Der FCP-"Problemfan"-Thread

  • Nach Problembär-Bruno nun also der nächste Schock! Die FCP-Fans sind "Problemfans" - das haben langjährige Forschungsergebnisse der Pforzheimer Polizei nun ans Tageslicht gebracht(s. untenstehender Artikel aus der Pforzheimer Zeitung vom 13.07.)! :lool:


    Bin mal gespannt, wann wir zum Abschuss freigegeben werden... :tongue:


    Rote Karte für Randalierer

    Gemeinderat erlässt Stadionordnung für den 1. FC Pforzheim, um eine Handhabe gegen gewaltbereite Fans zu haben



    Unangenehm aufgefallen sind in den letzten Jahren auch FCP-Fans, hier beim letzten Auswärtsspiel in Spielberg. Foto: PZ-Archiv




    PFORZHEIM. Gewaltbereite Fans haben in Fußballstadien nichts zu suchen – auch nicht in der Oberliga. Deshalb muss die Stadt Pforzheim eine Stadionordnung für die Spielstätte des 1. FC Pforzheim im Brötzinger Tal erlassen.


    Vor gut einem Jahr gab es im deutschen Fußball noch ein Kuriosum: Gewalttätige Fans, die in der Ersten und Zweiten Bundesliga und in der Regionalliga Stadionverbot hatten, durften sich ungestört Oberligaspiele ansehen. Der Grund: Viele Oberligisten hatten keine rechtlich eindeutige Handhabe, um diesen Personen den Zutritt zu verweigern.


    Die Fußballverbände haben dem einen Riegel vorgeschoben. Seit letzter Saison sind auch Oberligisten verpflichtet, eine gesetzliche Grundlage für Stadionverbote zu schaffen. Deshalb ist eine Stadionordnung jetzt obligatorisch. Im Amtsdeutsch nennt sich diese Rechtsvorschrift „Polizeiverordnung zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung im Stadion und dessen Umgebung.“


    Da der 1. FC Pforzheim wieder in die Oberliga aufgestiegen ist, braucht auch er jetzt eine Stadion- ordnung. Die Stadt als Eigentümerin der Sportstätte im Brötzinger Tal befasst sich derzeit mit diesem Gesetzestext, der in einem Entwurf vorliegt. Die Beschlussfassung soll bei der Sitzung am 1. August erfolgen.


    Die Fußball-Oberliga ist keine gewaltfreie Zone mehr, seit ehemalige Bundesligisten mit ihren Problemfans dorthin abgestiegen sind. Der FCP trifft in der Oberliga auf einige dieser Mannschaften, die Anhänger mit gesteigerter Gewaltbereitschaft aufweisen, heißt es in der Vorlage für die kommende Stadtratssitzung. Es ist kein Geheimnis, dass vor allem Mannschaften wie der SV Waldhof Mannheim oder der SSV Ulm in Begleitung nicht immer friedlicher Anhänger zu Auswärtsspielen reisen.


    Nach Erkenntnissen der Polizeidirektion Pforzheim hat sich in den letzten Jahren aber auch im Umfeld des 1. FC Pforzheim eine Problemfanszene entwickelt. Es handelt sich um zwei Gruppen, die in den letzten Jahren von sich reden machten, heißt es in der Vorlage. Dies sind die „Boys United“ und die „Goldstadt-Brigade“. Die „Brigade“ ist noch aktiv, Reste der inzwischen aufgelösten „Boys United“ haben sich der „Goldstadt-Brigade“ angeschlossen.


    Die Pforzheimer Problemfanzone umfasse derzeit 30 bis 40 vorwiegend männliche Personen. Sie seien, so die Beobachtungen der Polizei, der Fankategorie B (bei Gelegenheit gewaltgeneigt) zuzuordnen. Nach Einschätzung der Polizei sind die Mitglieder der „Goldstadt-Brigade“ zwischen 25 und 30 Jahre alt. Sie sprechen dem Alkohol zu und skandieren Schlachtgesänge und Beschimpfungen/Beleidigungen gegenüber der gegnerischen Mannschaft und dem Schiedsgericht. In der Vergangenheit sind einzelne Personen durch das Abbrennen von bengalischen Fackeln und Rauchpulver sowie durch Flaschenwürfe auf das Spielfeld und Handgreiflichkeiten aufgefallen.


    Auswärts auffällig


    Die Pforzheimer Problemfans fielen vor allem bei Auswärtsspielen negativ auf. Nach einem Gespräch im Frühjahr 2005, an dem Vertreter des FCP, des Fußballverbandes, der Polizei und der Fangruppierungen teilnahmen, kam es in der abgelaufenen Saison 2005/06 nur noch zu wenigen Vorkommnissen.


    Damit die neue Stadionordnung, der eine Musterordnung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zugrunde liegt, auch umgesetzt werden kann, muss der FCP bei seinen Heimspielen den Ordnungsdienst von 15 auf 30 Helfer verdoppeln.


    Erstellt am: 13.07.2006


    Kurze Anmerkung von mir: Die Info, dass sich ehemalige Boys-United der Goldstadtbrigade angeschlossen haben, ist genauso wie der Rest vom Artikel absoluter Bullshit

  • Die Stadionordung ist ja okay, hab gar nicht gewusst, daß so was nicht jeder Verein hat.
    Zum Rest... ich wart jetzt einfach mal ab und lass mich überraschen :zwinkern:

    Der Delta-Besitzer
    __________________
    [Oo]\____Y____/[oO]


    Nöttingen - wer's findet, findet's gut...!


    Wir sind die Ultras in Nöttingen! :lachen:
    Marathon... Wenn es einfach wäre, hieße es ja Fußball :frech:

  • Find ich auch weit übertrieben.In letzter Zeit war doch alles friedlich oder?Wenn ich nur an das letzte Verbandligaspiel gegen Schefflenz denke,Polizei mit Schlagstöcke und Schutzschilder wirklich provozierent!!!!
    Bin mal gespannt was uns in der Oberliga erwartet.

  • Zitat

    Original von Markus_GB97


    Unangenehm aufgefallen sind in den letzten Jahren auch FCP-Fans, hier beim letzten Auswärtsspiel in Spielberg. Foto: PZ-Archiv


    Was solln das sein??? Wegen dem Teelicht machen die son Aufguss??? :lool:



    Zitat

    Original von Markus_GB97
    Sie sprechen dem Alkohol zu und skandieren Schlachtgesänge und Beschimpfungen/Beleidigungen gegenüber der gegnerischen Mannschaft und dem Schiedsgericht. In der Vergangenheit sind einzelne Personen durch das Abbrennen von bengalischen Fackeln und Rauchpulver ... aufgefallen.


    Yeeeeaaaahhh.... Yeeeeaaaahhh.... Ich bin auch ein Problemfan!!! :lachen:

    [SIZE=7].[/SIZE]


    DAS WUNDER VON BERNEM 2008




  • Zitat

    Original von Wolfgang
    Find ich auch weit übertrieben.In letzter Zeit war doch alles friedlich oder?Wenn ich nur an das letzte Verbandligaspiel gegen Schefflenz denke,Polizei mit Schlagstöcke und Schutzschilder wirklich provozierent!!!!
    Bin mal gespannt was uns in der Oberliga erwartet.


    Wenn ich daran denke, was da teilweise bei unseren Auswärtsspielen abgegangen ist, wenn eure Fans jetzt als "Problem-Fans" hingestellt werden, dann wird´s genauso weitergehen.
    Obwohl, die WM ist vorbei, vielleicht wird dann auch dieser teilweise völlig überzogene Polizeieeinsatz in der Oberliga wieder etwas zurückgeschraubt. Nur der Glaube daran fehlt mir.

  • naja - ich hab da auch andere Bilder - das wirkliche Problem war die Zeit kurz vor und die erste Zeit nach dem Abstieg in die VL.


    Der Bericht selber wurde mit Sicherheit in Kooperation mit der Polizei erstellt, da wir ja seit einiger Zeit SKB's bei uns haben, die sich einbilden zu wissen was abgeht, sich in wirklichkeitaber nur profilieren wollen, bzw es auf einfache Überstunden abgesehen haben.


    Fakt ist das es bis auf 2 -3 kleine Handgemenge und eine Aktion als ein Fan vom VFL Kirchheim einem FCP Fan einen Bierkrug auf den kopf schlug - in bald 10 Jahren bisher keinerlei gewalttätige Ausschreitungen bei der Goldstadtbrigade gab.


    Pöbelein gegen die Gegner : 1. wo gibts die nicht ?
    2: was ist schon dabei - wenn sich Spieler so provozieren lassen und deswegen Fehler machen - das ist eben Fußball.


    Pöbeleien gegen den Schiedsrichter: in Pforzheim normal - da wir selten gute Exemplare dieser Zunft zugewiesen bekommen.
    Wenn mann ständig -jahrelang benachteiligt wird, und es Schiedsrichter gibt die an der Linie langlaufen und Dinge wie " was wollen diese Scheißpforzheimer Habseggel eigentlich?" vor sich hinbrabbeln, dann sind gewisse Anfeindungen doch absolut nachzuvollziehen.


    In der Oberliga Abstiegssaison, als der Trainer Uwe Reinders hiess, (wahrlich ein erfahrener Mann im Fussball) - war sein Resumee - "wenn mann mal unglaubliche Schirileistungen 4 Spiele am Stück sehen will muss man nach Pforzheim gehn" - das Sagt fast alles.


    wer fair uns gegenüber ist wird im allgemeinen auch von uns fair behandelt.


    soviel zum Bericht


    was nicht darin steht , das die Stadt eine Stadionordnung beschliessen musste um dem Sicherheitsdienst auch gegen gegnerische Fans eine Handhabe zu geben.


    Pforzheim Problemfanszene - definitiv nicht!


    im Gegenteil - jeder der diese These unterstützt soll mal unseren Coach und die mannschaft fragen was sie davon halten.


    betablocker nehmend


    Trantor

    "Freunde oder Feinde - Dafür oder Dagegen - Liebt uns oder hasst uns aber lernt mit uns zu leben!"


  • Zitat

    Original von Trantor
    was nicht darin steht , das die Stadt eine Stadionordnung beschliessen musste um dem Sicherheitsdienst auch gegen gegnerische Fans eine Handhabe zu geben.


    Ist eh Schwachsinn!!! Die Stadt Pforzheim kann sich auf eines der ältesten
    deutschen Gesetze berufen:
    HAUSRECHT!!!


    Da ist es völlig unwichtig, ob es eine Stadionordnung gibt, oder nicht!!!
    Wenn jemand Haus(Stadion)Verbot bekommt, müssen nur von der Pol
    die Personalien festgestellt werden und das Haus(Stadion)verbot wird
    demjenigen dann schriftlich zugestellt...


    Im Endeffekt passiert mit Stadionordnung genau das Selbe!!! Nur ohne
    den ganzen Stadt-Sitzungs-Schmoder...

    [SIZE=7].[/SIZE]


    DAS WUNDER VON BERNEM 2008




  • Zitat

    Original von Trantor
    Pöbelein gegen die Gegner : 1. wo gibts die nicht ?
    2: was ist schon dabei - wenn sich Spieler so provozieren lassen und deswegen Fehler machen - das ist eben Fußball.


    Für mich allerdings auch noch eine Frage des Niveaus - und da wurde ich zuletzt enttäuscht - aus diesem Grund auch meine - bis jetzt - Abneigung gegenüber des FCPs. Aber das hatten wir ja schonmal an anderer Stelle diskutiert und ich bin mal gespannt wie wir beim nächsten Mal 'begrüsst' werden. Ich lass mich auch gerne positiv überraschen.


    Zitat

    Original von Trantor
    Pöbeleien gegen den Schiedsrichter


    Wenn der Tobias Fett aus Ilvesheim ist, dann erhaltet ihr von meiner Seite aus vollste Unterstützung :zwinkern:


    Zitat

    Original von Trantor
    Halbseggel


    für alle nicht Pforzheimer im Forum -> ist eine Beleidigung, ihr könnt zum Pforzheimer Seggel sagen, aber niemals Halbseggel.


    Zitat

    Original von Trantor
    wer fair uns gegenüber ist wird im allgemeinen auch von uns fair behandelt.


    Dein Wort in der Brigade's Ohr...


    Zitat

    Original von Trantor
    was nicht darin steht , das die Stadt eine Stadionordnung beschliessen musste um dem Sicherheitsdienst auch gegen gegnerische Fans eine Handhabe zu geben.


    Wobei das jetzt Interpretationssache ist. Ich hab das so verstanden, daß es generell wegen der Oberliga eingeführt werden muss und im Bericht wird ja auch auf Fans von Ulm und Waldhof verwiesen.

    Der Delta-Besitzer
    __________________
    [Oo]\____Y____/[oO]


    Nöttingen - wer's findet, findet's gut...!


    Wir sind die Ultras in Nöttingen! :lachen:
    Marathon... Wenn es einfach wäre, hieße es ja Fußball :frech:

  • Auch ich als Unbeteiligter muß mal meinen Senf dazu abgeben. :zwinkern:


    Dummerweise ist es wirklich so, dass der DFB den Oberligamannschaften eine Stadionverordnung vorschreibt, damit man eine rechtliche Handhabe für landesweites Stadionverbot gegen Fans hat.
    Im Gegensatz dazu ist das Hausrecht, welches der Ordnungsdienst inne hat, nur lokal begrenzt.
    Soll heißen das Hausrecht allein gibt dem DFB nicht das Recht ein Stadionverbot zu verhängen, sondern nur dem jeweiligen Verein auf dem Gelände, auf dem sein Hausrecht gilt.


    Dass die Goldstadtbrigade sich den verbliebenen Boys United angenommen hat ist völliger Schwachsinn.:dreh:
    Genauso wie die Brigade nach anderslautenden Berichten stets mit schwarzen Jeans und schwarzer Bomberjacke auftreten.
    Überlegt mal, wie bescheuert man sein muss bei solchen Temperaturen mit Bomber rumzulaufen.
    Bunte Vielfalt ist ohnehin schöner...:party:


    Natürlich haben Bayer und seine Handlanger ihre Finger im Spiel.
    Denen sind doch nur Zahlen wichtig.
    Hauptsache mal ein paar Leute abgemahnt, dass sie sich während der WM zu benehmen haben und im gleichen Zuge die Anzahl der Gewaltbereiten Fußballfans in BaWü angehoben, damit man vor den Karlsruher oder Stuttgarter Kollegen auch mal ein bißchen angeben kann.
    siehe hier
    Übrigens bewegte nicht die Polizei die Fans zum Stillhalten, sondern vielmehr der Verein und ein paar überzeugte Anhänger des FCP.
    Dass das Konzept der Herren in Grün nicht immer aufging, sah man meist am darauf folgenden Auswärtsspiel an der Anzahl der Cops.
    Wenn allerdings schon kleinere Beleidigungen gegenüber der gegnerischen Mannschaft, bzw. der Schiedsrichter ausreichen, um solche Einsätze zu rechtfertigen, will ich nicht wissen, was erst in der Oberliga los ist.


    Man könnte hier noch stundenlang über Vorfälle im Vorfeld der WM berichten.
    Das wurde aber schon zur Genüge an anderer Stelle getan.


    Man kann wirklich nur hoffen, dass sich das Ganze nach der Kommerz - WM wieder beruhigt.


    Cheers Oiro


    Ps.: Übrigens stammt das Bild nicht vom letzten Auswärtsspiel in Spielberg, sondern vom Spiel Spielberg - Club in der Saison 2004/2005.
    :rauf: So gründlich recherchiert unsere Presse...:rauf:

    :velbert: Pro 1. FC Pforzheim 1896 :velbert:

  • kurze Erklärung für alle nicht Pforzheimer hier im Forum -


    Bayer - ist der Chef des Polizeireviers das zuständig ist, und sieht sich selbst als SKB.


    Oiro


    ja bin auch sehr enttäuscht vom Mildenberger wie der Bericht geschrieben ist.Noch vor nem viertel Jahr gabs bald jeden tag die ultimative Lobhudelei auf die tollen Fans des FCP.Die PZ schreibt eh wie sie will - mal so mal so aber das werd ich so nicht stehenlassen. Leserbrief folgt sicher.


    Gruß Trantor


    PS. wusste gar nicht das ich ne schwarze Bomberjacke haben sollte

    "Freunde oder Feinde - Dafür oder Dagegen - Liebt uns oder hasst uns aber lernt mit uns zu leben!"


  • Zitat

    Die Fußball-Oberliga ist keine gewaltfreie Zone mehr, seit ehemalige Bundesligisten mit ihren Problemfans dorthin abgestiegen sind. Der FCP trifft in der Oberliga auf einige dieser Mannschaften, die Anhänger mit gesteigerter Gewaltbereitschaft aufweisen, heißt es in der Vorlage für die kommende Stadtratssitzung. Es ist kein Geheimnis, dass vor allem Mannschaften wie der SV Waldhof Mannheim oder der SSV Ulm in Begleitung nicht immer friedlicher Anhänger zu Auswärtsspielen reisen.


    Nach Erkenntnissen der Polizeidirektion Pforzheim hat sich in den letzten Jahren aber auch im Umfeld des 1. FC Pforzheim eine Problemfanszene entwickelt.


    na toll.... :)


    dann müssen wir in Sandhausen wohl auch für eure Fanscharen unseren berühmten Bauzaun aufstellen ....:rofl2:

  • ich gehe schwer davon aus das es bei uns auch ab diesem Jahr einen abgetrennten Gästebereich mit seperatem Zugang geben wird.


    mhmmmm lecker - Dixiklos


    Gruß Trantor

    "Freunde oder Feinde - Dafür oder Dagegen - Liebt uns oder hasst uns aber lernt mit uns zu leben!"


  • Zitat

    Original von Markus_GB97
    (...)


    Es ist kein Geheimnis, dass vor allem Mannschaften wie der SV Waldhof Mannheim oder der SSV Ulm in Begleitung nicht immer friedlicher Anhänger zu Auswärtsspielen reisen.


    Das war ja klar, immer wieder die alte Leier! :rolleyes:


    Zitat

    Original von Markus_GB97
    (...)


    Die Pforzheimer Problemfanzone umfasse derzeit 30 bis 40 vorwiegend männliche Personen. Sie seien, so die Beobachtungen der Polizei, der Fankategorie B (bei Gelegenheit gewaltgeneigt) zuzuordnen. Nach Einschätzung der Polizei sind die Mitglieder der „Goldstadt-Brigade“ zwischen 25 und 30 Jahre alt. Sie sprechen dem Alkohol zu und skandieren Schlachtgesänge und Beschimpfungen/Beleidigungen gegenüber der gegnerischen Mannschaft und dem Schiedsgericht. In der Vergangenheit sind einzelne Personen durch das Abbrennen von bengalischen Fackeln und Rauchpulver sowie durch Flaschenwürfe auf das Spielfeld und Handgreiflichkeiten aufgefallen.


    (...)


    Diese Depp war wohl noch nie in nem Sadion! Die Pforzheimer sind so böse! Beschimpfen den Gegner und den Schiri und trinken auch noch Alkohol! SKANDAL! :lool:

  • Zitat

    Original von Trantor
    ich gehe schwer davon aus das es bei uns auch ab diesem Jahr einen abgetrennten Gästebereich mit seperatem Zugang geben wird.


    mhmmmm lecker - Dixiklos


    Gruß Trantor


    Ja und zwar wenn wir und die Ulmer zu Gast sind. Wir sind auch alles Problemfans, trinken Alkohol und beschimpfen Gegner und Schiri. :firedevil:


    Bringt mal bitte in Erfahrung, obs gegen uns nur Alkfreies gibt im Gästebereich, damit wir wissen ob wir uns woanders aufs Spiel "vorbereiten" müssen. :D

  • Leider Gottes ist er inzwischen immer im Stadion.
    Aber wenn bei den Fans ein besoffener Steht, daneben eier den Schiri beleidigt weil der grade was andersrum Pfeift wie es war, und sie 10 m weiter dann noch den Schauspieler angehen, waren es gleich alle.


    Typisch Polizei eben - Alle die zum Fußball gehen sind gewaltbereite Verbrecher.


    Ein richtig guter SKB würde seine Leute und die Szene so gut kennen das er die Einzefälle beurteilt (bei uns durchaus noch gut möglich) .


    Aber leider haben wir halt nur einen profilierungswilligen, der sicher keine Ruhe gibt bis er nicht einen Erfolgsbericht über ein Stadionverbot oder einer sonstigen Maßnahme seinem Chef vorlegen kann.


    Beim ersten Spiel bei der WM kamen die doch glatt in das Clubhaus und andere Kneipen um nachzusehen wer wo sdie WM mitverfolgt.


    "vigilio eunt dommus"


    Gruß Trantor

    "Freunde oder Feinde - Dafür oder Dagegen - Liebt uns oder hasst uns aber lernt mit uns zu leben!"


  • Sind wir nicht alle ein bisschen Problemfan? :rofl2:


    Hört sich eigentlich alles noch ziemlich harmlos an, traurig wenn die Polizei so reagiert, da haben wir ja noch ganz gute SKB die halten auch schon mal die Hand über ne Pyroaktion nach Spielende und sagen nix, und wenn der Einsatzleiter ne irrsinnige Vorgabe macht was nicht mit rein darf probiert er zusammen mit unsrem Fanbeauftragten noch etwas rauszuschlagen, hängt vielleicht auch damit zusammen das er auch en bissel in den FCH vernarrt ist.

  • Zitat

    Original von WaldhofBub


    Bringt mal bitte in Erfahrung, obs gegen uns nur Alkfreies gibt im Gästebereich, damit wir wissen ob wir uns woanders aufs Spiel "vorbereiten" müssen. :D



    Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, denn vor dem Oberligaabstieg 2004 wars gegen Mannheim und Reutlingen auch so :rolleyes:


    Ganz genau weiß mans aber erst kurz vorher - werde dann nochmal bei unserem Ordnungsdienstleiter nachfragen und dich informieren. Dürfte aber von daher kein Problem sein, dass es in der direkten Nachbarschaft einen großen Supermarkt gibt, bei dem man sich vor dem Spiel oder während der Halbzeitpause eindecken kann (sofern sie euch raus und wieder reinlassen - wobei ich mich nicht wirklich einem durstigen Waldhof-Mob in den Weg stellen würde :D), zumindest haben es die Reutlinger beim letzten Aufeinandertreffen so gemacht. :zwinkern:


    Zum Thema: Die Pforzheimer SKB's sind so mit das peinlichste, was wann sich überhaupt vorstellen kann. Ist ja schon der Oberhammer, dass bei einem Mob von ca. 30-40 Leuten 31 Stück ne Gefährderansprache, bzw. Warnbriefe im Vorfeld der WM bekommen haben...

  • Zitat

    Original von svs-fan
    dann müssen wir in Sandhausen wohl auch für eure Fanscharen unseren berühmten Bauzaun aufstellen ....:rofl2:


    Bauzaun? Du meinst wohl den Affenkäfig, oder?
    Verstösst ja schon fast gegen unsere Verfassung: "...die Würde des Menschen ist unantastbar..." :no:


    Nene... ein bissel ordnung sollte schon sein, aber die Herren in Grün übertreiben doch echt.
    Gut das Abfackeln von Bengalos kann ein Sicherheitsrisiko sein - wohl gemerkt kann und nicht muss... Wenn der Platz dafür da ist, ok. Wenn's eng zugeht sollte man halt besser drauf verzichten.


    Keinen Allo-hol auszuschenken - netter Versuch. Dann wird eben zu Hause oder auf dem Weg dorthin vorgeglüht und dann haben das die Herren noch viel weniger unter Kontrolle. Lachhaft :rolleyes:


    Zitat

    Original von Trantor
    Beim ersten Spiel bei der WM kamen die doch glatt in das Clubhaus und andere Kneipen um nachzusehen wer wo sdie WM mitverfolgt.


    ...die spinnen ja total oder?

    Der Delta-Besitzer
    __________________
    [Oo]\____Y____/[oO]


    Nöttingen - wer's findet, findet's gut...!


    Wir sind die Ultras in Nöttingen! :lachen:
    Marathon... Wenn es einfach wäre, hieße es ja Fußball :frech: