[Pokal] SV Straelen - 1. FC Bocholt

  • Am Freitag Vormittag wurde in Duisburg die zweite Runde des Niederrheinpokals ausgelost. Dafür hatte sich der FCB mit dem 11:0-Erfolg am Mittwochabend in Pfalzdorf qualifiziert. Der ehemalige Profi Hans-Günter Bruns loste die Partien aus. Der 1. FC Bocholt wird auf Titelverteidiger und Regionalliga-Konkurrent SV Straelen treffen. Gespielt wird zwischen dem 13. und 15. September in Straelen. Eine zeitgenaue Ansetzung der Partie folgt in Kürze.


    Im Pokal gegen Titelverteidiger SV Straelen | 1. FC Bocholt 1900 e. V.

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Hoffnung auf bessere Zeiten ist zurück


    Nach dem 4:0-Erfolg in Wattenscheid möchte Titelverteidiger SV Straelen am Mittwochabend gegen den Regionalliga-Rivalen 1. FC Bocholt den Sprung ins Achtelfinale schaffen.


    Bekanntlich legte der SV Straelen in der Meisterschaft einen Katastrophenstart mit acht Niederlagen in Serie inklusive Rücktritt von Trainer Sunday Oliseh hin. „Das Spiel in Wattenscheid war der erste kleine Schritt in die richtige Richtung. Natürlich möchten wir uns gegen Bocholt für das Achtelfinale qualifizieren und mit zwei Erfolgserlebnissen in die zehntägige Pause gehen, in der ich die Mannschaft noch näher kennen lernen kann“, sagt Neu-Trainer Bekim Kastrati.


    Die Eintrittskarten für das Pokalspiel gegen den 1. FC Bocholt kosten für Erwachsene 15 Euro (Sitzplatz) und 10 Euro (Stehplatz). Bestellungen im Internet unter http://www.niederrheinticket.de. Die Abendkasse ist geöffnet.


    Fußball-Niederrheinpokal: Hoffnung auf bessere Zeiten ist zurück
    Nach dem 4:0-Erfolg in Wattenscheid möchte Titelverteidiger SV Straelen am Mittwochabend gegen den Regionalliga-Rivalen 1. FC Bocholt den Sprung ins…
    rp-online.de

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Ein besonderes Spiel für Fabio Ribeiro heute. Der zum Glück auch wieder 100 % fit ist.


    Ribeiro möchte mit dem 1. FC Bocholt in Pokal-Endspiel
    Bocholt - Der SV Straelen ist heute im Fußball-Niederrheinpokal der Gastgeber des 1. FC Bocholt. Mit dem SVS gewann Fabio Ribeiro im Mai das Finale gegen…
    www.bbv-net.de



    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Ein Sieg gegen Straelen, das ich das noch mal erleben darf? Jetzt bitte konzentriert bleiben!

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Herzlichen Glückwunsch zum Erreichen des Achtelfinals! In HZ 1 gnadenlos effizient. So sollte es sein und so hätte es weitergehen können - ging es aber nicht. Die HZ 2 bedarf daher noch der Aufarbeitung: Durch viele kleine Unkonzentriertheiten, Ungenauigkeiten und Ballverluste haben die Schwatten immer mehr die Spielkontrolle aus der Hand gegeben und den SVS zu Chancen eingeladen. Der Anschlusstreffer war die logische Folge und zum Schluss konnte man froh sein, dass man den Vorsprung über die Zeit retten konnte. Das Zittern hätte man sich sparen können, wenn man den einen oder anderen Konter erfolgreich abschließt. Nun gut - das Ergebnis zählt und die positiven Seiten überwiegen. Mund abputzen und weitermachen!

  • Puuh, am Ende ist es nochmal verdammt eng geworden. In der 2.Halbzeit das spielen quasi eingestellt.


    SV Straelen – 1. FC Bocholt 2:3 (1:3)

    0:1 Mergim Fejzullahu (14.)

    0:2 Marc Beckert (19./Handelfmeter)

    0:3 Marvin Lorch (25.)

    1:3 Philipp Dünnwald (30.)

    2:3 Serhat Koruk (81.)


    Zuschauer: 368


    Bocholt mit: Scholz - Winking, Hanraths, Beckert, Abel (87.Akritidis), Marvin Lorch, Ribeiro, Stojanovic, Fejzullahu (81.Wakamiya), Mvibudulu (66.Bugla), Fakhro (90.Nnaji)



    Achtelfinale! FCB gewinnt gegen Straelen mit 3:2


    Der 1. FC Bocholt besiegt den SV Straelen mit 3:2 (3:1). In der zweiten Runde des Niederrheinpokals zeigten die Schwatten eine starke und offensive Anfangsphase, ließen danach allerdings noch zwei Treffer zu, was zu einer spannenden Schlussphase führte.


    Chefcoach Marcus John: „Im Pokal gewinnt man keinen Preis für schönen Fußball. Wir haben eine starke erste Hälfte gespielt, und nach der Pause wurde Straelen besser, drängte aufs Tor und für uns war das ein hartes Stück Arbeit, das die Jungs aber sehr gut gemeistert haben.”


    Achtelfinale! FCB gewinnt gegen Straelen mit 3:2 | 1. FC Bocholt 1900 e. V.

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)