• https://ahrweilerbc.com/2020/0…pser-marco-michels-kommt/


    "Mit dem Neuzugang Marco Michels, der innerhalb der Rheinlandliga von der SG Schneifel zum ABC wechselt, ist den Doppelstädtern ein echter Transfer-Coup gelungen. „Marco ist ein Torjäger, der weiß, wo das Tor steht“, so ABC-Coach Jonny Susa zum Neuzugang aus der Eifel, der künftig mit der Nummer 9 für den ABC auf Torejagd gehen wird. Die Zahlen sprechen für sich – eine Qualitätsverbesserung in der Offensive scheint garantiert zu sein. Der 26-jährige Michels erzielte in 31 Rheinlandligaspielen 22 Tore. Für seine 93 Tore in der Bezirksliga, benötigte er lediglich 96 Partien."

  • Ja. Ahrweiler für mich der große Kandidat auf den Titel. Ist ja auch fast logisch. Waren 4., die ersten drei steigen auf, keiner kommt runter.

    Von der Anlage und dem Ambiente ist der ABC definitiv Oberligareif. Frage ist nur ob der Michels den Porca ersetzen kann. Für VL war der schon eine absolute Granate.

  • Ja. Ahrweiler für mich der große Kandidat auf den Titel. Ist ja auch fast logisch. Waren 4., die ersten drei steigen auf, keiner kommt runter.

    ja, die absurde Aufstiegsregelung wird für einen grotesken Spielmodus in der Oberliga sorgen und irgendwie für eine Verzerrung in der Rheinlandliga.

    Resolution!

  • Vierter Sieg im sechsten Spiel, Ahrweiler rauf auf Platz drei. Goalgetter und Rückkehrer Porca (Tus Koblenz) traf beim 4:0-Sieg gegen Mehring einmal (Elfmeter), führt die Torjägerrangliste der Rheinlandliga an, er netzte schon zehnmal ein.

  • Rang drei nach dem 5:1-Heimsieg gegen Malberg. Bushati und je zweimal Minwegen sowie Goalgetter Porca (Tor Nummer 12 und 13 in der Liga) trafen ins Tor, Platz drei hinter Trier-Tarforst und Andernach.

  • Daheim nur ein 1-1. In der 27. Minute erst gelb, dann gelb-rot für einen Ahrweiler, zudem noch der Rückstand mit dem Halbzeitpfiff. Nach einer Stunde der Ausgleich, Bohm. Porca trifft an diesem Spieltag mal nicht.

    Platz vier zusammen mit Andernach (20 Punkte), man kommt mit dem Remis auf drei Punkte ran an Trier-Tarforst, da sie in Kirchberg 2:3 verloren.

  • Knapper 2:1-Sieg in Montabaur, erzielt in der 90. Minute. Torschütze? Nein, nicht Porca, der den Ausgleich geschossen hatte, sondern Bohm.

    Rang zwei, weiterhin drei Punkte hinter Tarforst.

  • Ohne Stürmer Porca (Erkältung) Heimniederlage gegen Neitersen. Bis zur 82. Minute stand es 2-2, dann Elfmeter für den Gast, der verwandelt wird.


    Weiterhin Rang zwei, nun ist der Rückstand auf neun Punkte gewachsen.

  • Beitrag von Hammarby ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Beitrag von Hammarby ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Bei der SG Ellscheid (Tabellenletzter) gab es einrn 4:1-Sieg, Jünglich und Bohm trafen doppelt.

    Platz zwei, drei Punkte hinter Trier-Tarforst (spielfrei), beide mit 13 Spielen.

  • Morgen das Spitzenspiel Ahrweiler gegen Trier-Tarforst, der Dritte empfängt der Spitzenreiter, eigentlich!


    Zitat

    Das für Samstag terminierte Spitzenspiel zwischen dem Ahrweiler BC und FSV Trier-Taforst fällt aus. Auf Antrag des Ahrweiler BC hat der Fußballverband Rheinland die Partie aufgrund einer bestätigten Corona-Erkrankung eines geimpften Spielers abgesetzt. Das weitere Vorgehen muss nun noch von behördlicher Seite geklärt werden, wobei nicht klar ist, ob diese Vorgänge rechtzeitig geklärt werden können.

    Quelle: Ahrweiler BC @ FaceBook

  • Heute geht es zun Spitzenspiel nach Kirchberg. Die Gastgeber als Nummer zwei (28 Punke) empfangen den Dritten (26). Da Tabellenführer Tarforst erst in der Nachspieltzeit (90.+5) einen Punkt sichern konnte, werden beide Teams wohl nicht auf Remis spielen. Kirchberg könnte bei Sieg die Führung übernehmen, Ahrweiler käme auf einen Punkt heran.