7. Spieltag: 1. FC Bocholt - Ratingen 04/19

  • Mittwoch, 07.10.2020 - 19:30 Uhr - "Gigaset-Arena"


    Oberliga Niederrhein - 7. Spieltag


    00002081.gif vs. 00002085.gif


    1. FC Bocholt - Ratingen 04/19


    Platz 1 (18 Punkte, 18:6 Tore) gegen Platz 13 (6 Punkte, 9:4 Tore)



    Schon am Mittwoch geht es mit dem nächsten Heimspiel weiter.
    Die Begrenzung auf 300 Zuschauer wurde aufgehoben, das neue Hygienekonzept vom Gesundheitsamt genehmigt.


    Spieltags-Infos Ratingen

    https://www.1fcbocholt.de/aktu…/aktuelle-spieltags-infos


    Die Zuschauer-Anmeldung zum Spiel:
    https://www.schwatten-shop.de/matchday-anmeldung

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Immer langsam mit den Pferden. Nur nicht zuviel Euphorie! ;) Sonst steigt das den Jungs noch zu Kopf, aber ich denke der Trainer wird schon die richtigen Worte finden. Ratingen ist immer unangenehm, die werden auch eine harte Nuss.

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Irgendwann wird die Serie reißen, die Reaktion darauf wird entscheidend für die Saison.


    Ratingen ist immer unangenehm, liegen uns irgendwie auch nie so richtig. Ich denke, das wird ne enge Kiste .

  • Ich war nach dem 1.saisonspiel ja auch sehr kritisch, weil abgesehen vom Ergebnis noch ganz viel im Argen lag. Aber mit Abstand von Wochen ist es am Ende dann wirklich so das letztlich nur noch die 3 Punkte zählen die eingeheimst wurden, der Rest kommt mit der Zeit. Klar geht das nicht ewig so weiter, aber hoffen darf man ja :lachen::positiv1:

  • Sechs Siege am Stück sind wirklich selten.

    Einen solchen Saisonstart gab es beim 1. FC schon seit vielen Jahrzehnten nicht mehr! Übrigens auch nicht als wir jeweils Meister wurden in der Oberliga oder Landesliga. Gute Ungeschlagenserien ja, aber immer mit Unentschieden dazwischen.


    Ich habe mal ein bißchen gewühlt, gehen wir chronologisch rückwärts:

    - unser Landesliga-Meisterjahr 13/14: erste Saison von Jara mit der massiv verstärkten Truppe aus Rhede. Der FC startete mit 10 ungeschlagenen Spielen, aber bereits im 2.Spiel gab es ein Remis.

    - Landesliga 09/10: Wir waren die gesamte Hinrunde ungeschlagen, 16 Spiele, aber bereits im 2.Spiel remis.


    - in die Oberliga Nordrhein 01/02 starteten wir mit 5 ungeschlagenen Spielen, aber im 2. ein Remis.

    - in der Oberliga 93/94 zum Start 7 Spiele ungeschlagen, aber gleich im ersten spielten wir unentschieden.

    - das Oberliga-Meisterjahr 83/84: die gesamte Hinrunde ungeschlagen, aber im 4. Spiel das erste Remis.

    - auch im Oberliga-Meisterjahr 79/80: die gesamte Hinrunde ungeschlagen, aber bereits 2.Spiel remis.


    Zuletzt starteten wir mit sechs Siegen am Stück im Landesliga-Meisterjahr 1973/74 unter Trainer Günter Werschy. Dann folgte aber im 7. Spiel das erste Unentschieden. Ich hoffe kein schlechtes Omen für Mittwoch. ;) Das war damals eine überragende Saison , die man komplett ungeschlagen überstand - bis zum letzten Spieltag.

    1. FC Bocholt 1900 e.V. - Die Macht vom Hünting

  • Hoffentlich hält sich der Regen in Grenzen und das Wetter spielt mit!


    Wie ist denn der offizielle Facebook-Kommentar "Wenn der Stadionrasen gesperrt wird fällt das Spiel übrigens aus, weil unter der Woche der Kunstrasen nicht für die Oberliga genutzt werden kann" zu verstehen? Weil da andere Vereine Nutzungsrecht /Trainingszeiten drauf haben? Betonung scheint ja auf 'unter der Woche' zu liegen. Am Wochenende wäre es kein Problem?

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Kleine Korrektur zu meinen Ausführungen weiter oben. :weisse_flagge: Nicht die Landesligasaison 73/74 war die letzte mit einer solchen Siegesserie, sondern die Oberliga Premierensaison 1978/79! Damals startete der 1. FC mit 7 Siegen am Stück, ehe es im Spitzenspiel gegen RW Oberhausen ein 0:0 gab.



    Kommen wir zum morgigen Gegner.


    Die FC-Bilanz gegen die Ratinger Spielvereinigung Germania 04/19:

    25 Spiele: 10 Siege - 5 Remis - 10 Niederlagen - 41:38 Tore


    Oberliga 2019/20

    Ratingen 04/19 - 1. FC Bocholt 0:3

    1. FC Bocholt - Ratingen 04/19 ---


    Oberliga 2018/19

    Ratingen 04/19 - 1. FC Bocholt 0:0

    1. FC Bocholt - Ratingen 04/19 1:1


    Oberliga 2017/18

    Ratingen 04/19 - 1. FC Bocholt 3:1

    1. FC Bocholt - Ratingen 04/19 3:0


    Oberliga 2016/17

    Ratingen 04/19 - 1. FC Bocholt 1:4

    1. FC Bocholt - Ratingen 04/19 2:0


    Oberliga 2015/16

    1. FC Bocholt - Ratingen 04/19 1:1

    Ratingen 04/19 - 1. FC Bocholt 4:2


    Oberliga 2014/15

    1. FC Bocholt - Ratingen 04/19 2:1

    Ratingen 04/19 - 1. FC Bocholt 3:1


    Verbandsliga 2011/12

    1. FC Bocholt - Ratingen 04/19 2:0

    Ratingen 04/19 - 1. FC Bocholt 4:1


    Verbandsliga 2010/11

    Ratingen 04/19 - 1. FC Bocholt 1:4

    1. FC Bocholt - Ratingen 04/19 0:5


    Verbandsliga 2007/08

    Ratingen 04/19 - 1. FC Bocholt 1:0

    1. FC Bocholt - Ratingen 04/19 1:2


    Oberliga 2003/04

    Ratingen 04/19 - 1. FC Bocholt 2:1

    1. FC Bocholt - Ratingen 04/19 1:0


    Oberliga 2002/03

    Ratingen 04/19 - 1. FC Bocholt 2:2

    1. FC Bocholt - Ratingen 04/19 2:0


    Oberliga 2001/02

    Ratingen 04/19 - 1. FC Bocholt 2:1

    1. FC Bocholt - Ratingen 04/19 1:2


    Oberliga 2000/01

    Ratingen 04/19 - 1. FC Bocholt 1:3

    1. FC Bocholt - Ratingen 04/19 2:2

  • Ratingens Trainer Hasenpflug rechnet sich was aus in Bocholt.


    Ratingen 04/19 tritt beim Primus Bocholt an


    Nach der Absage des Meisterschaftsspiels der Oberligisten Ratingen 04/19 gegen den FC Kray (Spieler an Corona erkrankt) konnten die 04/19-Kicker die Füße dennoch nicht hochlegen, denn das Team von Trainer Martin Hasenpflug verpflichtete kurzfristig den Mittelrheinligisten TC Blau-Weiß Friesdorf für ein Testspiel im Ratinger Keramag-Sportpark. Das Duell der beiden Fünftligisten entschieden die Ratinger mit 2:0 (0:0) für sich.


    Am Mittwoch wird es aber richtig ernst. Denn dann steht der siebte Spieltag an. Die Ratinger müssen beim derzeitigen Primus 1. FC Bocholt antreten (19.30 Uhr, Am Hünting, Gigaset-Arena-Stadion). Die Gastgeber führen mit der makellosen Bilanz von 18 Punkten die Tabelle an. Ratingens Coach Martin Hasenpflug sieht der Partie gelassen entgegen: „Ich bin grundsätzlich optimistisch eingestellt. Wir haben eine gute Mannschaft. Warum sollen wir in Bocholt nichts holen? Personell hat Hasenpflug keine Sorgen. Alle Spieler sind fit und hochmotiviert. „Einige haben sich sogar einen Tag Urlaub genommen, denn ansonsten würden sie es nicht schaffen, nach der Arbeit pünktlich zum Anpfiff in Bocholt zu sein.“


    https://www.fupa.net/berichte/…primus-bocho-2719855.html

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Wieder ohne Schumacher im Tor. :sad:



    1. FC Bocholt will Siegesserie fortsetzen


    Der 1. FC Bocholt rast in der Fußball-Oberliga von Sieg zu Sieg. Sechs Spiele standen bislang an, alle hat das Team von Trainer Jan Winking gewonnen. Viel Zeit, die Tabellenführung zu genießen, hat die Mannschaft aber nicht. Denn bereits am Mttwochabend ist sie in der heimischen Gigaset-Arena erneut gefordert, wenn Ratingen 04/19 am Hünting zu Gast ist. Der Anstoß erfolgt um 19.30 Uhr.


    „Es geht wirklich Schlag auf Schlag“, sagt auch Winking. Am Montag wurde noch einmal über das Spiel in St. Tönis gesprochen, danach bekam die Mannschaft aber auch schon die ersten Videos über Ratingen zu sehen. Auffällig ist, dass der Gast in seinen bisher vier Spielen zu Hause zwei Siege gefeiert hat, auswärts bislang aber leer ausgegangen ist. Allzu viel gibt Winking darauf aber nicht. „Das ist auch immer von den Platzverhältnissen, dem Wetter und dem Gegner abhängig“, sagt der Coach. Vielmehr verlässt er sich auf das, was er in den Videos gesehen hat. Und da bekam er eine laufstarke Ratinger Mannschaft zu Gesicht. Der neue Trainer Martin Hasenpflug lässt seine Spieler früh ins Pressing gehen. „Da müssen wir schauen, wie wir den Gegner nach hinten drücken, damit man ihm die Anlaufmöglichkeiten nimmt“, so Winking.


    Bisher fand seine Mannschaft stets die Lösung, die gefragt war. Das macht sich nicht nur mit 18 Punkten, sondern auch mit einem Torverhältnis von 18:6 bemerkbar. Kein Team, das ebenfalls sechs Spiele bestritten hat, bekam weniger Gegentore. Und mehr eigene Tore erzielte nur SF Baumberg mit dem überragenden Stürmer Robin Hömig, der acht der 20 Tore schoss. Der beste Torschütze des 1. FC Bocholt ist Neuzugang Alexander Lipinski, der bislang viermal traf und damit auf dem dritten Platz der Torschützenliste liegt. Noch beeindruckender ist aber, dass die 18 Tore des 1. FC Bocholt gleich zwölf verschiedene Spieler erzielt haben. In Marc Beckert, Arman Corovic, Tim Winking und Tobias Boche schlugen auch schon alle Akteure der Viererkette zu. „Das zeigt, dass wir bei Standards gefährlich sind“, sagt Jan Winking. Die verschiedenen Torschützen in der Offensive sprechen dafür, dass seine Mannschaft auch nur schwer auszurechnen ist. „Wir haben Spieler mit unterschiedlichen Laufwegen. So ergeben sich die Tore. Das ist sehr positiv“, sagt Winking.


    Noch nicht sicher ist, wie viele Zuschauer zum Spiel zugelassen werden können. „Das wird sich erst am Mittwochmorgen entscheiden“, sagt Christian Stanik, der beim 1. FC Bocholt für den Spielbetrieb zuständig ist. Der 1. FC Bocholt hat inzwischen ein Hygienekonzept eingereicht, das für die nächsten Wochen gelten würde, sofern es die Zustimmung von den Behörden bekommt. Ebenfalls am Mittwoch wird sich auch entscheiden, ob im Stadion gespielt werden kann. Falls nicht, würde das Spiel ausfallen, denn ein Ausweichen auf Kunstrasen ist unter der Woche wegen des dort stattfindenden Trainingsbetriebs nicht möglich. „Es hat am Dienstag aber weniger geregnet als befürchtet. Zudem ist der Rasen im Stadion zuletzt geschont worden. Er befindet sich auch in einem sehr guten Zustand“, sagt Stanik. Dazu trugen auch die vielen ehrenamtlichen Helfer bei, die der 1. FC Bocholt dazugewonnen hat. So machten sich beispielsweise in der Halbzeit im Spiel gegen den 1. FC Kleve fast ein Dutzend Helfer ans Werk und machten die Rasenstücke dort wieder fest, wo sie zuvor aus der Erde gerissen war. „Überhaupt müssen wir uns mal bei den vielen Ehrenamtlichen bedanken. Sie erleichtern dem Verein die Arbeit. Auf der anderen Seite wollen wir mit guten Leistungen dafür sorgen, dass sie viel Spaß an ihrer Arbeit haben, sagt Trainer Jan Winking.


    Weiterhin vier Ausfälle


    Der FC-Trainer muss erneut auf die Langzeitverletzten Younes Mouadden und Philipp Divis (beide mit Knieverletzungen) verzichten. Außerdem fällt auch Daniel Neustädter weiter aus. Seine Verletzung erwies sich letztendlich als Knochenödem. Sie soll konservativ behandelt werden. Außerdem kann Winking noch nicht wieder auf Torhüter Maurice Schumacher zurückgreifen (Vorsichtsmaßnahme).


    Quelle: BBV

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • 1:1 zur Pause.


    Alexander Lipinski erweist sich immer mehr als Königstransfer. Seine Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor, top! :ok:


    Leider konnte man die Führung nur 5 Minuten halten. Ein lang nach vorne gepöhlter Ball, ganz trantütig verteidigt.

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)