SC Verl - Saison 2021/22

  • Den Sieg zwar verpasst, aber immerhin mal wieder zu Null gespielt: So lässt sich das 0:0 im Nachholspiel gegen den FSV Zwickau aus Sicht des SC Verl zusammenfassen. Eine große Baustelle bleibt für den abstiegsgefährdeten Klub jedoch weiterhin die Offensive, die auch gegen die Westsachsen einfach zu harmlos agierte.


    Verl leidet unter Harmlosigkeit: "Daran müssen wir arbeiten"
    Den Sieg zwar verpasst, aber immerhin mal wieder zu Null gespielt: So lässt sich das 0:0 im Nachholspiel gegen den FSV Zwickau aus Sicht des SC Verl…
    www.liga3-online.de

    Signaturen sind überbewertet!

  • Der Sportclub gewinnt das Spiel gegen den SC Freiburg II mit 3:1. In einer temporeich geführten Partie drehte der Sportclub den frühen Rückstand durch Treffer von Berlinski und Putaro schon vor der Pause. Kapitän Corboz legte dann wenige Augenblicke nach Anpfiff des zweiten Durchgangs zum Endstand nach.


    Signaturen sind überbewertet!

  • Was für ein Spiel! In einem irren Offensivspektakel verliert der Sportclub mit 4:5 gegen den Spitzenreiter aus Magdeburg. Nach früher Führung durch Akono drehte zunächst der FCM vor und nach der Pause das Spiel in eine 3:1 Führung. Doch der Sportclub bewies Moral und kam auf 3:3 sowie auf 4:4 zurück, ehe der frisch eingewechselte Ito kurz vor dem Ende zum Magdeburger Siegtreffer traf.


    Signaturen sind überbewertet!

  • Der SC Verl bot dem disignierten Meister FC Magdeburg beim 4:5-Torfestival klasse Paroli. Ein später Treffer ließ die Hoffnung auf einen Punktgewinn zerplatzen.


    Kniat: "Das 4:5 fühlt sich absolut scheiße an"
    Der SC Verl bot dem disignierten Meister FC Magdeburg beim 4:5-Torfestival klasse Paroli. Ein später Treffer ließ die Hoffnung auf einen Punktgewinn zerplatzen.
    www.kicker.de

    Signaturen sind überbewertet!

  • In Saarbrücken am Samstag sollte Verl alles andere als chancenlos sein.

    Warum?

    Meinste dass Saarbrückens Moral nach dem Aus im Aufstiegsrennen gebrochen ist?

    Noch geht es wenigstens um Platz 4. Zudem sollte sich die Mannschaft diesmal zerreißen nach der Derbyniederlage.

    "Es kann der Frömmste nicht in Frieden bleiben, wenn es dem bösen Nachbar nicht gefällt." (Friedrich Schiller - Wilhelm Tell 4. Akt, 4. Aufzug, 3. Szene)

  • Warum?

    Meinste dass Saarbrückens Moral nach dem Aus im Aufstiegsrennen gebrochen ist?

    Noch geht es wenigstens um Platz 4. Zudem sollte sich die Mannschaft diesmal zerreißen nach der Derbyniederlage.

    Sollte Osnabrück sein Nachholspiel morgen gewinnen, dürften selbst die Chancen auf Platz 4 auf ein Minimum sinken.

  • Noch geht es wenigstens um Platz 4. Zudem sollte sich die Mannschaft diesmal zerreißen nach der Derbyniederlage.

    Sollte Osnabrück sein Nachholspiel morgen gewinnen, dürften selbst die Chancen auf Platz 4 auf ein Minimum sinken.

    Nö. Selbst dann ist noch etwas möglich. Aber dafür muss man auch wirklich richtig ranklotzen. Das muss in die Köpfe der Spieler rein.

    "Es kann der Frömmste nicht in Frieden bleiben, wenn es dem bösen Nachbar nicht gefällt." (Friedrich Schiller - Wilhelm Tell 4. Akt, 4. Aufzug, 3. Szene)

  • Sechs Tore in zwei Spielen reichten dem SC Verl zuletzt nicht für einen Punktgewinn, weil die Abwehr der Ostwestfalen zu wackelig ist. Dadurch wird die Situation im Abstiegskampf insgesamt immer brenzliger. Cheftrainer Michél Kniat ist aber weiterhin fest davon überzeugt, dass der Klassenerhalt gelingen wird, weil die Leistung stimmt – zumindest offensiv und kämpferisch.


    Trotz vier Punkten Rückstand: Große Zuversicht beim SC Verl
    Sechs Tore in zwei Spielen reichten dem SC Verl zuletzt nicht für einen Punktgewinn, weil die Abwehr der Ostwestfalen zu wackelig ist. Dadurch wird die…
    www.liga3-online.de

    Signaturen sind überbewertet!

  • Der Sportclub gewinnt mit 2:1 beim 1.FC Saarbrücken und holt damit drei eminent wichtige Punkte im Abstiegskampf. Nach dem Rückstand von Günther-Schmidt brachte Berlinski den Sportclub nur zehn Minuten später zurück in die Partie, der gerade eingewechselte Rabihic traf nur Sekunden nach seiner Einwechslung zum umjubelten Siegtreffer.


    Signaturen sind überbewertet!

  • Der SC Verl hat im Abstiegskampf der dritten Liga ein eindrucksvolles Lebenszeichen von sich gegeben. Beim Aufstiegskandidaten Saarbrücken feierten die Ostwestfalen einen 2:1-Erfolg. Julian Günther-Schmidt (23.) hatte die Saarbrückener dabei noch in Fürhung gebracht, Ron Berlinski konnte diese jedoch neun Minuten später egalisieren. Sieben Minuten vor dem Ende war es dann der ehemalige Essener Kasim Rabihic, der den Siegtreffer für Verl erzielte.


    Signaturen sind überbewertet!

  • Westfalenliga, Oberliga, 3. Liga: Ron Berlinski (27), Angreifer beim SC Verl, ist in den vergangenen Jahren richtig durchgestartet. Mit seinen Toren will der gebürtige Bochumer den Ostwestfalen im Endspurt zum Klassenverbleib verhelfen. Allein in den bisherigen vier Partien in diesem Monat traf er fünfmal. Im DFB.de-Interview spricht Berlinski über seinen steilen Aufstieg und den Abstiegskampf.


    Verls Berlinski: "3. Liga? Geile Sache"
    Ron Berlinski (27), Angreifer beim SC Verl, ist in den vergangenen Jahren richtig durchgestartet. Allein in den bisherigen vier Partien in diesem Monat traf er…
    www.dfb.de

    Signaturen sind überbewertet!

  • Im Interview mit liga3-online.de spricht Mael Corboz, Kapitän des SC Verl, über die nie verlorengegangene Hoffnung im Rennen um den Klassenverbleib, das Spiel gegen den Kaiserslautern-Bezwinger SV Wehen Wiesbaden, die notwendige Punktzahl für das rettende Ufer und seine bisherige Zeit in Deutschland.


    Verl-Kapitän Corboz im Interview: "Die Hoffnung war nie weg!"
    Im Interview mit liga3-online.de spricht Mael Corboz, Kapitän des SC Verl, über die nie verlorengegangene Hoffnung im Rennen um den Klassenverbleib, das Spiel…
    www.liga3-online.de

    Signaturen sind überbewertet!

  • Der Sportclub gewinnt das zweite Spiel in Serie und schlägt den SV Wehen Wiesbaden mit 2:0. Berlinski legte früh in der Partie den Grundstein, Kapitän Corboz legte gegen Ende des ersten Durchgangs nach. Petkov machte dann in Hälfte Zwei und nach dem Platzverweis für Mockenhaupt den Deckel traf.


    Signaturen sind überbewertet!

  • Für den SC Verl wird der Abstiegskampf zur Geduldsprobe. Trotz des 3:0 (2:0)-Heimerfolgs gegen den SV Wehen Wiesbaden und damit des zweiten Siegs gegen einen ehemaligen Aufstiegskandidaten nacheinander lässt der ersehnte Sprung für die Ostwestfalen weiter auf sich warten. Für Trainer Michel Kniat stellte die Vertagung des angestrebten Saisonziels jedoch nur eine zeitliche Verzögerung dar. "Ich zähle schon die Tage, bis das vorbei ist und feststeht, dass wir weiter in dieser tollen 3. Liga spielen“, erklärte der Coach in der "Neuen Westfälischen".


    Verls Sprung über den Strich vertagt: "Zähle schon die Tage"
    Für den SC Verl wird der Abstiegskampf zur Geduldsprobe. Trotz des 3:0 (2:0)-Heimerfolgs gegen den SV Wehen Wiesbaden und damit des zweiten Siegs gegen einen…
    www.liga3-online.de

    Signaturen sind überbewertet!

  • Der Sportclub gewinnt auch das dritte Spiel in Serie und schlägt den BVB II im Signal Iduna Park mit 2:1. Nach zwischenzeitlichem Halbzeitrückstand drehte der Sportclub durch Treffer des eingewechselten Rabihic und Putaro die Partie in wenigen Minuten. Schon in der sechsten Minute der Nachspielzeit wurde es dann noch einmal so richtig spektakulär. Keeper Niclas Thiede entschärfte den zuvor von Schiedsrichter Thomsen gepfiffenen Strafstoß gegen BVB Kapitän Pfanne, der Sportclub nimmt damit drei Punkte mit an die Poststraße! Ein besonderer Dank geht dabei auch heute an die zahlreich mitgereisten Verler Fans, die den Sportclub über die vollen 90 Minuten lautstark im Signal Iduna Park unterstützten.


    Signaturen sind überbewertet!

  • Mit drei Siegen in Serie hat sich der SC Verl zuletzt aus der Abstiegszone gearbeitet. Nach dem dramatischen 2:1-Erfolg in Dortmund haben die Ostwestfalen den Klassenerhalt am letzten Spieltag sogar wieder in der eigenen Hand. Die Ausgangslage ist klar: Verl kann den Klassenerhalt durch einen Sieg gegen den bereits geretteten MSV Duisburg unter Dach und Fach bringen. Selbst ein Remis dürfte wohl reichen, hat der Vorjahresaufsteiger doch die bessere Tordifferenz im Vergleich zu Viktoria Berlin, das am Samstag im Parallelspiel den SV Meppen empfängt und zwei Punkte hinter dem SC steht.



    Petkov über Verls Kampf gegen den Abstieg: "Es gibt nur einen Weg"
    Mit drei Siegen in Serie hat sich der SC Verl zuletzt aus der Abstiegszone gearbeitet. Nach dem dramatischen 2:1-Erfolg in Dortmund haben die Ostwestfalen den…
    www.kicker.de

    Signaturen sind überbewertet!

  • Die zweite Drittligasaison in der Geschichte des Sportclubs wird Raimund Bertels wohl so schnell nicht vergessen. Dem guten Start folgte ein ständiges Auf und Ab, an dessen Ende wohl nicht wenige den Sportclub schon abgeschrieben hatten. Wir haben mit unserem Präsidenten über den Saisonverlauf, die Gründe für den entscheidenden Umschwung im Endspurt der Saison und die letzten Minuten beim jüngsten Auswärtssieg im Dortmunder Signal Iduna-Park gesprochen…


    Signaturen sind überbewertet!

  • Im Ruhrgebiet ist Bernhard Dietz eine Legende. Vor allem beim MSV Duisburg kennt jeder den Namen des ehemaligen Nationalspielers, zu dessen Ehren vor drei Jahren sogar ein Film ins Kino kam. Was viele dagegen nicht wissen: Von 1992 bis 1994 war der einstige Verteidiger, der mehr als 500 Spiele in der Bundesliga absolviert hat, für eineinhalb Jahre Trainer des Sportclubs. Vor dem Duell seiner ehemaligen Teams haben wir mit „Ennatz“, wie Bernhard Dietz von Fans und Freunden genannt wird, für unsere Serie „Der Sportclub und ich“ über den aktuellen Abstiegskampf und die Entwicklung seiner Ex-Klubs gesprochen…


    Signaturen sind überbewertet!