Oberliga Aufsteiger 2012/2013

  • Steigt RWO aus der 3. Liga ab, muss die Reserve aber auch absteigen.

    Warum? Ist das Teil der Ligareform, dass die Reservemannschaften von Regionalligamannschaften keine Oberliga mehr spielen dürfen? In dieser Saison 2011/2012 war dies zumindest noch nicht der Fall. Beispiele:
    Elversberg 1 (Regionalliga) <=> Elversberg 2 (Oberliga)
    Eintracht Trier 1 (Regionalliga) <=> Eintracht Trier 2 (Oberliga)
    Stuttgarter Kickers 1 (Regionalliga) <=> Stuttgarter Kickers 2 (Oberliga)
    Holstein Kiel 1 (Regionalliga) <=> Holstein Kiel 2 (Oberliga)
    Lübeck 1 (Regionalliga) <=> Lübeck 2 (Oberliga)


    Müssen die dann auch alle absteigen?

  • Regensburg II, Burghausen II, TuRU Düsseldorf, Hennef und Wegberg-Beeck sind sicher aufgestiegen. Bei Burghausen II ist anzumerken, dass sie keine Regionalligalizenz beantragt haben und somit nächste Saison sicher Oberliga spielen.


  • ?(

    Du hast mir das doch mit deinen Posts erklärt, dass alles bis zum 12. Platz reicht um von der Verbandsliga (6.Liga) in die Oberliga (5.Liga) aufzusteigen. Da keine der Mannschaften ab Platz 13 mehr als 47 Punkte erreichen kann, ist Hennef (51 Punkte) und Wegberg-Beeck (49 Punkte) nicht mehr einzuholen.

  • Achso meintest du das - ich dachte du meintest einen richtigen Aufstieg. Im Prinzip steigen ja 75% der Mannschaften in der Verbandsliga Mittelrhein auf.

  • Würde sagen bei den OL Niederrhein und Mittelrhein sollte man wirklich nur die Aufsteiger aus den Landesligen erwähnen, da nämlich diese auch "richtig aufsteigen", die übrigen Vereine bleiben ja gefühlt in derselben Liga, auch wenn diese eine Spielklassenebene nach oben rutschen.


    Bei Westfalen und Bayern würde ich es so lassen wie es ist.


    ------------------------------------------

    steht als Aufsteiger fest


    Schleswig-Holstein-Liga (5-6 Aufsteiger: 4 Meister direkt + 1-2 Vizemeister über Relegation (je nach Anzahl der RL-Aufsteiger))


    Nord-West:
    Nord-Ost:
    Süd-West:
    Süd-Ost:


    Oberliga Hamburg (5-6 Aufsteiger: je Meister u. Vizemeister direkt + evtl. Tabellendritte Relegation)


    Hammonia: FC Elmshorn
    Hansa:


    Bremen-Liga (3 Aufsteiger direkt)


    LL Bremen:


    Oberliga Niedersachsen (4-5 Aufsteiger: 4 Meister direkt + evtl. Relegation der Vizemeister bei 5 RL-Aufsteigern)


    Weser-Ems:
    Lüneburg:
    Braunschweig:
    Hannover:


    Oberliga Nordost-Nord (3-5 Aufsteiger: 3 Meister direkt + evtl. Vizemeister Berlin + Brandenburg)


    Mecklenburg-Vorpommern:
    Berlin:
    Brandenburg:


    Oberliga Nordost-Süd (3-5 Aufsteiger: 3 Meister direkt + evtl. Vizemeister Sachsen + Thüringen)


    Sachsen-Anhalt:
    Sachsen: SSV Markranstädt
    Thüringen:


    Oberliga Westfalen (8-16 Aufsteiger, je nach Anzahl von westfälischen Klubs aus der NRW-Liga)


    Verbandsliga 1:
    Verbandsliga 2:


    Oberliga Niederrhein (3 Aufsteiger)


    Landesliga 1:
    Landesliga 2:
    Landesliga 3:


    Oberliga Mittelrhein (2-4 Aufsteiger (2 Landesligameister + 1-2 Vizemeister)


    Landesliga 1:
    Landesliga 2:


    Oberliga Südwest (3 Aufsteiger)


    Rheinland:
    Südwest:
    Saarland:


    Hessenliga (3-4 Aufsteiger)


    Nord:
    Mitte:
    Süd:


    Oberliga Baden-Württemberg (3-4 Aufsteiger)


    Nordbaden:
    Südbaden:
    Württemberg:


    Bayernliga Nord (mind. 12 Aufsteiger aus VL und/oder BOL)



    Bayernliga Süd (mind. 12 Aufsteiger aus VL und/oder BOL)

  • steht als Aufsteiger fest


    Schleswig-Holstein-Liga (5-6 Aufsteiger: 4 Meister direkt + 1-2 Vizemeister über Relegation (je nach Anzahl der RL-Aufsteiger))


    Nord-West:
    Nord-Ost:
    Süd-West:
    Süd-Ost:


    Oberliga Hamburg (5-6 Aufsteiger: je Meister u. Vizemeister direkt + evtl. Tabellendritte Relegation)


    Hammonia: FC Elmshorn, SV Lurup
    Hansa:


    Bremen-Liga (3 Aufsteiger direkt)


    LL Bremen:


    Oberliga Niedersachsen (4-5 Aufsteiger: 4 Meister direkt + evtl. Relegation der Vizemeister bei 5 RL-Aufsteigern)


    Weser-Ems:
    Lüneburg:
    Braunschweig: USI Lupo-Martini Wolfsburg
    Hannover:


    Oberliga Nordost-Nord (3-5 Aufsteiger: 3 Meister direkt + evtl. Vizemeister Berlin + Brandenburg)


    Mecklenburg-Vorpommern:
    Berlin:
    Brandenburg:


    Oberliga Nordost-Süd (3-5 Aufsteiger: 3 Meister direkt + evtl. Vizemeister Sachsen + Thüringen)


    Sachsen-Anhalt:
    Sachsen: SSV Markranstädt
    Thüringen:


    Oberliga Westfalen (8-16 Aufsteiger, je nach Anzahl von westfälischen Klubs aus der NRW-Liga)


    Verbandsliga 1:
    Verbandsliga 2:


    Oberliga Niederrhein (3 Aufsteiger)


    Landesliga 1:
    Landesliga 2:
    Landesliga 3:


    Oberliga Mittelrhein (2-4 Aufsteiger (2 Landesligameister + 1-2 Vizemeister)


    Landesliga 1:
    Landesliga 2:


    Oberliga Südwest (3 Aufsteiger)


    Rheinland:
    Südwest:
    Saarland:


    Hessenliga (3-4 Aufsteiger)


    Nord:
    Mitte:
    Süd:


    Oberliga Baden-Württemberg (3-4 Aufsteiger)


    Nordbaden:
    Südbaden: FC Singen 04
    Württemberg:


    Bayernliga Nord (mind. 12 Aufsteiger aus VL und/oder BOL)



    Bayernliga Süd (mind. 12 Aufsteiger aus VL und/oder BOL)

  • Würde sagen bei den OL Niederrhein und Mittelrhein sollte man wirklich nur die Aufsteiger aus den Landesligen erwähnen, da nämlich diese auch "richtig aufsteigen", die übrigen Vereine bleiben ja gefühlt in derselben Liga, auch wenn diese eine Spielklassenebene nach oben rutschen.


    Dies kannst du machen wie du willst, du bist der geistige Vater dieses Threads. Deine Posts sind übersichtlich und informativ und die hast auch Ahnung von den Regularieren.


    Ich persönlich interessiere mich für den deutschen Fußball von der Bundesliga (1.Liga) bis zur Oberliga (5.Liga), von daher interessiert es mich primär welche (neuen) Vereine an diesem Fußball ab der nächsten Saison Teilhaben werden. Deswegen werde ich hier die Aufsteiger (nominell gesehen ;) ) vom Nieder- und Mittelrhein noch in meinen Posts erwähnen und diese dann mit den von dir genannten Aufsteigern in meinen Post #1 einpflegen (im Post #4 nicht mehr, da dieser mit 10.000 schon Voll ist und eigentlich nur aus Zwecken der Übersichtlichkeit erstellt wurde).


    Hast du dir mal meinen Post #32 durchgelesen? Da habe ich die Aufstiegsregelung für Bayern kurz zusammengefaßt. Aus Bayern sind an diesem Wochenende Bayreuth, Aubstadt und Augsburg II aufgestiegen. Da Aubstadt sowie Burghausen II keine Regionalligalizenz beantragt hat, müssten zumindest diese beiden Teams in deiner Grafik auftauchen.


    Aus Westfalen 1 haben sich Lippstadt und Hammer SpVg mindestens für die Oberliga qualifiziert, die, wenn ich dich richtig verstanden habe, in deiner Grafik wohl nicht auftauchen, da diese noch Regionalligarelegationsspiele bestreiten könnten.

    Jahn Hiesfeld
    bleibt in der Niederrheinliga und steigt somit auf, auch wenn die Liga nächstes Jahr durch die erhöhte Anzahl an Absteigern in die Landesliga und durch die hinzukommenden Vereine aus der NRW-Liga, nur etwas besser wird.

  • Also wenn eine Verbandsliga zur Oberliga aufgewertet wird und somit 12 von 17 (70,5%) Vereinen "höhergruppiert" werden, sind das für mich keine Aufsteiger!

  • Genauso wie auch 66% (mind. 12 von 18) der derzeitigen Landesligisten in Bayern in die 2 Bayernligen höhergruppiert werden...


    Richtige Aufsteiger wären da de facto nur die Teams aus den derzeitigen Bezirksoberligen.

  • Also wenn eine Verbandsliga zur Oberliga aufgewertet wird und somit 12 von 17 (70,5%) Vereinen "höhergruppiert" werden, sind das für mich keine Aufsteiger!

    Markieren wir sie einfach Orange oder so und nennen das ganze Befördert zum Oberligisten !

  • Genauso wie auch 66% (mind. 12 von 18) der derzeitigen Landesligisten in Bayern in die 2 Bayernligen höhergruppiert werden...


    Richtige Aufsteiger wären da de facto nur die Teams aus den derzeitigen Bezirksoberligen.


    Wie kommst du immer nur auf die Zahl 12? Die ersten acht werden sicher "höhergruppiert", wobei du Platz 1 und 2 ja nicht mitzählst, da die ja eventuell in die Regionalliga aufsteigen. Die Plätze 9-15 spielen Relegation, lass es so kommen dass diese Teams alle gegen die BOL-Meister bzw. Teams aus anderen Landesligastaffeln rausfliegen (auch wenn dieses Szenario ziemlich unwahrscheinlich ist), dann haben wir (mind. 6 von 18) also lediglich 33%. Halt! Die Staffel Mitte hat ja 19 Teams also beträgt die prozentuale Mindestwahrscheinlichkeit eines Aufstiegs lediglich 31,58 % (also 35 % weniger als bei deiner Berechnung/Schätzung).


    Aber auch wenn 72 % (Niederrhein) aufsteigen, wenn man sich aus einer 6.Liga heraus für eine 5.Liga qualifiziert, ist dies immer ein Aufstieg um eine Liga. Das bei einem Mittelfeldplatz die Aufstiegsfeiern geringer ausfallen als bei dem Gewinn einer Meisterschaft ist auch logisch, dennoch bleibt es ein Aufstieg.

  • Wenn die Liga wie am Nieder- und Mittelrhein aber die gleiche bleibt, kann man nur die Landesligaaufsteiger als wirkliche Aufsteiger ansehen und diese fühlen auch nur so würd ich mal sagen...

  • mei es liegt immer an einem selber, ob man das glas als halbvoll oder halbleer ansieht. ich würde für meinen verein eine höhere spielklasse auf jeden fall als "aufstieg" sehen

    #22/5 5 Regional-Verbände = 5 Regional-Ligen = 5 Regional-Meister = 5 Aufsteiger

  • Gut dann zähle ich nun alle Teams, die eine Spielklasse höher rutschen als Aufsteiger (ausgenommen Niederrhein und Mittelrhein, allein schon der Übersichtlichkeit halber).


    In welche Liga würden denn Schalding, Landshut und Regensburg II aufsteigen? Nord oder Süd?


    Oder anders gefragt: Werden die beiden Bayernligen grob nach Bezirke gegliedert oder werden die Teams von Nord nach Süd eingegliedert?

  • steht als Aufsteiger fest


    Schleswig-Holstein-Liga (5-6 Aufsteiger: 4 Meister direkt + 1-2 Vizemeister über Relegation (je nach Anzahl der RL-Aufsteiger))


    Nord-West:
    Nord-Ost:
    Süd-West:
    Süd-Ost:


    Oberliga Hamburg (4 Aufsteiger: je Meister u. Vizemeister direkt)


    Hammonia: FC Elmshorn, SV Lurup
    Hansa: HSV Barmbek-Uhlenhorst


    Bremen-Liga (3 Aufsteiger direkt)


    LL Bremen:


    Oberliga Niedersachsen (4-5 Aufsteiger: 4 Meister direkt + evtl. Relegation der Vizemeister bei 5 RL-Aufsteigern)


    Weser-Ems:
    Lüneburg:
    Braunschweig: USI Lupo-Martini Wolfsburg
    Hannover:


    Oberliga Nordost-Nord (3-5 Aufsteiger: 3 Meister direkt + evtl. Vizemeister Berlin + Brandenburg)


    Mecklenburg-Vorpommern:
    Berlin:
    Brandenburg:


    Oberliga Nordost-Süd (3-5 Aufsteiger: 3 Meister direkt + evtl. Vizemeister Sachsen + Thüringen)


    Sachsen-Anhalt:
    Sachsen: SSV Markranstädt
    Thüringen:


    Oberliga Westfalen (8-16 Aufsteiger, je nach Anzahl von westfälischen Klubs aus der NRW-Liga)


    Westfalenliga 1: SV Lippstadt 08, Hammer SpVg (bei Scheitern in evtl. RL-Quali-Teilnahme)
    Westfalenliga 2: SG Wattenscheid 09 (bei Scheitern in der RL-Quali)


    Oberliga Niederrhein (3 Aufsteiger)


    aus Niederrheinliga qualifiziert: FC Kray, VfL Rhede, SC Rot-Weiß Oberhausen II, TuRU Düsseldorf, TV Jahn Hiesfeld (bei Scheitern an evtl. RL-Quali)
    Landesliga 1:
    Landesliga 2:
    Landesliga 3:


    Oberliga Mittelrhein (2-4 Aufsteiger (2 Landesligameister + 1-2 Vizemeister)


    aus Mittelrheinliga qualifiziert: FC Hennef 05, FC Wegberg-Beeck
    Landesliga 1:
    Landesliga 2:


    Oberliga Südwest (3 Aufsteiger)


    Rheinland:
    Südwest:
    Saarland:


    Hessenliga (3-4 Aufsteiger)


    Nord:
    Mitte:
    Süd:


    Oberliga Baden-Württemberg (3-4 Aufsteiger)


    Nordbaden:
    Südbaden: FC Singen 04
    Württemberg:


    Bayernliga Nord (mind. 6-8 Aufsteiger aus VL und/oder BOL)

    LL Nord: Würzburger Kickers, SpVgg Selbitz (bei Scheitern in der RL-Quali), TSV Aubstadt, SpVgg Bayreuth
    LL Mitte: SSV Jahn Regensburg II (wenn Erste nicht in 2.Liga aufsteigt)


    Bayernliga Süd (mind. 6-8 Aufsteiger aus VL und/oder BOL)


    LL Mitte: SV Schalding-Heining, SpVgg Landshut (bei Scheitern in der RL-Quali)
    LL Süd: FC Augsburg II (bei Scheitern in der RL-Quali), SV Wacker Burghausen II