SG Bad Breisig

  • Der Fußball-Rheinlandligist SG Bad Breisig ist auf der Suche nach einem neuen Trainer fündig geworden.
    Heute stellt sich Thomas Remark als Nachfolger von Deniz Bakir bei den Spielern des Tabellensiebten vor.
    Bakir hatte die SG Bad Breisig zuletzt unangenehm überrascht, als er seinen sofortigen Wechsel zum Landesligisten Bonner SC bekannt gab.
    Remark kann in seinem Fußballerleben einiges vorweisen. Er bringt es in der Bundesliga für Hertha BSC und Waldhof Mannheim auf insgesamt
    121 Einsätze und 31 Tore. In der 2. Bundesliga absolvierte Remark für Hertha BSC, die Stuttgarter Kickers und den SC Freiburg insgesamt 132 Partien,
    Ihm gelangen dabei 72 Treffer. Remark: "Meine erfolgreichste Zeit war sicherlich die Saison 1984/85, als wir unter Klaus Schlappner Sechster in der
    Bundesliga wurden und zudem das Pokalhalbfinale erreicht haben, wo wir gegen Bayern München mit 0:2 verloren haben."

  • Remark ist vor ein paar Monaten (Oktober?) beim Bezirksligisten Mendig/Bell im hohen Bogen rausgeflogen!
    Hat sich danach wohl überall wie Sauerbier angeboten. Nun also Bad Breisig! Na dann viel Glück!

  • Auch zwei Wochen nach dem plötzlichen Wechsel von Trainer Deniz Bakir zum Bonner SC ist der Ärger beim Fußball-Rheinlandligisten SG Bad Breisig noch nicht verraucht. Dabei ist es nicht der Wechsel selbst, sondern die Art und Weise, wie er vonstatten ging, was der SG Bad Breisig sauer aufstößt....


    Quelle: General - Anzeiger

  • Nicolas Eckl, zu Saisonbeginn vom SV Roßbach/Verscheid an den Rhein gewechselt, hat die SG in der
    Winterpause wieder verlassen und sich der SG Ellingen/Bonefeld (A-Klasse Westerwald/Wied)
    angeschlossen. Dort spielt er zusammen mit seinem früheren Mannschaftskollegen Thomas Kahler in
    der 8. Liga - allerdings als Tabellenführer und Aufstiegskandidat zur Bezirksliga.

  • 14.07.12, 16.30 Uhr SG Bad Breisig - TuS Oberwinter (in Gönnersdorf)
    22.07.12, 15 Uhr Urmitz - SG Bad Breisig
    29.07.12, 15 Uhr SG Andernach - SG Bad Breisig
    05.08.12 Pokalspiel in Sohren
    12.08.12 erstes Meisterschaftsspiel in Neitersen

  • Endlich mal wieder ein Rheinländer im Forum. :welcome:
    Aber TuS K.-Fan musste ja nicht unbedingt sein. :runter::runter::D:D


    Wie sieht es denn in Bad Breisig mit Zu- und Abgängen aus ?
    T-T-T kommt ja erst Anfang August auf den Markt.
    .

  • Zugänge:
    Fabio de Palma (FV Engers)
    Michael Prangenberg (SG Mendig/Bell)
    Alper Dogan (SV Urmitz)
    Gabriel Gonzalez (Grafschafter SV A-Jugend)
    Niklas Remark (JSG Obere Saar)
    Koffikan Kouadio (zweite Mannschaft)
    Thomas Kunik (zweite Mannschaft)
    Timo Schäfer (zweite Mannschaft)


    Abgänge:
    Fabian Lückenbach (verletzungsbedingt)
    Christoph Winterhagen (Hessen Kassel II)
    David Rombach (SV Roßbach/Verscheid)
    Gökhan Ayranci (Bonner SC)
    Aykut Acar (Bonner SC)
    Omar Mustafa (Bonner SC)
    Ahmed Abdullah (Bonner SC)
    Faizal Akbar (Bonner SC)
    Hakan Külahcioglu (SG 99 Andernach)
    Volkan Yilmaz (unbekannt)
    Sükrü Ayranci (unbekannt)
    Malte Wedemeier (FC Plaidt)


    viele Abgänge und bei den Zugängen junge unerfahrene Spieler, aber ich denke wenn man sich die Liste der Abgänge anschaut,
    wird das im Vergleich zu letzter Saison kein Nachteil sein. ;)

  • Folgende Zu- und Abgänge sind in Bad Breisig zu verzeichnen:


    Zugänge: Ranko Becker (FV Rheinbrohl), Melf Hargens (FCR Gönnersdorf), Christos Varelis (SG Mülheim-K.),
    Sead Silikovic (VfB Linz), Dustin Friese (FSG Bengen).
    Abgänge: Marko Liersch (Spvgg. Burgbrohl), Vincent Klee, Timo Schäfer (FCR Gönnersdorf), Gabriel
    Gonzalez (VfB Brohl), Aykut Acar (RW Koblenz), Gökhan Acar (TuS Dahlheim).


    Trainer Thomas Remark hofft auf einen einstelligen Tabellenplatz.

  • [i]Ab dem 24. Januar beginnt für den Fußball-Rheinlandligisten SG Bad Breisig das "Unternehmen Klassenerhalt". Kein einfaches Ziel für die Mannschaft von Ilkay Keskin. Der Spielertrainer, der zunächst als Interimslösung galt, aber die Verantwortlichen von seinen Qualitäten überzeugen konnte, hat mittlerweile einen Vertrag bis zum Saisonende erhalten...
    Gleich fünfmal die Woche ist Training angesetzt, um ein Manko aus der Vorrunde zu beheben. Nach rund einer Stunde Spielzeit waren die Breisiger meist platt und nicht mehr in der Lage, ihren Gegenspielern entscheidend Widerstand zu leisten. Die Meisterschaft beginnt für die Breisiger am 2. März mit dem wichtigen Heimspiel gegen den Vorletzten SG Lüxem/Wittlich.


    Quelle: General - Anzeiger

  • [i]...Nur einen Tag, nachdem Roßbachs sportlicher Leiter Rudi Schmitz gegenüber dem General-Anzeiger noch beteuerte, der SV Roßbach würde in der Rheinlandliga starten, machten die Verantwortlichen gestern einen Rückzieher. Der Rückzug hat allerdings positive Auswirkungen auf die hiesigen Vereine.


    Das für Freitag angesetzte Entscheidungsspiel um den Klassenerhalt zwischen der SG Bad Breisig und der SG Mendig ist damit obsolet. Denn aus der Rheinlandliga steigen nur noch drei Mannschaften ab und nicht mehr vier, daher bleiben beide Vereine in der Rheinlandliga.


    Aber auch für den Drittletzten TSV Emmelshausen besteht nun plötzlich wieder Hoffnung. Sollte sich der SV Morbach (Tabellenzweiter der Rheinlandliga) in der Aufstiegsrunde zur Oberliga durchsetzen, würden sogar nur zwei Teams absteigen - Altenkirchen und Lüxem stehen bereits als Absteiger fest - und der TSV könnte als Drittletzter ebenfalls in der Klasse bleiben.


    Quelle und mehr: General-Anzeiger

  • Zugänge:
    Andreas Pütz (FV Engers), Cemal Kaldirim (SV Roßbach), Labinot Prenku (SG Ellingen), Tobias Schmitz (FC Plaidt), Erol Setzer (VFB Linz A-Jun.), Jörn Kreuzberg (SV Wachtberg), Delil Arbusu (TuS RW Koblenz), Mohamad Camara (vereinslos)


    Abgänge:
    Michael Prangenberg (berufl. verh.), Edis Alioglu (SpPvgg. Burgbrohl), Jan Rieder (Friesdorf), Mete Begen (SG Andernach), Melf Hargens, Marcel Schmitz (FC Gönnersdorf), Stephan Krist (SV Windhagen), Niklas Remark (Studium in Mainz), Giovani Lubaki (FV Engers)

  • Wie vor Jahresfrist haben elf Spieler dem Tabellenzwölften der letzten Saison den Rücken gekehrt, und vor dem Start mit der Auswärtsbegegnung beim Liga-Neuling SG Neitersen sind, ähnlich wie vor zwölf Monaten, die Neuverpflichtungen noch nicht abgeschlossen.
    Gegangen sind Ranko Becker, Tobias Schmitz, Ahmed Ihsan Abdullah, Franck Sapouma (alle Ziel unbekannt), Lukas Mozigemba (Spvg. Wesseling-Urfeld), Labinot Prenku (SV Windhagen), Cemal Kaldirim (FV Engers), Delil Arbursu (TuS Koblenz II), Alpay Colaklar, Dzenis Ramovic (beide ATA Spor Urmitz), Ali Salman (FC Hardtberg).
    Besonders in der Innenverteidigung besteht noch Handlungsbedarf. Derzeit gilt lediglich Yannick Schweigert (bisher TuS Oberwinter) als sicherer Kantonist zur Stabilisierung der Abwehr um deren Chef Sead Siljkovic.
    Fürs Mittelfeld gekommen sind David Buschbaum (TuS RW Koblenz), Ogün Karahan (FV Rheinbrohl), Mustafa Yilmaz (SG 2000 Mülheim-Kärlich) und Michael Zettelmeyer (Rot-Weiß Merl).
    Für den abgewanderten Ranko Becker (VfB Linz) ist Torwart Philip Gelhard gekommen, der Stammtorhüter Andreas Pütz Konkurrenz macht. "Wahrscheinlich wird es sich erst auf den letzten Drücker entscheiden, wer beim Saisondebüt im Kasten steht", sagt Keskin.
    Im Angriff ist der SG Bad Breisig eine bemerkenswerte Neuverpflichtung geglückt. Nachdem im vergangenen Jahr Fatih Sözen aus der 1. luxemburgischen Liga nach Bad Breisig gewechselt ist, folgte ihm nun sein jüngerer Bruder Burak, der vor seinem Wirken beim luxemburgischen Erstligisten US Hostert bereits Regionalliga-Erfahrung bei TuS Koblenz gesammelt und als Torjäger auf sich aufmerksam gemacht hat.
    Geld habe dabei nicht den Ausschlag gegeben, so Keskin, sondern vielmehr die Chance, zusammen mit dem Bruder in einer Mannschaft spielen zu können. Mit Ata Sport Urmitz hat Bad Breisig zudem den Tausch von Tayfun Öztürk gegen Dzenis Ramovic perfekt gemacht. Öztürk befindet sich nach einem Kreuzbandriss aber noch in der Aufbauphase. Aktuell verfügt Keskin über einen Kader von 19 Spielern, vorausgesetzt die Vereine werden sich einig, dass der junge Mittelfeldakteur Elenor Tolaj von Linz nach Bad Breisig wechselt.


    Quelle:

    Einmal editiert, zuletzt von bhakundo ()

  • Zugänge:
    David Buschbaum (TuS RW Koblenz), Yannick SChweigert (TuS Oberwinter), Philip Gelhard (EGC Wirges),
    Tayfun Öztürk (ATA Spor Urmitz), Mustafa Yilmaz (SG Mülheim-Kärlich), Ogün Karahan (FV Rheinbrohl)


    Abgänge:
    Rankio Becker, Tobias Schmitz, Ahmed Ihsan Abdullah, Franck Sapouma (alle unbekannt), Lukas
    Mozygemba (Spvgg. Wesseling-Urfeld), Labinot Prenku (SV Windhagen), Cemal Kaldirim (FV Engers),
    Delöil Arbusu (TUS Koblenz II), Alpay Colaklar, Dzenis Ramovic (beide ATA Spor Urmitz), Ali Sahan
    (FC Hardtberg)


    Trainer: Ilkay Keskin

  • Die SG Bad Breisig, mittlerweile (nur noch) Kreisliga A, musste am Wochenende die erste Saisonniederlage einstecken. Bei der ebenso unbesiegten SG Eich gab es ein 1-2. Nach zehn Minuten ging man zwar in Führung, in der 78. kassierte man den Ausgleich, in der 90. Minute gar den Siegtreffer der Eicher.

    Nach vier Spieltagen liegt man auf Platz drei (neun Punkte) hinter der SG Ettringen (vier Siege) und Eich (zehn Punkte).


    Die SG ist seit ein paar Jahren der Zusammenschluss der alten SG (Ober- und Niederbreisig?) und Inter Sinzig. Im Kader stehen Spieler wie Marco Liersch (Burgbrohl, Ahrweiler) und Jan Rieder (Mayen Friesdorf, Ahrweiler, TuS Koblenz).

  • Die Breisiger sind am sechsten Spieltag zu Gast beim Ersten Ettringen. Bei Sieg würde Breisig gleichziehen. Zur Tabellenführung wird es aber eher nicht reichen, da der Zweite Westum (wie Ettringen drei Punkte mehr als Breisig) auswärts beim Letzten Miesenheim (null Punkte) antritt.

  • In dem Spitzenspiel ging man als Sieger vom Platz, 2:1-Sieg, Rieder mit dem Siegtor nach 74 Minuten.


    Ich meinte noch, Westum würde locker gewinnen, Miesenheim bestraft mich und siegt 2-1. Dadurch sind nun die Breisiger neuer Tabellenführer, vor Kottenheim, Ettringen und Westum. Alle vier Teams haben 15 Punkte aus sechs Spielen.