[Reformen] Sammelthread Ligareformen (inkl. DFB-Taskforce)

  • Hadamar hat ja auch gegen Eddersheim verloren und auch gegen Walldorf und Zeilsheim als noch ganz und gar nicht klar war, dass die in die Abstiegsrunde abrutschen.

    Mit letzteren haben sie halt Glück gehabt. Dreieich konnte sich aber auch freuen, dass Dietkirchen am letzten Spieltag noch oben reingerutscht ist.


    Die Anfangstabelle der Meisterrunde ist für mich jedenfalls plausibel.

    2 Mal editiert, zuletzt von WieWaldi ()

  • Warum? Sie haben auch gegen Walldorf und Griesheim 6 Punkte geholt. Nur Zeilsheim wäre noch ungünstiger gewesen.


    Dass aus 11 Punkte Vorsprung 1 Punkt Rückstand wird, finden du also plausibel.

  • Warum? Sie haben auch gegen Walldorf und Griesheim 6 Punkte geholt. Nur Zeilsheim wäre noch ungünstiger gewesen.

    Eben. Da hat Dietkirchen am letzten Spieltag ja auch gewonnen.

    Dass aus 11 Punkte Vorsprung 1 Punkt Rückstand wird, finden du also plausibel.

    Ja, sicher, denn die Regeln waren ja vorher bekannt. Da kann man dann nicht am Ende erwarten, dass man Punkte für Spiele gegen Teilnehmer der Abstiegsrunde bekommt, wenn das von vornherein ausgeschlossen ist.

    Um eine bessere Ausgangsposition zu bekommen, hätte Dreieich vielleicht mal gegen Hadamar gewinnen sollen. Wenn man da zwei 6-Punkte-Spiele verliert, darf man sich nicht darüber wundern, wenn einem im Vergleich am Ende "12" fehlen :lachen:

  • Natürlich kann man die Bonuspunkte nicht im Nachhinein anfordern. Auch das müsste natürlich von Anfang an festgelegt werden. "Die Regeln waren ja vorher bekannt" macht sie ja nicht automatisch fair. Dann könnte man ja jede auch noch so bescheuerte Regel rechtfertigen. Wie findest du denn die Regelung in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar, wo alle Punkte mitgenommen werden? Müsste ja auch plausibel sein, denn die Regeln sind ja vorher bekannt.


    Dass Dreieich zweimal gegen Hadamar verloren hat, ist natürlich nicht so optimal. Aber das sind 6 Punkte. Dann bleiben immer noch 6 Punkte gegen andere Mannschaften.

  • Vielleicht wäre es gerechter gewesen, wenn alle Mannschaften in den Auf- bzw. Abstiegsrunden bei Null beginnen. Ggf. wäre es auch möglich gewesen zu sagen, dass bei Punktgleichheit die bessere Platzierung in der Vorrunde den Ausschlag gibt.

    Können Sie einen Fußball in ein Tor schießen? Werden Sie noch heute Profi bei Arminia Bielefeld!

  • Bonuspunkte wären ziemlich unfair, wenn eine Staffel recht ausgeglichen besetzt ist, in der anderen aber ein großes Leistungsgefälle herrscht.

    Das scheint in Hessen ja der Fall zu sein.

    Dreieich und Hadamar bleiben ja noch alle Chancen, die 6-Punkte-Spiele sind dann wohl die gegen Stadtallendorf ...

  • Hast du eigentlich mein Beispiel mal angeschaut? Für die Gruppe, die weniger Punkte hat muss es natürlich einen Ausgleich geben. In meinem Beispiel habe ich es so gerechnat, dass von den Punkten der Spiele, die aus der Wertung genommen werden, die Hälfte (abgerundet) als Bonuspunkte gutgeschrieben werden. Dandurch hätte die Nordostgruppe 6 Punkte mehr. Dann wird jedem aus der Südwestgruppe ein weiterer Bonuspunkt gutgeschrieben, damit es (in diesem Fall bis auf einen Punkt) ausgegleichen wird. Das muss natürlich vorher genau so festgelegt werden.

  • Das verkompliziert nur alles unnötig. Die aktuelle Regelung ist klar und für jeden Fußballer verständlich.

    Es bleibt beim Bonus-System das Problem, dass Spiele gegen unterschiedliche Gegner nicht vergleichbar sind.

  • Deshalb sollten ja auch beide Gruppen möglichst gleich viele Punkte bekommen. Daran ist nichts kompliziert.


    Die Regel ist vielleicht verständlich dem Sinne, dass man weiß wie die Punkte berechnet werden, sorgt aber doch bei manchen eher für Unverständnis. Ein Bonus für die Hälfte der Punkte und einem weiteren Ausgleich für die Gruppe mit weniger Bonuspunkten ist besonders kompliziert.


    Was sagst du denn zur Regelung der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar?

  • Deshalb sollten ja auch beide Gruppen möglichst gleich viele Punkte bekommen. Daran ist nichts kompliziert.


    Die Regel ist vielleicht verständlich dem Sinne, dass man weiß wie die Punkte berechnet werden, sorgt aber doch bei manchen eher für Unverständnis.

    Kein Wunder, gibt es doch Punkte für Spiele, die nicht miteinander vergleichbar sind.

    Was sagst du denn zur Regelung der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar?

    Sh. oben

  • Wenn nur die Spiele untereinander gewertet werden haben beide Seiten die gleichen Punkte. Nur wenn auf der einen Seite mehr unentschieden zählen als bei der anderen ist es marginal anders. Macht es nicht komplizierter als es ist. Wird sich ja auch nicht durchsetzen, weil es zu viele schwächen hat und kaum bis keine Vorteile bringt.

  • War von mir ein bisschen unklar geschrieben. Ich meinte:


    Die Regel aktuelle Regel ist vielleicht verständlich dem Sinne, dass man weiß wie die Punkte berechnet werden, sorgt aber doch bei manchen eher für Unverständnis.

  • Wenn ich eine Meisterrunde habe mit x Vereinen, die jeder gegen jeden 2x spielen, sorgt bei manchem alles andere als eine Endtabellle mit je 2*(x-1) Spielen für Unverständnis.

  • Das mit den Bonus Punkte würde mir auch nicht erschließen, da alle gegen alle Spielen die in der Endrunde aufeinander treffen. Nur die Spiele gegen Mannschaften aus der anderen Gruppe fallen weg, aber das auch für alle.