ehemals FC Sachsen Leipzig

  • is 3000 euro in der regionalliga viel ?


    und wie machen des die spieler wenn sie nebenher noch arbeiten gehn mit den trainingszeiten ? 8|

    Einmal editiert, zuletzt von Darcan ()

  • Regionalligist FC Sachsen verlor am Samstag den Test gegen FC Erzgebirge Aue mit 0:2. Vor knapp 600 Zuschauern im Alfred-Kunze-Sportpark trafen Fatih Yigituasagi (36.) und Pierre le Beau (48.) für die Veilchen.

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Zitat

    Original von Manfred
    Interessant ist auch, dass nach der Entstehung des FC Sachsen Lepizig eine Mannschaft als Chemie Böhlen in unteren Ligen weiterspielte.


    Was heißt spielte? Die spielen immer noch... in der Bezirksklasse Leipzig :zwinkern:

    Ludovicus Porcus

    2 Mal editiert, zuletzt von Vexillum ()

  • VfB Fortuna Chemnitz - FC Sachsen Leipzig 0:2 (0:1)


    Tore:
    0:1 Christian Haufe (32. Minute)
    0:2 Patrick Petzold (78. Minute)

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Zitat

    Original von Dionysus
    VfB Fortuna Chemnitz - FC Sachsen Leipzig 0:2 (0:1)


    Tore:
    0:1 Christian Haufe (32. Minute)
    0:2 Patrick Petzold (78. Minute)


    Naja war ja auch nett dolle. :paranoid:
    Gutes Ergebniss für den VfB.

  • Zitat

    Original von Bigone
    Naja war ja auch nett dolle. :paranoid:
    Gutes Ergebniss für den VfB.


    Fortuna hat letzte Woche schon überrascht beim 2:2 gegen Oberligist FSV Zwickau.

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Beim letzten Test gegen den Bezirksligisten Rotation Leipzig entging der FC Sachsen beim 1:0-Sieg nur knapp einer Blamage. Das Siegtor für die Grün-Weißen erzielte Lee Gandaa erst in der 89. Minute, Garbuschewski scheiterte zusätzlich in der 14. Minute mit einem Foulelfmeter an Torwart Klose.


    Die letzten Testspiele:



    SG Rotation Leipzig - FC Sachsen Leipzig 0:1 (0:0)
    Tor:
    0:1 Lee Gandaa (89.)



    FC Sachsen Leipzig - VfB Sangerhausen 3:3 (0:1)
    Tore:
    0:1 D. Trautmann (15.)
    1:1 Polten (47.)
    2:1 Baum (57.)
    2:2 D. Trautmann (61.)
    2:3 D. Trautmann (67.)
    3:3 Moses (71.)



    VfK Blau-Weiß Leipzig - FC Sachsen Leipzig 1:2 (0:2)
    Tore:
    0:1 Lee Gandaa (8.)
    0:2 Lee Gandaa (17.)
    1:2 Fricke (71.)

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • FC Grün-Weiß Piesteritz - FC Sachsen Leipzig 1:7 (1:3)


    Torfolge:
    0:1 (17. Minute) Garbuschewski
    1:1 (20. Minute/Foulelfmeter) Stefke
    1:2 (28. Minute) T. Breitkopf
    1:3 (31. Minute) Lee Gandaa
    1:4 (64. Minute) T. Breitkopf
    1:5 (68. Minute) Baum
    1:6 (70. Minute) Haufe
    1:7 (74. Minute) Hönemann


    FSV Optik Rathenow - FC Sachsen Leipzig 1:1 (1:1)


    Tore:
    0:1 Grossert (33.)
    1:1 Avicioglu (40./FE)

    _______________________________________________________________
    Comeback Tour
    2010/11 Oberliga BW --> 2011/12 Regionalliga --> 2015/16 3. Liga

  • Zitat


    FC Sachsen im Test gegen Tennis Borussia


    Nur noch 15 Tage bis zum Regionalliga-Start in Halle. Und so langsam steht die Stamm-Elf des FC Sachsen. "Viele Wechsel wird es diesmal nicht mehr geben", kündigt Trainer Dirk Heyne (50) vorm Test heute (14 Uhr, Kunze-Park) gegen Nord-Oberligist TB Berlin an. "Auch wenn schon noch ein paar Fragen offen sind." Das größte Problem - die Innenverteidigung. Ante Balic (zuletzt Bayreuth) wird deshalb noch mal auf Herz und Nieren getestet. Zusätzliche Probleme: Virag, Rogoli, Polten, Moses und Petzold sind mehr oder weniger angeschlagen. Doch wie sieht Heynes Wunsch-Elf nun aus? ...


    Quelle und ganzer Beitrag: Sachsen Leipzig

    _______________________________________________________________
    Comeback Tour
    2010/11 Oberliga BW --> 2011/12 Regionalliga --> 2015/16 3. Liga

  • Der FC Sachsen Leipzig hat das Testspiel gegen Nord-Oberligist Tennis Borussia Berlin vor 400 Zuschauern im Alfred-Kunze-Sportpark mit 1:0 (0:0) gewonnen. Der eingewechselte Rogoli sorgte für das goldene Tor, als er einen an ihm verschuldeten Foulelfmeter zum Siegtreffer verwandelte (62.).

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • 12.09.2008 19:00

    FC Sachsen Leipzig - VfL Wolfsburg II


    Flutlicht-Premiere für den FC Sachsen in der neuen Regionalliga: Heute kickt der FC Sachsen im Zentralstadion gegen den VfL Wolfsburg II um den ersten Saisonsieg. "Die Wölfe sind stark. Aber wir sind stärker", so FCS-Trainer Dirk Heyne (50) selbstbewusst.


    Vorbericht unter: FC Sachsen Leipzig

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • FC Sachsen Leipzig - VfL Wolfsburg II 1:0 (0:0)


    Tor: 1:0 Kai Hempel (68.)
    Zuschauer: 3.601


    Gelb-Rot: Philipp Kreuels (57., Wolfsburg)




    Sauber, der FC Sachsen hat die Führung mit etwas Glück über die Zeit gerettet. :jo: :rauf:

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)


  • Wirkich sehr schön, freut mich..! :jo:

  • Zitat

    Original von Silesiosaurus


    Ich halte diese Aussage für unfehlbar!
    :papst:


    Immerhin gibt es vielleicht den positiven Begleiteffekt, dass beim FC Sachsen die Selbstbezeichnung Chemie zurückgeht. Vielleicht schüttelt Leipzig damit mal den Lokomotive/Chemie-Wahnsinn ab. Mir wäre ein VfB Sachsen am liebsten gewesen, aber ein FC Sachsen, der dieses ganze Drama der DDR-verhafteten-Lok-Chemie-Scheiße abwirft ist schon mal der halbe Weg.



    in dem punkt sind sich fc sachsen und 1. fc lok wohl einig: eine fusion will keiner. solche gedankenspiele kann nur ein aussenstehender haben


    kein mensch würde sich ein kunstprodukt vfb sachsen antun !


    wieso ist die rivalität von chemie und lok wahnsinn ? das normalste der welt ist es, dass eine stadt geteilt ist.

  • Zitat

    Original von matoul
    ...kein mensch würde sich ein kunstprodukt vfb sachsen antun !


    WETTEN ?


    Das Projekt Hoffenheim ist doch das beste Beispiel.


    Angeblich von allen gehasst, aber jetzt vor ausverkauftem Haus in Mannheim.


    Wir leben in einer modernen Eventgesellschaft und Erfolg zieht an.


    Gäbs den "VfB Sachsen" jetzt schon seit 10 Jahren, würden die Kinder von heute schon gar nichts anderes mehr kennen, und die komischen "Alten Leute" für verrückt halten, die immer noch von seltsamen Namen wie Lokomotive oder Chemie reden. Genau wie die Kinder von morgen Hoffenheim nur noch als Bundesligisten kennen lernen und das "cool" finden werden.


    Klar, sollte der "VfB Sachsen" nicht erfolgreich spielen oder wieder pleite machen, dann gäbe es ihn wohl auch nicht lange, aber mit Erfolg - GANZ SICHER!

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Zitat


    Der 1.FC Magdeburg ist mit einem Sieg beim FC Sachsen in der Tabelle auf Rang vier geklettert. Die Leipziger stecken nach dem 0:1 dagegen tief in der Torflaute - die Leipziger warten mittlerweile bereits 483 Minuten auf den vierten Saisontreffer.


    Magdeburg reichte in der Partie gegen die vom Ex-Magdeburger Coach Heyne trainierten Leipziger eine kurze Druckphase in der ersten Hälfte zum Tor des Abends. Beim Aufeinandertreffen vieler Bekannter machte der Ex-Leipziger Wejsfelt aus Nahdistanz das 0:1 (30.). Der FCM hätte kurz nach der Pause erhöhen können, traf aber das Tor nicht. Leipzig fand in der umkämpften Partie erst spät ins Spiel, agierte in der Offensive aber insgesamt zu ideenlos. Chancen zum Ausgleich gab es dennoch, aber die wurden kläglich vergeben ...


    Quelle: MDR ; Kompletter Artikel

  • Fr 19.12.08 19:00


    Sachsen Leipzig - Hallescher FC


    Sachsen empfängt die Unschlagbaren


    Schwierige Aufgabe für den FC Sachsen: Die im Tabellenkeller steckende Heyne-Elf hat zum Rückrundenauftakt am Freitag den Halleschen FC zu Gast. Und der ist in dieser Saison ungeschlagen. Sachsen-Trainer Dirk Heyne: "Die Punkte bleiben bei uns. Wir wollen uns mit einem Sieg selbst das schönste Weihnachtsgeschenk machen." Angesichts der grandiosen Auswärtsbilanz der Hallenser wird dieses Unterfangen aber äußerst kompliziert. Mit 23 Punkten aus neun Spielen ist der HFC das beste Auswärtsteam der Liga.




    3 Minuten gespielt und Halle führt schon, allerdings durch einen Elfmeter.


    Der HFC will wohl seine Wahnsinnsauswärtsserie weiter fortführen...

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

    Einmal editiert, zuletzt von Dionysus ()

  • Der HFC führt seit der 2. Minute durch einen verwandelten Foulelfmeter von Kanitz. Dem Ganzen ging eine recht undurchsichtige Aktion mit HFC-Stürmer Neubert voraus. Der FC Sachsen danach besser im Spiel, aber ohne die letzte Konsequenz.


    Nach etwa einer halben Stunde taucht in der HFC-Kurve eine Fahne des FCS auf, daraufhin gibt es Prügeleien im HFC-Fanblock. Kurz darauf sind die Hormone wieder unter Kontrolle...


    Halbzeit 0:1!

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)