Landesliga Württemberg Staffel 2

  • In der Landesliga Staffel 2 wird der SC Geislingen als Top-Favorit für die Meisterschaft genannt. Die Konkurrenz dürfte wohl am ehesten aus Waldstetten und aus Bonlanden kommen. In Oberensingen ist man etwas bescheidener und strebt eher einen guten Mittelfeldplatz an, was nach dem Abgang von Torjäger Fatih Özkahraman wohl auch realistischer ist als Platz 1 oder 2. Und einen persönlichen Geheimfavoriten habe ich auch. Der heißt TSV Weilimdorf.

    Amateurfußball ist nicht nur ein wichtiger, sondern sogar ein unverzichtbarer Bestandteil in unserer lokalen bzw. regionalen Kultur-Landschaft.

    Einmal editiert, zuletzt von Bredi ()

  • In der Landesliga Staffel 2 wird der SC Geislingen als Top-Favorit für die Meisterschaft genannt. Die Konkurrenz dürfte wohl am ehesten aus Waldstetten und aus Bonlöanden kommen. In Oberensingen ist man etwas bescheidener und strebt eher einen guten Mittelfeldplatz an, was nach dem Abgang von Torjäger Fatih Özkahraman wohl auch realistischer ist als Platz 1 oder 2. Und einen persönlichen Geheimfavoriten habe ich auch. Der heißt TSV Weilimdorf.

    In Kombination mit dem Rems-Zeitung-Link hier dann noch die Einzelauflistung

    Genannt werden

    14 x SC Geislingen

    6 x SV Bonlanden

    4 x TSGV Waldstetten

    2 x TSV Oberensingen

    1 x SV Ebersbach/Fils

    "In einer Krisensituation wird ein Kluger nach Lösungen und ein Dummer nach einem Schuldigen suchen"

    (Ludovicus Porcus)

  • Keine große Überraschung, was die Meistertipps angeht. ;)


    War gerade nur etwas überrascht, als ich Torjäger Carmine Pescione bei der RZ als Abgang von Weilimdorf gelistet gesehen habe, aber nicht als Zugang bei Calcio. Wenn das so ist relativiert sich mein Geheimtipp etwas. Muss aber erst rausfinden ob das stimmt.


    Update: Carmine Pescione ist tatsächlich nicht mehr in Weilimdorf.

    Amateurfußball ist nicht nur ein wichtiger, sondern sogar ein unverzichtbarer Bestandteil in unserer lokalen bzw. regionalen Kultur-Landschaft.

    Einmal editiert, zuletzt von Bredi ()

  • TSGV Waldstetten - TSV Köngen 1:3


    Das sieht man wieder mal was für eine Aussagekraft die Vorbereitungsspiele haben. Waldstetten hatte sehr beachtliche Ergebnisse gegen klassenhöhere Mannschaften wie Normannia (VL, 4:1 gewonnen) und Dorfmerkingen (OL, 0:0).

    Köngen hingegen kassierte eine Pleite nach der Anderen. Man verlor mit 0:15 gegen Freiberg (OL) und auch im WfV-Pokal kassierte man gegen Geislingen eine 0:8 Klatsche.

  • TSGV Waldstetten - TSV Köngen 1:3


    Das sieht man wieder mal was für eine Aussagekraft die Vorbereitungsspiele haben. Waldstetten hatte sehr beachtliche Ergebnisse gegen klassenhöhere Mannschaften wie Normannia (VL, 4:1 gewonnen) und Dorfmerkingen (OL, 0:0).

    Köngen hingegen kassierte eine Pleite nach der Anderen. Man verlor mit 0:15 gegen Freiberg (OL) und auch im WfV-Pokal kassierte man gegen Geislingen eine 0:8 Klatsche.

    Ja, es scheint wirklich so zu sein, dass sich die vor der Saison hochgehandelten Teams zum Teil richtig schwer tun. Waldstetten hat auch in Echterdingen verloren (wobei der TVE stärker ist als im Vorjahr) und mit einer Derbyniederlage des SV Bonlanden gegen den TSV Deizisau hätte ich auch niemals gerechnet. Und das Duell des FV Sontheim gegen den SC Stammheim (das sind zwei Teams für die es nur um den Klassenerhalt geht) war vom Niveau her auf Augenhöhe mit dem Pokalspiel zwischen Oberensingen und Waldstetten. Gerade die Sontheimer haben mir bei der unglücklichen 0:1- Niederlage gegen den SC Stammheim in spielerischer Hinsicht sehr gut gefallen. Die werden noch für manche Überraschung sorgen, wenn sie sich in der Chancenauswertung steigern.

    Amateurfußball ist nicht nur ein wichtiger, sondern sogar ein unverzichtbarer Bestandteil in unserer lokalen bzw. regionalen Kultur-Landschaft.

  • Das wäre bitter für die SSG Ulm


    Fußball Landesliga Württemberg: Gögglinger Trainer Pfisterer untröstlich: Übernehme die volle Verantwortung
    Bitterer Tag für den Fußball-Landesligisten SSG Ulm 99. Nach einem Wechselfehler droht der 1:0-Sieg gegen den SC Geislingen am Grünen Tisch zu einer Niederlage…
    www.swp.de

    Amateurfußball ist nicht nur ein wichtiger, sondern sogar ein unverzichtbarer Bestandteil in unserer lokalen bzw. regionalen Kultur-Landschaft.

  • Schock beim TSGV Waldstetten. Bei Statik-Überprüfungen wurde festgestellt, dass die Überdachung der dortigen Stehtribüne einsturzgefährdet ist und gesperrt werden musste. Somit standen die etwa 100 Zuschauer, die sich am Sonntag die Partie gegen Plattenhardt angeschaut haben, sprichwörtlich im Regen.

    Amateurfußball ist nicht nur ein wichtiger, sondern sogar ein unverzichtbarer Bestandteil in unserer lokalen bzw. regionalen Kultur-Landschaft.

  • Eine Meldung vom TSV-Neu-Ulm. Ich wünsche Bülent Haki gute Besserung.


    +++ Bülent Haki tritt zurück +++
    Vor der Trainingseinheit am gestrigen Dienstagabend teilte unser Trainer Bülent Haki der Mannschaft sowie der Abteilungsleitung seinen Rückzug mit.
    Haki sieht aufgrund gesundheitlicher Probleme diesen Schritt als unumgänglich. Diese überraschende Nachricht musste erst einmal verdaut werden, da Bülent uns in seiner Zeit in Neu-Ulm sehr ans Herz gewachsen ist. Die Einheiten diese Woche wird unser Co-Trainer Cem Staiger interimsweise übernehmen. Die Abteilungsleitung schaut sich nun auch extern nach einem Nachfolger um.
    Wir wünschen Bülent für die Zukunft nur das Beste & würden uns freuen, wenn wir ihn das ein oder andere Mal bei einem Heimspiel als Zuschauer begrüßen dürfen.
    Mach’s gut, Bülent!

    Amateurfußball ist nicht nur ein wichtiger, sondern sogar ein unverzichtbarer Bestandteil in unserer lokalen bzw. regionalen Kultur-Landschaft.

  • Der aktuelle Tabellenstand der Staffel 2, wobei ich im Bezug auf den Abstieg erwähnt werden muss, dass der 12. Platz u.U. in das Entscheidungsspiel gegen den Bezirksligavertreter muss und Platz 13 ein Direktabstieg werden kann. Dies tritt ein, wenn mehr als 1 Absteiger aus der Verbandsliga in die Landesliga einrückt.


    LL2.jpg

    "In einer Krisensituation wird ein Kluger nach Lösungen und ein Dummer nach einem Schuldigen suchen"

    (Ludovicus Porcus)

  • Gott sei Dank darf man Hoffnung haben, dass Platz 13 der Relegationsplatz sein wird, denn aktuell bereitet da in der VL lediglich der 1. FC Heiningen Sorgen, während die Ostwürttemberg-Vertreter aus Essingen, Hofherrnweiler und Gmünd sowie Türkspor NU und Calcio LE momentan auf Nichtabstiegskurs sind. 6 Direktabsteiger sind ja auch schon extrem viel (aus meiner sicht zu viel) und es wäre aus meiner Sicht besser, die Staffelgröße über mehrere Spielzeiten verteilt zu reduzieren.

    Amateurfußball ist nicht nur ein wichtiger, sondern sogar ein unverzichtbarer Bestandteil in unserer lokalen bzw. regionalen Kultur-Landschaft.

  • Wenn ich es richtig sehe und die Sollzahl mit Gewalt durchgeboxt werden soll, dann darf es aus der Verbandsliga überhaupt keine Absteiger in die Staffel geben. Sobald einer - im Moment Heiningen - dazu kommt, gibt es einen Extra-Absteiger. Sonst geht der Plan nicht auf (außer man spekuliert auf den Aufstieg des Zweiten)

    "In einer Krisensituation wird ein Kluger nach Lösungen und ein Dummer nach einem Schuldigen suchen"

    (Ludovicus Porcus)

  • Waldstetten mit 4:2-Sieg über Ebersbach/Fils


    TSGV Waldstetten: 4:2 gegen SV Ebersbach
    Ein hartes Stück Arbeit ist der 4:2 (3:1)-Erfolg des Fußball-Landesligisten TSGV Waldstetten gegen den SV Ebersbach/Fils gewesen٬ was aber den Verantwortlichen…
    remszeitung.de

    "In einer Krisensituation wird ein Kluger nach Lösungen und ein Dummer nach einem Schuldigen suchen"

    (Ludovicus Porcus)

  • Ligafavorit Geislingen läßt zuhause einen Punkt liegen

    Fußball-Landesliga: Ausrufezeichen beim heimstärksten Team: der FV Sontheim überrascht beim SC Geislingen
    Das ist Gesprächsstoff für die ganze Liga: Der vom Abstieg bedrohte FV Sontheim holte beim Meisterschafts-Mitfavoriten SC Geislingen ein 1:1. Dabei konterte…
    www.hz.de

    "In einer Krisensituation wird ein Kluger nach Lösungen und ein Dummer nach einem Schuldigen suchen"

    (Ludovicus Porcus)

  • Wenn ich es richtig sehe und die Sollzahl mit Gewalt durchgeboxt werden soll, dann darf es aus der Verbandsliga überhaupt keine Absteiger in die Staffel geben. Sobald einer - im Moment Heiningen - dazu kommt, gibt es einen Extra-Absteiger. Sonst geht der Plan nicht auf (außer man spekuliert auf den Aufstieg des Zweiten)

    Ich hab mir das mal in der Spielordnung angeordnet. In der Tat gibt es dort eine (mir zuvor nicht bekannte) Sonderregelung für Ligen mit mehr als 18 Mannschaften, die eine Verteilung des verschärften Abstiegs auf zwei Jahre vorsieht. Insofern hast Du Recht mit dem, dass es eigentlich gar keinen Absteiger aus der VL geben dürfte, um sofort die Rückkehr zur Sollzahl von 16 Mannschaften zu erreichen. Platz 13 wird allerdings erst zum Direktabstiegsplatz, wenn aus der VL drei Mannschaften in die Staffel 2 runter kommen. Damit muss man Gott sei Dank nicht rechnen.


    Hier der Wortlaut des § 42 Nr. 6 der Spielordnung


    "Wird eine Staffel größer als die Normalzahl, so muss in den folgenden Spieljahren durch einen verschärften Abstieg aus dieser Staffel die Normalzahl
    erreicht werden. Dies erfolgt durch das Ausweisen von zusätzlichen Absteigern entsprechend der Differenz zwischen Staffelstärke und Normalzahl in
    den folgenden Spieljahren. Wird eine Staffel, die mit mindestens der Normalzahl spielt, in ihrer Stärke durch drei Absteiger erhöht, so wird sie bereits zum Ende des laufenden Spieljahres durch einen zusätzlichen Absteiger reduziert. Jede weitere Erhöhung darüber hinaus führt zu einer Reduzierung durch weitere zusätzliche Absteiger. Dies gilt nicht in den Kreisligen, in denen die Staffelgrößen durch eine Neueinteilung gemäß Nr. 2 letzter Satz korrigiert werden können. Die Platzierung des Vereins, der gem. § 42 Nr. 5 der Spielordnung ein Relegationsspiel austragen muss, verschiebt sich jeweils entsprechend.


    In den Spieljahren 2020/21 und 2021/22 gilt davon abweichend:

    Bei Staffeln mit mehr als 18 Vereinen erfolgt der verschärfte Abstieg über einen Zeitraum von zwei Spieljahren entsprechend des durch den Verbandsspielausschuss – auf Bezirksebene im Einvernehmen mit dem jeweiligen Bezirksvorstand – festgelegten Spielsystems."

    Amateurfußball ist nicht nur ein wichtiger, sondern sogar ein unverzichtbarer Bestandteil in unserer lokalen bzw. regionalen Kultur-Landschaft.

    2 Mal editiert, zuletzt von Bredi ()

  • Danke Dir fürs nachschlagen, ich hatte es nicht entdeckt gehabt.

    "In einer Krisensituation wird ein Kluger nach Lösungen und ein Dummer nach einem Schuldigen suchen"

    (Ludovicus Porcus)

  • SV Waldhausen gegen SC Stammheim und TV Echterdingen gegen TSV Deizsiau sind abgesagt worden.

    "In einer Krisensituation wird ein Kluger nach Lösungen und ein Dummer nach einem Schuldigen suchen"

    (Ludovicus Porcus)