• Die Weltmeisterschaft steht wieder an und Ronnie O'Sullivan ist schon raus! :glotz2:


    O'Sullivan scheitert an einem Amateur


    Favorit Ronnie O'Sullivan ist bei der Snooker-WM in Sheffield sensationell in der ersten Runde gescheitert. Der Weltranglisten-Erste aus England unterlag seinem Landsmann James Cahill 8:10. Der 23-jährige Amateur zeigte selbst dann keine Nerven, als O'Sullivan einen 5:8-Rückstand aufholte. Der Favorit vergab danach leichtfertig die Chance, 9:8 in Führung zu gehen. Im nächsten Frame versenkte er unabsichtlich einen falschen Ball. Cahill nutzte diese Chance. O'Sullivan war schon fünfmal Weltmeister und galt nach einer starken Saison wieder als Top-Anwärter auf den Titel.

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Bei der Snooker-WM in Sheffield geht das Favoritensterben weiter. Titelverteidiger Mark Williams verlor sein Achtelfinale gegen David Gilbert nach gesundheitlichen Problemen mit 9:13. Nur Stunden zuvor unterlag der dreimalige Weltmeister Mark Selby Gary Wilson mit 10:13.

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Snooker-WM - Viertelfinale


    Gary Wilson - Allister Carter 13:9
    Judd Trump - Stephen Maguire 13:6


    David Gilbert - Kyren Wilson 13:8
    John Higgins - Neil Robertson 13:10


    Halbfinale


    Judd Trump - Gary Wilson 17:11
    David Gilbert - John Higgins 16:17

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • John Higgins wurde mal wieder abgeschrieben vor der Snooker-Weltmeisterschaft und nun steht der vierfache Weltmeister zum achten Mal in Sheffield im WM-Finale. Der Schotte setzte sich in einem Comeback-Krimi gegen David Gilbert in der längstmöglichen Distanz 17:16 durch. Nach einem 11:14-Rückstand übernahm Higgins in der letzten Session bei 15:14 erstmals im Duell die Führung. Gilbert schlug zurück und übernahm noch einmal die Führung 16:15. Am Ende setzte sich die Routine durch.


    Gegner im Finale ist allerdings Judd Trump, und da droht Higgins wohlmöglich die dritte Endspielniederlage in Serie. Der 29 Jahre alte Trump gilt seit Jahren als einer der heißesten Sieganwärter, in diesem Jahr will er seine Karriere erstmals mit dem größten Titel krönen. Vor zwei Jahren war er wieder einmal denkbar dramatisch gescheitert im „Crucible Theatre“. Da war exakt John Higgins im Viertelfinale sein Bezwinger. Trump hatte 11:9 geführt, aber letztlich 12:13 verloren.

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Judd Trump ist zum ersten Mal Weltmeister geworden! :sieger: Aber die Art und Weise war herausragend.


    Atemberaubend: Trump und das Finale der offenen Münder
    https://www.eurosport.de/snook…er_sto7260466/story.shtml


    18:9! Higgins verneigte sich vor Trump: "Zum Glück musste ich nicht fürs Ticket zahlen."


    Mit insgesamt 100 Centuries bei dieser WM wurde der alte Rekord von 86 Hunderter-Breaks pulverisiert.

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Die eigentlich für April angesetzte Snooker-WM soll trotz Corona-Pandemie nun vom 31. Juli bis 16. August ausgetragen werden. Dies teilte der Weltverband World Snooker mit. Geplant sei derzeit eine Veranstaltung mit vollem Publikum, ins Crucible Theatre in Sheffield passen etwa 1000 Zuschauer.

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • https://www.kicker.de/781002/a…an_gewinnt_in_108_minuten


    Ronnie O'Sullivan hat seinem Spitznamen "The Rocket" alle Ehre gemacht und bei der Snooker-WM in Sheffield den schnellsten Sieg im Crucible Theatre aufgestellt. das 10:1 gegen den Thailänder Thepchaiya Un-Nooh benötigte der 44-Jährige nur 108 Minuten und stellte damit eine WM-Bestmarke für den schnellsten Sieg im Crucible Theatre auf. Der bisherige Rekord von Shaun Murphy lag bei 149 Minuten.

  • Jo, der war heute so schnell, das ich ihn tatsächlich verpasst habe. Er wollte ja mit dem Zug nach Hause fahren, hat vielleicht ja für eine früher gereicht. :-) So wurde dann das parallel Spiel live übertragen. Mal sehen ob er in der nächsten Runde gegen Ding seine Leistung bestätigen kann.

  • Erst die Klappe aufreißen, danach nicht mehr viel reißen. :lachen: Im Duell der Ex-Weltmeister liegt Ronnie nach der ersten Session klar 2:6 gegen Mark Williams zurück. Auch für Titelverteidiger Judd Trump sieht es schlecht aus.


    Viertelfinale (Best of 25)


    K.Maflin (Nor) - A. McGill (Sco) 10:13

    M.Williams (Wal) - R. O'Sullivan (Eng) 10:13


    M.Selby (Eng) - N.Robertson (Aus) 13:7

    J. Trump (Eng) - K. Wilson (Eng) 9:13

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

    Einmal editiert, zuletzt von Dionysus () aus folgendem Grund: beendet

  • Kyren Wilson steht als erster Spieler im Finale! Dramatisches Finish bis zum allerletzten Frame.


    Halbfinale (Best of 33)


    K. Wilson (Eng) - A. McGill (Sco) 17:16

    R. O'Sullivan (Eng) - M. Selby (Eng) 15:15

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Warnsinns decider den O'Sullivan mit super Stößen für sich entscheidet. Das Spiel hatte Final Qualität. Wenn er seine Leistung Morgen wieder abrufen kann sehe ich ihn in der Favoriten Position.

  • Selby war gestern kurz davor ihn zu knacken, da hat Ronnie zwischenzeitlich mal wieder die Ruhe verloren und völlig wilde, unkontrollierte Haudrauf-Stöße gemacht, nur um sich am Ende doch wieder zu fangen. Heute scheint er wieder Lust zu haben. :lachen: Wilson bislang ohne Chance, 2:8!

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)