Neues vom SV Rugenbergen

  • DIE NEWS ZUM TRAININGSSTART


    Vor der härtesten Oberliga-Spielzeit aller Zeiten hat sich bei uns einiges getan. Das Wichtigste kommt hier in Kürze.


    2213d1af-e758-40af-a970-04826a3a6cd0.jpg


    Neu im Team: Sieben neue Spieler sind seit dem Trainingsauftakt dabei. Auf unserer Teamseite im Internet könnt' ihr die Neuen kennenlernen. Video und so.



    7997b46b-819d-47fc-9d05-6c0e5888cf06.jpg


    Neu in der Mitte der Manager: Detlef Kebbe. Wir meinen: Den Mann muss man nicht vorstellen. Den kennt jeder. Kebbe gestern: "Beim SVR passiert was!"



    6b3adfe7-b222-47c0-bf96-6db44c0e5643.jpg




    Neue Termine: Die Testphase ist bereits in vollem Gange und 2 Testsiege sind schon eingefahren. Am Samstag (9. Juli) geht's nach Lüneb­urg zum LSK.



    b112ccdf-fc84-421c-9ac4-dcc3f928cdb0.jpg




    Neu motiviert: Jan Melich, Dennis von Bastian, Dennis Schultz und Kevin Beese (v.l.) stehen mittlerweile seit über 25 Jahren für den SVR auf der Wiese. Wahnsinn!



    0794d75f-3053-4299-892a-de8efe2b1cd8.jpg



    Neu im Trainerteam: Torwart-Trainer Sven Neuhaus. Der ehemalige HSV'er freut sich endlich im Profibereich angekommen zu sein. Den SV Rugenbergen gibt es auch als Webseite!



    PM SV Rugenbergen

  • Zitat

    "Palla“ bleibt SVR-Coach – Aßmann hört auf


    Der Oberligist SV Rugenbergen kann sich in der kommenden Saison auf seinen Zepterschwinger Ralf Palapies verlassen. Der 46-Jährige hat kurz vor dem Rückrunden-Start seinen Vertrag bis zum Sommer 2018 verlängert. Co-Trainer Knut Aßmann hingegen geht nach der Spielzeit von Board.
    Auch in der kommenden Spielzeit wird Ralf Palapies den SV Rugenbergen betreuen. Das teilte der Verein am späten Donnerstagabend auf seiner Homepage mit. Demnach hat der 46-Jährige seinen Kontrakt an der Ellerbeker Straße bis zum Sommer 2018 verlängert. „Der Erfolg der letzten acht Jahre ist zu großen Teilen „Palla“ zuzuschreiben und wir sind sehr froh, dass die Zusammenarbeit auch in der nächsten Saison Bestand hat“, so SVR-Manager Andreas Lätsch

    mehr: http://www.amateur-fussball-ha…-coach-assmann-hoert-auf/

  • Vicky beendet Serie
    Im vorgezogenen Liga-Spiel gegen das Team von Trainer Richter, empfing der Sechstplatzierte den Zweitplatzierten.

    Kleine Serie beendet
    Knapp 120 Zuschauer zog es am Donnerstag-Abend zum Spiel gegen den SC Victoria Hamburg in unser beschauliches Bönningstedt. Die Wurst brutzelte, das Bierchen kaltgestellt und ein recht klarer Herbst-Abend. Das Spiel wurde in Absprache mit dem SC Victoria vorverlegt, damit der SVR von Freitag auf Sonntag seine jährliche Ausfahrt in die Niederlande vollziehen kann.
    Ebendieser fand an sich gut ins Spiel, konnte aber keine Chance in der 1. Hälfte verwerten. Auch Patrick Hoppe, der in dieser Saison viermal einnetzen konnte, scheiterte an Torhüter Medaiyese. Die Gäste hingegen kommen in letzter Minute vor der Halbzeit noch zur Führung, nachdem der Ex-Niendorfer Ebenezer Utz auf Scharkowski passt und dieser verwandelt.


    Die Gäste nach Wiederanpfiff nun besser im Spiel und der SVR tat sich weiterhin schwer, die eigenen Chancen in etwas Verwertbares umzumünzen. Vicky einfach „kaltschnäuziger“ vor dem Tor und mit der 2:0 Führung in der 68′ Spielminute durch Kohpeiß. In der 81. Minute muss dann Victorias Luis Hacker den Platz mit Gelb-Rot verlassen, nachdem er wiederholt gefoult hatte. Dies hatte jedoch keine weiteren Auswirkungen auf das Endergebnis, sodass der RUG nach zuletzt zwei Siegen, gegen den SC Victoria Hamburg mit 0:2 unterliegt.


    Nachholspiel am Dienstag
    Die Feiertage sind schon lange ein guter Platz für Nachholspiele. So auch kommenden Dienstag, am Reformationstag. Der RUG darf erneut daheim ran und empfängt den Niendorfer TSV, welcher aus den letzten 8 Partien 7 gewinnen konnte. Darunter auch der 3:0 Sieg im ODDSET-Pokal gegen Regionalligist Eintracht Norderstedt. Somit haben sich die Niendorfer in den letzten Wochen direkt auf Platz 3 hochkatapultiert und werden den RUG sicherlich vor eine große Herausforderung stellen. Die erste Ansetzung musste damals auf Grund eines Gewitters vorzeitig abgebrochen werden, hoffen wir also auf sonniges Feiertagswetter.


    Anpfiff: Dienstag, 14:00 Uhr in Bönningstedt


    PM SV Rugenbergen

  • Zitat

    Rugenbergen baut weiter auf Bohlen


    Alles andere als leicht war das Erbe, das Thomas Bohlen (54) im Sommer beim SV Rugenbergen antrat ‒ schließlich folgte er auf den überaus erfolgreichen und beliebten Langzeit-Coach Ralf Palapies (48)....


    ....wurde nun, wie das Management des Klubs auf der vereinseigenen Internet-Seite bekanntgab, sein Vertrag vorzeitig um ein weiteres Jahr bis zum 30. Juni 2020 verlängert.

    mehr: Oberliga: Rugenbergen baut weiter auf Bohlen

  • Zitat

    Bohlen freigestellt – Nachfolger schon da


    Neuer Impuls im harten Oberliga-Abstiegskampf: Der SV Rugenbergen hat seinen Trainer Thomas Bohlen mit sofortiger Wirkung von allen Aufgaben entbunden. Nach Angaben des Vorstandes sah man „den Verbleib in der Oberliga“ in Gefahr. Sein Nachfolger beim SVR wird ein alter Bekannter.


    Übereinstimmenden Medienberichten zufolge soll dieser Nachfolger niemand geringeres als Ralf Palapies werden. Der 48-Jährige hatte sein Amt zum Ende der letzten Spielzeit hin niedergelegt und in der aktuellen Saison eine Pause eingelegt

    mehr: https://www.amateur-fussball-h…ellt-nachfolger-schon-da/

  • Zitat

    Großer Umbruch beim SV Rugenbergen: Nach dem Abgang eines SVR-Urgestein-Trios präsentiert der Verein gleich fünf neue „junge Wilde“ von Teutonia 05, dem Wedeler TSV, TuS Osdorf und auch dem BSV Rehden. Mit vielen Spielern arbeitete Trainer Ivanko bereits in der Jugend zusammen.


    Felix Dieterich kommt von Teutonia 05, zudem bringt Ivanko mit Nikolaj Rörström auch einen Akteur vom Wedeler TSV mit. Hinzu gesellen sich Mika Feigenspan vom TuS Osdorf, Edouard Mesenholl vom BSV SW Rehden und Alexandros Ignatidis vom VfL Pinneberg

    hieraus: https://www.amateur-fussball-h…NRcAC_-m8je00TJN-TzQzu5RE

  • Zitat

    Der SV Rugenbergen wird mit einem neuen Coach in die kommende Saison gehen. Am Mittwochvormittag gaben die SVR-Verantwortlichen auf ihrer Internet-Seite bekannt, dass der Vertrag von Andelko Ivanko (53), der das Traineramt erst im vergangenen Sommer von Ralf Palapies (49) übernommen hatte, nicht verlängert wird. „Es war ein sehr harmonisches und gutes Gespräch, was wir am letzten Sonntag mit Andelko Ivanko geführt haben, aber wir haben gemeinsam beschlossen, den Vertrag zum 30. Juni nicht zu verlängern“, wurde das SVR-Management auf der Internet-Seite zitiert.

    mehr: http://www.sportnord.de/news/index.php?news_id=38055

  • Dem Jubel über den Einzug in das Lotto-Pokal-Halbfinale folgten beim Hamburger Oberligisten SV Rugenbergen gleich zwei Hiobsbotschaften: Mit Mittelfeldmann Denis Urdin (34), der vom Liga-Rivalen TSV Buchholz 08 verpflichtet wurde, und Stürmer Tim Homfeldt (20), der von den eigenen Zweiten Herren in den Liga-Kader hochgezogen wurde, erlitten zwei diesjährige Neuzugänge einen Kreuzbandriss.



    http://www.sportnord.de/news/index.php?news_id=38741