Fusion FCP und VFR ???

  • Hallo zusammen!


    Verfolge das Geschehen um den FCP schon seit einiger Zeit und hab gerade einen interessanten Bericht in der PZ gelesen...da dacht ich, des nimmst zum Einstieg ins Forum.


    Was haltet ihr von einer möglichen Fusion???

  • Pforzheimer Fußball-Revolution

    FCP und VfR vor Fusion: Wenn die Mitglieder zustimmen, gibt es zum 1. Juli 2007 den SV Pforzheim 1896





    Bald nur noch Erinnerungsstücke sind die Vereinswimpel des 1. FC Pforzheim und des VfR Pforzheim, wenn es zu der von den Vereinsführungen geplanten Fusion kommt.


    PFORZHEIM. Im Pforzheimer Fußball bahnt sich eine revolutionäre Entwicklung an: Zum 1. Juli 2007 wollen die beiden großen Vereine 1. FC Pforzheim und VfR Pforzheim fusionieren. Das gaben die Clubs am Dienstag bekannt.

    „Das ist ein historische Ereignis in der Sportgeschichte der Stadt Pforzheim“, ordnete Baubürgermeister Alexander Uhlig den Vorgang treffend ein. Uhlig war am Dienstag zusammen mit seinem Kollegen Gert Hager Gastgeber der Pressekonferenz war, auf der die Pläne verkündet wurden.Damit die Fusion zustande kommt, müssen aber die Mitglieder beider Vereine auf außerordentlichen Mitgliederversammlungen am 30. November den Plänen ihrer Führungsgremien mit Dreiviertel-Mehrheit zustimmen.


    Doch die FCP-Spitze um Vorstandssprecher Peter Trautz und die VfR-Führung um den Vorsitzenden Udo Jaizay sind zuversichtlich, dass die Mitglieder das Projekt nicht zu Fall bringen. Der neue Verein soll SV Pforzheim 1896 heißen.


    Als Spielstätte ist das Holzhof-Stadion des VfR Pforzheim ausersehen, das für den neuen Verein ausgebaut werden soll. Die Stadt Pforzheim hat bereits erste Entwürfe für Ausbaupläne anfertigen lassen. Allerdings muss zunächst der Gemeinderat seine Zustimmung geben. Das FCP-Stadiongelände im Brötzinger Tal könnte dann in Industriegelände umgewandelt werden.„Gegenwart und Zukunft wichtig“Gesprochen wird über Vorteile und Möglichkeiten einer großen Fusion im Pforzheimer Fußball schon seit Jahrzehnten.


    Lange schien eine Verschmelzung der beiden rivalisierenden Vereine aus dem Westen und dem Osten der Stadt schlicht ein Ding der Unmöglichkeit. Nachdem aber beide Clubs in den vergangenen zehn Jahren schwere Finanzkrisen meistern mussten, scheint der Weg für einen Neubeginn frei. „Die Vergangenheit zählt nicht. Wichtig sind die Gegenwart und die Zukunft“, so Peter Trautz vom FCP.


    Von der Fusion erhoffen sich die Vereinsspitzen wirtschaftlichen und sportlichen Erfolg. Ein Großverein sei für Sponsoren attraktiver, nur mit Mehreinnahmen sei ein Aufstieg in die Regionalliga oder die künftige 3. Liga zu bewerkstelligen. „Eine Stadt, eine Leidenschaft, ein Verein“, formulierte Udo Jaizay den Anspruch, wenn die beiden Vereine ihre Kräfte bündeln. Sportlich bringt der FCP in die Ehe das Oberliga-Spielrecht ein, der VfR im Gegenzug eine starke Jugendarbeit.

    http://www.pz-news.de

  • Zitat

    Original von el_cazador
    Hallo zusammen!
    Verfolge das Geschehen um den FCP schon seit einiger Zeit und hab gerade einen interessanten Bericht in der PZ gelesen...da dacht ich, des nimmst zum Einstieg ins Forum.


    willkommen erst einmal in diesem schicken fussi- forum. :jo:


    Zitat

    Original von el_cazador
    Was haltet ihr von einer möglichen Fusion???


    ich vermute der user "FCP-Schwabe" ist begeistert. :rofl2:

  • Habe von der Fusion im Videotext gelesen und auf pz-news. Ich halte nicht viel davon! :sauer: Und dann auch noch ein Umzug in ein anderes Stadion, somit würde wieder ein altes traditionsreiches Stadion verschwinden.

  • Zitat

    Original von Klutsch


    willkommen erst einmal in diesem schicken fussi- forum. :jo:



    ich vermute der user "FCP-Schwabe" ist begeistert. :rofl2:


    auch von mir herzlich willkommen!!!!


    Also ich aus der Ferne könnte mir gut vorstellen, dass Pforzheim in der 3. oder in ein Paar Jahren in der 2 Liga Fußball spielt. Ich wäre sogar echt stolz darauf.


    Nur die alten Rivalitäten beider Vereine können zwar auf Führungsebene beiseite gelegt werden aber bei den Mitgliedern bzw. den Fans hab ich so meine Bedenken. Auch eine Dreiviertel-Mehrheit denke ich wird nicht zu schaffen sein, zumal dies in beiden Vereinen durchgebracht werden muss. Also Projekt in die Wagschale werfen.


    Falls dies gelingt ist aber Pforzheim in der Saison 2008/09 wohl der Titelkandidat Nr.1 für die RL. Sponsoren sind genügend da und diese könnten die nötigen Mittel sicher aufbringen um die Mannschaft nach oben zu bringen. Schon alleine das Spielermaterial wäre zusammgelegt schon jetzt in der OL eine Spitzenmannschaft.


    Falls dies doch durchgezogen wird empfehle ich dem SV Waldhof schnell Gas zu geben und 2007 aufzusteigen den später ist dann der SV P 1896 dran.

    Strogg


    Warum ein Fremder unter Fremden bleiben, wenn es Freunde gibt die Freunde brauchen

  • So, nach langem Mitlesen nutze auch ich die mögliche Fusion als meinen Einstieg in dieses Forum. Ich konnte erst gar nicht richtig glauben, was ich da las, aber als dann um ca. 20.30 Uhr eine schriftliche Einladung auf die außerordentliche Versammlung eintraf herrschte Sicherheit.


    Ich habe, um ehrlich zu sein, einiges gegen den VfR, doch ich weiß auch, dass es dauerhaft nur eine Lösung geben kann und diese heißt nunmal Fusion.


    Hoffentlich sehen es die anderen Mitglieder auch als Chance und stimmen der Fusion zu.


    So far...


    zabuza`, Anhänger des SV Pforzheim 1896 :link:


    Nur der FCP! - Tradition seit 112 jahren

  • Eine Fusion ist aber auch keine Garantie für Erfolg.
    Ich denke mal die Situation ist da ähnlich wie in Ulm damals in den 70ern.

  • Mit Einführung der 3. Profiliga wird die Oberliga, wenn diese überhaupt
    weitergeführt wird, 5 Klassig und somit absolut für Sponsoren
    uninteresant. Die Kosten, die Löhne der Spieler usw. bleiben die
    nächsten 2 bis 3 Jahre bestimmt auf dem selben Niveau wie im Moment.


    Um sportlich und finanziell zu überleben, darf man dieses Jahr nicht
    absteigen und MUSS nächstes Jahr unter die ersten 4 um in die RL
    zu kommen.


    Da die Stadt wies aussieht nächstes Jahr zu jeder Zeit den Platz im
    Brötzinger Tal kündigen kann sieht es auch dort nicht sehr gut für den
    FCP aus.


    Ich denke eine Fusion beider Vereine ist letztendlich die beste Lösung
    für den FUSSBALL in Pforzheim.


    Und hoffe, das die Stadt das geplante Stadion bauen wird. Eine andere
    Möglichkeit wird es wohl kaum geben.


    "Im Herzen immer ein Clubberer"

    Wer andern eine Grube gräbt

    Einmal editiert, zuletzt von Uudin ()

  • Hallo zusammen!


    Ich hab noch keine Einladung erhalten, wird wohl aber noch kommen!


    Eine Fusion in Pforzheim ist meines Erachtens für die Stadt Pforzheim das beste!


    Nur muss sie Hand und Fuss haben! Und so wie ich das bisher mitbekommen habe ist das eindeutig nicht der Fall!
    Hier wird von Seiten der Stadt eine Fusion gewollt und gefördert, damit man seine nicht zu knappen Haushaltslöcher stopfen kann, indem man ein interessantes Industriegelände verscherbeln kann!Nebenbei bemerkt, auf diesem Grundstück wird nun seit fast 100 Jahren Fußball gespielt!
    Einer Fusion wird nur dann zugestimmt, wenn ich auch am nächsten tag noch in den Spiegel sehen kann und ein reines Gewissen mir und meinem Verein gegenüber habe!
    Und sollten sie mit der Drohung kommen, der FCP hätte in ein paar Jahren kein Stadion mehr, weil es von Seiten der Stadt gekündigt worden ist.


    Dazu sag ich nur: Lieber spiel ich im Arlinger auf dem Bolzplatz mit meinem Verein, als dass ich ihn verraten und verkaufen würde!

  • Zitat

    Original von Klutsch
    ich vermute der user "FCP-Schwabe" ist begeistert. :rofl2:


    Klutsch: kannst Du Gedanken lesen :D? :winke:
    Als ich heute abend die Einladung zur Vollversammlung daheim sah, habe ich erstmal das Schreiben angeschaut, 2-3mal durchgelesen, mir die Augenj gerieben, mich dann gefragt, ob der Restalkohol von letztem Samstagn noch anhält :lool:....und seitdem ein Dauergrinsen vor Freude.
    Seit heute müßte ich streng religiös sein, denn meine Gebete wurden erhört :papst:


    Ich denke, die Rivalität zwischen dem FCP und dem VFR ist auch eine Rivalität zwischen West- und Oststadt, oder?
    Ich selbst wohne bekanntlich nicht in Pforzheim, also kann ich das vielleicht ein wenig unemotionaler sehen, aber die Rivalität auch weniger beurteilen.


    Die Mitglieder beider Vereine haben bei dieser Abstimmung die Wahl, was sie in Zukunft wollen: höherklassigen Fußball in Pforzheim oder 2 Amateurvereine, die möglicherweise früher oder später in der Versenkung der niederen Klassen verschwinden. Denn der Pforzheimer Kurier hat ja schon vor 1-2 Wochen berichtet, dass es das FCP-Präsidium nicht schaffte, die Sponsoren-Einnahmen in eine solche Höhe zu steigern, wie es allein für die Oberliga schon nötig gewesen wäre.
    Also muss man bei dem Fusionsgedanken auch erwähnen, dass die Alternativen bereits erfolglos getestet wurden.


    Ich gebe GB natürlich insofern recht, dass die Fusion auch an Bedingungen geknüpft sein muss, und zwar weniger dem VFR gegenüber (bei denen sehe ich keine Probleme. Bei meinen bisherigen Holzhof-Besuchen habe ich überwiegend Menschen :jo: angetroffen).
    Die Stadt Pforzheim muss das zeigen, was ich schon lange von unserer lieben Oberbürgermeisterin fordere: vollkommene Unterstützung, damit Pforzheim sich endlich mal einen sportlichen Namen machen könnte. Aber ich glaube, da kann ich beruhigt sein, denn allein unser FCP-Präsidium hat in den letzten 2 Jahren gezeigt, was sie möglich machen können :rauf: Die lassen sich auf keinen Kuhhandel ein, bei dem sie über den Tisch gezogen würden.
    Außerdem schätze ich, dass der VFR einiges mehr Schulden hat als unser FCP. Also bräuchte der neue Verein sowieso ein gewisses "Startkapital"; was ja beim Geländeverkauf in Brötzingen nicht schwer sein dürfte.
    Und vielleicht bin ich ein Träumer, aber ich habe die Hoffnung, dass ein einzelner großer Sportverein in Pforzheim auch der Stadt gegenüber (die sich ebenbisher manchmal verdammt dämlich anstellte) ganz andere Trümpfe für die Zukunft in der Hand hätte.


    Einen kleinen Kritikpunkt habe ich, aber daran gewöhne ich mich vielleicht noch automatisch: ich finde den Fusionsnamen SV Pforzheim nicht wirklich prickelnd und recht einfallslos. Wenn die Fusion an sich beschlossen wäre, fände ich es persönlich besser, man macht sich über den neuen "Markennamen" etwas detailierter Gedanken.

  • Presseerklärung des Präsidiums des 1. FC Pforzheim und der Vorstandschaft des VFR Pforzheim


    Das Präsidium des 1. FC Pforzheim und die Vorstandschaft des VFR Pforzheim möchten einen gemeinsamen Weg vorschlagen in der Goldstadt hochklassigen Fußball in einem erstklassigen Ambiente zu präsentieren.


    Der Hintergrund für dieses Konzept ist die Tatsache, dass für eine erfolgreiche sportliche Zukunft auf einer gesicherten wirtschaftlichen Basis ein Zusammenschluss beider Vereine unumgänglich ist.


    Durch die Fusion des 1. FC Pforzheim und des VFR Pforzheim werden die Stärken beider Vereine im Jugend- und Seniorenbereich zusammengeführt und der Fußball in Pforzheim gezielt gestärkt.



    Konkret sollen hierbei junge Talente in den höchsten Spielklassen kompetent ausgebildet und an den semi-professionellen Spielbetrieb der Seniorenteams herangeführt werden.
    Der aktive Bereich wird durch ein Juniorteam mit dem Ziel Verbands-/Oberliga und eine Mannschaft im semi-professionellen Bereich mit dem Ziel Regionalliga/3. Liga repräsentiert.



    In den neuen Verein soll die Tradition des 1. FC Pforzheim und des VFR Pforzheim mit einfließen um eine Identifikationsebene für die Stadt Pforzheim, für die Wirtschaft der Goldstadt und nicht zuletzt für die Mitglieder der Ursprungsvereine darzustellen.


    ( Quelle: http://www.vfr-pforzheim.de/ )


    Nur der FCP! - Tradition seit 112 jahren

  • Hab keine Ahnung wie sich das verhält mit den FCPlern und den Rasslern... Falls das so sein sollte wie zwischen den Waldhofbuben und den Hewweln, dann werden da einige nicht davon begeistert sein.
    Andererseits ist der VfR ja für seine gute Jugendarbeit bekannt und der FCP bringt die Tradition mit.
    Evtl. ist es wirklich so, daß es die einzige Möglichkeit ist, sich in höhere Ligen zu spielen. Jeder der Vereine hat ja bereits seine Kompetenzen und Stärken. Vereint könnte das echt was werden.
    Aber fürs Erst bin ich baff :häh:

    Der Delta-Besitzer
    __________________
    [Oo]\____Y____/[oO]


    Nöttingen - wer's findet, findet's gut...!


    Wir sind die Ultras in Nöttingen! :lachen:
    Marathon... Wenn es einfach wäre, hieße es ja Fußball :frech:

  • Zitat

    Original von delta27
    Aber fürs Erste bin ich baff :häh:


    Das war ich auch :jo:, als ich gestern abend das Anschreiben in der Post sah: ich dachte eigentlich, dass das Thema derzeit nicht so aktuell ist. Vor 2 Jahren nach der Insolgvenz hatte ich eher damit gerechnet.


    Aber egal - ich bin wie schon gesagt, grundsätzlich dafür.
    Und am Rande unseres Spiels heute in Freiburg hat man auch schon das eine oder andere gehört, was da alles so spekuliert wird.


    Nun bin ich auch erstmal gespannt, was morgen die Presse hergibt. Es wird ja vor der Vollversammlung viel Werbung gemacht werden, damit bei der Abstimmung nichts schief geht.
    Und am 30.November werden wir sicher eine riesen Präsentation erleben, so dass ich danach vor Euphorie heimschweben kann :angel:


    @delta: deinen Vergleich mit der Mannheimer Szene finde ich passend. Da sieht man, was bei einer gescheiterten Fusion passieren kann: anstatt 1 Bundesligisten hat man 2 Oberligisten; dafür einen Hopp-Club, der mit einer Fusion verhindert werden hätte können, weil kein Interesse in der Bevölkerung da gewesen wäre.

  • nun will ich auch kurz was dazu sagen.


    Grundsätzlich sehe ich das so wie GB97 - Eine Fusion macht letztendlich mehr als Sinn.


    Ja ich könnte mich damit anfreunden in einem (wichtig) neuen Holzhofsatdion zu spielen.


    vieleicht lässt sich auch irgendwann die 110 Jahre Rivalität vergessen und ein miteinander erreichen.


    vieleicht schafft man es sogar das es mir nicht hochkommt wenn ich dran denke das es die Rassler sind mit denen man anbandelt.


    aber ich werde nie mit einem SV Pforzheim 1896 leben können!


    Der Schwabe hat recht dieser Name ist einfach nur Ideenlos.


    Letztendlich geschieht das was beide Vereine nicht wollen - man verliert seine Identität und eine über 100 Jahre - bei beiden Vereien - währende Tradition.


    Hat die FH Pforzheim den Marktwert des Vereinsnamens 1.FC Pforzheim mit über 2 Millionen Euro errechnet. Man ist bekannt von den Alpen bis nach England.


    man bleibt letztendlich der 1.Fusballclub in Pforzheim -


    deswegen ein zähes Ja zur Fussion - mit Bedingungen


    ein klares Nein zum SV Pforzheim!


    Trantor

    "Freunde oder Feinde - Dafür oder Dagegen - Liebt uns oder hasst uns aber lernt mit uns zu leben!"


  • Zitat

    Original von FCP-Schwabe
    ...
    @delta: deinen Vergleich mit der Mannheimer Szene finde ich passend. Da sieht man, was bei einer gescheiterten Fusion passieren kann: anstatt 1 Bundesligisten hat man 2 Oberligisten; dafür einen Hopp-Club, der mit einer Fusion verhindert werden hätte können, weil kein Interesse in der Bevölkerung da gewesen wäre.


    Bei uns ist eine Fusion undenkbar, zumindest für mich und viele andere beim SVW. Zwei Kranke machen noch lange keinen Gesunden. Einem Fusionsverein nach jeweils 100jähriger Eigenständigkeit und teilweise relativ harter Rivalität könnte ich nix abgewinnen. Aus diesem Verein würde ich austreten und die Spiele fänden ebenfalls ohne mich statt. Außerdem ist Mannheim und Umgebung groß genug für zwei höherklassige Vereine, das ist in PF vielleicht etwas anders.

  • Auch ich durfte mich gestern eines tollen Briefes mit vorläufiger Satzung erfreuen.
    Wirtschaftlich gesehen wäre die Fusion nix verkehrtes, aber wie GB97 schon ausführte ist das nicht alles.
    Auch wenn ich jedes Heimspiel die 500m zum Holzhof zu Fuß wackeln könnte , wäre es mir doch lieber auf einem Ground zu spielen, auf dem der Fußball seit über 100 Jahren gespielt wird.
    Zwar kann ich mit einem neuen Stadion leben, aber der Holzhof ist ein zu verhasstes Stadion, als dass ich mich dort heimisch fühlen könnte.
    Der zukünftige Name SV Pforzheim klingt mal nach gar nix und kann auch noch leicht mit einem anderen Verein verwechselt werden. -> SV Pforzheim 1969?:dreh: deren Nationalität hier mal keine Rolle spielen soll.
    Ein SV Holzhof Pforzheim 07 wäre doch besser, oder ???
    Da sollten doch keine Verwechslungen aufkommen :lool:
    Naja, Spass beiseite, auch wenn ich gestrige Vorschläge, wie Lokomotive, Eisern und United auch nicht schlecht fand.
    Der Vereinsname 1. FC Pforzheim 1896 steht für Leidenschaft, Tradition und Fußball und das sollte auch die nächsten 110 Jahre so bleiben.
    Ich werde am 30. da sein und mir die Fusionpläne der Vorstandschaft zu Gemüte führen.
    Ob man mich allerdings an diesem Abend davon überzeugen kann, wage ich zu bezweifeln.

    :velbert: Pro 1. FC Pforzheim 1896 :velbert:

  • also es gibt in Pforzheim sogar schon zwei Vereine die so heissen


    den Türkischen-SV Pforzheim


    und den Polizei-SV Pforzheim


    aber du hast vollkommen Recht


    Zitat

    Der Vereinsname 1. FC Pforzheim 1896 steht für Leidenschaft, Tradition und Fußball und das sollte auch die nächsten 110 Jahre so bleiben.


    meine Absolute Zustimmung


    Trantor



    :velbert: Pro 1.FC Pforzheim 1896:velbert:

    "Freunde oder Feinde - Dafür oder Dagegen - Liebt uns oder hasst uns aber lernt mit uns zu leben!"


    Einmal editiert, zuletzt von Trantor ()

  • Muss auch ganz ehrlich sagen, daß mir der "FCP" schon fehlen würde - so als Rivale. Und irgendwo würde ein Stück weit die Tradition mit flöten gehen. SV Pforzheim klingt irgendwie schon komisch.
    Allerdings wäre das auch nur eine Frage der Zeit und vor allem wäre es auch eine Frage des Erfolgs. Denn würde der neu gegründete SVP (uuuäääää - klingt das seltsam) von Anfang an "erfolgreich" spielen und sich innerhalb kürzerer Zeit (2-3 Jahre) in die Regionalliga etablieren, dann könnte man sich damit vermutlich besser anfreunden.
    Vom wirtschaftlichen Standpunkt aus, wäre es sicher kein Fehler, allerdings müssen die Sponsoren mitziehen. Denn wenn da der eine oder der andere (aus welchen Gründen auch immer) keine Lust hat den neuen SVP zu unterstützen, könnte es eng werden. Wobei ich annehmen würde, daß für einen Sponsor der geht, zwei neue hinzukommen :zwinkern:

    Der Delta-Besitzer
    __________________
    [Oo]\____Y____/[oO]


    Nöttingen - wer's findet, findet's gut...!


    Wir sind die Ultras in Nöttingen! :lachen:
    Marathon... Wenn es einfach wäre, hieße es ja Fußball :frech:

    Einmal editiert, zuletzt von delta27 ()

  • zweiteren hatte ich ja völlig vergessen.
    Auch wenns eigentlich lustig wäre, wenn manche Problemfans, egal von welchem Verein, sich bei der Anfahrt irren würden.

    :velbert: Pro 1. FC Pforzheim 1896 :velbert: