FC Bayern München

  • Sind wir hier in einer Kita für schwer erziehbare Kinder? :motzen:
    Dieses kindische Verhalten nervt!

    "Die Majorität der Dummen ist unüberwindbar und für alle Zeiten gesichert. Der Schrecken ihrer Tyrannei ist indessen gemildert durch Mangel an Konsequenz.." (Albert Einstein)

  • OMG jetzt hebt die Blöd den Landsberger in den Himmel und verpasst ihm einen Heiligenschein.


    Toll wie seine kriminelle Vita jetzt rumgedreht wird und er hat so tolle Sachen im Knast erlebt. Ohne Worte!
    Er ist und bleibt vorbestraft, hat jeden Steuerzahler beschissen, da kann er noch so viel rumkoketieren.


    Gut ist ja, dass er sich bald vom Acker macht, der Metzger....oder darf man auch Agraringenieur schreiben?


    Also lieber Wurst-Ull, machs gut und lass Dich von den nachkommenden Vereinsentscheidern nicht stressen. Hast ja weiter einen sehr gut bezahlten Posten in der alten Männerriege, äh Aufsichtsrat des Effzehbäh

  • Falls es am Thema vorbei sein soll - warum interessiert sich ein Giesinger Bauer von einem sinnlosen Scheichverein so sehr für den Übermächtigen Stadtrivalen? Nichteinmal fähig in derselben Liga zu spielen, trotz Scheich Geld.


    Vielleicht muss man zusätzlich noch einen Sponsor in den Namen einbauen. Red Bull passt doch. Die Jahreszahl 1859+1 kann man ja lassen. Stimmt mit dem Bauernverein in der 3. Liga eh nicht.

    Ich verstehe dich nicht, normalerweise müsstest du dich doch schmunzeln zurücklehnen. Der FC Bayern hat doch nun wirklich genug Erfolge die letzten Jahre gehabt und es sieht doch auch nicht so aus als ob das abreißen würde. Da kann man doch auch mal gnädig zu denen sein, denen es nicht so gut geht. Das musst du natürlich für dich selber entscheiden. SG

  • Ich bin doch gnädig. Mich interessiert kein anderer Verein - wer was wie macht, ist mir vollkommen egal.
    Ich bewundere es eher, wie ein Giesinger Bauer sich so sehr um den Stadtrivalen kümmert. Der liest mehr darüber, wie ich.


    Zum Thema Erfolg - ich weiss, dass dies halt das Problem ist, was Bayern hat und deswegen entweder geliebt oder gehasst wird.
    Im Gegenteil zu Werksvereinen bzw, die, welche von einem Millardär oder Scheich gesponsert werden. Da gibt es dann im Zusammenhalt die Verachtung. Da tuen mir zum Teil die langjährigen Fans von Leverkusen leid - aber die haben halt das Werk. Wie es so ist - man sucht sich nicht den Verein raus - der Verein sucht sucht sich die Person. Ich war am Montag beim KSC und dachte mir auch, wie schön es sein könnte in 20 min. am Stadion zu sein - aber nein, für mich muss es eine Fahrt von über 320 km sein, bis ich ein Heimspiel seh - und dann logischerweise diese km wieder zurück.



    Oft denke ich, dass es mal wieder schön wäre, wenn weniger Erfolgsfans kommen würden, wenn die Siege ausbleiben.
    Einmal in der Allianz Arena spielen und wie der Bauernverein damals das Stadion nicht voll bekommen, weil die zu wenig Fans haben.
    Einmal wieder das Gefühl zu haben und unten mitzuspielen.
    Einmal wieder im Stadion zu sein und nur 20 000 Zuschauer.
    Einmal wieder die alte Zeit zu haben.
    Einmal endlich die Erfolgsfans loszuhaben.


    Aber selbst bei den Amateuren ist es ja nun so, dass die Kurve auswärts voll ist - oft hört man im Block "das erste Spiel" - aber wie in Wembley beim Finale der Profis. Da wurde gemeckert, wenn man stand und dann noch der Hinweis, dass man in Ruhe sein erstes Spiel erleben will von einem. Es ist einfach nur traurig, wenn man sieht, wie in München mit den Karten umgegangen wird. Selbst beim Amateure Derby bekommen nichtmal Dauerkarteninhaber eine Karte zugeteilt - bekommen tut man sie am Ende trotzdem. Aber das ganze hin und her ist halt nervig.

  • nur noch mal zu deinem neuen Namen: Es gibt in der Republik so viele Turn und Sportvereine, weil man Fußball nur als eine Sparte hat und nicht das einzige ist im Verein. Deshalb meine Frage, was haben dir diese ganzen Vereine getan? :-) Ach ja, selbst Bayern München kann eigentlich kein FC mehr sein, oder wie passt das mit Basketball zusammen? :denken:

  • nur noch mal zu deinem neuen Namen: Es gibt in der Republik so viele Turn und Sportvereine, weil man Fußball nur als eine Sparte hat und nicht das einzige ist im Verein. Deshalb meine Frage, was haben dir diese ganzen Vereine getan? :-) Ach ja, selbst Bayern München kann eigentlich kein FC mehr sein, oder wie passt das mit Basketball zusammen? :denken:

    Die hatten sogar mal einen Eishockey Verein in Liga Eins. Aber die Granden der Bauern verscherbelten ihn nach Augsburg.

  • Klar gibt es auch andere Sparten bei den Vereinen. Basketball heisst ja bei Bayern zusätzlich Basketball "FC Bayern München Basketball".


    Ich selbst finds genauso schwachsinnig, dass da FC davor steht. Aber seit dem Bau der neuen Halle mit Red Bull interessiert es mich nicht mehr.
    Dazu dann die achso super gedeichselte Namensgebung. Nach Protesten hiess es, dass sie nicht "Red Bull Arena" genannt wird - dafür taucht nun der Name vom Hopp auf. Wie mit vielem - wird alles nur in den Kommerz getrieben. Audio Dome war ja als Sponsor noch ok.


    Mir machen Turn- und Sportvereine nichts aus. Bei dem anderen Münchner Verein ists halt die Rivalität und dazu, dass die von einem Scheich gesponsert werden. Aber auch da wird viel übersehen, wie inzwischen bei Ürdingen. Viele sagten, ach der arme Krefelder FC. Als ich damals in die Runde reinwarf, dass ich es super finde, wie dieser Werksverein unterging, kam nur, dass das alte Kamellen sind. Etwas später meckerten diesselben Leute, weil ein Millardär oder sonstwas (verfolte das nicht), dort einstieg.


    Der alte Username war nur, weil sich hier die ganze Zeit einer falsch verhalten hat und halt der Verein diese Bezeichnung hat.
    generell stossen mir nur Werks-, Scheich- und Millardärvereine auf. Dass der blaue Vereine einen hat ist Zufall.


    Es gibt aber genug, welche komplett gegen Turnvereine sind. Mir gedenkt mal ein Spiel im Olympiastadion. Bitterkalt an einem Sonntag Abend. Da war wie immer nicht viel los im Stadion. Zu Beginn der zweiten Halbzeit sammelte man sich (beide Fanlager) und hiesste ein grosses Plakat gegen diese Vereine. Aber auch das waren noch andere Zeiten - ich fands damals besser als heute, wo einfach zuviel Marketing durchgezogen wird.

  • Meine Verbindung mit Bayern München waren erst erschreckend und dann aber versöhnlich. Als die Fans unsere schönen Zusatztribünen einfach zerstört haben, aber die Führung des FC B. sofort für den schaden aufgekommen waren. :-) Also alles gut und International bin ich immer für die Münchner.

  • Kenne es "ohne zu überlegen" einfach nur von einem Spiel - war im Pokal.
    Da ist aber der Heimverein selber Schuld. Dieser wollte wieder nur aus Geldgier die Zusatztribüne als Sitzplatz haben.
    Hiess sofort von unserer Kurve, dass wir das nicht wollen und lieber Stehplätze.
    Aber gegen Geldgeier kommt man halt nicht an. Somit wurde an dieser Zusatztribüne die Sitzschalen abmontiert und vorne an die Seite gelegt - ohne Schaden zu hinterlassen. Die Presse stellte es nur anders da. Gibt ja leider die Pressefreiheit - ohne Verpflichtung zur Wahrheit.


    Oder welches Spiel wird gemeint?


    Dass die Hermann Gerland Kampfbahn zweimal rot weiss gestrichen wurde (einmal sogar während des Spiels mit Spraydosen), ist auch noch in meinem Gedächtnis vorhanden (mein Profild ist ja von diesem Spiel). Dabei handelt es sich aber nicht um Zusatztribünen. Da kam dann halt der FC Bayern und beglich die Verschönerung - zumindest beim ersten Mal. Beim letzten Derby weiss ich nicht, wies ausging. Da war es ja aber nicht viel - war nur unter einer kleineren Blockfahne angefertigt.


    Ein anderes war mal bei nem Spiel der Amateure, wo durch Pyrotechnik Werbebanden in Leidenschaft gezogen wurden.
    Hier sammelten wir aber Geld und gaben es dem Heimverein.
    Dieser meinte, dass sie froh über das Eintrittsgeld waren und es reparieren. Nur für die Materialkosten sollen wir aufkommen.


    Ist ja nicht so, dass man sich nicht mit uns unterhalten kann und wir keine Lösung suchen (denke aber, dass dies in allen Fanseiten so ist - hoffe ich zumindest).

  • Das war im Pokal Spiel, aber das es aus Geldgeilheit passiert ist natürlich schon sehr absurd. Du willst also so einen Vandalismus gut heißen. Für mich waren das Chaoten, die fremdes Eigentum zerstört haben. Das ist also eine Straftat. Aber egal, die Chefs haben es ja wieder gut gemacht, was die Chaoten zerstört haben.
    Also das das fachmännisch abmontiert wurde sah für mich anders aus. Ich war vor Ort und habe den Schaden gesehen.

  • Warum wurde dann trotz ausdrücklichen Wunsch der Kurve dann keine Stehplatztribüne aufgebaut?
    Mir ist es nicht zu Ohren gekommen, dass etwas zerstört wurde. Von unserer Seite aus gab es Bilder, welche extra deswegen aufgenommen wurden, wo man sieht, dass die Sitze unten am Eck gesammelt wurden.


    Wenn was kaputt geht, weil andere sich auf die Sitze stellten, dann ist dies bei einer mobilen Tribüne schon klar.
    Da sag ich nachwievor. Wäre man auf den Wunsch einer Stehtribüne (wo auch der Eintrittspreis günstiger ist) eingegangen, wäre es anders gewesen. Deswegen meine Vermutung, dass es wegen den teueren Tickets nur rein aus "Geldgier" ablief.

  • Also mir ist nicht bekannt das man die Zuschauer fragt wie sie gerne das Stadion hätten. Das entscheiden doch die Vereine. Zuschauer kommen dann und nehmen es wie es ist. Wenn sie Sitzplätze kaufen, wollen sie Sitzen. Man kann auch stehen wo Sitze sind und muss sie nicht zertrampeln. Egal es wurde alles ausgeglichen und ihr habt glücklich gewonnen, also ist doch alles i.O.

  • Man ist gezwungen Sitzplätze zu kaufen (welche logischerweise teuerer sind), wenn es keinen Gästestehblock gibt. Dass man nicht gefragt wird, ist auch klar - nur muss man sich dann nicht über das Ergebnis wundern, wenn was zu Bruch geht.


    Dass beim singen und supporten die Sitze in Leidenschaft gezogen werden ist genauso klar. Vor allem bei ner mobilen Tribüne, welche dafür nicht ausgelegt ist.

  • Hab eben mal nachgeschaut, welches Pokalspiel das war (wusste nicht mehr).
    Jedenfalls fiel mir auf, dass komischerweise die andere mobile Tribüne (genau da, wo die Bayern fans nicht untergebracht waren) keine Sitzplätze hatte. Trotz, dass diese genau diesselbe war. Warum machte der Verein es dann nicht andersherum, wo man wusste, dass dort kein Support ist?