Eishockey WM 2024 in Tschechien

  • Deutschland damit in der Weltrangliste runter von 5 auf mindestens 7. Die Schweden und die Schweizer sind an unseren Jungs vorbei. Gewinnen die Tschechen mindestens Bronze, sogar Platz 8.


    Russland verbessert sich in der gleichen Weltrangliste von Platz 3 auf Platz 2. Kannste Dir nicht ausdenken...

  • Ich finde das keine Schande gegen die Schweiz zu verlieren, die haben schon ne gute Truppe zusammen, so stark wie lange noch nicht.

    Bei Grubenbauer sollte man eventuell nachdenken mal zu wechseln, der erste schien mir auch haltbar.

    So ist die Schweiz auch ein Kandidat für den WM Titel.

  • Deswegen schrieb ich ja gestern auch „Schade“. Wer sich für Eishockey erst seit gestern interessiert, ist natürlich enttäuscht von der Turnierleistung, wenn auf Silber ein Aus im Viertelfinsle folgt.


    Aber jeder der mit einer realistischen Erwartungshaltung an das Turnier herangegangen war, für den war exakt die Viertelfinalteilnahme die Pflicht, alles darüber hinaus die Kür.


    Man sollte schließlich auch nicht übersehen, dass in einer Gruppe mit der seit Jahren mit uns auf Augenhöhe spielenden Slowakei und dem letztmaligen WM-Dritten Lettland selbst die Viertelfinalqualifikation nicht der absolute Selbstläufer ist.


    Denn man kann ja nicht hingegen, wegen der Silbermedaille im Vorjahr mindestens das Halbfinale oder gar die Wiederholung der Finalteilnahme als Maßstab anzusetzen, gleichzeitig aber den Vorrundensieg gegen den Vorjahresdritten schon vor Turnierbeginn auf der Habenseite zu verbuchen.

  • Ganz vergessen: nicht nur hatte man den Vorjahresdritten mit in der Gruppe im Kampf um Platz 3/4, sondern ja auch den fast schon Mitgastgeber aufgrund des Vorrundenspielorts.


    Ich würde mit jetzt wohl tatsächlich mal die Schweizer als Weltmeister wünschen. Das wäre endlich mal wer anders als die seit Jahrzehnten üblichen Verdächtigen. Und in Zeiten, da selbst ein im Vergleich zu früher deutlich verbessertes Deutschland ab und an mal für eine Silbermedaille gut ist, da haben die Schweizer natürlich eine noch viel gewaltigere Entwicklung hingelegt, so dass dieser letzte Schritt nach auch zweimal Silber in der jüngeren Vergangenheit die logische Konsequenz darstellt.

    Einmal editiert, zuletzt von lohmann26 ()

  • Ganz vergessen: nicht nur hatte man den Vorjahresdritten mit in der Gruppe im Kampf um Platz 3/4, sondern ja auch den fast schon Mitgastgeber aufgrund des Vorrundenspielorts.


    Ich würde mit jetzt wohl tatsächlich mal die Schweizer als Weltmeister wünschen. Das wäre endlich mal wer anders als die seit Jahrzehnten üblichen Verdächtigen. Und in Zeiten, da selbst ein im Vergleich zu früher deutlich verbessertes Deutschland ab und an mal für eine Silbermedaille gut ist, da haben die Schweizer natürlich eine noch viel gewaltigere Entwicklung hingelegt, so dass dieser letzte Schritt nach auch zweimal Silber in der jüngeren Vergangenheit die logische Konsequenz darstellt.

    Unterschreibe ich!

    Schweden war mein Geheimtip, aber die haben sich gestern ja richtig schwer getan gegen Finnland. Würde mich auch freuen wenn die Eidgenossen das Ding jetzt rocken.