Fußball in Ostwestfalen-Lippe (OWL)

  • https://www.fupa.net/berichte/…gienekonzept-2674552.html


    Der Fußballkreis Bielefeld hat gegen die Vereine TSV Amshausen und TuS Brake ein Sportstrafverfahren eingeleitet. „Unsportliches Verhalten“ lautet der Vorwurf, hinter dem sich ein nicht im DFBnet angemeldetes Freundschaftsspiel am 13. Juli verbirgt. Pikant: Der TSV hatte zu diesem Zeitpunkt noch kein Hygienekonzept vorgelegt. Die Partie, die der von Carsten Johanning trainierte Bezirksligist vor zahlreichen Zuschauern mit 7:1 gewann, wurde nicht von einem offiziellen Schiedsrichter, sondern von TSV-Trainer Meik Tischler geleitet.

  • https://www.fupa.net/berichte/…nach-dringen-2677997.html


    Kreispokal-Halbfinale: Der SV Dringenberg trifft auf den FC Nieheim. Der TuS Vinsebeck bekommt es mit dem FC Peckelsheim-Eissen-Löwen zu tun.


    Vier Mannschaften, zwei Spiele, ein Ziel: Der SV Dringenberg, FC Nieheim, TuS Vinsebeck und FC Peckelsheim-Eissen-Löwen peilen die Finalteilnahme im Kreispokal an. Am Samstag-Nachmittag stehen die ersten Pflichtspiele nach der Corona-Pause im Sportkreis Höxter an. FuPa wirft einen Blick auf die Partien, die mit Liveticker, Video-Höhepunkten und Bilder-Galerie begleitet werden.

  • https://www.fupa.net/berichte/…att-zettelwi-2679219.html


    Einmalig in Bielefeld: QR-Code statt Zettelwirtschaft!


    Die Covid-19-Pandemie verändert unser Leben nachhaltig. Personenbezogene Daten müssen quasi überall angegeben werden. Auch an Sportplätzen ist es mittlerweile zur Pflicht geworden. Der VfL Schildesche nutzt neben der analogen Version mit Zettel und Stift eine besonders kreative digitale Variante.


    Jeden Sonntag das Gleiche. Kaum kommt man am Sportplatz an, werden schon die ersten Hände geschüttelt, Menschen umarmt und der Geruch von Bratwurst und einem alkoholhaltigen Getränk strömt einem entgegen. Ein normaler Spieltag im Leben eines Amateurfußballer oder eines Fans. Doch seit der Covid-19-Pandemie veränderte sich vieles. Freunde per Handschlag zu begrüßen, geht nicht mehr. Einfach so ins Vereinsheim auf ein Getränk? Ohne Mund-Nasenschutz nicht möglich. Niemand darf auf ein Vereinsgelände, ohne seine persönlichen Daten anzugeben. Die Virusgefahr ist immer gegenwärtig. Der VfL Schildesche nutzt moderne Technik, um seinen Mitgliedern die Situation ein wenig zu erleichtern.

  • https://www.fupa.net/berichte/…anruf-raussc-2699176.html


    Mehr als die Hälfte seines Lebens hat Mario Ermisch (61) als Fußballtrainer gearbeitet. 1988 begann seine ereignisreiche Karriere, die ihn bis in die dritthöchste Liga führte. Der ehemalige Defensivspieler von Arminia II (Verbandsliga), Dornberg und Gadderbaum erlebte als Trainer deutlich mehr Höhen als Tiefen. Und seinen emotionalsten Moment. Der Rechtsanwalt lehnt sich in seiner Kanzlei in den Bürosessel zurück und denkt an die Anfänge seiner Karriere. „In Dornberg fing alles an.“ In seinem Heimatort also, denn Ermisch wohnt mit seiner Frau Silke und Tochter Alina im Bielefelder Westen. Zum Dornberger Sportplatz sind es quer übers Feld nur zehn Minuten: „Es war eine gute Zeit, wir waren erfolgreich.“

  • https://www.fupa.net/berichte/…jetzt-in-der-2699649.html


    Mehr als 90 Spiele absolvierte er einst in der 2. Bundesliga, ist vielen sicherlich noch aus seiner Zeit bei Arminia Bielefeld ein Begriff und war zuletzt beim VfB Fichte Bielefeld in der Westfalenliga aktiv: Christian Müller. Der mittlerweile 36-jährige Ex-Profifußballer hat scheinbar aber noch nicht gänzlich mit dem Fußball abgeschlossen. So tauchte Müller plötzlich auf dem Spielbogen des TuS Lockhausen, einem Lemgoer A-Ligisten, auf.

  • https://www.fupa.net/berichte/…eisst-gegner-2727340.html


    In dem Meisterschaftsspiel der Kreisliga B Nord in Minden zwischen TuS Wasserstraße und FC Roj Minden wird mit harten Bandagen gekämpft - bis die Situation eskaliert.


    Das sind diese Nachrichten, die man zweimal lesen muss, um sie zu glauben. Und man könnte trefflich über diese Szenen Witze machen (zum Beispiel: Luis Suarez wohnt jetzt in Minden), wenn sie nicht so traurig wären. Die Schlagzeile lautet: Spieler beißt seinem Gegner in den Hals! Sie haben richtig gelesen: Spieler beißt seinem Gegner in den Hals! Wie verrückt muss man sein? Aber der Reihe nach.

  • https://www.fupa.net/berichte/…ir-sonntag-n-2733490.html


    „Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir Sonntag noch spielen!"


    Die Infektionszahlen steigen, die Spielabsagen häufen sich. Noch sieht die Politik keine Maßnahmen vor, die den Kontaktsport wieder verbieten. Die weitere Entwicklung der Situation wird wohl entscheidend sein. Jugendspiele bereits abgesagt.


    Die Corona-Fallzahlen steigen – bundesweit und auch in der Region. Das merken seit einigen Wochen auch die Amateursportler. Die Spielabsagen häuften sich zuletzt. Nachdem Anfang Oktober ein positiver Corona-Test den Spielbetrieb bei der Spvg. Steinhagen lahmgelegt hatte und wenige Tage später Fußball-Westfalenligist SC Peckeloh wegen eines Verdachtsmoments unfreiwillig spielfrei gewesen war, erwischte es jetzt am vorigen Wochenende den Bezirksligisten Spvg. Versmold. Auch das B-Ligaspiel zwischen dem BV Werther II und dem FC Türksport Steinhagen fiel am Sonntag vorsorglich aus. Der Kreis-Jugendausschuss des Fußballkreises Bielefeld hat jetzt auf die gestiegenen Corona-Infektionszahlen reagiert - und sämtliche Jugendspiele auf Kreisebene von Montag, 19. Oktober, bis einschließlich Sonntag, 25. Oktober, abgesagt. Das gilt sowohl für Meisterschafts- als auch für Freundschaftsspiele.

  • https://www.fupa.net/berichte/…bangen-um-de-2733467.html


    Kreis Herford: Das Bangen um den Spielbetrieb


    Corona-Fälle ziehen in Herford ihre Kreise und haben zu Spielabsagen geführt. Eine Mannschaft befindet sich in Quarantäne. Der Appell des Kreisvorsitzenden fällt entsprechend eindringlich aus.


    „Das Schlimmste, was uns passieren kann, ist, dass wir keinen Fußball mehr spielen dürfen. Dafür haben wir lange gekämpft, jetzt sollten wir mit bestem Wissen und Gewissen dafür sorgen, dass es so bleibt.“ Markus Bierbaum, Vorsitzender des Fußballkreises Herford, nimmt die aktuelle Situation – mit einem positiven Corona-Fall beim FC Herford, einem Verdachtsfall beim TuS Dünne, daraus resultierenden Spielabsetzungen in der Kreisliga A und B sowie der Mannschaft des TuS GW Pödinghausen in häuslicher Quarantäne – zum Anlass für einen eindringlichen Appell. Mehr denn je, so Bierbaum, seien Vereine, Spieler und Zuschauer aufgefordert, sich an die bestehenden Corona-bedingten Abstands- und Hygieneregeln zu halten – sonst drohe dem Spielbetrieb im Amateurfußball der erneute vorzeitige Abpfiff.

  • https://www.fupa.net/berichte/…ist-fc-roj-m-2734146.html


    Nach Beißattacke: Skandal-Kreisligist FC Roj Minden vor Auflösung?


    Der FC Roj Minden startete mit großen Ambitionen in die Mindener Kreisliga B. Der Aufsteiger hatte das Ziel, den Durchmarsch in die Kreisliga A zu schaffen. Doch die Lage hat sich grundlegend verändert: Jetzt muss der Verein erst einmal mit einem neuen Trainer eine neue Mannschaft aufbauen. Der bisherige Coach Qamil Gashi wurde von Salman Hussein abgelöst, der auch im Vorstand tätig ist. Wie und warum es zu dem Trainerwechsel kam? Da stehen Aussagen gegen Aussagen.