Wandsbeker TSV Concordia

  • und nochmal ein paar neuere Bilder vom alten Stadion Marienthal - Hammer


    Zitat

    Die Geschichte vom Stadion Marienthal ist schon lange vorbei. Am 30. Juni 2009 wurde die Spielstätte vom traditionsreichen Hamburger Klub SC Concordia geschlossen. 2015 soll das Marienthal endgültig abgerissen werden. Schon jetzt hat sich die Natur ihren Platz zurückerobert, sind Tribünen und Flutlichtmasten vom Grün verschluckt und verpackt worden. Hier, wo man 1957, noch bevor die Konkurrenz von Werder Bremen oder HSV auf die Idee kam, eine Flutlichtanlage installierte. Wo einst 14.000 Hamburger die Derbys zwischen dem HSV und Concordia verfolgten. Hier, wo einst Geschichte gemacht wurde, ist jetzt eine lila-grüne Ruine.


    Quelle: 11 Freunde


    btw: den Matthias hab ich letztes Jahr im August durch Zufall kennengelernt. ist auch regelmässig in der SportNord mit Bildern von Holstein anbei, mal drauf achten ;)

  • Concordia holt Bazier Sharifi


    Der WTSV Concordia hat einen weiteren Neuzugang für die kommende Saison an Land gezogen: Bazier Sharifi, in der letzten Spielzeit noch beim kommenden Landesligisten Meiendorfer SV unter Vertrag, wird in der kommenden Oberliga-Periode seine Schuhe am Bekkamp schnüren. Der 23-Jährige Angreifer wurde beim HSV ausgebildet und wechselte 2013 vom Niendorfer TSV nach Meiendorf. Seitdem gelangen ihm 17 Tore und neun Vorlagen in 61 Spielen.


    amateur-fussball-hamburg.de



    Darüberhinaus hat Concordia einen alten Bekannten zurück an den Bekkamp gelotst: Der 23-jährige Alexandar Mucunski kehrt nach einem Jahr beim FC Süderelbe zurück nach Wandsbek. In der aktuellen Oberliga-Spielzeit absolvierte er 17 Partien und legte dabei sieben Treffer auf.

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

    Einmal editiert, zuletzt von Dionysus ()

  • Eine enorme sportliche Entwicklung ist im Vergleich zum Vorjahr in Wandsbek zu sehen und zwar eine um den Faktor 15 verbesserte: Aus den Partien gegen Victoria (H: 1:3), Süderelbe (A: 1:4), Niendorf (H: 2:2), Rugenbergen (A: 2:4) und den Buxtehude (A: 1:2) holte der Vorjahres-Aufsteiger 2015/16 gerade einmal einen Zähler bei 7:15 Toren.


    In diesem Jahr gewann der WTSV sämtliche Duelle gegen diese Gegner und das mit mindestens zwei Toren Differenz: Nach 6:2, 6:0, 3:1, 5:3 und 3:1 führt das Cholevas-Team souverän mit 15 Punkten und 23:7 Toren die Oberliga Hamburg an. Offensiv waren die Concorden ja schon in der vergangenen Saison bärenstark, aber nun ist die Defensive auch deutlich wettbewerbsfähiger und da kann man nicht an dem wohl wahrsten Fußball-Gebot vorbei: Der Angriff gewinnt Spiele, die Abwehr Titel.


    http://www.hafo.de/news/fullnews.php?id=5927

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Die wollen auch aufsteigen. :positiv1: Hat zwar ncht mehr viel gemein mit der alten Concordia und im Marienthal wird auch nicht mehr gespielt, aber zumindest traut sich in Hamburg mal wieder jemand früh die Aufstiegsambitionen zu verbreiten. Und TuS Dassendorf's Meisterserie reißt hoffentlich endlich wieder.

    Glotze aus! Stadion an!


    Grün-weißer Ostseestrand :gruenweiss: VfB Lübeck :gruenweiss: Königin der Hanse



    Amateure (U-Teams) raus aus Liga 3 und 4!!


    Relegationsspiele abschaffen!!

  • das war bei meinem Besuch in Dassendorf vor ein paar Wochen schon zu hören, das Cordi wohl der stärkste Konkurrent um den Meistertitel wäre. die Leistungsträger wären alle gehalten worden, dazu hätte man die Defensive enorm verstärkt


    Hier die Einschätzung von dem Sonderheft aus Hamburg (hoffe, man kann es lesen), dort wird über die RL tatsächlich gesprochen (und Altona würde sich auch bewerben)

  • nach den letzten Ergebnissen nicht überraschend

    Zitat

    Concordia feuert Coach Cholevas
    Paukenschlag am Bekkamp! Oberligist Concordia trennt sich mit sofortiger Wirkung von seinem Zepterschwinger Diamantis „Aki“ Cholevas und entbindet den 47-jährigen damit von allen seinen Aufgaben. Co-Trainer Carsten Richter wird die Jenfelder ab sofort interimsweise übernehmen.

    mehr: http://www.amateur-fussball-ha…ia-feuert-coach-cholevas/

  • hui, das dürfte dem Spiel am WE noch etwas mehr Brisanz geben

    mehr: http://www.fupa.net/berichte/c…meldet-fuer-d-793926.html

  • Abou Khalil bleibt – FCSP-Keeper im Anflug


    Vertragsverlängerung in trockenen Tüchern: Abdel Abou Khalil bleibt weiterhin Concordia treu! Zudem stößt U19-FCSP-Schlussmann Tim Burgemeister zur Gossow-Equipe. Einen Abgang müssen die Bekkampler aber auch verkraften – den Südkoreaner Jun-Myeong Oh zieht es nach Köln.


    Quelle: http://www.amateur-fussball-ha…bt-fcsp-keeper-im-anflug/

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Zitat

    Manager-Posten: Daniel Domingo beerbt Peters


    Paukenschlag am Bekkamp: Nach dem Abgang von Florian Peters hat Concordia schnell einen Ersatz gefunden. Daniel Domingo, zuletzt noch als Co-Trainer beim Wedeler TSV aktiv, wird den Posten übernehmen. Sein Vertrag bei den Elbe-Städtern ist seit Winter rechtskräftig aufgelöst.
    Am Rande des 7. Volksbank Cups in der Sporthalle Wandsbek überrascht Concordia mit einem neuen Liga-Manager. Daniel Domingo wird den Posten von Florian Peters übernehmen

    mehr. http://www.amateur-fussball-ha…el-domingo-beerbt-peters/

  • Zitat

    14:0! Testspiel-Klatsche in Norderstedt


    Heftige Testspiel-Klatsche für Concordia! Am Mittwochabend schenkte Regionalligist FC Eintracht Norderstedt dem Oberligisten 14 Buden ein. Bereits zur Pause führte die Heyne-Equipe mit 6:0. Concordia-Manager Daniel Domingo hat etwaige Regionalliga-Planungen derweil auf Eis gelegt.


    Autsch! Diese Testspiel-Pleite dürften die Kicker von Oberligist Concordia nicht so schnell vergessen. Am Mittwochabend setzte es gegen Regionalligist FC Eintracht Norderstedt eine heftige 14:0-Klatsche.

    mehr: http://www.amateur-fussball-ha…-klatsche-in-norderstedt/

  • „Das ist sensationell“: Cordi landet mit Umut Kocin den Königstransfer


    Der 31-Jährige Angreifer, der zuletzt in der Türkei bei Amed SK am Ball war, hat in seiner Karriere bereits für Arminia Bielefeld, den HSV und RB Leipzig gespielt. Danach folgten Engagements bei Kayerispor, Karsiyaka SK und Pazarspor.


    https://www.fussifreunde.de/ar…ocin-den-koenigstransfer/

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Zitat

    Nach 1:10-Klatsche: Bleibt Pieper Cordi-Trainer?


    Böse Klatsche für Concordia! Die Bekkampler fingen sich am Freitagabend eine 1:10-Packung beim SC Victoria Hamburg ein. Trainer Frank Pieper wirkte nach Spielende sprachlos. Droht dem 47-Jährigen vielleicht sogar das Aus? AFH hat bei Sportchef Matthias Stuhlmacher nachgefragt.


    Lesen: https://www.amateur-fussball-h…ibt-pieper-cordi-trainer/

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Abdullah Yilmaz kommt aus der Regionalliga


    Die Hinrunde von Concordia lief alles andere als es sich die Verantwortlichen gewünscht hatten. Mit 49 Gegentreffern gehört die Defensive der Bekkamplern zu den schwächsten der Oberliga. Das soll sich mit Abdullah Yilmaz ändern, der in der Hinrunde noch die Abwehr vom Regionalligisten Altona 93 sicherte. Manager Matthias Stuhlmacher erklärt den Transfer.


    https://www.amateur-fussball-h…erklaert-yilmaz-transfer/

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)