[Reformen] Sammelthread Ligareformen (inkl. DFB-Taskforce)

  • Nö, muss er nicht. Wenn Baden-Württemberg eine eigene Regionalliga bekommen hätte, würde ich auch nicht auf die Idee kommen, dass der Meister direkt in eine bundesweite Liga aufsteigen müsste.

  • das ist eine andere Problemstellung: in der Spielklassenebenenpyramide die gleichrangigen Ligen auf einer Ebene möglichst annähernd gleichwertig zu formatieren, womit die Meisterleistung dann auch annähernd gleichwertig ist; insbesondere dann, wenn die Meister dann in den direkten Wettbewerb treten, wie eben die Meister der viertklassigen Regionalligen; nicht so erheblich ist es, ob die Meister der Bezirksliga Rems-Murr und der Kreisliga Inn-Salzach annähernd gleichwertig sind.

    damit scheidet auf der vierten Spielklassenebene des deutschen Fußballs eine Rl BaWü also von vornherein aus :smile: eine Staffel BaWü in der Rl Süd ist nicht ausgeschlossen

    #22/5 5 Regional-Verbände = 5 Regional-Ligen = 5 Regional-Meister = 5 Aufsteiger

    2 Mal editiert, zuletzt von Wacker_Wiggerl ()

  • Nord, Nordost und Bayern haben doch auch alle ihre eigenen Regionalligen bekommen. Da es 6 Relegationsplätze gab hätte locker auch Baden-Württemberg eine eigene Regionalliga bekommen können. Baden-Württemberg hat sie nur deshalb nicht bekommen, weil die DFL bei 6 Regionalligen nicht zugestimmt hätte.

  • die faktisch Ambitionierten:


    Nord: 3 + Phönix Lübeck (falsch eingeschätzt) von 8

    Nordost: 6 + Greifswald (falsch eingeschätzt) von 10

    West: 5 + Bocholt (falsch eingeschätzt) von 9

    Südwest: 6 von 13

    Bayern: 2 von 6


    wie vorausgesagt sinds dann so die Hälfte, die von potentiell zu faktisch ambitioniert werden

    #22/5 5 Regional-Verbände = 5 Regional-Ligen = 5 Regional-Meister = 5 Aufsteiger

  • Das bestätigt ja wunderbar das Freistaatenmodell.

    dieses kommt nicht in Betracht u.A. der Schadenswirkung auf den Edelamateurfußball wegen.

    gerade jetzt, wo die DFL-Zweiten wieder angemeldet werden, weiß man, was für ein Unheil blüht beim Verlust von 20% Teilnahmeplätzen

    #22/5 5 Regional-Verbände = 5 Regional-Ligen = 5 Regional-Meister = 5 Aufsteiger

  • beim Verlust von 20% Teilnahmeplätzen

    Das muss ja nicht sein. Die Regionalligen können ja in einem alternativen Modus spielen.

    ich denke nicht, dass es noch lange so weiter geht :zunge1:

    Denk was du willst. Aber es gibt keine Anzeichen für Veränderungen. Der Nordosten wird nächstes Jahr wieder die gleichen Forderungen stellen. Die anderen werden wieder nicht mitmachen. Alles bleibt wie es ist.

    Das bestätigt ja wunderbar das Freistaatenmodell.

    als Nachtrag nochmal zur Wiederholung der Blick auf die Landkarte und auf die Zahlen. 1 von 4 geht für West nicht :nono:

    Dann eben in der Weser-Ems-Variante.

  • Das muss ja nicht sein. Die Regionalligen können ja in einem alternativen Modus spielen.

    für die Rl Süd im Rahmen der berechtigten Höhergewichtung auf der vierten Ebene, der regionalen Ebene, sicherlich die beste Lösung

    #22/5 5 Regional-Verbände = 5 Regional-Ligen = 5 Regional-Meister = 5 Aufsteiger

  • für die Rl Süd im Rahmen der berechtigten Höhergewichtung auf der vierten Ebene, der regionalen Ebene, sicherlich die beste Lösung

    Für den Süden ist die aktuelle Lösung deutlich besser, vor allem für Bayern.

    gerne kann es auch im großen Süden so ablaufen:

    der Meister Süd als 1 von 5 Aufsteigern wird im geographischen Bereich Freistaat Bayern ermittelt.

    der Meister Südwest als 1 von 5 Aufsteigern wird weit ausgreifend vom eigentlichen Verbandsgebiet des FRVS in der gemeinsamen Liga He, BaWü, RhPfSr ermittelt

    #22/5 5 Regional-Verbände = 5 Regional-Ligen = 5 Regional-Meister = 5 Aufsteiger

  • Für den Süden ist die aktuelle Lösung deutlich besser, vor allem für Bayern.

    gerne kann es auch im großen Süden so ablaufen:

    der Meister Süd als 1 von 5 Aufsteigern wird im geographischen Bereich Freistaat Bayern ermittelt.

    der Meister Südwest als 1 von 5 Aufsteigern wird weit ausgreifend vom eigentlichen Verbandsgebiet des FRVS in der gemeinsamen Liga He, BaWü, RhPfSr ermittelt

    Du willst doch gar keinen festen Aufsiegsplatz für die Regionalliga Bayern. :frech:


    Außerdem ist ja genau diese Forderung der Grund, weshalb sich gar nichts tut. :lachen:

  • Nordost NOFV fordert sicher nichts außerhalb des eigenen Regionalbereichs. den direkten Aufstieg des Regionalmeisters aus der Regionalliga zu fordern ist im Einklang mit dem Sportgedanken unanfechtbar berechtigt

    #22/5 5 Regional-Verbände = 5 Regional-Ligen = 5 Regional-Meister = 5 Aufsteiger

  • NOFV wird sich nicht gegen eine Modifikation in Groß-Süd wenden, denn es geht diese nichts an

    generell ist der NOFV freilich gut beraten, sich auf eigene Positionen zu konzentrieren und nicht über Gebühr versuchen mitzumischen

    #22/5 5 Regional-Verbände = 5 Regional-Ligen = 5 Regional-Meister = 5 Aufsteiger