U19-EM-Qualifikation

  • Nach dem 2:1 gegen Zypern in der zweiten Qualifikationsrunde zur EM gab es gegen Serbien einen souveränen 2:0-Erfolg. Heute spielt die deutsche U-19 gegen die Slowakei um den Gruppensieg und die EM-Teilnahme! :brd01:


    Seit 17 Uhr, live bei DFB-TV:
    http://tv.dfb.de/livestream/u-…owakei-deutschland/17093/

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Havertz mit Viererpack


    Kai Havertz (Bayer Leverkusen) hat die U19-Auswahl des DFB in der EM-Qualifikation mit einem Viererpack zu einem klaren Auftaktsieg geführt. Der 18-Jährige Kapitän erzielte beim 5:1 (1:0)-Erfolg gegen Weißrussland im polnischen Zabrze in der 17., 57., 64. und 90. Minute (beide Elfmeter) vier Tore für den deutschen Nachwuchs, Arne Maier von Hertha BSC (86.) sorgte für die zwischenzeitliche 4:1-Führung.


    Deutschland hat sich damit vor den Partien gegen Nordirland und gegen Polen eine glänzende Ausgangsposition erspielt. Die DFB-Elf muss in ihrer Gruppe mindestens Zweiter werden, um die nächste Quali-Runde zu erreichen. Die EM findet vom 16. bis 29. Juli 2018 in Finnland statt.


    Quelle: dfb.de

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Nächster Kantersieg:
    Die deutsche U 19-Nationalmannschaft hat auch das zweite Spiel in der ersten Qualifikationsrunde zur EM in Finnland gewonnen. In Gleiwitz setzte sich das Team von DFB-Trainer Meikel Schönweitz gegen Nordirland 7:1 (1:1) durch. Atakan Akkaynak (15.), Sam Schreck (61.), Jan-Niklas Beste (67.), Kai Havertz (81.), Manuel Wintzheimer (88., 90.+1) und Yari Otto (90.+2) erzielten die Treffer für die DFB-Auswahl. Zum Abschluss tritt die DFB-Auswahl am Dienstag (ab 18 Uhr) in Zabrze gegen Polen an.


    Quelle: dfb.de

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Nach den Siegen gegen Weißrussland (5:1) und Nordirland (7:1) hat die DFB-Elf auch gegen Gastgeber Polen einen Sieg eingefahren. Die Treffer markierten Jan-Niklas Beste (68.) und Arne Maier (81.). Beide Teams hatten bereits vorher die nächste Quali-Runde erreicht.


    Polen - Deutschland 0:2 (0:0)
    Weißrussland - Nordirland 0:0


    1. Deutschland 3 3 0 0 14:2 9
    2. Polen ........ 3 2 0 1 5:3 6
    3. Nordirland ... 3 0 1 2 2:9 1
    4. Weißrussland 3 0 1 2 1:8 1


    Die zweite EM-Qualifikationsrunde wird vom 18. bis 27. März 2018 ausgetragen. Die Auslosung findet am 6. Dezember in Nyon statt.

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • In der zweiten Qualifikationsrunde geht es gegen die Niederlande, Norwegen und Schottland.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Zitat

    Das Team von DFB-Trainer Meikel Schönweitz wird am 21. März (18 Uhr) in Lippstadt gegen Schottland spielen, am 24. März (12 Uhr) in Hüsten auf Norwegen treffen und am 27. März (18 Uhr) in Ahlen gegen die Niederlande antreten.

    Quelle und Spielplan: https://www.dfb.de/u-19-junior…16b4ac78f6f554f7e036f1625



    Hüsten sehr nett, evtl. schau ich dort mal vorbei. Hamm hatte sich auf beworben, aber ohne Flutlicht keine Chance gehabt

  • Die deutschen U19-Fußballer sind mit einem Sieg in die letzte EM-Qualifikationsrunde gestartet. Die Auswahl von Meikel Schönweitz setzte sich in Lippstadt mit 3:0 (1:0) gegen Schottland durch. Manuel Wintzheimer (23.), Linton Maina (55.) und Arne Maier (81./Foulelfmeter) erzielten vor 2.567 Zuschauern die Tore.

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Spitze! Heimvorteil für die EM-Quali und schon quasi alles verkackt! :nono:


    Die U19 verliert 2:5 gegen Norwegen! die haben übrigens ihr erstes Spiel gegen die Niederlande 1:6 verloren!!


    In ihrem zweiten Spiel der EM-Qualifikation haben die deutschen U 19-Junioren eine deutliche Niederlage hinnehmen müssen: Gegen Norwegen verlor das Team von DFB-Trainer Meikel Schönweitz vor 3135 Zuschauern im Stadion Große Wiese in Hüsten mit 2:5 (1:4). Als Torschützen auf deutscher Seite zeichneten sich Dortmunds Mittelfeldspieler Jan-Niklas Beste (20.) und der Leverkusener Atakan Akkaynak (62.) aus.


    Quelle: dfb.de

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Na klasse. Herzschlagfinale bei der U19 und EM verpasst!


    Die Jungs holen noch ein 4:1 gegen Niederlande, gleichzeitig liegt Norwegen gegen den Tabellenletzten Schottland bis zur 82. Minute 2:4 zurück. Dann gleichen die Norweger in der 90. zum 4:4 aus. Würde uns noch reichen. Aber nein, sie kriegen in der 92. Minute auch noch einen Elfmeter zum 5:4!! :schreck2:
    Punktgleichheit, direkter Vergleich - tschüss DFB Team! X(

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Neues Jahr.


    Die deutsche U19-Auswahl bekommt es auf dem Weg zur EM in Armenien 2019 mit Ungarn, Norwegen und Kroatien zu tun. Dies ergab die Auslosung vor ein paar Tagen. Die sogenannte Eliterunde findet vom 20. bis 26. März kommenden Jahres statt.

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • U19 feiert Last-Minute-Sieg gegen Kroatien


    Die deutsche U19-Nationalmannschaft ist erfolgreich in die 2. Runde der EM-Qualifikation gestartet. Im Auftaktspiel setzte sich der DFB-Nachwuchs 2:1 (1:0) gegen Gastgeber Kroatien durch. HSV-Spieler Jann-Fiete Arp brachte die Mannschaft von Trainer Guido Streichsbier in Führung (41.). Den Ausgleich erzielte Jakov Blagaic nach dem Seitenwechsel (57.). Als dann alles auf ein Unentschieden hindeutete, vollendete der Mainzer Jonathan Burkardt kurz vor Schluss zum 2:1 (89.). Das Parallelspiel zwischen Norwegen und Ungarn endete torlos.


    Am Samstag (ab 11 Uhr) geht es für die U19 gegen die Norweger und zum Abschluss am Dienstag (ab 14 Uhr) in Dugopolje gegen die ungarische Auswahl.


    Quelle: dfb.de

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Genau wie vor einem Jahr. Die U19 verpasst erneut die EM. Wieder gegen Norwegen! :thumbdown:


    Gewonnen und dennoch verloren: Die deutsche U19-Nationalmannschaft hat das letzte Spiel der 2.EM-Qualifikationsrunde gegen Ungarn überzeugend 3:0 (1:0) gewonnen, verpasste aber aufgrund des gleichzeitigen Erfolges der Norweger gegen Kroatien (3:2) die EM-Endrunde im Juli.


    Mit sechs Zählern aus drei Partien beendet die Auswahl von DFB-Trainer Guido Streichsbier die Qualifikation auf Platz zwei hinter den Skandinaviern (7 Punkte). Nur der Gruppenerste ist beim Turnier in Armenien dabei. In einem starken Spiel der deutschen Mannschaft traf John Yeboah doppelt (34./53.), Charles Herrmann markierte das 3:0 (90.+4).


    https://www.dfb.de/u-19-junior…-u-19-verpasst-em-200272/

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • In der ersten Qualifikationsrunde zum Auftakt ein 3:0 (1:0) über Andorra. In der ersten Halbzeit hat Andorra einen Elfmeter verschossen. Das nächste Spiel am Samstag gegen Weißrussland. Am Dienstag gegen Schottland. Die beiden Ersten und der beste Dritte der 13 Gruppen kommen in die nächste Runde. Dort werden in sieben Gruppen die EM-Teilnehmer ausgespielt neben Gastgeber Nordirland.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Die deutsche U19-Nationalmannschaft hat den ersten Schritt in der EM-Qualifikation gemeistert. 2.Sieg im 2.Spiel und durch das 9:2 (4:1) gegen Weißrussland steht die Mannschaft vorzeitig in der zweiten Qualifikationsrunde. Kevin Schade vom SC Freiburg traf dreimal, Leon Dajaku vom FC Bayern traf zweimal. Lazar Samardzic, Kevin Ehlers, Niklas Tauer und Oscar Schönfelder sorgten für die weiteren deutschen Tore.


    Zum Abschluss wartet am Dienstag (20:05 Uhr) in Glasgow Gastgeber Schottland im Kampf um den Gruppensieg.

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)