SG Dynamo Schwerin

  • Powerfuxx

    Wie ist denn der aktuelle Stand bezüglich der Paulshöhe? Fand das Stadion damals 2002 bei meine Besuch schon sehr cool... Spielt eigentlich irgendein Verein regelmäßig im Lambrechtsgrund? Der FCM hat da ja mal gespielt, bevor die den SP Lakow umgebaut haben...

    Ich war dort mal in den 70er und 80er Jahren, meine Cousins wohnten im Neubaugebiet Lankow, fast um die Ecke. Die SG Dynamo war ja wohl mehr als 20 Jahre stabil in der DDR - Liga, ohne Abstiegsgefahr, ohne große Aufstiegsambitionen. Meine Chemiker trafen allerdings mal in der Oberliga-aufstiegsrunde auf Dynamo, das war schon Anfang der 70er, da war ich noch Kind. Etwas näher hatte ich es von meinen Cousins aus zur ISG Schwerin-Süd, die kamen Mitte der 70er auf und konnten sich dann auch in der Liga halten. Die hatten übrigens an die zehn Jahre einen sehr treffsicheren Stürmer namens Wolfgang Schwerin :lachen: (kam von Hansa, für die er als junger Kerl wenige Spiele machte) und spielten dort, wo jetzt der Sportpark Lankow ist. Es gab damals auch noch Motor Schwerin die ab und zu mal eine Spielzeit in der DDR Liga hatten, aber die habe ich leider nie gesehen. Schwerins Spitzenfussball war also schon zu DDR Zeiten recht heterogen, die Traditionslinien der Vereine sowohl vor als auch nach der Wende recht verworren. Da wundert es mich nicht, dass sich der Versuch mit der Leistungskonzentration beim FCM recht schwierig gestaltet. Kurioserweise ist ja irgendwie der MSV Pampow in diese Rolle gerutscht...

    Ich wünsche mir, dass dieser gelle alte Grund Paulshöhe vielleicht doch erhalten bleibt. Und für Powerfuxx drücke ich die Daumen, dass es mit dem Aufstieg klappt. Der Weg müsste eigentlich frei sein, so wie ich gesehen habe, wurde eine 3.Landesligastaffel eingeführt und die stärksten Konkurrenten Dynamos in die Nordstaffel verschoben.

    Ich hatte im Jahr 2002 eine Freundin aus Neu Schlagsdorf und habe neben Urlaub an der Ostsee natürlich auch diverse Fussballspiele angesehen (mit ihr). Darunter auch in der Paulshöhe und Sportpark Lankow. Fand die alte Tribüne in Lankow sehr geil und die Paulshöhe sowieso! :ja1: Nur hat es leider nie für ein Spiel im Lambrechtsgrund gereicht. ;(

  • Das soll das Ersatzgelände für die altehrwürdige Paulshöhe sein :schreck2:

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Schwerin - Baubeginn für das neue Naturrasengroßspielfeld im Sportpark Lankow: „In Lankow schlägt jetzt das Fußballherz Schwerins. Das Fußballzentrum ist sehr gut frequentiert und muss daher weiter wachsen. Auf Basis unserer Sportentwicklungsplanung erweitern wir den Sportpark jetzt um einen Naturrasenplatz, auf dem künftig der Trainings- und Wettkampfbetrieb im Fußball stattfinden wird. Die Übergabe ist im nächsten Sommer geplant“, kündigte Schwerins Oberbürgermeister Rico Badenschier heute beim ersten Spatenstich an.

    Die Stadt hat ihren Eigenbetrieb SDS mit der Umsetzung beauftragt. Die Schaffung des Großspielfeldes mit einer zweistufigen Stehtraverse ist im westlichen Bereich des Sportparks geplant. Die Zuschauertribüne verfügt über 288 Stehplätze.

    Die Erschließung für Besucher und Zuschauer erfolgt über den Ausbau der jetzigen Zufahrt zum bestehenden Garagenkomplex westlich des Geländes.

    Der Rasenplatz bekommt eine Beregnungsanlage. Es kann dort auch unter Flutlicht gespielt werden. Das benachbarte Rasenspielfeld bleibt als Trainingsfläche bestehen. Beide Sportfelder werden durch einen Ballfangzaun voneinander getrennt.

    Direkt neben dem neuen Rasenplatz entstehen auch 43 Stellplätze für PKW und 36 für Fahrräder, darunter 4 Behinderten-Parkplätze, sowie eine Fläche mit Schotterrasen, die zusätzlich als Stellplatzanlage für PKW genutzt werden kann. Zwei weitere Parkplätze werden auf der Großsportanlage in den nächsten Jahren entstehen, um den Bedarf vollständig zu decken. Vom neuen Parkplatz kommend werden im Eingangsbereich Sanitär- und Verkaufscontainer aufgestellt. Dahinterliegend werden Stellflächen für vier weitere Container des SG Dynamo Schwerin hergestellt. Die Erweiterung wird knapp zwei Millionen Euro kosten.

    Der Sportpark Lankow wird nach Fertigstellung des Neubaus über zwei Rasen- und drei Kunstrasenplätze verfügen und ist künftig Heimstätte für drei Schweriner Vereine (FC Mecklenburg Schwerin, des SSC Breitensport und SG Dynamo Schwerin) in den Sportarten Fußball und Hockey. Für die Sportler und Gäste stehen auf dem Gelände zwei im Jahr 2017 für insgesamt 3,9 Millionen Euro fertiggestellte moderne Funktionsgebäude mit allen für den Sportbetrieb notwendigen Einrichtungen zur Verfügung.


    Quelle: SN Aktuell

    "Ich verliere nie - entweder ich gewinne - oder ich lerne!" :positiv2:

  • Rizzo

    Mit Anker Wismar ist man befreundet, hauptsächlich gibt es aber nur lose Kontakte einzelner Fan´s.

    Mit dem FC Hansa hat sich nichts geändert, das ist immer noch so.

    "Ich verliere nie - entweder ich gewinne - oder ich lerne!" :positiv2:

  • Die SG Dynamo Schwerin beginnt am 27.07. mit der Vorbereitung auf die Saison 2020/21.

    Folgende Freundschaftsspiele sind auf dem Plan, alle Spiele finden auf "Paulshöhe" statt.


    02.08., 14:00 - SV Preußen Reinfeld (OL - S/Holst.)

    07.08., 19:30 - FSV Kühlungsborn (VL - MV)

    15.08., 14:00 - 1.FC Lok Stendal (NOFV-OL-Nordost)

    22.08., 15:00 - TSV Lägerdorf (VL - Schleswig)


    Der Termin am 15.08. könnte in ein Blitzturnier umgewandelt werden.

    Sollte der FC Mecklenburg Schwerin am 09.08. sein Landespokal-Viertelfinale gegen Penzlin verlieren,

    würden Dynamo, Stendal und der FCM ein Blitzturnier veranstalten, ansonsten bleibt es beim Freundschaftsspiel.

    "Ich verliere nie - entweder ich gewinne - oder ich lerne!" :positiv2:

    2 Mal editiert, zuletzt von Powerfuxx ()

  • Aufgrund des bevor stehenden Saisonstart´s 2020/21 ergaben sich Änderungen in den Vorbereitungsspielen.


    02.08., 14:00 - SV Preußen Reinfeld (OL - S/Holst.)

    05.08. 19:30 - SC Rapid Lübeck (VL-S/Holst.)

    07.08., 19:30 - FSV Kühlungsborn (VL - MV)

    15.08., 14:00 - TSV Lägerdorf (LL-Schleswig)

    23.08., 11:00 - Pokalspiel beim FSV Kritzmow (LK-MV)

    29.08., 14:00 - Ligaauftakt gegen den SV Plate (Heim)

    "Ich verliere nie - entweder ich gewinne - oder ich lerne!" :positiv2:

    Einmal editiert, zuletzt von Powerfuxx ()

  • Die SG Dynamo Schwerin empfing im ersten Testspiel niemand geringeres als den Oberligisten SV Preußen 09 Reinfeld aus Schleswig-Holstein. Reinfeld belegte vergangene Saison Platz 9.

    Ein Zweiklassen-Unterschied war von Beginn an nicht zu erkennen. Nach 30 Sekunden scheiterte Arsen Tsagaraev an Jonas Marschner. Nach nur anderthalb gespielten Minuten nickte Neuzugang Sebastian Drews einen Eckball von Nicklas Klingberg zur 1:0 Führung ein. Auf der anderen Seite versuchte es Dennis Lie von der Strafraumgrenze (12.). So konnte sich Dynamos neuer Torwart Vjaceslavs Serdcevs erstmals auszeichnen und hielt den Ball fest. Dennis Lie war es auch, der in der 22. Minute frei vor Vjaceslavs Serdcevs auftauchte, aber dieser mit starker Fußabwehr. Nach Zuspiel von Johannes Ernst war in der 29. Minute auf der anderen Seite Nicklas Klingberg durch, scheiterte aber an Jonas Marschner. Lasse Czeschel zog kurz vor der Strafraumgrenze ab, genau in die Arme von Vjaceslavs Serdcevs (31.). Der Ausgleich gelang Reinfeld in der 35. Minute. Philipp Bosbach legte quer und Kristof Rönnau drückte den Ball über die Linie. Nur eine Minute später zog Evgeni Pataman nach Zuspiel von Arsen Tsagaraev von der Strafraumgrenze ab, Jonas Marschner hielt im Nachfassen. Lasse Czeschel tauchte in der 38. Minute frei vor Vjaceslavs Serdcevs auf, der den Ball mit starker Parade zur Ecke abwehrte. Doch nur eine Minute später ging Reinfeld doch mit 1:2 in Führung. Kristof Rönnau spitzelte eine zu kurz gerate Kopfballrückgabe an Vjaceslavs Serdcevs vorbei ins Tor. Auf der Gegenseite tauchte zwei Minuten später Johannes Ernst frei vor Jonas Marschner auf, umkurvte diesen und schob zum 2:2 ein. Dies war auch der Halbzeitstand.

    Durch einen Freistoß-Hammer von Christoph Böckelmann gelang Reinfeld in der 62. Minute die 2:3 Führung. Thomas Friauf flankte aus dem Halbfeld und der Kopfball von Johannes Ernst senkte sich auf die Latte (69.). Ein Reinfelder nahm in der 76. Minute die Flanke direkt, Vjaceslavs Serdcevs wehrte zur Ecke ab. Zwei Minuten später ging Alexander Pataman etwas zu ungestüm in den Zweikampf mit Mark Heinze und der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter. Den Elfmeter von Florian Wurst wehrte Vjaceslavs Serdcevs ab, der einen sehr starken Einstand lieferte. Ein Reinfelder spielte den Ball in der 85. Minute ungewollt in den Lauf von Evgeni Pataman, der mit der Pieke zum 3:3 traf. Damit hatten alle 3 Neuzugänge aus Pampow getroffen. Florian Wurst versuchte es von der Strafraumgrenze, Vjaceslavs Serdcevs hielt (87.). Die letzte Chance des Spiels hatte Johannes Ernst. Den Schuss aus spitzem Winkel wehrte der Daniel Marco zur Ecke ab (90+1.).


    Zuschauer: 304

    Schiedsrichter: Marco Semrau

    1. Assistentin: Pauline Meincke

    2. Assistent: Jonas Turban


    Gelbe Karten SG Dynamo Schwerin: 26. Evgeni Pataman, 71. Thomas Friauf (beide Foulspiel)

    Gelbe Karte SV Preußen 09 Reinfeld: 48. Christoph Böckelmann (Foulspiel)


    Eingesetzte Spieler SG Dynamo Schwerin: Vjaceslavs Serdcevs – Mario Schilling, Evgeni Pataman, Christoph Hasselmann, Johannes Ernst, Thomas Friauf, Justin Gerhardt, Marvin Arnheim, Nicklas Klingberg, Sebastian Drews, Arsen Tsagaraev, Seli Qorri, Liano Krause, Alexander Pataman


    Eingesetzte Spieler SV Preußen 09 Reinfeld: Jonas Marschner, Daniel Marco – Mika Ole Czeschel, Luca Thiel, Patrick Claus Ellenberger, Kristof Rönnau, Tim Vogel, Philipp Bosbach, Christoph Böckelmann, Dennis Lie, Luca Hermann Brügmann, Lasse Czeschel, Palle Jespersen, Benedict Schroeder, Paul Treichel, Phillip Hackbarth, Florian Wurst, Jonathan Christoph Marschner, Mark Heinze, Maximilian Grimm


    Torfolge:

    1:0 2. Sebastian Drews

    1:1 35. Kristof Rönnau

    1:2 39. Kristof Rönnau

    2:2 41. Johannes Ernst

    2:3 62. Christoph Böckelmann

    3:3 85. Evgeni Pataman


    Spiel in Kurzform:

    1. Arsen Tsagaraev, Jonas Marschner wehrt ab

    2. 1:0 Kopfball Sebastian Drews nach Ecke Nicklas Klingberg

    12. Dennis Lie von Strafraumgrenze, Vjaceslavs Serdcevs hält

    18. Kopfball Christoph Böckelmann drüber, nach Ecke Patrick Ellenberger

    22. Dennis Lie durch, Vjaceslavs Serdcevs mit Fußabwehr

    29. Johannes Ernst steckt auf Nicklas Klingberg durch, Jonas Marschner hält

    31. Lasse Czeschel von kurz vor der Strafraumgrenze, in die Arme von Vjaceslavs Serdcevs

    33. Freistoß Philipp Bosbach drüber

    35. 1:1 Philipp Bosbach quer auf Kristof Rönnau

    36. Evgeni Pataman nach Zuspiel Arsen Tsagaraev von der Strafraumgrenze, Jonas Marschner hält im Nachfassen

    38. Lasse Czeschel durch, Vjaceslavs Serdcevs wehrt zur Ecke ab

    38. anschließende Ecke Patrick Ellenberger, Kopfball Luca Thiel links vorbei

    39. 1:2 Kristof Rönnau nach zu kurzer Kopfballrückgabe

    41. 2:2 Johannes Ernst umkurvt Jonas Marschner und schiebt ein

    Halbzeit 2:2


    50. von Grundlinie zurückgelegt, Palle Jespersen drüber

    53. Florian Wurst von der Strafraumgrenze rechts vorbei

    62. 2:3 Freistoß Christoph Böckelmann

    69. Flanke Thomas Friauf aus dem Halbfeld, Kopfball Johannes Ernst auf die Latte

    70. Maximilian Grimm hoch drüber

    76. Direktabnahme Reinfeld, Vjaceslavs Serdcevs lenkt ihn über die Latte

    78. Foul Alexander Pataman an Mark Heinze, Elfmeter

    78. Vjaceslavs Serdcevs hält den Elfmeter von Florian Wurst

    85. 3:3 Evgeni Pataman

    87. Florian Wurst von Strafraumgrenze, Vjaceslavs Serdcevs hält

    91. Johannes Ernst, Daniel Marco zur Ecke

    91. nach anschließender Ecke schießt Arsen Tsagaraev übers Fangnetz


    Quelle: SG Dynamo Schwerin

    "Ich verliere nie - entweder ich gewinne - oder ich lerne!" :positiv2: