SV Hauswurz

  • Am Rande:


    Der jetzige Kapitän vom SV Hauswurz, Christian Schneider, verlässt den Verein im Sommer Richtung B-Liga. Er schließt sich seinem Heimatverein - dem SV Nieder-Moos - an.

    Da Flüchtet also schon der Erste :D
    Da werden wohl noch einige Spieler auf der Strecke bleiben, bei den ganzen Neuzugängen..

    „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“

  • Hauswurz dennoch weiter, berichtet User "Eimer".


    Hessenpokal 2019/20

    :thumbsup:
    Jetzt geht es im Kreispokal gegen Borussia Fulda!
    Gespielt wird nächste Woche Dienstag.

    „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“

  • In der Torgranate (dem Magazin zur Saison 18/19) gibt es extra eine Doppelseite für den SV Hauswurz.


    Man spricht von einem 3-Jahres-Plan. Erst soll es in die KOL gehen, dann auch weiter in die Gruppenliga!
    Vorbild ist der FSV Thalau, der vor 7 Jahren auch noch A-Liga gespielt hat, und zuletzt zweimal an der Tür zur Verbandsliga geklopft hat.


    Man geht offensiv mit dem Thema Aufstieg um. Der Trainer sagt: "Die Zielsetzung ist ganz klar der Aufstieg. Mit diesem Kader brauchen wir keine kleinen Brötchen backen."


    Es wird auch davon gesprochen das man keine zusammengewürfelte Söldner Truppe ist. Man trennte sich von Spielern die nicht ins Team gepasst haben, z.B. der Ex-Neuhofer Patrick Kalis. Die Hälfte vom Kader kommt immer noch aus Hauswurz.


    Man Spricht von einem tollen Umfeld in Hauswurz. Tolles Sportgelände mit Nagelneuem Vereinsheim. Die Fans und das Umfeld kann mitwachsen auf dem weg zur Kreisoberliga, und höher...


    Bin sehr gespannt wie die Geschichte weiter geht. Ganz klar, mit dem Kader muss man Aufsteigen!
    Spannend wird es sein, wenn es nicht läuft. Wie es dann weiter geht...

    „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“

  • Im Kreispokal konnte man gegen Borussia Fulda mit 2:1 gewinnen!
    Damit steht man nun im Achtelfinale!


    Hauswurz – Borussia Fulda 2:1 (1:0)
    Tore: 1:0 Besfort Tafolli (18.), 2:0 Besfort Tafolli (47.), 2:1 Peter Enders (60.)
    Zuschauer: 60.
    Hauswurz trifft im Achtelfinale auf Dipperz/Dirlos oder Eichenzell


    Allerdings Spielte man wohl nicht mit der Top-Elf.
    So spielte im Tor z.B. nicht André Ditzel.
    Auch Neuzugang Dennis Fischer vom FSV Thalau war nicht im Kader.
    Doppeltorschütze Besfort Tafolli kam von der SG Kerzell, auch Anton Balz spielte!


    Am Sonntag startet man in die A-Liga in die neue Saison!
    Erstes Auswärtsspiel bei der zweiten Mannschaft von Hosenfeld.
    Für die geht es nur um den Klassenerhalt.
    Das sollte also einen deutlichen Sieg werden für den SV Hauswurz!


    Hier zur Übersicht mal alle Kader & Ziele usw. --> Hier!

    „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“

  • 1.Spieltag - 1 Niederlage...
    Ohwe. Peinlich für die Stars aus Hauswurz... :kicher:


    Bei der Zweiten Mannschaft von der SG Hosenfeld/Stockhausen/Blankenau gab es eine 1:2 Niederlage.
    Der Siegtreffer für die 3er SG fiel in der letzten Spielminute...


    Diesmal waren aber wohl die meisten Top-Spieler dabei.
    u.a. Ditzel, Dennis Fischer, Hasanagic, Tafolli, Anton Balz alle dabei. Unglaublich eigentlich...

    „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“

  • Joa stimmt. Namen alleine nicht. Wobei die Namen ja jede Menge Erfahrung aus der Verbands & Gruppenliga mitbringen.
    Da sollte. Nein da darf sowas normal nicht passieren.
    Aber gut, erster Spieltag, nicht überbewerten.
    Dazu noch gegen diese Zweite Mannschaft, wo man auch nicht weiß was die für Verstärkungen von oben dabei hatten...

    „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“

  • ich war zwar noch nicht in Hauswurz,aber seit heute habe ich Hauswurz :positiv1:
    gleich in siebenfacher Ausfertigung in meinem Balkonkasten,die sind winterfest und mögen auch Sonne.
    auf das der Hauswurz wachsen und gedeihen möge.

    ich kannte wen
    der litt akut
    an Fußballwahn
    und Fußballwut
    (Joachim Ringelnatz)

  • Am zweiten Spieltag bekam der SVH die Punkte geschenkt.
    Gegner SV Großenlüder II sagte das Spiel ab.
    Wertung 3:0 für Hauswurz.

    „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“

  • Mal ein kleines Fazit zum Saison Auftakt vom "Großen" SV Hauswurz.
    Groß sind natürlich nur die Träume und Ziele im kleinen Dorf Hauswurz.


    Die Überheblichen Ziele lauteten Aufstieg, man Sprach von einem 3-Jahres Plan.
    In 3 Jahren über die KOL in die Gruppenliga.
    Man holte Spieler mit Hessenliga, Verbandsliga und Gruppenliga Erfahrung...
    ..natürlich alles nur weil die Bratwurst so gut schmeckt :lachen:


    Die Saison könnte man schon als kleine Katastrophe bisher bezeichnen.
    Platz 8. Aus 7 Spielen gab es nur 10 Punkte.
    3 Siege, 1 Unentschieden, 3 Niederlagen.
    9 Punkte Rückstand auf die Spitze...


    Ich weiß nicht woran es liegt. Mit dem Team müsste man viel mehr erreichen.
    Trainer Michael Koch ist am Montag zurück getreten.
    Ein Trainer der letzte Woche noch in der Gruppenliga Aktiv war übernimmt.
    Es kann ja nur besser werden!


    Überraschender Trainerwechsel in der Fußball-A-Liga Fulda-Lauterbach: Peter Link, bis zum Samstag Trainer des Gruppenligisten TSV Rothemann, übernimmt mit sofortiger Wirkung den SV Hauswurz, nachdem Trainer Michael Koch am Montagabend sein Amt niedergelegt hat, wie Vorsitzender Mario Klüh bestätigen kann.

    Weiter lesen!
    Quelle: http://www.osthessen-zeitung.de


    @Pama weißt du was da los ist?
    Wieso es nicht läuft ? :keineahnung2:

    „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“

  • Kann es sein das die Spieler die Liga nicht richtig annehmen und zu viel spielerisch lösen wollen und daher etwas die Laufbereitschaft fehlt um Ball und Gegner laufen zu lassen? Wenn dies gemacht wird müsste es doch mit der individuellen Qualität der Spieler reichen.

    "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
    Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)

  • Jetzt geht es doch etwas aufwärts!
    Nach der Niederlage in Bimbach gab es 3 Siege & 1 Unentschieden.


    In der Tabelle konnte man sich vor auf Platz 5 schieben:


    1. SG Hattenhof 13 +30 34
    2. SG Oberrode 13 +20 33
    3. TSV Ilbeshausen 13 +26 31
    4. Spvgg. Bimbach 12 +29 28
    5. SV Hauswurz 12 +8 20
    6. FSG Wartenberg/Salzsch 12 0 19
    7. TV Neuhof 13 -4 19
    8. FSV Pfordt 12 +3 19
    9. SG Grebenh./Bermuthsh. 14 +4 19
    10. SV Großenlüder II 14 -13 14
    11. SG Hosenf./Stockh/Blank II 12 -10 12
    12. SG Kleinlüder/Hainzell 13 -16 10
    13. SV Müs II 13 -22 9
    14. SG Schlitzerland II 13 -27 6
    15. SG Giesel 13 -28 4



    Die ersten 4 sind allerdings schon sehr weit weg.
    Da nochmal ran zu kommen wird schwer.
    Da muss man jetzt schon weiterhin alles gewinnen!


    In diesem Jahr hat man noch 4 Spiele, alles 4 sind Heimspiele! Alle 4 gegen zweite Mannschaften die in der Tabelle weit hinten stehen:
    Gegen: SV Müs II, SV Großenlüder II, SG Schlitzerland II, SG Hosenf./Stockh/Blank II.
    Das müssen 4 Siege sein!


    Vorne die Top 4 spielen in diesem Jahr noch gegeneinander und nehmen sich die Punkte gegenseitig weg.
    SG Oberrode vs. SG Hattenhof, SG Hattenhof vs. Spvgg. Bimbach, SG Oberrode vs. TSV Ilbeshausen

    „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“

  • Keine Kohle mehr :lol:
    Nach nur einem (sehr schlechten) Jahr.
    Alle auswärtigen Top Spieler sind wieder weg!
    Somit ist der Traum vom Durchmarsch bis in der Verbandsliga wieder vorbei :rofl:


    Mal ein blick auf die Abgänge:


    Abgänge: Andre Ditzel, Julian Sipf, Besfort Tafolli (alle TSV Rothemann), Florian Langner, Domenic Längsfeld (beide SV Concordia Welkers), Anton Balz (Spielertrainer SG Gundhelm/Hutten), Dennis Ruppel (SKG Gersfeld), Dennis Fischer (FSV Thalau), Daniel Nau (SG Kleinlüder/Hainzell), Daniel Lauer (Ende der Zweitspielgenehmigung), Joshua Jörges (SG Elters/Eckweisbach/Schwarzbach), Ozan Isik, Michael Koch (beide Ziel unbekannt), Edin Hasanagic (FV Steinau)


    Dem gegenüber stehen die Neuen:
    Zugänge: Marvin Schöppner (SG Schwalmtal), Michael Sippel (Zweitspielrecht), Daniel Eidmann, Simon Schäfer (beide reaktiviert)

    „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“

  • Mittlerweile steht man bei 9 Spielen - 9 Niederlagen... :weisse_flagge:


    Sieht übel aus...


    11. SG Marbach/Dietershan 7 -6 7
    12. FSV Germania Fulda 6 -9 6
    13. RSV Petersberg II 7 -12 6
    14. SG Eichenzell/Rothemann II 6 -17 6
    15. SV Hauswurz 9 -22 0

    „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“