SV Marjoß 1966 e.V.

  • Meeeeeeeeeiiiissttterr!! :bengalo::schwarzgelb::schwarzgelb:


    4:1 Sieg gegen Verfolger Magdlos!
    Damit ist die Meisterschaft perfekt und der Aufstieg in die B-Liga wurde klar gemacht!


    Hier ein Spielbericht dazu:


    Das mit Spannung erwartete Duell der Spitzenmannschaften der C-Liga läuft von Beginn an gut für die Spessartkicker.
    Obwohl mit Viererkette und zwei tiefstehenden Sechser agierend, entwickelt Marjoß von Anfang an Druck nach vorne und zeigt den unbedingten Willen, das Spiel für sich zu entscheiden. In der ersten Viertelstunde spielt Magdlos ebenfalls gut nach vorne. Die Akteure bieten den rund 100 Zuschauern eine sehr ansehnliche C-Ligapartie. Die Anspannung ist beiden Mannschaften anzumerken. Nachdem einige lange Bälle aus der eigenen Hälfte ihr Ziel im Strafraum nicht erreichten, fand ein Zuspiel von Nico Zeber seinen Anspieler in Kevin Reuß, der sich schön gegen seinen Gegenspieler durchsetzen konnte und zum ersehnten 1:0 einnetzen konnte. Enthemmt vom erlösenden 1:0 spielte Marjoß weiter nach vorne, doch Madglos setzte sich zur Wehr. Nach einer halben Stunde wurde Marcel Diesterweg im Luftduell ungestüm von seinem Ggenspieler angegangen und Schiedsrichter Bernhard Depta, der das Spiel jederzeit unter Kontrolle hatte, entschied auf Elfmeter. Marcel Disterweg-mit Avancen zum Torschützenkönig- netzte sicher zum 2:0 ein. Um Anschluss zu halten, investierte Magdlos in Folge mehr und kam durch einen Freistoß, den Keeper Weiler gut zu parieren wusste und zwei Eckbälle vor das Heimgehäuse, zu einem Anschlusstreffer reichte es jedoch nicht. Die aggressive Spielweise der Gäste schüchterte die Hausherren nicht ein. Abermals war es Nico Zeber, der durch einen langen, präzisen Ball auf Christian Winkler das 3:0-Halbzeitergebnis einleitete.
    Zu Beginn der zweiten Halbzeit waren die Schwarz-gelben trotz der 3:0-Führung zum Unverständnis aller von der Rolle und machten die Gäste durch Unkonzentriertheiten stark. So war es eine nur eine Frage der Zeit, bis Magdlos zum 3:1-Anschlusstreffer kam. Marjoss konnte den Ball im eigenen Strafraum nicht sauber klären und der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter für Magdlos, der satt und unhaltbar eingenetzt wurde. Mitten in die Drangphase der Blau-weißen stellte Marjoß den alten Abstand wieder her, als Kevin Reuß einen Querpass auf Fabian Römer brachte, den dieser nur noch aus kurzer Distanz über die Linie zu drücken brauchte.
    Danach verflachte die Partie zusehends. Auf Seiten des SVM schlichen sich Abspielfehler ein, die dem Gegner zu Chancen verhalfen. Glücklicherweise schwanden die Kräfte des Gegners mit zunehmender Spielzeit und der Sieg schien nie tatsächlich gefährdet.
    Mit dem Dreier gegen den Konkurrenten ist dem SVM die Meisterschaft und damit der Aufstieg in die B-Liga gesichert.



    Hier alle Ergebnisse:
    Sterbfritz/Sannerz II - Herolz II 7:1
    Marborn II - Niederzell II 0:4
    Weichersbach II - Niederkalbach/Oberkalbach II 1:1
    Marjoß - Magdlos II 4:1


    1. SV Marjoß 23 +87 58
    2. SG Magdlos II 24 +47 52
    3. KSG Radmühl 22 +28 45
    4. SV Niederzell II 21 +27 42
    5. SG Marborn II 22 +16 42
    6. SG Grebenh./Bermuthsh. II 23 -14 34
    7. SG Bad Soden III 23 -13 29
    8. SV Herolz II 22 -18 28
    9. SG Nieder-/Oberkalbach II 23 -8 27
    10. TSV Weichersbach II 23 -42 24
    11. SG Altengronau/Jossa II 22 -10 19
    12. SG Vollmerz-Weiperz II 23 -40 16
    13. SG Sterbfritz/Sannerz II 23 -60 11

    „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“

  • Glückwunsch! Wie schätzt du die Chancen auf den Klassenerhalt ein oder ist sogar in der B-Liga noch mehr möglich?

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Also ich denke der Klassenerhalt sollte Pflicht sein!
    Und auch mehr als Realistisch :ja2:


    In wie weit mehr möglich ist wird man sehen,
    ich denke wir könnten eine ganz gute Rollte spielen!
    Von einem Durch marsch zu reden wäre wohl zu Arrogant.


    Dafür sind auch einfach zu viele Ambitionierte Teams dabei,
    die auch unbedingt aus der B-Liga raus wollen und in die A-Liga aufsteigen wollen!


    Aus der A-Liga kommt das Team von @Pama die neue Spielgemeinschaft Vollmerz/Weiperz.
    Die wollen bestimmt direkt den Wiederaufstieg anpeilen.


    Dann die Teams wo jetzt an der B-Liga oben stehen (noch die Chance auf den Aufstieg haben über die Relegation).
    Das wären Niederkalbach & Uttrichshausen. Zwei starke Mannschaften.


    Dann sind noch Mannschaften dabei die diese Saison enttäuscht haben, wo sicher nächste Saison Angreifen wollen und Aufsteigen wollen:
    Schlüchterner Löwen & Höf und Haid.


    Sind schon mal 5 Starke Teams die bestimmt Aufsteigen oder oben mitspielen werden oder wollen.
    Der Rest der Liga sind fast nur zweite Mannschaften. Zum Teil von KOL Teams.
    Oft unberechenbar. Wenn die Bock haben und mit ihrer zweiten in die A-Liga wollen, sicher auch 2-3 Starke Mannschaften dabei.


    Also wird sicher eine Interessante Liga mit einigen Ambitionierten Mannschaften!

    „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“

  • Danke :jaaa::prost2:

    „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“

  • Aufstieg??? Wir ? :D:D:D


    Nicht mal annähernd...Ziel ist einfach nicht nach unten durchgereicht zu werden. In Vollmerz bleibt fast kein Spieler da und in Weiperz ist auch nicht viel was übrig bleibt!


    Also wir verfolgen da ganz andere Ziele. Marjoß gehört für mich nächste Saison unter die Top 5


    Löwen werden auch eine gute Rolle spielen. Investieren jetzt ein wenig Geld, was ich für die B-Liga übertrieben finde...frage mich auch woher es kommt, da der Verein eigentlich immer aus Studenten bestand...

  • Haha na gut, dann ihr nicht :lol:


    Löwen feierten halt jetzt ihre Erfolge im Futsal.
    Das soll jetzt eben auch auf Fußball übertragen werden.
    Almin Agovic auch Trainer der Fußballer, dazu werden 3-4 sehr gute neue Spieler geholt.
    Die wollen Angreifen. Wobei wenn das 1-2 Jahre nichts wird werden die keinen Bock mehr haben und wieder abkacken.


    @Pama habe gelesen die A-Liga Relegation entfällt.
    Wieviel gehen aus der A-Liga jetzt runter?
    Und wieviele steigen jetzt aus der B-Liga auf ?

    „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“

  • Okay gut. Na ist ja sehr gut das jetzt auf jeden fall zwei Mannschaften aus der B-Liga hoch gehen.
    Eine Starke Mannschaft nächste Saison weniger...

    „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“

  • In der Wechselperiode tut sich auch was beim SVM:
    Leider verlässt mit Marco Jakob ein Spieler den SVM in Richtung SG Huttengrund, dafür konnte der Wechsel von Stefan Weismantel vom FC Burgjoß eingetütet werden. Wir sagen weiterhin viel Erfolg, Marco und willkommen zurück am Finkenrain, Stefan!

    „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“

  • Der Kreispokal für die neue Saison wurde Ausgelost:


    Die erste Runde im Überblick:
    Hohenzell/Bellings – Schlüchtern/Elm (4. Juli, 19 Uhr in Bellings)
    Mottgers/Schwarzenfels – Grebenhain/Bermutshain (12. Juli, 19.30 Uhr in Mottgers)
    Sterbfritz/Sannerz – Huttengrund (12. Juli, 19.30 Uhr in Sannerz)
    Höf und Haid – Uttrichshausen (4. Juli, 19.30 Uhr)
    Distelrasen – Herolz (9. Juli, 19 Uhr in Hintersteinau)
    Marborn – Bad Soden (14. Juli, 19 Uhr)
    Altengronau/Jossa – Kressenbach/Ulmbach (5. Juli, 19 Uhr in Jossa)
    Vollmerz/Weiperz – Steinau (12. Juli, 19.30 Uhr in Vollmerz)
    Nieder-Moos – Gundhelm/Hutten (12. Juli, 19.30 Uhr)
    Marjoß - Weichersbach (12. Juli, 19.30 Uhr)
    Freiensteinau – Freilos
    Radmühl – Freilos
    Niederzell – Freilos
    Schlüchterner Löwen – Freilos


    Achtelfinale:
    Radmühl - Freiensteinau (11. Juli, 19.30 Uhr)
    Schlüchterner Löwen – Freilos

    Viertelfinale:
    Schlüchterner Löwen


    Ich denke eine Schwere, aber nicht unmögliche Aufgabe.
    Im Pokal ist ja alles möglich, mit etwas Glück könnte also das Achtelfinale drin sein!
    Weichersbach ein Ambitionierter A-Ligist...

    „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“


  • Ich denke eine Schwere, aber nicht unmögliche Aufgabe.
    Im Pokal ist ja alles möglich, mit etwas Glück könnte also das Achtelfinale drin sein!
    Weichersbach ein Ambitionierter A-Ligist...

    Ihr seid ja auch durchaus ambitioniert, oder sehe ich das falsch?

    - "Gegen wen spielen wir denn am Sonntag?"
    - "Wir sind spielfrei"
    - "Gut. Das heißt wir verlieren nicht"

  • Ihr seid ja auch durchaus ambitioniert, oder sehe ich das falsch?

    Ja Ambitioniert sicher! Aber in einer anderen Liga.
    Sind gerade aus der C-Liga in die B-Liga aufgestiegen!
    Wollen in der B-Liga eine gute Rolle spielen...
    Da ist das schon eine Herausforderung!

    „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“

  • C-Liga Schlüchtern – Marjoß ist wieder zurück – Variable Offensive


    Nachdem der SV Marjoß in der vorvergangenen Saison den Spielbetrieb einstellen musste, ging der Club im abgelaufenen Jahr neu formiert an den Start. Am Ende stand die Meisterschaft in der Fußball-C-Liga Schlüchtern.

    Weiter lesen!
    Quelle: http://www.osthessen-zeitung.de

    „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“

  • In der 1.Runde im Kreispokal mussten wir uns leider mit 2:3 nach Verlängerung geschlagen geben!
    Schade da war mehr drin.
    Denke wir sind aber auf einem gutem Weg! Das wir bestens Vorbereitet in die Saison gehen können!


    Marjoß – Weichersbach 2:3 (1:1, 1:1) nach Verlängerung
    Tore: 1:0 Joachim Bohnert (12.), 1:1 Christian Steinmacher (14.), 1:2 Felix Bogner (93.), 2:2 Joachim Bohnert (102.), 2:3 Daniel Steinmacher (114.)
    Zuschauer: 120.
    Gelb-Rote Karte: Andreas Ruppert (Marjoß, 113.)
    Schiedsrichterin: Amra Cakovic (Schlüchtern)

    „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“

  • Marjoß – Weichersbach 2:3 (1:1, 1:1) nach Verlängerung
    Tore: 1:0 Joachim Bohnert (12.), 1:1 Christian Steinmacher (14.), 1:2 Felix Bogner (93.), 2:2 Joachim Bohnert (102.), 2:3 Daniel Steinmacher (114.)
    Zuschauer: 120.
    Gelb-Rote Karte: Andreas Ruppert (Marjoß, 113.)
    Schiedsrichterin: Amra Cakovic (Schlüchtern)

    Pokalfight am Finkenrain
    Am vergangenen Donnerstag musste sich der SVM in der ersten Runde des Krombacher Kreispokals dem TSV Weichersbach mit 2:3 nach Verlängerung geschlagen geben.
    Marjoß ging in der 12. Spielminute durch einen Freistoßtreffer von Joachim Bohnert aus gut und gerne 30 Metern mit 1:0 in Führung. Die Freude währte allerdings nur kurz, denn ein Weichersbacher Spieler wusste einen Lapsus auszunutzen und legte quer auf Christian Steinmacher, der aus 6 Metern keine Mühe hatte, den Ball im Tor unterzubringen.
    Im Anschluss kristallisierte sich immer mehr die spielerische Überlegenheit der Gäste heraus. So kam Weichersbach zu drei bis vier guten Gelegenheiten, die Schlussmann Daniel Weiler jedoch zu vereiteln wusste. Marjoß hielt jedoch kämpferisch gut dagegen und so ging es mit einem 1:1 in die Halbzeit Pause.
    Die Heimmannschaft stellte zur Halbzeit um, indem sie von einem 4-1-4-1 wieder auf das System mit Libero zurückgriff. Diese Umstellung machte sich deutlich bemerkbar, denn fortan hatte man mehr Zugriff im Mittelfeld und Weichersbach kam nur noch selten vor das Tor der Hausherren. Der SVM wiederum konnte sich jedoch auch nur wenige zwingende Torchancen herausspielen, sodass das Spiel in die Verlängerung ging.
    Diese begann mit einem Paukenschlag, als sich Felix Bogner in der 93. Spielminute mit einer Willensleistung durchtankte und den Ball an dem herauseilenden Daniel Weiler vorbei ins Tor bugsierte. Danach wollte der TSV das Spiel nur noch verwalten. Wiederum Joachim Bohnert wusste diesen Plan in der 102. Spielminute mit einem Kopfballtreffer zu vereiteln. In der zweiten Hälfte der Verlängerung ereignete sich nicht mehr allzu viel. Schließlich war es Daniel Steinmacher, der einen kurz ausgeführten Freistoß in der 114. Minute im Tor des SVM unterbrachte. Danach warf Marjoß noch einmal alles nach vorne. Etwas Zählbares konnte dabei jedoch nicht mehr herausspringen. Bemerkenswert war jedoch, dass die Marjoßer Zuschauer die kämpferische Leistung der Heimmannschaft zu schätzen wussten und diese nach Abpfiff mit Applaus würdigte.

    „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“

  • Am Wochenende startet die B-Liga Schlüchtern in die neue Saison!


    Einen kleinen Überblick über alles gibt es hier --> Die Ab- und Zugänge, die Kader, Trainer, Ziele und die Favoriten.


    Schauen wir uns mal an welche Teams als Favoriten genannt wurden:
    13 x SV Uttrichshausen
    4 x SG Rückers II
    3 x SG Vollmerz/Weiperz
    2 x SV Marjoß
    1 x SV Nieder-Moos
    1 x FSV Schlüchterner Löwen


    Und jetzt schauen wir mal welche Ziele die genannten Vereine haben:
    SV Uttrichshausen: Vorne mitspielen
    SG Rückers II: Platz vier bestätigen
    SG Vollmerz/Weiperz: Top sechs
    SV Marjoß: gesichertes Mittelfeld
    SV Nieder-Moos: Einstelliger Tabellenplatz
    FSV Schlüchterner Löwen: Top fünf


    Ansonsten sollte man wohl noch ein paar Vereine auf der Rechnung haben:


    SV Höf und Haid - Eigenes Saisonziel: Platz 4-7 (besser als letztes Jahr)
    SG Sterbfritz/Sannerz


    Und natürlich die ganzen zweiten Mannschaften, wo man nie wirklich weiß wo man dran ist.



    Der erste Spieltag:

    Freitag, 03.08.2018
    SG Gundhelm/Hutten II - SG Schlüchtern/Elm II

    Samstag, 04.08.2018
    SG Sterbfritz/Sannerz - FSV SLÜ Löwen
    SG Vollmerz/Weiperz - SG Magdlos II
    SG Rückers II - SG Distelrasen II


    Sonntag, 05.08.2018
    SG Huttengrund II - SV Nieder-Moos
    SG Freiensteinau II - SV Mittelkalbach II
    SV Uttrichshausen - SV Höf und Haid
    SV Marjoß - FV Steinau II


    @Pama wie schätzt du die Liga ein. Was denkst wer spielt ganz vorne mit ?
    Für euch eigentlich ein machbarer Auftakt. Gegen Magdlos solltet ihr mit einem Sieg starten!
    Sterbfritz gegen die Löwen auch Interessant.
    Und für den ganz großen Favoriten Uttrichshausen keine Leichte Aufgabe mit Höf und Haid.


    „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“

  • Kann die Liga noch nicht so einschätzen.


    Wir ja mit einer neuen Spielgemeinschaft. Von Vollmerz ist fast niemand mehr übrig geblieben..


    Auftakt ja ergebnistechnisch schon mal vergeigt, jetzt am Donnerstag das schwierige Spiel zuhause gegen Rückers..

  • Am Wochenende ging es also endlich wieder los!
    Wir als Aufsteiger starteten in das Abenteuer B-Liga!


    Hier erstmal alle Ergebnisse in der Übersicht:


    Gundhelm/Hutten II – Schlüchtern/Elm II 4:0 (0:0)
    Tore: 1:0 Fabian Schlemmer (59.), 2:0 Tobias Heil (66.), 3:0 Marco Blum (78.), 4:0 Tobias Heil (82.)
    Schiedsrichter: Christian Wolf (Neuhof)
    Zuschauer: 80.


    Sterbfritz/Sannerz - Schlüchterner Löwen 1:2 (1:0)
    Tore: 1:0 Philip Müller (12.), 1:1 Christian Freundlieb (48.), 1:2 Kevin Klein (75.)
    Schiedsrichter: Gerhard Kolb (Kefenrod)
    Zuschauer: 100.


    Vollmerz/Weiperz - Magdlos II 1:1 (1:0)
    Tore: 1:0 Andreas Jehn (35.), 1:1 Dominik Gaul (80.)
    Schiedsrichter: Hans Heinrich Klein (Seemental)
    Zuschauer: 80.


    Rückers II - Distelrasen II 3:2 (2:2)
    Tore: 0:1 Christian Hart (10.), 0:2 Paul Lotz (13.), 1:2 Cornelius Hüttl (15.), 2:2 Bastian Firle (43.), 3:2 Julius Schäfer (53.)
    Schiedsrichter: Wolfgang Möser (Lauterbach)
    Zuschauer: 100.


    Huttengrund II – Nieder-Moos 1:3 (1:2)
    Tore: 0:1 Peter Hildebrand (18.), 0:2 Martin Hämel (25.), 1:2 Faruk Koc (45.), 1:3 Nico Peppel (72.)
    Schiedsrichter: Uwe Kersten (Neuses)
    Zuschauer: 40.


    Freiensteinau II Mittelkalbach II 0:1 (0:1)
    Tor: 0:1 Nicolai Banach (33.)
    Schiedsrichter: Manfred Eckhardt (Nidda)
    Zuschauer: 50.


    Uttrichshausen - Höf und Haid 0:3 (0:2)
    Tore: 0:1 Lukas Kaufmann (9.), 0:2 Daniel Klug (27.), 0:3 Lukas Kaufmann (80.)
    Schiedsrichter: Horst Mück (Hünfeld)
    Zuschauer: 80.


    Marjoß - FV Steinau II 5:2 (3:1)
    Tore: 1:0 Andreas Ruppert (16.), 1:1 Daniel Pusch (18.), 2:1 Marcel Disterweg (24.), 3:1 Aaron Metzler (30.), 4:1 Marcel Diesterweg (67.), 5:1 Marcel Diesterweg (83.), 5:2 Niklas Hüsselbeck (88.)
    Schiedsrichter: Alex Sevowicz (Hanau)
    Zuschauer: 100.


    Die größte Überraschung wohl in Uttrichshausen. Der Top-Favorit auf den Meistertitel stolpert zum Auftakt und verliert mit 0:3 zuhause gegen Höf und Haid.
    Vollmerz/Weiperz kommt nicht über ein 1:1 hinaus.
    Wie @Pama sagte hätte man das Spiel 5:0 gewinnen müssen, vorne die besten Chancen nicht genutzt, hinten das unglückliche Gegentor. Nur 1:1.
    Ansonsten würde ich sagen keine Überraschungen...


    Wir gewinnen das erste Spiel mit 5:2 :fussiliebe::schwarzgelb:
    Super Start für uns also :positiv2:
    Diesteroy mit einem Dreierpack! :thumbup:


    Hier gibt es noch einen Spielbericht dazu:

    SV Marjoß – FV Steinau II 5:2 (3:1)
    Zum Saisonauftakt gastierte die Reserve des FV Steinau am Finkenrain, die vergangene Saison noch in der A-Liga antrat.
    Wer erwartete, dass Marjoß sich defensiv verschanzt und den Gegner erst einmal kommen ließ, hatte sich getäuscht. Der Neuling der B-Liga spielte von Minute eins an nach vorne und konnte bereits in den ersten Spielminute gefährich im Gästestrafraum auftauchen. Wirklich gefährlich wurde es aber zunächst im eigenen Strafraum, als ein indirekter Freistoß nach aufgenommenem Rückpass mit Mann und Maus verteidigt werden musste, was glücklicherweise gelang.
    Der erste Schock konnte schnell abgeschüttelt werden, als Spielertrainer Andreas Ruppert seine Elf in der 11. Spielminute in Führung brachte. Allerdings gleich Steinau nur 2 Minuten später zum 1:1 aus und es schien ein Spiel zu werden, in dem zwei Teams mit offenen Visieren antraten. Torreich wurde die Partie dann auch- mit mehr Zählbarem auf Seiten Marjoß. Der schönste Treffer des Tages gelang Mehrfachtorschütze Marcel Diesterweg, der zum 2:1 per Fallrückzieher à la Cristiano Ronaldo einnetzte. Noch vor der Halbzeit konnte Aaron Metzler nach einer Ecke auf 3:1 erhöhen.
    In Halbzeit zwei mussten die Teams den sommerlichen Temparaturen Tribut zollen und die Partie verlor an Fahrt. Marjoß erspielte sich einige gute Torchancen, jedoch hatte Steinau mit Sebastian Hämel wohl auch einen überdurchschnittlich guten B-Ligakeeper zwischen den Pfosten. Marcel Disterweg erzielte noch die Treffer zum 4:1 und 5:1, bevor Steinau mit einem letzten Aufbäumen noch einmal auf 5:2 verkürzte.
    Letztlich war Marjoß die bessere Mannschaft in einer eher mäßigen B-Ligapartie und hat mit dem Dreier einen guten Start in die neue Saison geschafft.
    Am kommenden Freitag ist der SVM zu Gast bei den Schlüchterner Löwen.

    „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“

  • Nach dem Erfolgreichen Start letzte Woche geht es mit einem Schweren Doppelspieltag weiter!
    Heute Abend Auswärts bei den Schlüchterner Löwen, die konnten Ihr erstes Spiel gewinnen.
    Am Sonntag bei der zweiten Mannschaft der SG Freiensteinau. Die haben 3 Punkte nach 2 Spielen.
    Also zwei schwere Auswärtsspiele, mal sehen was da so geht.
    Heute bei den Löwen wäre ein Punkegewinn ein Erfolg! :ja1:

    „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“