Uhlenhorster SC Paloma

  • USC Paloma – Niendorfer TSV 0:1 (0:0)


    USC Paloma: Dröge – Engl, Stendel, Steinrück (57. Osinski) – Savelsberg, Jovic (81. Kwame), Francke, Gottschalk (73. Sülün) – Richter – Akyol, Protzek


    Niendorfer TSV: Tholen – Dobirr, Westphal, Kocadal, Gehrke – Natusch (81. Yildirim), Hellmann, Semtner, Herbert (73. Weißner) – Yamrali – Jakobs (90. Pappoe)


    Tore: 0:1 Herbert (55., FE)


    Rote Karte: Stendel (54., USC Paloma, Notbremse)


    Schiedsrichter: Henkel (VfL Lohbrügge): Griff mit der Roten Karte stärker ins Spiel ein, als ratsam und richtig gewesen wäre.


    Beste Spieler: Dröge – Kocadal, Hellmann, Gehrke, Semtner


    Zuschauer: 200


  • Hüllmann bleibt Paloma-Coach


    Der USC Paloma, aktuell als Drittletzter auf einem Abstiegsplatz in der Oberliga Hamburg, setzt in der Trainerfrage auf Konstanz - hat aber zugleich auch ein teilweise neu strukturiertes Team rund um die Erste und Zweite Mannschaft aufgestellt. Die Zusammenarbeit mit den bisherigen Verantwortlichen Frank Hüllmann (44, Sportlicher Leiter) und Kai Rathke (36, Team-Manager) wird fortgesetzt...


    Quelle: Sport Nord

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

    Einmal editiert, zuletzt von Dionysus ()

  • Gute Bilder. Kompliment ! :jo:
    Aber darf die Oberliga Hamburg auf einem solchen Acker spielen ???
    In anderen Verbänden sind Rasen- oder zumindest Kunstrasenplätze vorgeschrieben.

  • Die Frage mit dem Platz habe ich mir auch gestellt. Dafür macht das Vereinsheim einen netten Eindruck.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Verletzungspech


    Im Freundschaftsspiel auf Kunstrasen zwischen den beiden Hamburg-Ligisten USC Paloma und SC Condor verletzten sich zwei Paloma-Spieler schwer. Nico Pfennigschmidt erlitt dabei einen Kreuzbandriss plus Meniskusschaden, er dürfte für mindestens ein halbes Jahr ausfallen. Andre Lohfeldt erlitt nach einem Zusammenprall Prellungen im Gesicht und verlor einen Zahn. Ersten Informationen zufolge ist aber nichts gebrochen, so dass er im Februar wieder ins Fußballgeschehen einsteigen kann.


    http://www.diefussballecke.de

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)


  • Quelle: hafo

  • Dem USC Paloma, der sich durch den Gewinn des Oddset-Pokals für den DFB-Pokal qualifizierte, wurde ein Erstligist zugelost: Die Palomaten, die als Vizemeister der Landesliga Hammonia in zwei Aufstiegsspielen gegen den FC Süderelbe noch den sofortigen Wiederaufstieg in die Oberliga Hamburg schaffen können, empfangen die TSG 1899 Hoffenheim. Vermutlich wird Paloma die Kraichgauer im Victoria-Stadion an der Hoheluft, wo gegen den Oberligisten SC Condor bereits der Oddset-Pokal gewonnen wurde, empfangen.


    http://www.sportnord.de/news/index.php?news_id=23959


  • http://www.sportnord.de/news/index.php?news_id=24344

  • Zitat


    In der vergangenen Bundesliga-Saison war die TSG Hoffenheim mit 70 Gegentreffern eine der Schießbuden der Liga – und im DFB-Pokal scheiterte man vor zwei Jahren in der 1. Runde sogar glatt mit 0:4 beim Berliner AK (Regionalliga). Aber davon konnte heute der USC Paloma (natürlich) nicht profitieren – im Gegenteil, die Kraichgauer drehten vor allem im ersten Abschnitt gnadenlos auf und gratulierten so ihrem Geburtstagskind Markus Gisdol auf der Trainerbank auf ganz besondere Weise zum 45. Geburtstag.


    Die in knallgelben Trikots spielenden Gäste hatten keinerlei Mühe mit der defensiven 5-4-1 Formation der Hausherren (Krausz:“Wir haben uns heute für die Fünferkette entschieden, sonst wären die Lücken hinten noch viel größer gewesen“). Schon nach gut einer Viertelstunde war die Spannung – so es sie denn überhaupt gab – raus. Tarik Elyounoussi nach einem schnell ausgeführten Freistoß und Ermin Bicakcic nach einer Ecke nutzten zwei Standards zu Toren, die Krausz mächtig ärgerten (siehe „Stimmen“). Und dann war da ja noch Sven „Schippo“ Schipplock. Der bewegliche Stürmer der Hoffenheimer filetierte die Tauben quasi im Alleingang. Mit fünf tollen Toren in 36 Minuten (17. bis 53.). „Er hatte eine gute Vorbereitung, er brennt“, meinte Gisdol nach dem Spiel. Fürwahr! Als er nach gut einer Stunde beim Stand von 8:0 ausgewechselt wurde, brachte es Stadionsprecher Sebastian Buhk auf den Punkt: „Gott sei Dank ist er draußen“.


    http://www.hafo.de/news/fullnews.php?id=5437

  • Carsten Gerdey, seit kurzem Liga-Manager beim Oberligisten USC Paloma, übermittelte in nachfolgender Pressemitteilung interessante Personalien:


    „Der USC Paloma freut sich in der Rückrunde die Neuzugänge Ahmed Osmanov (22, FC Elmshorn), Henrik Petersen (24, Osterbyer SV) und Emanuel Kwakye (18, Eintracht Norderstedt A-Junioren Regionalliga) an der Brucknerstraße begrüßen zu können. Ferner haben wir Einigung mit dem Spieler Mladen Tunjic
    (29, Halstenbek Rellingen) über einen sofortigen Wechsel zum USC
    erzielt, die Verhandlungen zwischen den Vereinen laufen bereits.


    http://www.sportnord.de/news/index.php?news_id=25492

  • USC Paloma – TuS Dassendorf 2:2 (0:0)
    Tore: 0:1 Strömer (53.), 1:1 Blunck (64.), 2:1 Bein (78.), 2:2 von Walsleben-Schied (83.)
    Zuschauer: 290


    Zitat

    Paloma bringt Dassendorf an den Rand einer Niederlage


    „Alle sagen, wir haben keine Chance – aber die wollen wir nutzen“, lächelte das USC-Trainerteam Steffen Harms und Mario „Harry“ Jurkschat eine Stunde vor dem Anpfiff. „Wir sind nicht nur hier, um die große Fußballkunst der Dassendorfer zu bestaunen, sondern werden ihnen einen großen Fight liefern“. Gesagt, getan!


    http://www.hafo.de/news/fullnews.php?id=6487

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • https://www.kicker.de/783195/a…hunger_zum_usc_paloma_mit


    Der USC Paloma Hamburg hat kurz vor Ablauf der Transferperiode einen neunmaligen Regionalligaspieler für die Offensive verpflichtet, der bereits in einem Testspiel seine Qualitäten unter Beweis gestellt hat. Offensivspieler sollen Tore schießen und Jassin Zabihi hat Tore geschossen. Und zwar schon für seinen neuen Klub USC Paloma, der am Montag die Verpflichtung des 21-jährigen Offensivspielers offiziell verkündete.