Landkreisderby eröffnet Bayernliga 2017!

  • "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Es wird voll: Zuschauerkrösus trifft auf kessen Aufsteiger


    Eröffnungsspiel - Freitag: Bayernliga-Premiere führt den SB Chiemgau Traunstein zum Nachbarn nach Kirchanschöring +++ Gastgeber rechnen mit bis zu 2.000 Zuschauern


    Auch die Bayernliga Süd startet am Freitagabend mit dem Eröffnungsspiel zwischen dem SV Kirchanschöring und dem SB Chiemgau Traunstein in die neue Saison. Der Anpfiff ertönt um 18:30 Uhr - sicher vor einer stattlichen Kulisse. Schon in den vergangenen beiden Spielzeiten lockte der SVK die meisten Zuschauer der Bayernliga Süd an. Wenn zum Auftakt der Nachbar aus Traunstein aufkreuzt wird es eng werden im Stadion an der Laufener Straße. Die Verantwortlichen rechnen mit 2.000 Zuschauern.

    Weiter lesen!
    Quelle: http://www.fupa.net

    „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“

  • Zitat

    Der Knaller gleich zum Auftakt


    "Es gibt keinen Favoriten", behauptet Yunus Karayün vor seinem Punktspieldebüt als Chefcoach. "Mit seinen zwei Jahren Bayernliga-Erfahrung ist der SVK sicher leicht favorisiert", sagt Jochen Reil. Liegen die Trainer der spektakulären Bayernliga-Eröffnungspartie zwischen dem SV Kirchanschöring und dem SB Chiemgau Traunstein mit ihrer Meinung zur Favoritenstellung schon fast auf Augenhöhe, so ist ihre Aussage zur Bedeutung des Spiels sogar deckungsgleich: "Ein absolutes Highlight für die Region." Anstoß zum Knaller-Derby ist am heutigen Freitag, um 18.30 Uhr im Stadion an der Laufener Straße. Gerechnet wird auf alle Fälle mit einer vierstelligen Besucherzahl, wobei Gäste-Coach Reil schon zufrieden wäre, "wenn es 1200 oder 1300 Leute werden – dann wäre das auch schon super. Wir haben ja erst in der Relegation gezeigt, dass wir dem Druck, vor vielen Leuten zu spielen, standhalten können", gibt sich Reil selbstbewusst. Dagegen hoffen die Kirchanschöringer die 2000er-Marke knacken zu können. "Ich glaube schon, dass es mehr als 2000 Zuschauer werden", meint Karayün. Die offizielle Saisoneröffnungsfeier des Bayerischen-Fußball-Verbandes mit Rahmenprogramm und Vorstellung aller 19 Bayernliga-Vereine beginnt bereits um 17.30 Uhr. Einlass ins Stadion ist ab 17 Uhr.


    http://www.gelb-schwarze-trikots.de/index.php/news


    -> der Liveticker zum Spiel

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • oh Schreck Mauerkirchner gar nicht dabei

    Zitat von fupa.net

    Traunstein mit robuster Zweikampfführung

    ja das hat die mannschaft auch in der rele stark gemacht :positiv1:

    #22/5 5 Regional-Verbände = 5 Regional-Ligen = 5 Regional-Meister = 5 Aufsteiger

    Einmal editiert, zuletzt von Wacker_Wiggerl ()

  • Kirchanschöring war nah dran, klingt sehr unglücklich. :(


    SV Kirchanschöring - SB Chiemgau Traunstein 0:1 (0:0)
    0:1 Maximilian Probst (90.+2)


    Zuschauer: 1.750


    :rotekarte: gegen Spielertrainer Yunus Karayün (65./Kirchanschöring)


    :gelbekarte: :rotekarte: Yasin Gürcan (90.+2/Kirchanschöring)


    :rotekarte: Sahin Karayün (90.+5/Kirchanschöring)

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Killerinstinkt in der Nachspielzeit :jaaa: , das gabs ja auch in der letzten saison schon paarmal

    #22/5 5 Regional-Verbände = 5 Regional-Ligen = 5 Regional-Meister = 5 Aufsteiger

  • Zitat

    SB Chiemgau gewinnt Derby in Anschöring!
    Irre Schlussphase - dreimal Rot für Kirchanschöring


    In einem Herzschlagfinale in dem sich die Ereignisse grandios überschlugen gelang den Last-Minute-Spezialisten vom SB Chiemgau Traunstein vor 1.800 Zuschauern der perfekte Bayernliga-Einstand und der erträumte Derbysieg gegen den in der Spielklasse erfahreneren Lokalrivalen SV Kirchanschöring. Zum Derbyhelden des SBC wurde Maximilian Probst – der in der 93. Minute eiskalt einschoss. Anschörings neuer Spielertrainer Karayün sah unfassbarer Weise Rot wegen einer Tätlichkeit. Auch zwei weitere Akteure der Gelb-Schwarzen wurden des Feldes verwiesen.


    Quelle: rosenheim24.de

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)