• Weltcup in Sotschi:


    Damen, Einsitzer:


    Berreiter mit ihrem dritten Weltcup-Sieg. Die Halbzeit-Führende Ekaterina Katnikowa (Russland) wurde am Ende 6. Eitberger noch von 11 auf 5 vor. Taubitz mit der zweibesten Zeit im zweiten Lauf noch von 19 auf 9 gefahren.


    1. Anna Berreiter (Berchtesgaden)

    2. Kendija Aparjode (Lettland)

    3. Victoria Demchenko (Russland)


    5. Dajana Eitberger (Ilmenau)

    8. Natalie Geisenberger (Miesbach)

    9. Julia Taubitz (Oberwiesenthal)


    Doppelsitzer:


    1. Sics/Sics (Lettland/Lettland)

    2. Bogdanow/Prochorow (Russland/Russland)

    3. Wendl/Arlt (Berchtesgaden/Königssee)

    4. Eggert/Benecken (Ilsenburg/Suhl)


    6. Geueke/Gamm (Winterberg/Winterberg)

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Weltcup in Sotschi:


    Damen, Einsitzer:


    Erster Doppelsieg der Damen in dieser Saison. Taubitz übernimmt die Führung im Gesamtweltcup von Berreiter.


    1. Julia Taubitz (Oberwiesenthal)

    2. Natalie Geisenberger (Miesbach)

    3. Kendija Aparjode (Lettland)

    4. Anna Berreiter (Berchtesgaden)


    9. Dajana Eitberger (Ilmenau)

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Weltcup in Altenberg:


    Doppelsitzer:


    Zum Sieg fehlen nach Halbzeit-Führung am Ende drei Tausendstel.


    1. Steu/Koller (Österreich/Österreich)

    2. Eggert/Benecken (Ilsenburg/Suhl)

    3. Bots/Plume (Lettland/Lettland)

    4. Wendl/Arlt (Berchtesgaden/Königssee)


    14. Geueke/Gamm (Winterberg/Winterberg)

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Weltcup in Altenberg:


    Herren, Einsitzer:


    Langenhan mit seinem ersten Weltcup-Sieg - zeitgleich mit Kindl! Langenhan lag dabei nach dem ersten Lauf noch auf Platz 6. Loch als Vierter hatte nur einen Rückstand von 0,086 Sekunden.


    1. Max Langenhan (Friedrichroda)

    1. Wolfgang Kindl (Österreich)

    3. Johannes Ludwig (Oberhof)

    4. Felix Loch (Berchtesgaden)


    10. Chris Eissler (Suhl)

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Weltcup in Innsbruck-Igls:


    Herren, Einsitzer:


    Bahnrekord und Sieg - für Ludwig.


    1. Johannes Ludwig (Oberhof)

    2. Wolfgang Kindl (Österreich)

    3. Dominik Fischnaller (Italien)


    12. Chris Eißler (Suhl)

    27. Moritz Bollmann (Sonneberg)


    Doppelsitzer:


    Nach dem ersten Lauf lagen Sics/Sics 0,001 Sekunden vorne. Wendl/Arlt von 7 auf 4, am Ende 50 Hundertstelsekunden auf das Podium. Eggert/Benecken mit der drittschnellsten Laufzeit im zweiten Lauf von 18 auf 13. Im ersten Lauf nach dem Start mehrere Banden getroffen.


    1. Steu/Koller (Österreich/Österreich)

    2. Sics/Sics (Lettland/Lettland)

    3. Rieder/Kainzwaldner (Italien/Italien)

    4. Wendl/Arlt (Berchtesgaden/Königssee)


    12. Geueke/Gamm (Winterberg/Winterberg)

    13. Eggert/Benecken (Ilsenburg/Suhl)

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Weltcup in Innsbruck-Igls:


    Damen, Einsitzer:


    Taubitz mit Bahnrekord (39,701 Sekunden) im zweiten Durchgang noch zum Sieg. Geisenberger von 4 auf 3 und Berreiter von 6 auf 4.


    1. Julia Taubitz (Oberwiesenthal)

    2. Madeleine Egle (Österreich)

    3. Natalie Geisenberger (Miesbach)

    4. Anna Berreiter (Berchtesgaden)

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Weltcup in Winterberg:


    Herren, Einsitzer:


    Ludwig im zweiten Lauf von 3. auf 1. und dem vierten Sieg in dieser Saison. Ludwig führt auch weiter im Gesamtweltcup. Dominik Fischnaller (Italien) rutschte im zweiten Lauf von Rang zwei auf sieben ab.


    1. Johannes Ludwig (Oberhof)

    2. Nico Gleirscher (Österreich)

    3. Wolfgang Kindl (Österreich)


    6. Felix Loch (Berchtesgaden)

    10. Max Langenhan (Friedrichroda)

    12. Chris Eißler (Suhl)


    Doppelsitzer:


    Wendl/Arlt mit dem ersten Sieg in dieser Saison.


    1. Tobias Wendl/Tobias Arlt (Berchtesgaden/Königssee)

    2. Thomas Steu/Lorenz Koller (Österreich)

    3. Yannick Müller/Armin Frauscher (Österreich)


    11. Robin Geueke/David Gamm (Winterberg/Winterberg)

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Weltcup in Winterberg:


    Damen, Einsitzer:


    Taubitz im zweiten Lauf von Platz 4. auf 1. und dem vierten Sieg in dieser Saison. Egle im Finale von 17. auf 3. und Berreiter von 14. auf 4.


    1. Julia Taubitz (Oberwiesenthal)

    2. Natalie Geisenberger (Miesbach)

    3. Madeleine Egle (Österreich)

    4. Anna Berreiter (Berchtesgaden)

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Weltcup in Sigulda:


    Herren, Einsitzer:


    Loch meldet sich mit einem Platz auf dem Podium zurück. Nach Yanqing und Sotschi der dritte zweite Platz in diesem Winter. Ludwig im ersten Lauf mit einem großen Fehler in der Kurvenkombination 6/7, im zweiten Lauf dann mit einigen im unteren Bereich der Bahn.


    1. Kristers Aparjods (Lettland)

    2. Felix Loch (Berchtesgaden)

    3. Dominik Fischnaller (Italien)


    7. Max Langenhan (Friedrichroda)

    13. Johannes Ludwig (Oberhof)

    15. Sebastian Bley (Suhl)

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Weltcup in Sigulda:


    Doppelsitzer:


    Eggert/Benecken gewinnen mit einem Vorsprung von 37 Hundertstelsekunden.


    1. Eggert/Benecken (Ilsenburg/Suhl)

    2. Sics/Sics (Lettland/Lettland)

    3. Wendl/Arlt (Berchtesgaden/Königssee)


    17. Geueke/Gamm (Winterberg/Winterberg)

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Weltcup in Sigulda:


    Damen, Einsitzer:


    Egle in beiden Läufen mit Startrekord. Geisenberger im zweiten Lauf noch von 7. auf 4.


    1. Madeleine Egle (Österreich)

    2. Julia Taubitz (Oberwiesenthal)

    3. Tatiana Ivanova (Russland)

    4. Natalie Geisenberger (Miesbach)


    10. Anna Berreiter (Berchtesgaden)

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Weltcup in Oberhof:


    Herren, Einsitzer:


    Rodel-Festspiele in Oberhof. Ludwig mit Bahnrekord in beiden Läufen und dem Sieg im Gesamtweltcup.


    1. Johannes Ludwig (Oberhof)

    2. Max Langenhan (Friedrichroda)

    3. Felix Loch (Berchtesgaden)


    10. Chris Eißler (Suhl)

    13. David Nößler (Schmalkalden)


    Doppelsitzer:


    Im Gesamtweltcup liegen Eggert/Benecken vor dem Finale noch 37 Punkte hinter Andris Sics/Juris Sics (Lettland/Lettland).


    1. Toni Eggert/Sascha Benecken (Ilsenburg/Suhl)

    2. Tobias Wendl/Tobias Arlt (Berchtesgaden/Königssee)

    3. Emanuel Rieder/Simon Kainzwaldner (Italien/Italien)


    10. Hannes Orlamünder/Paul Gubitz (Zella-Mehlis/Zella-Mehlis)

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Weltcup in Oberhof:


    Damen, Einsitzer:


    Taubitz in Oberhof erstmals auf dem Podium. Im Gesamtweltcup führt Taubitz mit 57 Punkten Vorsprung vor Egle. In neun von zehn Rennen war Taubitz in dieser Saison auf einem der ersten beiden Plätze.


    1. Madeleine Egle (Österreich)

    2. Julia Taubitz (Oberwiesenthal)

    3. Anna Berreiter (Berchtesgaden)

    4. Natalie Geisenberger (Miesbach)

    5. Cheyenne Rosenthal (Winterberg)

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Weltcup/EM in St. Moritz:


    Damen, Einsitzer:


    Geisenberger mit dem ersten Saisonsieg und gleichzeitig EM-Gold. Taubitz gewinnt den Gesamt-Weltcup.


    1. Natalie Geisenberger (Miesbach)

    2. Madeleine Egle (Österreich)

    3. Elina Vitola (Lettland)

    4. Julia Taubitz (Oberwiesenthal)


    7. Anna Berreiter (Berchtesgaden)

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Weltcup/EM in St. Moritz:


    Doppelsitzer:


    Eggert/Benecken mit ihrem vierten EM-Titel und dem sechsten Sieg im Gesamtweltcup.


    1. Eggert/Benecken (Ilsenburg/Suhl)

    2. Wendl/Arlt (Berchtesgaden/Königssee)

    3. Bots/ Plume (Lettland/Lettland)


    Herren, Einsitzer:


    Ludwig vergab den fast sicheren Podestplatz mit einem schweren Fehler. Im Herren-Rodeln wird das Feld bei Olympia wahrscheinlich so ausgeglichen wie noch nie werden, so ging der Gesamtweltcup in dieser Saison nach Deutschland, der EM-Titel nach Österreich und den WM-Titel hält derzeit Russland.


    1. Wolfgang Kindl (Österreich)

    2. Kristers Aparjods (Lettland)

    3. Nico Gleirscher (Österreich)

    4. Felix Loch (Berchtesgaden)


    7. Max Langenhan (Friedrichroda)

    11. Johannes Ludwig (Oberhof)

    13. Chris Eißler (Suhl)

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)