.07.07, 18:00 FC Wiltz - Alemannia Aachen II in Harlange

    Mo, 23.07.07 Sommercup in Rurdorf (Alemannia II / Germ.Dürwiß / Jülich 12 / Würm-Lindern)

    Do, 26.07.07 Sommercup in Rurdorf Halbfinale

    So, 29.07.07 Sommercup in Rurdorf Finale

    So, 05.08.07 1. Meisterschaftsspiel Saison 2007/08


    http://www.alemannia-aachen.de…hten/9659.news_detail.htm

  • :rofl2: Spielt der Chaosverein dann mit oder ohne Trainer ? :rofl2:

  • So langsam müßte man ja wirklich die Kurve bei der Alemannia kriegen.Man macht sich doch nur lächerlich mit dem ewigen hin und her.
    Wünsch euch 2 vernünftigeTrainer und viel Glück für die kommende Saison.

  • Thomas Hengen wird Trainer der Amateure

    Nachdem Stefan Emmerling bekannt gegeben hat, dass er Alemannia Aachen zum Saisonende verlässt, hat der Verein eine interne Lösung gefunden. Ex-Profi Thomas Hengen übernimmt die Leitung der zweiten Mannschaft am Tivoli. „Ich freue mich auf die neue Herausforderung, auch wenn diese Entscheidung überraschend kam, aber so ist das eben im Fußballgeschäft“, so Hengen, der bei der Alemannia bisher als Leiter des Nachwuchsleistungszentrums tätig war. „Thomas Hengen war auch bislang immer eng in die Arbeit mit unseren Amateuren eingebunden“, so Sportdirektor Jörg Schmadtke. „Er besitzt die A-Lizenz und wird noch in diesem Jahr seinen Fußballlehrer absolvieren.“
    Hengen begann seine Bundesligakarriere 1992 beim 1. FC Kaiserslautern und wechselte im Sommer 1996 zum Karlsruher SC. Es folgte eine Station bei Borussia Dortmund, von wo aus Thomas Hengen nach Besiktas Istanbul ausgeliehen wurde. Zwei Jahre spielte er daraufhin beim VfL Wolfsburg, ehe er in die Pfalz zurückkehrte.


    2004 wechselte der Abwehrspieler nach Aachen, kam am Tivoli jedoch nicht richtig zum Schuss. Denn nach 224 Bundesligaspielen stellte der damals 31jährige einen Antrag auf Sportinvalidität, blieb dem Verein jedoch treu. Als Leiter des Nachwuchsleistungszentrums ergänzte er das sportliche Team am Tivoli seit Sommer 2006. „Ich möchte mich für das Vertrauen bedanken, dass ich bisher in Aachen erfahren habe. Hier zu arbeiten habe ich immer als äußerst professionell und angenehm empfunden und es ist schön, eine neue Aufgabe im alten Zuhause meistern zu dürfen“, so Hengen.


    http://www.alemannia-aachen.de…icht/9688.news_detail.htm


    Ich weiß nicht was ich davon halten soll, er hat noch keine Erfahrung als Trainer. Ein Oberliga-Erfahrener Trainer wäre meiner Meinung nach besser gewesen.


  • Tor

    David Hohs 16.03.1988 19 1,85 m 78 kg 2007

    Tim Krumpen 28.11.1988 18 1,83 m 67 kg 2001


    Abwehr

    Erdal Celik 01.01.1988 19 1,88 m 82 kg 2007

    Felix Haas 13.04.1988 19 1,90 m 82 kg 2004

    Enis Hajri 06.03.1983 24 1,87 m 74 kg 2007

    Nicola Kaiser 01.01.1987 20 1,85 m 79 kg 2007

    Dominik Pawolka 06.05.1987 20 1,82 m 75 kg 2006

    Sören Prüter 16.03.1986 21 1,86 m 77 kg 2005

    Thomas Sabacinski 11.02.1986 21 1,76 m 71 kg 2006


    Mittelfeld

    Serdar Aslan 15.02.1986 21 1,78 m 70 kg 2007

    Domenico Cozza 18.01.1983 24 1,70 m 73 kg 2007

    Patrick Kaesberg 08.10.1986 20 1,81 m 71 kg 2007

    Christoph Lambertz 05.02.1988 19 1,73 m 70 kg 2006

    Kamil Niewiadomski 10.09.1986 20 1,79 m 72 kg 2006

    Faton Popova 22.12.1984 22 1,73 m 72 kg 2005

    Nico Schmied 10.05.1988 19 1,85 m 79 kg 2005


    Angriff

    Abdenour Amachaibou 22.01.1987 20 1,75 m 68 kg 2007

    Murat Gümüstas 24.04.1985 22 1,78 m 73 kg 2006

    Emil Miljkovic 26.05.1988 19 1,78 m 72 kg 2007

    Marco Quotschalla 25.07.1988 18 1,84 m 73 kg 2005

    Abdul Özgen 08.09.1986 20 1,86 m 79 kg 2006

  • Hier die absolvierten Testspiele unserer Zweiten. Es wurden bereits alle Vorbereitungsspiele absolviert.


    SG Wallenborn - ALEMANNIA II 0:6 (0:0)
    Jugendsport Wenau - ALEMANNIA II 1:3 (0:1)
    ALEMANNIA II - Rhenania Eschweiler 3:2 (1:0)
    FC Wiltz - ALEMANNIA II 0:3 (0:2)
    ALEMANNIA II - Germania Dürwiß 3:1 (2:0)
    ALEMANNIA II - FC Wegberg-Beeck 1:2 (1:0)
    ALEMANNIA II - FSV Geilenk.-Hünshoven 5:0 (4:0)